Zeitschrift f¼r Naturforschung / B / 37 (1982) .1352 Notizen NOTIZEN Effiziente Synthese von l-Aryl-4-oxo
Zeitschrift f¼r Naturforschung / B / 37 (1982) .1352 Notizen NOTIZEN Effiziente Synthese von l-Aryl-4-oxo
Zeitschrift f¼r Naturforschung / B / 37 (1982) .1352 Notizen NOTIZEN Effiziente Synthese von l-Aryl-4-oxo

Zeitschrift f¼r Naturforschung / B / 37 (1982) .1352 Notizen NOTIZEN Effiziente Synthese von l-Aryl-4-oxo

  • View
    215

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Zeitschrift f¼r Naturforschung / B / 37 (1982) .1352 Notizen NOTIZEN Effiziente Synthese von...

  • 1352 Notizen

    NOTIZEN

    Effiziente Synthese von l-Aryl-4-oxo-azetidin-2-carbonsureethylester

    Efficient Synthesis of 1 -Aryl-4-oxo-azetidine-2-carboxylicacid-ethylesters

    Manfred Mhlbacher und Karl-Hans Ongania* Institut fr Organische und Pharmazeutische Chemie der Universitt Innsbruck, A-6020 Innrain 52 a

    Z. Naturforsch. 37 b, 1352-1354 (1982); eingegangen am 2. April 1982 Aryloximinoaceticacid-ethylester, 1 - Aryl - 3 -chloro - 4 -oxo -azet idine - 2 -carboxylicacid-ethylester, Chloroketene, Tri-n-butyltinhydride

    The dehalogenation of the 1-aryl-3-chloro-4-oxo-azetidine-2-carboxylicacid-ester (3a-(l) and (4a-d), which may be obtained by the addition of chloroketene to the aniles (2 a-d) leads to the title compounds in good yield.

    1 - Arvl-4 -oxo-azetidin-2-carbonsuren sind viel-seitig verwendbar [1]. Alle bisher beschriebenen Darstellungsmethoden [ld, 2, 3] fhren primr zu l-Aryl-4-oxo-azetidin-2.2-dicarbonsureestern, wel-che nach der blichen Methode - partielle Hydro-lyse, Decarboxylierung und Hydrolyse der daraus resultierenden 1 -Aryl-4-oxo-azetidin-2-carbonsure-ester - zu den gewnschten Carbonsuren abgebaut werden knnen. Die Ausbeute der gesamten Re-aktionsfolge ist dabei berwiegend durch den De-carboxylierungsschritt determiniert.

    Die Synthese von l-Aryl-4-oxo-azetidin-2-carbonsureethylestern ber l-Aryl-3-chlor-4-oxo-azetidin-2-carbonsureethylester erwies sich als effiziente Alternative.

    Die Aniline la-d reagieren mit Glyoxylsure-ethylester [4] in Benzol quantitativ zu den nilinen 2a-d, welche - ohne isoliert zu werden - mit Tri-ethylamin/Chloracetylchlorid zu den Diastereome-ren 3a-d (2-R, 3-R und 2-S, 3-S) und 4a-d (2-S, 3-R und 2-R, 3-S) weiter umgesetzt werden knnen. Das durch Filtration ber Silicagel vorgereinigte Re-aktionsgemisch wird mit Tri-w-butylzinnhydrid zu den l-Aryl-4-oxo-azetidin-2-carbonsureestern (5 a-d) dehalogeniert.

    Die stereochemische Produkt Verteilung der Sure-chlorid-Imin-Reaktion (2->3 und 4) wurde mittels iH-NMR-Spektroskopie bestimmt und 3 und 4

    * Sonderdruckanforderungen an Dr. K. H. Ongania. 0340-5087/82/1000-1352/$ 01.00/0

    durch Mitteldruckchromatographie getrennt. Die stereochemische Zuordnung erfolgt anhand der Kopplung der vicinalen Azetidinprotonen H-2 und H-3 im iH-NMR (Tab. I).

    NH-

    R1 R 2

    a H H

    b H OCH3

    c H OCH 2 P h

    d O C H 2 Ph O C H 2 P h

    N = C H C 0 2 C 2 H 5

    C I C O C H 2 C I

    CC 2 H 5 ) 3 N

    1 N . C 0 2 C 2 H 5

    r > / -

    C j C , / C 0 2 C 2 H 5 Bu 3 Sn H

    V j u T "

    o' XI

    3 ( R . R / S S )

    4(R.S/s R)

    ^ c o 2 c 2 H 5

    Tab. I. iH-NMR der Azetidinprotonen in 3 und 4 und Diastereomerenverhltnis. Lsungsmittel: d6-Aceton,* DCCI3.

    3 4 H-2 d H-3 J 2t 3 d H-2 (5 H-3 Jzt 3 3/4

    a 5,21 5,54 6 Hz 4,86 5,34 2 Hz 4/1 b 4,96* 5,10* 6 Hz 4,83 5,14 2 Hz 4/1 c 5,33 5,46 6 Hz 4.80 5.30 2 Hz 4/1 d 5,20 5.36 6 Hz 4,66* 4,93 2 Hz 1/4

    Experimenteller Teil Die Schmp. wurden mit einem Kofler-Schmelz-

    punktmikroskop der Fa. Reichert bestimmt. IR-Spektren Beckmann Acculab 2. iH-NMR-Spektren: Jeol JMN-PMX 60. TMS als innerer Standard, in ppm. Massenspektrum: MAT 44/S.

    Anile (2 a-d) 12,2 g (0,1 mol) wasserfreier Glyoxylsureethyl-

    ester [4] werden in 100 ml abs. Benzol gelst, mit

  • Notizen 1353

    0,1 mol 1 gelst in 100 ml abs. Benzol versetzt und bis zum quantitativen Umsatz (ca. 2 h) gekocht. Das entstehende Wasser wird mittels eines Wasser-abscheiders abgetrennt. Nach beendeter Reaktion werden 5 ml der gelben Lsung im Vak. zur Trok-kene eingedampft und die klaren gelben le mittels IR und iH-NMR-Spektroskopie identifiziert. Die benzolische Lsung der Anile 2a-d wird direkt fr weitere Umstze verwendet.

    2-Phenylimino-essigsureethylester (2a) IR (CC14): 1745 und 1718 (CO), 1625 cm-i (C=N).

    iH-NMR (CCI4): = 1.28 (t, 3H, CH3CH0O). 4.23 (qu, 2H. OCH2CH3). 7,13-7,33 (m. 5H, Aromaten), 7,71 (s, IH. CHN).

    2- (2-Methoxyphenylimino)-essigsureethylester (2b) IR (CCU): 1754 und 1720 (CO), 1630 cm-i (C=N).

    iH-NMR (CCI4): d = 1,23 (t. 3H. CH3CH20), 3.71 (s, 3H. OCH3). 4,22 (qu, 2H,OCH2CH3), 6,67-7,2 (m, 4H, Aromaten), 7,87 (s, IH, CHN).

    2-(2-Benzyloxyphenylimino)-essigsureethylester (2c) IR (CCU): 1754 und 1720 (CO). 1630cm-1 (C=N) .

    iH-NMR (CCI4):

  • 1354 Notizen

    IR (CC14): 1780 (CO Lactam), 1745 cm~i (CO Ester).

    iH-NMR (d6-Aceton): 3 = 2 Hz), 5,14 (d, IH, H-3, J3>2 -2 Hz). 6.9-7,1 (m, 3H, Aromaten H-3, H-4, H-5), 7,8-8,0 (m, IH. Aromat H-6).

    MS: m/e (rel. Int, %) = 285(3.3), 283(9.6), 149 (100), 134(26,2), 120(28,9), 106(8), 77(14,6), 51(12.7).

    2R, 3R/2S, 3S 1-(2-Benzyloxyphenyl)-3-chlor-4-oxo-azetidin-2-carbonsureethylester (3e)

    C19H18CINO4 (359.81) Ber. C 63,43 H 5,04 N 3,89 Cl 9.85, Gef. C 63,53 H 5,09 N 3,95 Cl 9,82.

    IR (CCU): 1780 (CO Lactam), 1760 und 1740 cm-i (CO Ester).

    XH-NMR (de-Aceton):