Click here to load reader

Oasen der Stille -- Frankfurt beruhigt

  • View
    0

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Oasen der Stille -- Frankfurt beruhigt

1 – Evangelische Akademie (Eröffnung) I 2 – Oase Büro I 3 – Oase Hauptfriedhof
4 – Oase Haus der Stille I 5 – Oase Heilig Kreuz I 6 – Oase Natur I 7 – Oase Tibethaus
8 – Oase Zentralbibliothek I 9 – Weidenlabyrinth
1
8
7
2
6
3
49
5
16 .-- 1 8
. S e p
b e r
Bethmannpark
16. – 18. September, 16. – 18. Oktober und 16. – 19. November 2017
Nach fünf erfolgreichen Jahren der „Woche der Stille“ laden wir Sie in diesem Jahr ein, die Frank- furter „Oasen der Stille“ mit uns zu entdecken.
Im Lärm und der Hektik der Großstadt brauchen wir alle hin und wieder auch Entspannungsorte und Ruhe-Inseln. Zu finden sind sie draußen in der Natur, im Weidenlabyrinth oder dem Bethmannpark, zwischen den Büchern der Zentralbibliothek, neben den Gräbern des Hauptfriedhofs, auf den Wellen des Mains und vielleicht sogar auch zwischen den Büros im Frankfurter Gesundheitsamt.
Einige „Oasen-Partner“ wie das (neue) Tibethaus, Heilig Kreuz-Zentrum für christliche Meditation und Spiritualität und das Haus der Stille am Frankfurter Diakonissenhaus haben sogar eigene Stille-Oasen in der Zeit zwischen September und November für Sie eingerichtet.
Lassen Sie sich überraschen, kommen Sie mit, und machen Sie Ihre ganz eigenen Entdeckungen auf der Reise zu mehr Ruhe, Kraft und Gelassenheit im oft viel zu hektischen Großstadt-Dschungel. Sie sind herzlich eingeladen zu den Oasen der Stille – Frankfurt beruhigt 2017!
Besuchen Sie uns auch auf www.oasenderstille.de
In der Regel können die Veranstaltungen ohne Anmeldung und kostenfrei besucht werden. Bei einigen ist eine Anmeldung erforderlich und ggf. ein geringer Teilnahmebeitrag.
Oasen der Stille – Frankfurt beruhigt
Liebe Freundinnen und Freunde der Stille, sehr geehrte Damen und Herren,
wir freuen uns Sie mit dieser Broschüre zu „Oasen der Stille“ in Frankfurt am Main für den Zeitraum von Mitte September bis Mitte November einladen zu können.
Gemeinsam mit dem Gesundheitsamt der Stadt Frankfurt am Main und vielen Kooperationspartnern haben wir uns nach fünf erfolgreichen Jahren „Woche der Stille“ im Jahr 2017 zu diesem neuen Format entschieden. Sie finden sicherlich eine interessante Veranstaltung und können dabei Krafträume der Stille und der Alltagsreflexion in unserer Stadt entdecken.
Haben Sie Mut zur Stille und zur Kontemplation, mitten in ihrem Alltag und mitten in der Stadt. In religiösen Traditio- nen wissen wir: Durch Stille und Kontemplation wird unser Leben reicher und tiefer, gegründet wie ein Baum an den Wasserflächen.
Ich bedanke mich bei allen Mitwirkenden der Veranstal- tungsangebote und wünsche Ihnen die die kraftvolle und heilende Erfahrung der Stille.
Pfarrer Jürgen Mattis Leiter des Fachbereich Beratung, Bildung Jugend im Evangelischen Regionalverband Frankfurt am Main.
Liebe Frankfurterinnen und Frankfurter,
quirlige Großstadt, Hochhausschluchten und dem gegenüber Oasen der Stille, ist das nicht ein Widerspruch? Keineswegs, denn wie das sehr gut zusammen passen kann, zeigen Ihnen der Evangelische Regionalverband und das Gesundheitsamt gemeinsam mit vielen engagierten Kooperationspartnern. Von September bis November sind Sie eingeladen, Entspan- nung und Regeneration in verschiedenen Frankfurter Oasen der Stille zu entdecken und zu genießen.
Die Palette ist vielseitig und manche Oasen, wie etwa das Weidenlabyrinth am Alten Flugplatz Bonames, erfordern eine längere Anreise. Doch der Weg lohnt sich. Seit jeher dient uns die Natur als Kraftquelle und kann helfen, inneren Ausgleich für Hektik und Stress zu finden.
Auch an den Arbeitsplatz wurde gedacht, denn hier nehmen die zu bewältigenden Aufgaben und der Zeitdruck für viele Menschen immer mehr zu. Umso wichtiger sind Innehalten und Erholungspausen. Wie man das auch im eigenen Büro schafft, erfahren Sie im Gesundheitsamt mit praktischen Übungen bei der Veranstaltung „Achtsamkeit am Arbeitsplatz“.
Das waren nur einige Beispiele aus dem gelungenen Programm, bitte lassen Sie sich auch durch die anderen Angebote in unserer Broschüre zum Mitmachen inspirieren.
Ich wünsche Ihnen viele schöne Erlebnisse dabei und würde mich freuen, Sie bei der Eröffnungsveranstaltung am 16. September in der Evangelischen Akademie begrüßen zu können.
Stefan Majer Dezernent für Personal und Gesundheit der Stadt Frankfurt am Main
Samstag, 16.9.17
13 – 17 UHR MEDITATION UND BOGENSCHIESSEN Oase Heilig Kreuz
Montag, 18.9.17
13 UHR STILLE-MEDITATION: ZUR RUHE KOMMEN IM TRUBEL Oase Natur
15 UHR ACHTSAMKEIT AM ARBEITSPLATZ Oase Büro
18 UHR AUF DEN SPUREN VON STILLE UND SCHWEIGEN Oase Heilig Kreuz
18 / 19 / 20 / 21 UHR 4x SILENT SHIPPING MIT GABY Oase Natur
Montag, 16.10.17
Dienstag, 17.10.17
12 – 13 UHR ZUR RUHE KOMMEN AM MITTAG Oase Tibethaus
13.15 – 13.30 UHR ATEMPAUSE – EIN SPIRITUELLER IMPULS Oase Bahnhofsmission
Mittwoch, 18.10.17
12 – 13 UHR ZUR RUHE KOMMEN AM MITTAG Oase Tibethaus
13.15 – 13.30 UHR ATEMPAUSE – EIN SPIRITUELLER IMPULS Oase Bahnhofsmission
20 UHR DER HIMMEL KOMMT ZUR ERDE – EINE VIGIL Oase Haus der Stille
Sonntag, 17.9.17
11 – 13 UHR WEIDENLABYRINTH – AUF LEISEN PFADEN IN DIE EIGENE MITTE Oase Natur
14 – 15:30 UHR ERDE, FEUER, WASSER, LUFT – EIN MEDITATIONS- RUNDGANG Oase Hauptfriedhof
September 2017 Oktober 2017
Donnerstag, 16.11.17
16 – 18 UHR HERZENSRUHE – EINFÜHRUNG IN DIE MEDITATION Oase Haus der Stille
Freitag, 17.11.17
15 UHR LIEBE DEIN LEBEN UND NICHT DEINEN JOB Oase Büro
19 – 21:30 UHR EINFÜHRUNG IN DIE ZEN-MEDITATION Oase Heilig Kreuz
Samstag, 18.11.17
18 UHR LESUNG – „WAS MÜSSTE LUTHER HEUTE SAGEN?“ Oase Zentralbibliothek
Sonntag, 19.11.17
November 2017
Der Weg zu allem Grossen geht durch die Stille.
Samstag, 16.9.17 I 15 Uhr
Im Panoramasaal der Evangelischen Akademie direkt am Römerberg wollen wir gemeinsam die Oasen der Stille 2017 eröffnen.
Nach offizieller Begrüßung durch Oberkirchenrat Jürgen Mattis und Stadtrat Stefan Majer erwarten die Konzertbesucher mit Caroline Jahns (Sopran) und Heike Matthiesen (Gitarre) erstklassige und mehrfach ausgezeichnete Musiker, die ein intimes Repertoire geistlicher und klassischer Arien interpretieren.
Caroline Jahns begeistert als Sopranistin die Liebhaber des klassischen Liedes mit feinfühliger Interpretation und wohlklingendem Charme. Begleitet werden die Lieder von der Gitarristin Heike Matthiesen. Sie gehört zu den führenden deutschen Gitarristen. Beide Künstlerinnen geben zahlreiche Konzerte im In- und Ausland.
Mit: Caroline Jahns, Sopranistin, Heike Matthiesen, Gitarristin Ort: Panoramasaal, Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9 RMV: U-Bahn/Tram Dom/Römer
Eröffnung
Oben: Caroline Jahns und Heike Matthiesen Unten: Evangelische Akademie Linke Seite: © Harald Fester
Die Bahnhofsmission Frankfurt packt dort an, wo es nötig ist – schnell, unbürokratisch und gratis. Wer die Räumlichkeiten der Bahnhofsmission im Frankfurter Hauptbahnhof am Gleis 1 betritt, den empfangen freundliche Mitarbeiter, die Hilfesuchen- den mit kompetentem Rat zur Seite stehen. Eine Anlaufstelle für alle, die Hilfe brauchen, sich aus- ruhen und Kraft schöpfen oder auch beten möchten. Jenseits von eiligen Schritten und Stimmengewirr wirkt die Bahnhofsmission auch als Kirche im Haupt- bahnhof. Ab und zu gibt es Andachten und seel- sorgerische Gespräche. Im Raum der Stille kann die Seele bei Meditation und Musik Atem schöpfen.
„Immer wenn das Leben aus der Spur gerät und die Menschen am und um den Bahnhof in Situatio- nen kommen, die sie allein nicht mehr bewältigen können, sind wir der richtige Ort und Ansprech- partner“, bringt es Diakon Carsten Baumann, der Leiter der Bahnhofsmission, auf den Punkt. Manchen genügt dabei schon ein kurzer Aufenthalt zur Erholung im Trubel, anderen ebnen die Fachleute der Bahnhofsmission einen Weg in die Frankfurter Hilfesysteme. Als ökumenische Einrichtung wird die Bahnhofsmission vom Caritas Verband Frank- furt e.V. und dem Diakonischen Werk für Frankfurt gemeinsam getragen.
Oase Bahnhofsmission
Veranstaltungen im Rahmen der OASEN DER STILLE
Montag, 16.10.17 I 13.15 – 13.30 UHR ATEMPAUSE – EIN SPIRITUELLER IMPULS Atempause – ein spiritueller Impuls Andacht zur Stille
Dienstag, 17.10.17 I 13.15 – 13.30 UHR ATEMPAUSE – EIN SPIRITUELLER IMPULS Atempause – ein spiritueller Impuls Andacht zur Stille
Mittwoch, 18.10.17 I 13.15 – 13.30 UHR ATEMPAUSE – EIN SPIRITUELLER IMPULS Atempause – ein spiritueller Impuls Andacht zur Stille
Ort für alle drei Termine: Bahnhofsmission, Gleis 1, Frankfurt Hauptbahnhof RMV: U-/S-Bahn/Tram/Bus Hauptbahnhof
Raum der Stille in der Bahnhofsmission
Achtsamkeit, Ruhe, Entspannung und Arbeitsalltag, das passt eigentlich nicht zusammen. Im Gegenteil, nehmen nicht die Belastungen, Stress und Hektik in allen Bereichen am Arbeitsplatz immer weiter zu?
Häufig müssen mehr Aufgaben in immer kürzerer Zeit erledigt werden. Darunter leidet das allgemei- ne Arbeitsklima und unter Umständen auch die Gesundheit, was bis hin zum Burnout führen kann. Hier gilt es vorzubeugen! Dabei können bereits gut erprobte Praxis-Rezepte helfen, um mit Achtsam- keit, Innehalten und kleinen Pausen unsere Büros auch in hektischen Zeiten für einige Momente in „Erholungsoasen“ zu verwandeln. Vielleicht gilt es dafür auch nur Frank Behrendts Tipps zu beher- zigen, wenn er vorschlägt „Liebe dein Leben und nicht deinen Job“. Wir lassen uns überraschen!
Oase Büro
© Thorsten Willig
Veranstaltungen im Rahmen der OASEN DER STILLE
Montag, 18.9.17 I 15 UHR ACHTSAMKEIT AM ARBEITSPLATZ
Wie lässt sich auch bei der Arbeit Ruhe und Gelassenheit finden? Können wir durch Achtsam- keit unseren Büroalltag verändern?
Dr. Ulrich Ott ist Diplom-Psychologe und leitet am Bender Institute of Neuroimaging der Univer- sität Gießen die Arbeitsgruppe „Veränderte Bewusstseinszustände – Meditationsforschung“. In seinem Vortrag gibt er einen Überblick über die Wirkungen von Achtsamkeit auf das Gehirn und die Gesundheit. Anhand kurzer praktischer Übungen lernen die Zuhörer Techniken kennen, um Achtsam- keit auch am Arbeitsplatz zu kultivieren.
Mit: Dr. Ulrich Ott Ort: Auditorium Gesundheitsamt, Breite Gasse 28 RMV: U-/S-Bahn/Tram/Bus Konstablerwache
Ulrich-Ott © annavoelske.com
Ovid, antiker römischer DIchter, * 43 v.Chr., † 17 n. Chr.
Freitag, 17.11.17 I 15 UHR LIEBE DEIN LEBEN UND NICHT DEINEN JOB Mit der richtigen Haltung das (Arbeits)Leben entspannter gestalten
„Guru der Gelassenheit“ oder „Lord des Loslassens“ nennen die Medien Frank Behrendt, seit er mit seinen erfrischenden 10 Thesen und dem darauf aufbauenden Bestseller „Liebe dein Leben und NICHT deinen Job“ für Furore gesorgt hat. Erleben Sie den Mann, der immer gute Laune hat und in einem Büro arbeitet, das wie ein Spielzimmer aussieht. Sein Lieblingswort im Alltag ist „NEIN“, weil er dadurch „JA“ zum Leben sagt. Sein eigener Weg ist eine Aufforderung für jeden, ab sofort Dinge in seinem persönlichen Umfeld anders zu machen. Frank Behrendt bietet „das Heilmittel für alle, die im Beruf brennen, aber nicht verbren- nen wollen.“ (Allgemeine Zeitung, Mainz). Mit: Frank Behrendt Moderation: Sylvia Kuck, Redakteurin beim Hessischen Rundfunk Ort: Auditorium Gesundheitsamt, Breite Gasse 28 RMV: U-/S-Bahn/Tram/Bus Konstablerwache
Frank Behrendt
Das Matchboxauto von damals auf dem Schreibtisch lasst einen jede noch so langweilige Telefonkonferenz spielerisch uberstehen.
Frank Behrendt
Der Frankfurter Hauptfriedhof ist ein Ort der Erinnerung an liebe Verstorbene, aber auch an Orte der Stille und der Einkehr im hektischen Getriebe der Zeit: eine Kerze am Grab der Mutter oder des Vaters entzünden, eine Blume in eine Vase stecken, verweilen, erinnern, trauern, dankbar sein, dafür bietet er genauso Zeit und Raum wie für das ganz persönliche Innehalten und die Entdeckung von Achtsamkeit.
Oase Hauptfriedhof
© Harald Fester
Der Zweck ist, im Moment zu sein -- und jeden Schritt, den du machst, zu geniessen.
Thich Nhat Hanh, vietnamesischer buddhistscher Mönch, Schriftsteller und Lyriker * 1926
Veranstaltungen im Rahmen der OASEN DER STILLE
Sonntag 17.9.17 I 14 – 15.30 UHR ERDE, FEUER, WASSER, LUFT
Ein Meditationsrundgang auf dem Hauptfriedhof Gemeinsam auf dem Weg sein bei einem Medita- tionsrundweg auf dem Frankfurter Hauptfriedhof. Zeiten der Stille, des Gehens und des Körpergebets wechseln sich ab, so dass wir durch Achtsamkeit für Körper und Bewegung ganz in der Gegenwart ankommen.
Verschiedene Pilgerwegstationen laden uns zum Innehalten ein. Ausgewählte Texte und Lieder unterstützen die Zentrierung in Geist, Körper und Seele (Sonnengesang, Franz von Assisi, Thich Nhat Hanh u. a.).
Besondere Achtsamkeit gilt dabei den Elementen, der Natur, die uns umgibt, der Vergänglichkeit und unserem eigenen Lebensweg.
Das Gehen ist hauptsächlich im Schweigen.
Mit: Magdalene Lucas Ort: Treffpunkt am Haupteingang des Hauptfriedhofs, Eckenheimer Landstraße 194 RMV: U5 Hauptfriedhof
Magdalene Lucas
Mit Blick auf die Skyline der City ist das Frankfurter Diakonissenhaus eine Oase der Ruhe mitten in der Stadt. Die Jugendstilvilla der Rose-Livingston- Stiftung, die Kirche und der Garten sind einladende Orte. Einzelne und Gruppen finden hier einen gast- lichen Ort, der zum Verweilen einlädt.
Die Gemeinschaft der Diakonissenschwestern- schaft prägt das Geistliche Leben an diesem Ort. Morgen-, Mittags- und Abendgebet sind der Herzschlag des Tages.
Die Angebote des Hauses der Stille geben Impulse für eine tragfähige Spiritualität im Alltag und können helfen, eine spirituelle Lebenskultur zu erfahren, zu erproben und zu bedenken.
Oase Haus der Stille Frankfurter Diakonissenhaus
Haus der Stille
Veranstaltungen im Rahmen der OASEN DER STILLE
Mittwoch, 18.10.17 I 20 – 22 Uhr „DER HIMMEL KOMMT ZUR ERDE“ – EINE VIGIL
Die Vigil, eine abendliche Form des Stunden- gebetes, ein meditativer Gottesdienst in Dunkel und Licht, mit Lesungen, Gesängen und Musik, Klang und Stille, eröffnet Räume zum Lauschen und Schauen, Singen und Schweigen.
Mit: Johannes Sell, Pfarrer, Kontemplationslehrer Ort: Haus der Stille, Andachtsraum im Frankfurter Diakonissenhaus, Cronstettenstraße 61 RMV: U-Bahn Holzhausenstrasse
Donnerstag, 16.11.17 I 16 – 18 Uhr „HERZENSRUHE“ – EINFÜHRUNG IN DIE MEDITATION
In der Kontemplation, im Meditieren, im Schweigen, versuchen wir das Viele, das uns umtreibt, zur Ruhe kommen zu lassen. Übungen zur Körperwahrneh- mung unterstützen das Meditieren im stillen Sitzen und Gehen.
Mit: Johannes Sell, Pfarrer, Kontemplationslehrer Ort: Frankfurter Diakonissenhaus, Meditationsraum, Cronstettenstraße 57 (Seiteneingang rechts) RMV: U-Bahn Holzhausenstrasse
Anmeldung bis Dienstag, 14.11.2017 E-Mail: [email protected], oder [email protected]
Pfarrer Johannes Sell
Als geistliches Zentrum des Bistums Limburg für die katholische Stadtkirche Frankfurt am Main ist Heilig Kreuz offen für Menschen verschiedener Konfessionen, Weltanschauungen und Kulturen.
Es bietet Räume und Zeiten für Menschen, die Sehnsucht nach Stille spüren, nach Gottes Gegen- wart auch jenseits von Worten suchen, ihr Leben in Familie, Beruf und Gesellschaft spirituell ausrich- ten möchten, Gebet und Liturgie in meditativer Gestaltung lieben, Interesse an geistlicher Musik, Literatur und Bildung haben oder geistliche Beglei- tung im Gespräch wünschen.
Oase Heilig Kreuz Zentrum für christliche Meditation und Spiritualität
Heilig Kreuz-Zentrum für christliche Meditation und Spiritualität
Veranstaltungen im Rahmen der OASEN DER STILLE
Samstag, 16.9.17 I 13 – 17 UHR MEDITATION UND BOGENSCHIESSEN
Impuls – Sitzen in der Stille / Schweigemeditation – meditatives Bogenschießen. Sportbögen und weiteres Material werden zur Verfügung gestellt. Bitte Socken für die Krypta und der Witterung angepasste Kleidung für das Bogenschießen im Freien mitbringen.
Mit: Dr. Alexander Ullrich, Kristina Wolf MMS Kosten: Ermäßigte Teilnahmegebühr im Rahmen der Oasen der Stille: 7 € Ort: Krypta und Außenfläche, Kettelerallee 45, 60385 Frankfurt am Main RMV: U7 Eissporthalle/Festplatz, Ausgang „Kettelerallee“ (2 Minuten Fußweg) Tram 14 Ernst-May-Platz, (1 Minute Fußweg)
Anmeldung bis Freitag, 8.9.2017 Infos bei Heilig Kreuz-Zentrum für christliche Meditation und Spiritualität Kettelerallee 45, 60385 Frankfurt am Main Tel.: 069 / 94 54 84 98 - 0 E-Mail: [email protected] Die Teilnehmerzahl ist auf 16 begrenzt.
Montag, 18.9.17 I 18 UHR AUF DEN SPUREN VON STILLE UND SCHWEIGEN Stadtspaziergang (fast) ohne Reden, ab Innenhof Liebfrauen-Kirche und Kloster.
Mit: Andrea Maschke Ort: Treffpunkt im Innenhof Liebfrauen – Kirche und Kloster, Schärfengäßchen 3 RMV: S-/ U-Bahn Hauptwache Kosten: Spende willkommen
Weitere Infos bei Heilig Kreuz-Zentrum für christliche Meditation und Spiritualität Kettelerallee 45, 60385 Frankfurt am Main, Tel.: 069 / 94 54 84 98 - 0 E-Mail: [email protected]
Freitag, 17.11.17 I 19 – 21.30 UHR EINFÜHRUNG IN DIE ZEN-MEDITATION
Schritt für Schritt entdecken die Teilnehmer/innen die Praxis der Meditation.
Sie lernen die grundlegenden Haltungen und Ritua- le der Zen-Meditation kennen und wie Zen im Chris- tentum Wurzeln geschlagen hat. Körperübungen und die Übung des Zazen (Sitzen in Stille) helfen, die Quellen der Kraft zu erschließen und zu mehr innerer Ruhe, Klarheit und Lebensfreude zu finden.
Mit: Franz-Karl Klug Ort: Kettelerallee 45, 60385 Frankfurt am Main RMV: U7 Eissporthalle/Festplatz, Ausgang „Kettelerallee“ (2 Minuten Fußweg) Tram 14 Ernst-May-Platz, (1 Minute Fußweg)
Klangschalen
Kosten: Ermäßigte Teilnahmegebühr im Rahmen der Oasen der Stille: 5 €
Anmeldung bis Freitag, 10.11.2017 Weitere Infos bei Heilig Kreuz-Zentrum für christliche Meditation und Spiritualität, Kettelerallee 45, 60385 Frankfurt am Main Tel.: 069 / 94 54 84 98 - 0 E-Mail: [email protected] Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt
Sören Kierkegaard, dänischer Philosoph, Essayist, Theologe und religiöser Schriftsteller * 1813, † 1855
Was immer du erwirbst, erwirbst du in der Stille und gottlich ist nur was zum Schweigen geworden ist
© Daniela Scholl
„Die Stadt ist eine unnatürliche Umgebung, auf Produktivität und Effizienz gemünzt. Die Natur ist ihr Gegenpol, ideal für alle, die des Tempos der Stadt überdrüssig sind.“ (Max Tholl)
Auf der Suche nach Ruhe, Erholung und Entspan- nung spielen eine grüne Umgebung und direkte Erfahrungen in der Natur schon immer eine Haupt- rolle. Dabei muss man gar nicht so weit weg, schließlich gilt Frankfurt als grüne Stadt, und das Umweltamt hat in einem eigens eingerichteten Baumkataster mehr als 120.000 Bäume detailliert beschrieben. Einige davon finden Sie sicherlich auch bei unserem Veranstaltungsangebot wieder.
Kommen Sie mit, halten Sie inne und tanken Sie Kraft in der Frankfurter Natur: Im Weidenlabyrinth auf leisen Pfaden, im Bethmannpark bei der Ruhe im Trubel und beim beruhigenden Plätschern des Mains mit der Barkasse „Gaby” beim Silent Shipping.
Oase Natur
Stephanie König
Veranstaltungen im Rahmen der OASEN DER STILLE
Sonntag, 17.9.17 I 11 – 13 UHR AUF LEISEN PFADEN IN DIE EIGENE MITTE Das Weidenlabyrinth am Alten Flugplatz Bonames/Kalbach
In einem Labyrinth kann man sich nicht verlaufen. Im Gegenteil, man findet zu sich selbst. Auf leisen Pfaden begleiten wir Sie ins Zentrum eines Laby- rinths, das aus Hunderten von Weiden entstanden ist. Dieser Ort der Stille und der Natur ganz in der Nähe der Nidda bietet zusätzlich eine Vielzahl an Heilkräutern: Nachtkerze und Lichtnelke haben dabei sogar heilende Wirkungen. Gehen Sie mit Stephanie König auf Entdeckungsreise zur Stille und zur Natur in einer grünen Oase am Rande Frankfurts, die sicherlich nicht nur einen, sondern durchaus auch mehrere Besuche wert ist. Anschließend kleiner Imbiss zum gemeinsamen Austausch.
Mit: Stephanie König, Pflanzenheilkundlerin sowie Labyrinth- und Stille-Botschafterin Ort: Alter Flugplatz Bonames/Kalbach, Burghof 55, Frankfurt, Treffpunkt vor dem rot-weißen Tower-Gebäude RMV: U2/U9 Kalbach
Anmeldung bis Mittwoch, 13.9.2017 und weitere Infos: Stephanie König, Tel.: 069 / 50 68 99 72 E-Mail: [email protected]
Montag, 18.9.17 I 13 Uhr MEDITATION IM PARK: ZUR RUHE KOMMEN IM TRUBEL
Der Chinesische Garten des Himmlischen Friedens im Bethmannpark, und damit mitten in der Stadt gelegen, bietet die Möglichkeit, sich zu erholen und in die Stille einzutauchen. Erleben Sie eine Oase der Ruhe und treten Sie ein in einen erholsamen Raum der Meditation, um sich in Herz und Seele berühren zu lassen. Lassen Sie den Alltag hinter sich und ge- nießen Sie die Schönheit des Moments in Harmonie und Einklang mit sich selbst.
Mit: Simona Deckers Ort: Bethmannpark/Chinesischer Garten, Friedberger Anlage/Berger Straße RMV: Tram 12/18 Hessendenkmal, U4 Merianplatz
Montag, 18.9.17 I 18 UHR / 19 UHR / 20 UHR / 21 UHR SILENT SHIPPING MIT GABY
Stille Natur-Oasen-Bootsfahrt auf dem Main Wir verlassen den festen Land-Boden und machen uns auf den Weg, die Stadt vom Wasser aus zu erkunden: Das leise Plätschern des Mains, Windgemurmel und die raschelnden Blätter vom Ufer werden uns auf dieser Natur-Oase mitten in der Stadt dabei vielleicht genauso begleiten wie der stetig rollende Motor unserer lang gedienten und zuverlässigen Barkasse Gaby. Eine Fahrt zwischen den Elementen Wasser und Luft, begleitet vom eindrucksvollen Glitzern der vorbeiziehenden
Simona Deckers
Hochhausfassaden am Ufer. Als Ergänzung haben wir einige begleitende Texte ausgesucht, die die neuen (Natur-)Eindrücke des Bootsausflugs passend umrahmen.
Fahrt I: 18 Uhr, Fahrt II: 19 Uhr, Fahrt III: 20 Uhr, Fahrt IV: 21 Uhr (jeweils 45 Min.) Max. 18 Teilnehmer pro Fahrt. Bitte beachten: Zugang zum Boot ist NICHT barrierefrei. Ort: Marina Westhafen, Bachforellenweg 51, Frankfurt RMV: S-/U-Bahn Hauptbahnhof, Tram 12/16/21 Baseler Platz, Bus 33 Zanderstraße
Anmeldung erforderlich bis Donnerstag 7.9.2017 Weitere Infos: Barbara Hedtmann, Tel.: 069 / 92 10 56 678 E-Mail: [email protected]
Wir bedanken uns für die Kooperation bei der Seglervereinigung Rhein-Main e.V.
Barkasse Gaby
Das Tibethaus Deutschland ist ein Kulturinstitut, ein Begegnungs- und Studienzentrum, in dem Besucher die alte und moderne Kultur Tibets kennenlernen, studieren und in einen fruchtbaren, anregenden Austausch eintreten können.
S. H. der Dalai Lama hat 2005 in Wiesbaden offiziell die Schirmherrschaft übernommen. S. E. Dagyab Kyabgön Rinpoche und S. E. Zong Rinpoche sind spirituelle Leiter.
Wir laden Sie herzlich ein zu den wöchentlichen Veranstaltungen, Seminaren, Workshops, Ausstel- lungen, Studienprogrammen und Retreats.
Bitte beachten…