Litauen Ramona und Sarah. Republik Litauen ïƒHïƒHauptstadt: Vilnius (Wilna) ïƒSïƒStaatsform: Republik ïƒSïƒStaatsoberhaupt: Pr¤sident Valadas Adamkus ïƒFïƒFl¤che:

  • View
    216

  • Download
    1

Embed Size (px)

Text of Litauen Ramona und Sarah. Republik Litauen ïƒHïƒHauptstadt: Vilnius (Wilna)...

  • Litauen

    Ramona und Sarah

  • Republik LitauenHauptstadt: Vilnius (Wilna)Staatsform: RepublikStaatsoberhaupt: Prsident Valadas AdamkusFlche: 65.301 km Einwohner: 3.384.800 Whrung: Litas

  • Politische geografische LageGrenzen: Norden > Lettland Osten und Sdosten > Weirussland Sden > Polen Westen > RusslandPolen: wichtigste Verbindung nach WesteuropaTeile des Kurischen Haffs und der Kurischen Nehrung

  • Geografische Lage und Landschaftsformen Sehr flache Gegend; teilweise hgelig; hchste Erhebung 294m Nordosten: Seenplatte, zahlreiche Seen auch im Sden gesamt: 1.5% des LandesGrte Flche: Landwirtschaft, 30% Wlder, 3% Moore und SmpfeGrten Flsse: Memel und Neris

  • KlimaGemigtes KlimaDurchschnittstemperatur 5-6Wrmster Monat Juli mit 17Kltester Monat Januar mit -5An der Kste: Westwind, warmes, feuchtes Wetter von der Ostsee

  • RegionenEinteilung in vier verschiedene Regionen: 1.Oberlitauen im Nordosten 2.Niederlitauen 3.Suvalkija; traditionell wohlhabend im Sdwesten 4.Dzkija; traditionell rmlich im Sden

    Teilweise groe Unterschiede in Tradition, Dialekt und Landschaftsbild unter den Regionen

  • Karte: RegionenOberlitauenSuvalkijaDzkijaNiederlitauen

  • BevlkerungStaatsangehrigkeiten: Litauer (83.5%), Polen (6.75%),Russen (6.3%), Weirussen (1,2 %), Ukrainer (0,65 %)Sprachen: Litauisch Russisch Polnisch Weirussisch Ukrainisch Tatarisch Karamisch Religionen: Groteil der Litauer rmisch-katholisch, etwa 4,1% russisch-orthodox, Protestanten etwa 1,9%, Moslems mehr als 21.000

  • Grnde der verschieden Volksgruppen Whrend und nach 2. Weltkrieg > Einwanderung der RussenIm Osten besonders in lndlichen Regionen viele Polen In Klaipeda und auf der Kurischen Nehrung > viele DeutschsprechendeJdische Bevlkerungsanteil vor dem 2. Weltkrieg 9% > whrend Krieg: Ermordung von ca. 90% der Juden

  • WirtschaftSehr arm an Rohstoffen 54% landwirtschaftliche NutzungVerarbeitung von russischem lNach EU-Beitritt: Gewinn der groen Hfe und Lebensmittelindustrie durch Subventionen und Wegfall der ZlleDurch starken Wachstum der Wirtschaft, niedrige Arbeitslosenzahl teilweise ArbeitskrftemangelWichtigste Exportwaren: Elektroartikel, Maschinen, Textilien und MilchprodukteWichtigste Handelspartner: Lettland, Deutschland und Frankreich

  • Historischer berblickVereinigung einiger Stmme im 13. Jhd. > Litauische Reich16. Jhd. Bltezeit in Gesellschaft und Kultur17. Jhd. Konflikte mit den Zaren18. Jhd. Weitere Konflikte, nun auch mit sterreich und Preuen >1795 Verlust der Eigenstaatlichkeit > Herrschaft unter den ZarenUnabhngigkeitsbewegung nach Oktoberrevolution 1917 > Lossagung von Russland (1918)1922 Grndung der Republik LitauenSpter Eingliederung in der Sowjetunion UdSSR bis 90er Jahre, danach erneute Erlangung der UnabhngigkeitAb 2003 Mitglied der Europischen Union

  • Andenken an Revolutionsopfer und Symbol der Freiheit

  • Tourismus/SehenswrdigkeitenLeben in Litauen sehr billigSehr viele Museen und Galerien; in greren Stdten und auch auf abgelegenen Hfen:Nationalmuseum (Vilnius)Teufelsmuseum (Kaunas)Bernsteinmuseum (Palanga an der Ostsee)

  • Vielen Dank frs Zuhren!