guide Eastern Serbia - RARIS Guide GER.pdf¢  Isidora Sekuli¤â€. Dieser Kurort ist heute einer der meist

  • View
    0

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of guide Eastern Serbia - RARIS Guide GER.pdf¢  Isidora Sekuli¤â€. Dieser...

  • guide

    SerbiaEastern

    T OU R I S T

  • RARIS - Regionale Agentur für Entwicklung Ostserebiens, freut sich

    Ihnen Reiseführer für Ostserbien vorstellen zu dürfen.

    Unser Wünsch ist Ihnen Zauber Ostserbiens näher zu bringen. Wir

    laden Sie ein, uns zu besuchen und herrliche Momente zu erleben.

    Viele Mühe wurde gegeben, dass wir Ihnen Ostserbien so

    presäntieren, wie es tatsächlich ist. Dieser Reiseführer zeigt Ihnen nur

    ein Stückchen unseres Angebotes auf. Mehr darüber erfahren Sie

    unter www.traveleastserbia.org

    Und alles Weiteres, wenn Sie anreisen...

    Reiseführer Ostserbiens wird in Rahmen des Projekts „Wirtschaftsförderung in Ostserbien“ realisiert, das von Canada Fund, Botschaft Kanadas in Serbien unterstützt wurde. Agentur RARIS und Bürger Ostserbiens bedanken sich ganz herzlich bei Canada Fund für diese großzügige Ünterstützung.

  • In alten Zeiten wurde alles von

    Lepenski vir angefangen, wo

    prähistorische Menschen ihre Heime

    aufgebaut haben. Die Römer haben

    Palaste, Brücke, Kurorte, Bäder und

    Militärfestungen Römer gebaut und

    mittelälterliche Herrscher haben die

    Spuren von ihren Schreibkenntnisse

    und Glaubens hinterlassen. Die Donau

    verbindet Ostserbien mit der ganzen

    Welt, in gleicher Zeit entfernt von

    Gedränge der urbanen Umwelt, aber

    zugleich nah genug. Der höchste

    Gipfel Serbiens be�ndet sich eben hier

    auf dem Stara planina Gebirge.

    Ostserbien p�egt sein

    jahrhundertlanges kulturelles Erbe,

    unberührte Natur, Gebirge, Bräuche

    und Menschen. Seine

    Einwohneranzahl beträgt fast 300.000

    und die wohnen in acht Gemeinden. Serbia

    Beograd

    Niš

    Novi Sad

    Kladovo

    Negotin

    Zaječar

    Majdanpek

    Bor

    Boljevac

    KnjaževacSokobanja

    Ostserbien

  • 4

  • Spaziergang durch Städte beginnt in Zaječar, entlang den Wegen von legän- derem Schauspieler Zoran Radmilović, und setzt sich an einer der sieben Brücken in alter Basar Knjaževc fort. In Sokobanja folgt ein kleines Moment für Rasten auf einer der Bänke, wo damals Nobelpreis- träger Ivo Andrić gesessen hat, und dann führt der Spaziergang weiter bis Ortschaft Boljevac und mystischem Rtanj Gebirge. Stadt Bor ö�net Türe der Geschichte in einer von einzigartigen Institutionen in Serbien bzw. in dem Museum für Bergbau und Metallurgie. Am Eingang in National- park “Đerdap” ist eine goldene Stadt Majdanpek gelegen. Flussabwärts kommt uns das Gnießen in Fischsuppe mit den erfahrungsreichen Fischern aus Ort Kladovo entgegen und am Ende des Spziergangs ist Besuch zu Stadt Negotin, deren Straßen noch immer von Kom- ponist Stevan Mokranjac und seinem beeindrückenden Werk „Rukoveti“ geprägt sind.

    5 www.traveleastserbia.org

    Zaječar

    S t ä d t e Zaječar Knjaževac

    Sokobanja

    Bor

    Kladovo Negotin

    Majdanpek

    Boljevac

  • N a t u r

    6 www.traveleastserbia.org

  • Eine vielfälltige Palette von

    endemischer P�anzen- und Tierwelt

    in Nationalpark “Djerdap” gibt diesen

    Gebieten ein besonderes Reiz.

    Spaziergang durch Dubašnica, Miroč,

    Stol, Stara planina Gebirge erholt und

    relaxiert jeden Gast.

    In klaren gebirgigen Flüßen und

    Bergbächen Ostserbiens können Sie

    Ihres Angelglück nach Forellen oder

    Welsen in der Donau ausprobieren.

    Die Jäger erwarten Tausende Hektars

    von Jagdgebieten. Die Einheimischen

    zeigen Ihnen immer gerne, wie man

    die P�anzen aus Natur benutzen kann

    und auch die Vorbereitung vom

    berümten Rtanjski Tee, der auf ganzer

    Welt nur am Hänge von Rtanj Gebirge

    wächst. Wenn der Tag der frischen

    Nacht weicht, sind mit einem

    knisternden Feuer die Legenden zu

    hören, die man in dieser Gegend

    gerne überliefert.

    7

  • Im Jahr 1965 began weltberühmter

    Archeologe Dr. Dragoslav Srejović mit

    Ausgrabungen am rechten Donauufer

    am Eisernen Tor bzw. Djerdap Schlucht.

    Damals konnte er gar nicht ahnen, dass

    er an Mittelpunkt einer der

    glänzendsten Kulturen der Urgeschichte

    anstossen wird. Auf der archeologischen

    Mappe Europas ist heute Lepenski vir als

    einer der wichtigsten Fundorte aus

    Mesolithikum und Neolithikum

    eingetragen. In diesem Gebiet haben bis

    zum Ende der Eiszeit, in Zeitraum von

    6.500 bis 4.500 Jahren vor Christus,

    Viehzüchter, Jäger, Fischer,

    Fruchtsammler, Schöpfer der

    monumentalen Skulpturen aus Stein,

    gewohnt.

    Lepenski vir

    8 www.traveleastserbia.org

  • 9

    In Gamzigrad, 11 kilometer westlich von Zaječar be�ndet sich Felix Romuliana, Palast der römischen Kaiser. Die Ruine des Galerius-Palastes be�ndet sich in Gamzigrad (Romuliana) rund 7 km südwestlich von Zaječar. Kaiser Gaius Galerius Valerius Maximianus, ein der sechsten römischen Imperatoren, die auf dem Teritorium des heutigen Serbiens geboren wurden, ließ den Palast im späten 3. und frühen 4. Jahrhundert in Ostserbien errichten. Nach der Entdeckung der Inschrift Felix Romuliana in einem Torbogen kamen Historiker zu dem Schluss, dass die Anlage seiner Mutter gewidmet war. Der prächtige Palast erstreckt sich auf sechs und halb km und die Gebäude sind reich an Fresken, Stückarbeiten, Bodenmosaiken mit �gurativen und geomethrischen Motiven dekoriert, so dass sie zu den schönsten Werken der Spätantike gehören. Im Jahre 2007 wurde der Galerius- Palast in die Liste des U N E S C O - W e l t k u l t u r e r b e s aufgenommen.

    Felix Romuliana

  • 10

    Durch ihren Aufenthalt in Raum Ostserbiens, haben die Römer Mineralwasser entdeckt und da Badeorte und Kurbäder aufgebaut. Damals waren diese Orte Tre�punkte für Könige, Kaiser, Adeligen, Nobelwelt, Boheme und Schriftsteller. Stammgäste in Sokobanja waren auch Nobelpreisträger Ivo Andrić, dann Schriftsteller Branislav Nušić, Stevan Sremac, Isidora Sekulić. Dieser Kurort ist heute einer der meist besuchten in Serbien, mit der fast zwei Jahrhundert langen Tourismustradition. Der türkische Literat Evlija Čelebija schrie schon im Jahre 1663 über Hamam bzw. ö�entlichen Badeort in Sokobanja. Er erstreckt sich zwischen Gebirgen Ozren und Rtanj, am Ufer des Flusses Moravica. Sokobanja ist aufgrund höherer Konzentration von Sauersto�, Ozon und negativen Jonen in Luft ein ideale Ortschaft für Erholung und Heilen von verschiedenen Krankheiten. Mehr als 100 Tausend Touristen verbringen jährlich hier den an Veranstaltungen und Freizeitmöglichkeiten reichen Sommer.

    Kurorte

    Sokobanja

    Jošanica kurort

    Nikoličevo

    Gamzigradska kurort

    Rgoška kurort

    Brestovačka kurort

    www.traveleastserbia.org

  • 11

    In Entfernung elf km westlich von Zaječar in Tal des Flusses Crni Timok be�ndet sich Gamzigradska banja bzw. Kurort, der ideal für Rehabilitation von peripheren Blutgefässerkrankungen und Vibrationen- Krankheit ist. Gamazigradska banja hat mehrere Mineralwasserquellen, mit dem Wassertemperatur von 38 bis 43 Grad. Demzufolge hat der römische Kaiser hier sein Palast nicht zufällig eingerichtet. In Gamzigrad be�ndet sich ein der ältesten Wasserkraftwerken in Serbien, aufgebaut im Jahre 1909.

    Auf damaligen Weg nach Seide, ungefähr zehn km von Bor ist Brestovacka banja bzw Kurort gelegen. In Vergangenheit haben diese zehn Mineralwasserquelle zuerst Römmer benutzt, dann Byzantinen und Türken, in der Zeit wurde Bad ( Hamam) und 1837 hat Milos sein Haus aufgebaut. Das Wasser ist hier außergewöhnlich reich an Kalium, Kaltium, Jod und andern Elementen, die für Heilung von Rheumatismus der Gelenke und Muskeln, Anämie, Schla�osigkeit und Müdigkeit geeignet sind. Die Geschichte verzeichnet, dass Brestovacka banja der belebteste Kurort für zwei serbischen Dynastie-Obrenović und Karađorđević war.

    Entwicklung des Kurorttourismus und seine ständige Anpassung zu den anspruchvollsten Touristen ist im konstanten Aufstieg auch in Kurorten Josanci, Nikolicevo, Rgoste.

  • 12

    The

    Erst wenn Sie nach Ostserbien kommen, begreifen Sie, woran Johann Strauss gedacht

    hat, wenn er sein Werk „An der schönen blauen Donau“ komponiert hat, weil dieser

    mächtige Fluss sich hier in allen seinen Macht und Größe zeigt. Der größte Teil des

    Donauablaufs �ießt durch Nationalpark “Đerdap” bzw. „Das Eiserne Tor“. Das Eiserne Tor,

    wo die Donau tiefste und engste ist, gilt als die größte Schlucht Europas. Reiche

    Geschichte zeugt über Menschen auf diesem Gebiet schon 6.500 vor Christus.

  • 13

    Schon römischer Kaiser Traian versuchte durch Bau der Straßen und Brücken Donau zu

    zahmen, aber das hat den modernen Bauern von Wasserkraftwerk nur teilweise gelun-

    gen. Heutzutage ist Donau ideal für Erholung auf eingerichteten Stränden und

    Kamping-plätzen, wobei auch unvermeindliche Unterhaltung mit einheimischen Fisch-

    ern, die auf der Mitte der Donau Welse angeln.

    www.traveleastserbia.org

  • Mit dem Bli