Stark für Stiftungen

  • View
    215

  • Download
    1

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Der Bundesverband Deutscher Stiftungen stellt sich vor

Text of Stark für Stiftungen

  • Krfte bndeln.Potenziale erschlieen.Kompetenzen nutzen.

    Stark fr StiftungenDer Bundesverband Deutscher Stiftungen stellt sich vor

  • 2Liebe Leserinnen, liebe Leser!

    Seit Jahrhunderten leisten Stiftungen einen unverzichtbaren Beitrag zum Wohl unserer Gesellschaft. Diese Tradition unserer Stiftungslandschaft gilt es zu bewahren und weiterzutragen.

    Seit seiner Grndung im Jahr 1948 ist der Bundesverband Deutscher Stiftungen diesem Anliegen verpflichtet.

    Wir wollen durch die Frderung eines stiftungsfreundlichen Klimas, durch die Erhhung der Leistungsfhigkeit von Stiftungen und durch die Verbesserung der stiftungs und stiftungssteuerrechtlichen Rahmenbedingungen zu einer stabilen, aktiven, freiheitlichdemokratischen Brgergesellschaft beitragen.

    Wir laden Sie herzlich ein, auf den folgenden Seiten den Bundesverband Deutscher Stiftungen kennenzulernen!

    Dr. Wilhelm Krull Prof. Dr. Hans FleischVorsitzender des Vorstandes Generalsekretr

  • 3Bundesverband Deutscher Stiftungen Die Stimme der Stiftungen im berblick

    Der Bundesverband Deutscher Stiftungen vertritt die Interessen der deutschen Stiftungen gegenber ffentlichkeit, Politik und Verwaltung.

    Er ist der einzige unabhngige Dachverband fr deutsche Stiftungen aller Rechtsformen.

    Der Verband ist mit mehr als 3.600 Mitgliedern der grte Stiftungsverband in Europa. Dazu gehren Stiftungen, Freunde des Stiftungswesens und Stiftungsverwaltungen, die 3.000 weitere Stiftungen reprsentieren.

    Er reprsentiert rund drei Viertel des deutschen Stiftungsvermgens in Hhe von mehr als 100 Milliarden Euro.

    Der 1948 in Bayern gegrndete Verband ist der lteste Stiftungsverband in Europa.

    Die Geschftsstelle, das Haus Deutscher Stiftungen, liegt am Checkpoint Charlie in BerlinMitte, in unmittelbarer Nhe zum politischen und medialen Hauptstadtgeschehen.

  • 4whlt und beruft ab, entlastet

    beruft ab au

    f Vorsc

    hlag des Vorstan

    ds un

    d Beirats

    whlt bis zu

    12 B

    eiratsmitg

    lieder und

    Beirat

    RechnungsprferEhrenmitglieder

    Vorstand

    Mitglieder-versammlung

    Beschlsse u. a.:Beitragsrichtlinien,

    Satzungsnderungen

    Arbeits- undGesprchskreise

    AK-/GK-Leiter

    gemeinsam mit Beirat

    kooptiert Beiratsmitglieder

    gebo

    rene

    Beiratsmitg

    liede

    r

    b)Gem

    eins

    ame Be

    nennung des Leiters

    a)Einsetz

    ung im

    Einvernehmen mit Beirat

    whlt undber

    uf

    t ab,

    entlas

    tet

    Geschftsfhrer(Generalsekretr)

    Fachausschsse

    beruft ein

    Die Struktur des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen

    Verbandsstruktur

    Der Bundesverband Deutscher Stiftungen ist ein gemeinntziger, eingetragener Verein; seine Organe sind Vorstand, Beirat und Mitgliederversammlung. Die Vorstands und Beiratsmitglieder engagieren sich ehrenamtlich fr den Verband. Die Zusammensetzung der Gremien spiegelt die auch regionale Vielfalt des deutschen Stiftungswesens wider. Vorstand und Beirat steuern den Bundesverband auf strategischer Ebene. Sie entscheiden ber den Wirtschaftsplan, den Jahresabschluss und ber besonders wichtige Projekte sowie Ehrungen, die der Bundesverband vergibt. Zudem berwachen sie die Geschftsfhrung in Berlin. Im Team der Geschftsstelle des Bundesverbandes arbeiten etwa 45 hauptamtliche Mitarbeiter. Es wird vom Generalsekretr Prof. Dr. Hans Fleisch geleitet. Der Bundesverband finanziert sich ber Mitgliedsbeitrge und Zuwendungen.

  • 5www.stiftungen.org/verband

    Der Bundesverband Deutscher Stiftungenist unter anderem in folgenden Netzwerken aktiv:

    National:

    Bundesnetzwerk Brgerschaftliches Engagement (BBE) Bndnis fr Gemeinntzigkeit Deutsche Gesellschaft fr Verbandsmanagement e.V. (DGVM) Deutscher Kulturrat Deutscher Parittischer Wohlfahrtsverband Gesamtverband e.V. Initiative Transparente Zivilgesellschaft Kulturpolitische Gesellschaft e.V.

    International:

    DAFNE Donors and Foundations Networks in Europe European Foundation Centre (efc)

  • 6Stiftungen: ausgezeichnet!

    Die Leistungen von Stifterinnen, Stiftern und Stiftungen wrdigt der Bundesverband Deutscher Stiftungen mit diesen Preisen:

    Medaille fr Verdienste um das Stiftungswesen Diese Medaille aus Gold ist eine der beiden hchsten Auszeichnungen im deutschen Stiftungswesen. Sie wird seit 1980 verliehen und in der Regel vom Bundesprsidenten berreicht. Mit der Medaille ehrt der Bundesverband bedeutende Persnlichkeiten aus dem Stiftungswesen fr ihr Lebenswerk.

    Deutscher StifterpreisDer 1994 ins Leben gerufene Preis wird fr eine besondere stifterische Einzelleistung verliehen und soll zu weiterer Ttigkeit innerhalb des Stiftungswesens ermutigen. Er wrdigt die Errichtung neuer Stiftungen oder vorbildliche Ergebnisse bereits bestehender Stiftungen.

    KOMPASSMit dem KOMPASS zeichnet der Bundesverband Deutscher Stiftungen seit 2006 jhrlich Beispiele erfolgreicher Stiftungskommunikation aus, die richtungsweisend fr den Stiftungssektor sind. Der Preis wird in den drei Kategorien Gesamtauftritt, Projektkommunikation und Einzelne Kommunikationsmanahme verliehen. Ein Sonderpreis prmiert abwechselnd den besten Jahresbericht oder die beste Internetprsenz einer Stiftung.

  • www.stiftungen.org/ehrungen

    7

    Deutscher Engagementpreis

    Im Bndnis fr Gemeinntzigkeit, Schulterschluss von gemeinntzigen Dachverbnden, bundesweiten Netzwerken und untersttzenden Partnern des Dritten Sektors, lobt der Bundesverband Deutscher Stiftungen gemeinsam mit den Bndnispartnern jhrlich den Deutschen Engagementpreis aus. Dieser ehrt Projekte in den fnf Kategorien Gemeinntziger Dritter Sektor, Politik & Verwaltung, Einzelperson, Wirtschaft, Schwerpunkt des Jahres und mit einem Publikumspreis. Hauptfrderer des Deutschen Engagementpreises sind das Bundesministerium fr Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Generali Zukunftsfonds.

    Bundesverband DeutscherStiftungen ausgezeichnet!

    Verband des Jahres 2008 Goldener Apfel 2008

  • 8Die Leistungen im berblick

    Mitgliederservice & Beratung

    Spezielle Angebote fr Mitglieder Die Mitglieder des Verbandes werden zeitnah und umfassend ber Entwicklungen des Stiftungswesens informiert, z.B. durch regelmige Mitgliederbriefe und das viermal jhrlich erscheinende Magazin StiftungsWelt. In der jhrlichen Mitgliederversammlung knnen Stiftungen von ihrem Stimmrecht Gebrauch machen und sich aktiv in die Verbandsarbeit einbringen. Mitglieder profitieren zudem von vergnstigten Preisen fr Veranstaltungen, Fortbildungen und Publikationen. Die seit 2009 veranstalteten Sonderkongresse werden exklusiv fr sie kostenlos angeboten. Die Netzwerkbildung untersttzt der Verband durch Veranstaltungen der Arbeits und Gesprchskreise wie auch im Internet. Mit zahlreichen Anbietern hat der Bundesverband attraktive Sonderkonditionen fr seine Mitglieder vereinbart.

    www.stiftungen.org/mitgliedschaft

  • 9Beratung zu allen stiftungsrelevanten ThemenDer Bundesverband Deutscher Stiftungen bietet seinen Mitgliedern Beratung vor allem zu Rechtsfragen, aber auch bei Fragen zu Kommunikation, Strategie, Vermgensanlage, Stiftungsorganisation und kooperation. Der Bundesverband Deutscher Stiftungen bert auch Stiftungswillige und Stiftungen im Grndungsprozess kompetent und unabhngig.

    www.stiftungen.org/beratung

    Vernetzung, Professionalisierung & Fortbildung

    Deutscher StiftungsTagDer Deutsche StiftungsTag ist der grte Stiftungskongress in Europa und findet jhrlich, meist im Mai, statt. Mehr als 1.500 Stifterinnen und Stifter, Stiftungsmitarbeiter und Multiplikatoren kommen auf dieser dreitgigen Veranstaltung zusammen, um auf ber 70 Einzelveranstaltungen zu lernen, sich auszutauschen und miteinander zu vernetzen. Hhepunkt des Deutschen StiftungsTages ist die Wrdigung besonderer stifterischer Leistungen, entweder mit der Medaille fr Verdienste um das Stiftungswesen oder dem Deutschen Stifterpreis.

    www.stiftungen.org/stiftungstag

    Arbeitskreise, Foren und GesprchskreiseHier knnen Stiftungen konkrete Themen errtern, sich kennenlernen, sich vernetzen und Kooperationsmglichkeiten ausloten. Ob internationaler Fokus oder kirchliche Zwecke, ob Umweltschutz oder Soziales die Arbeitskreise des Bundesverbandes spiegeln die thematische Vielfalt der deutschen Stiftungen wider. Neue stifterische Strmungen werden im Verband ber die Foren reprsentiert. In den Gesprchskreisen treffen sich Experten aus verschiedenen Stiftungssegmenten, um spezielle Themen zu vertiefen.

    www.stiftungen.org/arbeitskreise

  • 10

    Grundstze Guter StiftungspraxisDie 2006 von den Mitgliedern verabschiedeten Grundstze Guter Stiftungspraxis geben gemeinntzigen Stiftungen einen Orientierungsrahmen fr verantwortungsvolles und effektives Stiftungshandeln. Zu ihren wichtigsten Aussagen zhlt zum einen das Transparenzgebot, welches besagt, dass die Bereitstellung von Informationen ein Ausdruck originrer Verantwortung jeder gemeinntzigen Organisation gegenber der Gesellschaft ist. Von besonderer Bedeutung ist das Gebot zur Vermeidung von Interessenskonflikten zwischen dem am Gemeinwohl ausgerichteten Stiftungsauftrag und privaten Interessen der handelnden Personen.

    www.stiftungen.org/grundsaetze

    Initiative Brgerstiftungen (IBS)Die 2002 vom Bundesverband Deutscher Stiftungen, mehreren groen Stiftungen und dem Bundesministerium fr Familie, Senioren, Frauen und Jugend ins Leben gerufene Initiative Brgerstiftungen ist das unabhngige Kompetenzzentrum fr alle Fragen zum Thema Brgerstiftungen in Deutschland. Sie frdert die bundesweite Netzwerkbildung und den Erfahrungsaustausch und wirbt fr das Konzept der Brgerstiftung in der ffentlichkeit. In zehn Bundeslndern beraten Regionalkuratoren Grndungsinit