Anne Frank

  • View
    89

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Anne Frank

Dia 1

Anne Frank

1InhaltLeben in DeutschlandEinwanderung in die NiederlandeLeben in die NiederlandeDie Deutsche InvasionDas VersteckDas TagebuchDie VerhaftungNach dem Krieg

2Leben in Deutschland (1925-1933)12 Mai 1925 Otto Frank und Edith heiraten.16 Februar 1926 erste Kind12 Juni 1929 Anne geborenenJdisch

Nach ihrer Hochzeit leben Otto und Edith Frank in Frankfurt am Main. Schon bald bekommen sie Kinder: Margot 1926 und Anne 1929. 3Leben in Deutschland (1925-1933)1933 Hitler wird ReichskanzlerNSDAP AntisemitismusOtto und Edit machen sich sorgen

Die ersten Jahre sind glcklich, aber wegen der Wirtschaftskrise wird Hitlers NSDAP immer strker. 1933 wird Adolf Hitler deutscher Reichskanzler. Otto und Edith Frank machen sich groe Sorgen und suchen nach einem Ausweg.

4Einwanderung in die NiederlandeOtto Frank grndet in Amsterdam eine Firma. (Opekta)Margot, Edith und Anne nach Aken.Dezember 1933 Margot nach AmsterdamFebruar Anne nach Amsterdam.Sicher und Frei

Otto Frank kann in Amsterdam eine Firma grnden. Edith, Margot und Anne folgen ihm in die Niederlande. Sie finden eine Wohnung am Merwedeplein. Die Familie Frank fhlt sich wieder frei und sicher5In die NiederlandeMontessorischule Fhlen sich schnell wieder zuhause

Die Kinder gehen in die Schule, Otto arbeitet hart fr die Firma und Edith fhrt den Haushalt6Bilder Familie Frank

7Die Deutsche Invasion (1940-1942)10. Mai 1940 Jdische Maregeln (anti)

Aber dann bricht der Zweite Weltkrieg aus. Am 10. Mai 1940 berfllt Deutschland die Niederlande. Die Familie Frank ist erneut in Gefahr. Nachdem die Niederlande besetzt sind, ndert sich viel fr die Familie Frank. Im Privatleben und fr Otto Franks Firma gibt es immer mehr Beschrnkungen.

8Das VersteckMargot kriegt einen Aufruf fr Arbeitslager.UntertauchenHinterhaus

Als Margot einen Aufruf fr ein Arbeitslager in Deutschland erhlt, entscheiden sich Otto und Edith dafr, dass die Familie untertaucht

9Untertauchers

Neben der Familie Frank verstecken sich vier andere Juden im Hinterhaus: Hermann und Auguste van Pels und ihr Sohn Peter sowie Fritz Pfeffer. Vier Mitarbeiter aus Ottos Firma helfen den Untergetauchten. Jeden Tag frchten sie, entdeckt zu werden. Und zu acht Personen so eng zusammenzuleben, ist nicht gerade einfach.

10Das TagesbuchGeburtstagTagebuch nach dem Krieg als Roman verffentlichen

Anne fhrt im Hinterhaus nicht nur Tagebuch. Sie schreibt auch kleine Geschichten und sammelt in einem Heft schne Stze anderer Schriftsteller. Anne mchte gern, dass ihr Tagebuch nach dem Krieg als Roman verffentlicht wird. Sie fngt deshalb an, es zu berarbeiten. Aber bevor sie damit fertig ist, wird sie entdeckt und verhaftet.

11Bilder Hinterhaus

12Die Verhaftung4 August 19448 August 1944 nach Westerbork

Am 4. August 1944 werden die Untergetauchten verhaftet. Jemand hat sie verraten. Sie werden ber das Durchgangslager Westerbork nach Auschwitz deportiert13Die Verhaftung2 September nach Auschwitz deportiert.

Am 4. August 1944 werden die Untergetauchten verhaftet. Jemand hat sie verraten. Sie werden ber das Durchgangslager Westerbork nach Auschwitz deportiert14

Die VerhaftungAnne und Margot nach Bergen-Belsen.Mrz 1945 Anne sterbt.

Nur Otto Frank berlebt die Lager, die anderen finden den Tod. Hermann van Pels wird in der Gaskammer ermordet, Auguste wird bei einem Transport vor einen Zug geworfen. Die anderen sterben durch Entkrftung und Krankheit. Wer sie verraten hat, wurde nie geklrt.

151945Nur Otto kehrt zurck.Miep Gies bergibt ihm Annes Tagebcher.

Nach der Befreiung von Auschwitz kehrt Otto Frank nach Amsterdam zurck. Auf der Rckreise erfhrt er, dass seine Frau Edith tot ist. In Amsterdam geht er zu Miep und Jan Gies. Er hofft, dass Anne und Margot noch leben, aber dann erfhrt er, dass auch sie den Krieg nicht berlebt haben. Miep bergibt ihm Annes Tagebcher. Anne wollte, dass ihr Tagebuch nach dem Krieg als Buch erscheinen sollte, und dieser Wunsch geht schlielich in Erfllung

16Das TagebuchBuchFilmTheaterstck

Nach dem Krieg setzt Otto Frank sich fr Menschenrechte und Respekt vor anderen ein. Er beantwortet Tausende Briefe von Menschen, die Annes Tagebuch gelesen haben. Das Tagebuch wird bersetzt, es gibt ein Theaterstck und einen Film. Leser auf der ganzen Welt lernen Annes Geschichte kennen und sind tief beeindruckt.

17

Ende

18