of 2/2
Stradivari Quartett im Unterengadin Jürg Wirth // Im Oktober kommt das Unterengadin in den Genuss einer besonderen Konzertreihe: Bereits zum dritten Mal tritt das StradivariQuartett aus Zürich an ausgewählten Orten auf. Das Stradivari Quartett besteht aus Xiaoming Wang, Violine, Sebastian Bohren, Violine, Lech Antonio Uszyns- ki, Viola, und Maja Weber, Violoncello. Weltweit hat sich das Quartett seit seiner Gründung 2007 einen hervor- ragenden Ruf erspielt und kann Auf- tritte an so renommierten Orten wie der Wigmore Hall London, der Phil- harmonie Berlin, dem Konzerthaus Wien, der Elbphilharmonie Hamburg oder dem Metropolitan Museum New York vorweisen. Und eben in Scuol und Umgebung. Die Erffnung findet im Schloss Tarasp statt, wo das Stradivari Quar- tett einen reinen Beethoven-Abend in der intimsten Athmosphäre des traditionsreichen Schlosses spielt. Im Hochalpinen Institut Ftan kommt nach Haydns Kaiserquartett der be- liebte Tenor Michael Mogl hinzu, der neben Kunstliedern auch Mundart- lieder zusammen mit dem Stradivari Quartett interpretiert. Als Besonder- heit findet dort für die jüngsten Stra- divari-Fans eine Kindereinführung um 16 Uhr statt. In der traumhaft gelegenen Kirche Sent spielt die Initiantin und Cellistin des Stradivari- FESTES Scuol zusammen mit dem Pianisten Per Lundberg romantische Cellosonaten von Mendelssohn und Schumann. Den Abschluss findet die Konzertreihe in der herrlichen Kirche Scuol, wo das StradivariENSEMBLE Klavierquartette von Mendelssohn und Brahms präsentiert. Gefeiert wird an diesem Abend gemeinsam mit dem Hotel Belvédère, welches ja in seinem Jubiläumsjahr steht. Persönlicher Austausch und kuli- narischer Genuss Die StradivariFESTE zeichnen sich neben der musikalischen Exzellenz vor allem durch den besonders in- tensiven Austausch mit dem Pub- likum aus. So gibt es nach jedem Konzert einen Apéro, bei welchem alle willkommen sind und viele spannende Gespräche zustande kommen. Auch in diesem Jahr werden diese wieder grosszügig von Ludwig Hatecke gesponsert. Falls das treue Publikum die Dis- kussionen noch vertiefen möchte und dazu die Hochkultur der re- gionalen Küchen geniessen will, so kann es sich bei den jeweiligen „Künstlerabendessen“ anmelden und sich gemeinsam mit den Musi- kern der Kulinarik widmen. Damit wird auch das dritte StradivariFEST Scuol zu einem einmaligen Erlebnis, das die Seele verwöhnt. Tickets & weitere Informationen unter www. stradivarifest.com oder bei Touris- mus Engadin Scuol Zernez. 16 Aktuell

Stradivari Quartett im Unterengadin - Maja Webermajaweber.com/wp-content/uploads/2019/10/201910-Allegra... · 2019-10-02 · Stradivari Quartett im Unterengadin Jürg Wirth // Im

  • View
    1

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Stradivari Quartett im Unterengadin - Maja...

  • Stradivari Quartett im Unterengadin

    Jürg Wirth // Im Oktober kommt das Unterengadin in den Genuss einer besonderen Konzertreihe: Bereits zum dritten Mal tritt das StradivariQuartett aus Zürich an ausgewählten Orten auf.

    Das Stradivari Quartett besteht aus Xiaoming Wang, Violine, Sebastian Bohren, Violine, Lech Antonio Uszyns-ki, Viola, und Maja Weber, Violoncello. Weltweit hat sich das Quartett seit seiner Gründung 2007 einen hervor-ragenden Ruf erspielt und kann Auf-tritte an so renommierten Orten wie der Wigmore Hall London, der Phil-harmonie Berlin, dem Konzerthaus Wien, der Elbphilharmonie Hamburg oder dem Metropolitan Museum New York vorweisen. Und eben in Scuol und Umgebung.

    Die Eröffnung findet im Schloss Tarasp statt, wo das Stradivari Quar-tett einen reinen Beethoven-Abend in der intimsten Athmosphäre des traditionsreichen Schlosses spielt. Im Hochalpinen Institut Ftan kommt nach Haydns Kaiserquartett der be-liebte Tenor Michael Mogl hinzu, der neben Kunstliedern auch Mundart-

    lieder zusammen mit dem Stradivari Quartett interpretiert. Als Besonder-heit findet dort für die jüngsten Stra-divari-Fans eine Kindereinführung um 16 Uhr statt. In der traumhaft gelegenen Kirche Sent spielt die Initiantin und Cellistin des Stradivari-FESTES Scuol zusammen mit dem Pianisten Per Lundberg romantische Cellosonaten von Mendelssohn und Schumann. Den Abschluss findet die Konzertreihe in der herrlichen Kirche Scuol, wo das StradivariENSEMBLE Klavierquartette von Mendelssohn und Brahms präsentiert. Gefeiert wird an diesem Abend gemeinsam mit dem Hotel Belvédère, welches ja in seinem Jubiläumsjahr steht.

    Persönlicher Austausch und kuli-narischer Genuss Die StradivariFESTE zeichnen sich neben der musikalischen Exzellenz

    vor allem durch den besonders in-tensiven Austausch mit dem Pub-likum aus. So gibt es nach jedem Konzert einen Apéro, bei welchem alle willkommen sind und viele spannende Gespräche zustande kommen. Auch in diesem Jahr werden diese wieder grosszügig von Ludwig Hatecke gesponsert. Falls das treue Publikum die Dis-kussionen noch vertiefen möchte und dazu die Hochkultur der re-gionalen Küchen geniessen will, so kann es sich bei den jeweiligen „Künstlerabendessen“ anmelden und sich gemeinsam mit den Musi-kern der Kulinarik widmen. Damit wird auch das dritte StradivariFEST Scuol zu einem einmaligen Erlebnis, das die Seele verwöhnt. Tickets & weitere Informationen unter www.stradivarifest.com oder bei Touris-mus Engadin Scuol Zernez.

    16 Aktuell

  • WWW.STRADIVARIFEST.COM

    16. Oktober 2019 | 17 Uhr Schlosskonzert Schloss Tarasp Streichquartette von Beethoven, im Anschluss Künstlerabendessen im Schlosshotel Chastè Tarasp (Reservation: 081 861 30 60)

    17. Oktober 2019 | 17 Uhr Musica in Baselgia Kirche Sent Sonaten für Cello & Klavier von Schu-mann und Mendelssohn, im Anschluss Künstlerabendessen in der Pensiun Aldier (Reservation: 081 860 30 00)

    18. Oktober 2019 | 17 Uhr I 16h Kindereinführung Musikalisches Höhenfeuer Hochalpines Institut Ftan Schweizer Mundartlieder und Haydn, im Anschluss Künstlerabendessen im GuardaVal Scuol (Reservation: 081 861 09 09)

    19. Oktober 2019 | 17 Uhr Jubiläum da Belvédère Kirche Scuol Klavierquartette von Mendelssohn und Brahms, im Anschluss Künstlerabendessen im Hotel Belvédère Scuol (Reservation: 081 861 06 20)

    Fotos: Dominik Täuber