of 7 /7
Univ.-Prof. W. Bigenzahn P P PPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPP P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P PPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPP P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P SERIE SAMSTAG, 5. APRIL 2008 3 SERIE 2 Sozialme- diziner Univ.- Prof. Dr. Michael Kunze Foto: privat Hepatitis stoppen! Nicht einmal die Hälfte der ÖsterreicherInnen ist gegen Hepatitis A bzw. B geimpft. Dies bedeutet, dass zu weni- ge über das Risiko ausrei- chend informiert sind. Dabei ist die Bedrohung real. Hepa- titis A zählt zu den zweithäu- figsten schweren Reiseer- krankungen und wird über Schmierinfektion übertra- gen, etwa durch verunreinig- te Lebensmittel oder Wasser. Hohe Ansteckungsgefahr be- steht z. B. bei Fernreisen (Af- rika, Mittel- und Südamerika, Ostasien) sowie in Osteuropa und den Mittelmeerländern. Aber auch in Österreich ist eine Ansteckung möglich. Hepatitis B ist ebenfalls nicht zu unterschätzen. Laut WHO leben in Österreich et- wa 42.000 Virusträger. Jähr- lich infizieren sich tausend bis 1500 Menschen neu. Die An- steckung dieser Erkran- kungsform erfolgt durch ge- meinsames Benützen von Ge- genständen (Zahnbürste, Handtücher usw.), Küssen und Geschlechtsverkehr. Zu- verlässigen Schutz bietet nur die Impfung. So werden auch mögliche Spätfolgen wie Le- berzirrhose und Leberkrebs verhindert. Gegen Hepatitis A sind zwei Impfungen im Abstand von 6 bis 12 Monaten nötig. Die Kombinationsimpfung gegen A/B erfolgt in drei Teil- impfungen. Wer einmal grundimmunisiert ist, hat lange Zeit Ruhe. Denn der Impfschutz gegen Hepatitis A hält mindestens 10 Jahre, je- ner gegen Hepatitis B durch- schnittlich 10 Jahre. Zwischen 1. April und 31. Mai wird im Rahmen einer Aktion öster- reichweit der Impfstoff ver- günstigt in Apotheken abge- geben. plantate haben erstmals die Chirurgie von Innenohr- schwerhörigkeiten ermöglicht. Selbst nach einer beidseitigen Rasante Entwicklung in der Chirurgie tumorbedingten Entfernung des Hörnervs ist dank soge- nannter Hirnstammimplantate eine Rehabilitation der Hörfä- higkeit möglich!“ Lesen Sie nächste Woche über das weitverbreitete – und unterschätzte – Symptom Hei- serkeit. Dies muss nicht, wie oft angenommen, bloß eine Ursache von Erkältungen sein, sondern es kann sich um ein Alarmsignal für Stimmstörun- gen handeln. Informationen auch auf der Homepage der Österr. Gesell- schaft für Hals-Nasen und Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie: www.hno.at Karin Podolak sund zu erhalten und Stö- rungen so schnell wie mög- lich abklären zu lassen. In unserer neuen Serie wollen wir Sie nun in den kom- menden Wochen umfassend darüber informieren. Was alles zu diesem Be- reich dazu gehört, liest sich wie ein umfangreiches me- dizinisches Lehrbuch: Äu- ßeres, mittleres und inneres die Speicheldrüsen, die Schilddrüse, der Gesichts- nerv (Nervus facialis) sowie die übrigen Hirnnerven im Bereich des Kopfes und Halses. Außerdem die Sin- nesfunktionen Gehör, Gleichgewicht, Geruch und Geschmack. Zuständig ist der HNO- Facharzt. Seine Ausbildung umfasst vier Jahre im Was macht der Hals-Nasen-Ohren- Arzt? Unsere neue Serie informiert. Wie bitte? Mit Hörproble- men sofort zum Facharzt! Es gibt gute Therapien. Dass wir über Außen-, Mittel- und Innenohr hören, über Nase und Mund atmen, sprechen, schmecken kön- nen, ist wohl jedem bewusst. Doch der HNO-Trakt hat au- ßerdem noch eine andere wichtige Funktion: Als erste Eintrittspforte von Krank- heitserregern in den Körper muss er Keime, Schadstoffe, usw. abwehren, bzw. so schnell wie möglich wieder loswerden. Dies ist unter an- derem nur möglich, wenn das Immunsystem der Schleim- häute intakt ist. Es hat also eine maßgebliche Bedeutung, Hals, Nase und Ohren ge- Fotos: Waldhäusl, Fotolia, privat Ohr. Nase und Nasenne- benhöhlen, Mundhöhle, Ra- chen einschließlich Gau- men- und Rachenmandeln sowie der Kehlkopf samt Stimmbändern. Luftröhre, Speiseröhre, das Lymph- abflussgebiet des Halses, Hauptfach, zwei Jahre in den Pflichtfächern Chirur- gie, Kinderheilkunde, in- terne Medizin sowie ein Jahr in einem oder mehre- ren benachbarten Fächern. Schon aus der Vielfältig- keit des Einsatzgebietes er- gibt sich, dass die Patienten in allen Altersgruppen vertreten sind: Vom Säugling im Wo- chenbett (Hörscreeningunter- suchung) bis hin zum alten Menschen mit Funktionsstö- rungen. „Im Lauf der Entwicklung kommt dem HNO-Arzt eine wichtige Aufgabe in der Beur- teilung des kindlichen Gehörs, der Sprachentwicklung und Erkrankungen im lymphati- schen System (z.B. Mandeln, „Polypen“) und der Ohren zu“, so Univ.-Prof. DDr. Wolfgang Bigenzahn, Leiter der Klini- schen Abteilung Phoniatrie- Logopädie an der Universitäts- klinik für Hals-Nasen-Ohren- krankheiten im Wiener AKH. Das Zusatzfach Phoniatrie beschäftigt sich mit Diagnos- „Phoniatrie“ als Spezialgebiet tik und Behandlung von Stimm-, Sprech,- Sprach- und Schluckstörungen sowie kind- lichen Hörstörungen. Von den 560 Hals-Nasen-Ohren-Ärzten in Österreich sind etwa 35 als Phoniater an klinischen Abtei- lungen, HNO-Abteilungen in Krankenhäusern und in Ordi- nationen tätig. Zu den Aufga- ben der HNO-Ärzte gehören aber nicht nur Prävention und Diagnostik, es müssen oft auch operative Maßnahmen durchgeführt werden. In den vergangenen Jahren gab es diesbezüglich rasante Entwicklungen. Prof. Bigen- zahn: „Durch die Laserchirur- gie etwa kann man auch bei Krebs zunehmend organerhal- tend operieren. Moderne Im- Der HNO- Trakt ist ein äußerst kom- plexes Sys- tem. Die ein- zelnen Berei- che stehen miteinander in Verbin- dung. Atmen , hören , sprechen ... ANZEIGE

PPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPP P 2 SERIE …bigenzahn.at/data/documents/hno_erkrankungen.pdf · nerv (Nervus facialis) sowie die übrigen Hirnnerven im Bereich des Kopfes und

  • Author
    lamcong

  • View
    229

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of PPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPP P 2 SERIE...

Univ.-Prof. W. Bigenzahn

P PP P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P PP P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

S E R I E SAMSTAG, 5. APRIL 2008 3S E R I E2

Sozialme-

diziner

Univ.-

Prof. Dr.

Michael

Kunze

Foto:privat

Hepatitisstoppen!Nicht einmal die Hlfte der

sterreicherInnen ist gegenHepatitis A bzw. B geimpft.Dies bedeutet, dass zu weni-ge ber das Risiko ausrei-chend informiert sind. Dabeiist die Bedrohung real. Hepa-titis A zhlt zu den zweithu-figsten schweren Reiseer-krankungen und wird berSchmierinfektion bertra-gen, etwa durch verunreinig-te Lebensmittel oderWasser.HoheAnsteckungsgefahrbe-steht z. B. bei Fernreisen (Af-rika,Mittel- und Sdamerika,Ostasien) sowie in Osteuropaund den Mittelmeerlndern.Aber auch in sterreich isteineAnsteckungmglich.Hepatitis B ist ebenfalls

nicht zu unterschtzen. LautWHO leben in sterreich et-wa 42.000 Virustrger. Jhr-lich infizierensich tausendbis1500 Menschen neu. Die An-steckung dieser Erkran-kungsform erfolgt durch ge-meinsamesBentzenvonGe-genstnden (Zahnbrste,Handtcher usw.), Kssenund Geschlechtsverkehr. Zu-verlssigen Schutz bietet nurdie Impfung. Sowerden auchmgliche Sptfolgen wie Le-berzirrhose und Leberkrebsverhindert.Gegen Hepatitis A sind

zwei Impfungen im Abstandvon 6 bis 12 Monaten ntig.Die KombinationsimpfunggegenA/B erfolgt in drei Teil-impfungen. Wer einmalgrundimmunisiert ist, hatlange Zeit Ruhe. Denn derImpfschutzgegenHepatitisAhlt mindestens 10 Jahre, je-ner gegen Hepatitis B durch-schnittlich10 Jahre. Zwischen1. April und 31. Mai wird imRahmen einer Aktion ster-reichweit der Impfstoff ver-gnstigt in Apotheken abge-geben.

plantate haben erstmals dieChirurgie von Innenohr-schwerhrigkeiten ermglicht.Selbst nach einer beidseitigen

Rasante Entwicklungin der Chirurgie

tumorbedingten Entfernungdes Hrnervs ist dank soge-nannter Hirnstammimplantateeine Rehabilitation der Hrf-higkeit mglich!

Lesen Sie nchste Wocheber das weitverbreitete undunterschtzte Symptom Hei-serkeit. Dies muss nicht, wieoft angenommen, blo eineUrsache von Erkltungen sein,sondern es kann sich um einAlarmsignal fr Stimmstrun-gen handeln.

Informationen auch auf derHomepage der sterr. Gesell-schaft fr Hals-Nasen undOhrenheilkunde, Kopf- undHalschirurgie: www.hno.at

Karin Podolak

sund zu erhalten und St-rungen so schnell wie mg-lich abklren zu lassen. Inunserer neuen Serie wollenwir Sie nun in den kom-menden Wochen umfassenddarber informieren.

Was alles zu diesem Be-reich dazu gehrt, liest sichwie ein umfangreiches me-dizinisches Lehrbuch: u-eres, mittleres und inneres

die Speicheldrsen, dieSchilddrse, der Gesichts-nerv (Nervus facialis) sowiedie brigen Hirnnerven imBereich des Kopfes undHalses. Auerdem die Sin-nesfunktionen Gehr,Gleichgewicht, Geruch undGeschmack.

Zustndig ist der HNO-Facharzt. Seine Ausbildungumfasst vier Jahre im

Wasmacht der

Hals-Nasen-Ohren-

Arzt? Unsere neue

Serie informiert.

Wie bitte?MitHrproble-men sofortzum Facharzt!Es gibt guteTherapien.

Dass wir ber Auen-,Mittel- und Innenohr hren,ber Nase und Mund atmen,sprechen, schmecken kn-nen, ist wohl jedem bewusst.Doch der HNO-Trakt hat au-erdem noch eine anderewichtige Funktion: Als ersteEintrittspforte von Krank-heitserregern in den Krpermuss er Keime, Schadstoffe,usw. abwehren, bzw. soschnell wie mglich wiederloswerden. Dies ist unter an-derem nur mglich, wenn dasImmunsystem der Schleim-hute intakt ist. Es hat alsoeine magebliche Bedeutung,Hals, Nase und Ohren ge-

Fotos:Waldhusl,Fotolia,privat

Ohr. Nase und Nasenne-benhhlen, Mundhhle, Ra-chen einschlielich Gau-men- und Rachenmandelnsowie der Kehlkopf samtStimmbndern. Luftrhre,Speiserhre, das Lymph-abflussgebiet des Halses,

Hauptfach, zwei Jahre inden Pflichtfchern Chirur-gie, Kinderheilkunde, in-terne Medizin sowie einJahr in einem oder mehre-ren benachbarten Fchern.

Schon aus der Vielfltig-keit des Einsatzgebietes er-

gibt sich, dass die Patienten inallen Altersgruppen vertretensind: Vom Sugling im Wo-chenbett (Hrscreeningunter-suchung) bis hin zum altenMenschen mit Funktionsst-rungen.

Im Lauf der Entwicklungkommt dem HNO-Arzt einewichtige Aufgabe in der Beur-teilung des kindlichen Gehrs,der Sprachentwicklung undErkrankungen im lymphati-schen System (z.B. Mandeln,Polypen) und der Ohren zu,so Univ.-Prof. DDr. WolfgangBigenzahn, Leiter der Klini-

schen Abteilung Phoniatrie-Logopdie an der Universitts-klinik fr Hals-Nasen-Ohren-krankheiten im Wiener AKH.

Das Zusatzfach Phoniatriebeschftigt sich mit Diagnos-

Phoniatrie alsSpezialgebiet

tik und Behandlung vonStimm-, Sprech,- Sprach- undSchluckstrungen sowie kind-lichen Hrstrungen. Von den560 Hals-Nasen-Ohren-rztenin sterreich sind etwa 35 alsPhoniater an klinischen Abtei-lungen, HNO-Abteilungen inKrankenhusern und in Ordi-nationen ttig. Zu den Aufga-ben der HNO-rzte gehrenaber nicht nur Prvention undDiagnostik, es mssen oftauch operative Manahmendurchgefhrt werden.

In den vergangenen Jahrengab es diesbezglich rasanteEntwicklungen. Prof. Bigen-zahn: Durch die Laserchirur-gie etwa kann man auch beiKrebs zunehmend organerhal-tend operieren. Moderne Im-

Der HNO-Trakt ist einuerst kom-plexes Sys-tem. Die ein-zelnen Berei-che stehenmiteinanderin Verbin-dung.

Atmen,hren,sprechen . . .

ANZEIGE

P PP P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P PP P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

S E R I E20 SAMSTAG, 12. APRIL 2008 21

AlarmsignalHeiserkeitenten Heiserkeit als Be-gleiterscheinung von Er-kltungen. Aber auchStimmstrungen, Poly-pen, Lhmung oder Tu-moren knnen die Aus-lser sein. Heiserkeit,die lnger als drei Wo-chen dauert, gehrt da-her immer vom HNO-Arzt abgeklrt.

Ab dem 50. Lebens-jahr sollten regelmige

Kehlkopfkrebs durchden Einsatz des chirur-gischen Lasers heilbar,so Univ.-Prof. DDr.Wolfgang Bigenzahn,Leiter der KlinischenAbteilung Phoniatrie-Logopdie der Universi-ttsklinik fr Hals-Na-sen-Ohrenkrankheitenam Wiener AKH. DieseEingriffe werden mitt-lerweile unter grtmg-

Stimmstrungen,

Polypen, ja sogar

Tumoren knnen

dahinter stecken

Am lstigsten ist esim Theater. Ruspernund Hsteln whrendder Vorstellung strtnicht nur die anderenBesucher, es bringt denBetroffen oft auch sel-ber in arge Bedrngnis.Klogefhl, Trocken-heit und Brennen imHals stren das Wohl-befinden und hindernam Sprechen.

Meist ausgelst durchViren kennen viele Pati-

Fotos:Tomschi,Waldhusl,Bigenzahn

Besteht Heiserkeit lnger als dreiWochen, Facharzt aufsuchen!

Vorsorgeuntersuchungendurchgefhrt werden,besonders bei Rauchern.Im Frhstadium ist

licher Schonung durch-gefhrt, sodass die Stim-me weitgehend erhaltenbleibt. Selbst, wenn ei-

ne Radikaloperation notwen-dig ist, stehen mit der Implan-tation von Stimmprothesenstimmverbessernde Manah-men zur Verfgung.

Fortschritte in der Phono-chirurgie (stimmverbesserndeChirurgie) brachten neue Er-kenntnisse zur Struktur undSchwingungsfhigkeit derStimmlippen (Stimmbn-der) sowie die Entwicklung

Freizeit zustande, knnen aberauch emotionale oder organi-sche Ursachen haben. Prof.Bigenzahn: Die hufigste Ur-sache von kindlicher Heiser-keit sind Stimmlippenknt-chen, nach ihrer EntstehungSchreikntchen genannt.Zur Operation wird eher nichtgeraten, es geht darum, dasSchrei- und Sprechverhaltender Kinder positiv zu beein-

Hufiges Schreien kann die Stimme berlasten

flussen. Gezielte logo-pdische Stimmthera-pie ist oft hilfreich.

Auch Alterungspro-zesse knnen Stimm-strungen bedingen.Hormonumstellung et-wa fhrt zu Vernder-ungen im Kehlkopf.Auch die gesamte kr-perliche und seelischeVerfassung spielt eineRolle. Nicht immer

Beidseitige Stimmlippenkntchen

neuer Instrumente und Tech-niken im Rahmen der Mikro-chirurgie (unter zu Hilfenah-me von Operationsmikrosko-pen). Sogar die Funktionsver-besserung bei gelhmterStimmlippe ist damit mglichgeworden.

Stimmstrungen (Dysphoni-en) sind weit verbreitet undkommen meist durch berbe-anspruchung in Beruf und

muss hier behandelt werden.Grunderkrankungen wie Wir-belsulenschden und Muskel-verspannungen im Schulter-und Nackenbereich sollte manabklren lassen, sie knnenebenfalls Stimmstrungenauslsen.

Lesen Sie nchste Woche,mit welchen Manahmen mandie Stimme gesund erhlt.

Karin Podolak

Zusammenbruch dem obenangesprochenen Burnout-Syndrom . . .Leben Sie also Stress, neh-

men Sie sich dann aber dieZeit, um vollstndig zu rege-nerieren. Das kann man zumBeispiel im Kurhotel Pira-warth (N) erlernen, wo spe-zielle Programme dafr ent-wickelt wurden. Wie die Pira-fit-Kraftkur und die Pirafit-Auszeitkur.

StressohneStress . . .Blut. Ein Sprinter etwabraucht das fr seineLeistung. Dann abermuss er sich erholen.Und dafr sorgt derParasympathikus, derEntspannung zulsst,Ruhe und Schlafschenkt.

Diese Erholungs-phase muss fr einevollstndige Stressre-aktion garantiert sein.Man sammelt neueKrfte und fhlt sichgut. Ist die Stressreak-tion jedoch unvoll-stndig, bleibt man inAnspannung, belastetweiter Herz und Kreis-

Dem Burnout

vorbeugen wie man

richtig reagiert

Stress ist nicht nur negativ.Allerdings mssen wir richtigdamit umgehen lernen an-dernfalls droht das gefrchte-te Burnout-Syndrom mit tota-ler Erschpfung und Depres-sionen. Dr. Regina Hochmair,auf psychosomatische Medi-zin spezialisierte Allgemein-medizinerin beschreibt, wiemanvorbeugt.Um gesund zu bleiben,

mssen wir Stress vollstndigbewltigen. Medizinisch ge-sehen reagiert unser Krperauf Stress zunchst sehr ge-sund. Der ganze Organismuswird aktiviert. Dabei spielt dasunbewussteNervensystemdieentscheidende Rolle Sympa-thikus und Parasympathikus

Stress ist grundstzlich positiv wichtig ist aber die Regeneration

Foto:KurhotelPirawarth

(auch Vagus genannt). Diesebeiden Gegenspieler habenklar definierte Wirkungen.Beispiel: Der Sympathikustreibt uns an, lsst das Herzschneller schlagen und ver-sorgt die Muskeln besser mit

lauf, im Grunde sogar denganzen Organismus. Diedrohenden Folgen sind be-kannt: Herzinfarkt, Stoff-wechselleiden, Schmerzen,Suchtverhalten, Schlafst-rungen bis hin zum vlligen ANZEIGE

ANZEIGE

P PP P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P PP P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

Prsidentin W. Moldaschl

G E S U N D8 S E R I E SAMSTAG, 26. APRIL 2008 9

logischen Auslsern zhlen au-erdem Morbus Parkinson,Schdel-Hirntraumata oderNeuropathien. Andere Ursa-chen sind Erkrankungen deram Schluckakt beteiligten Or-gane wie etwa Tumoren, bzw.die Folgezustnde nach derenBehandlung.

Prof. Denk-Linnert: Nurnach sorgfltigem Ausschlussorganischer Krankheiten dr-fen psychogene Ursachen frSchluckstrungen in Betracht

Strungen bei der

Nahrungsaufnahme

knnen vielfltige

Ursachen haben

Essen und trinken sind frdie meisten von uns nicht nurwichtig zur Nahrungsaufnah-me, sondern haben auch einensozialen Charakter: Wir treffeneinander imRestaurant,kochen zuzweit, feiernFamilienfestebei Kuchenund Kaffee. Man kann sichalso vorstellen, wie herabge-setzt die Lebensqualitt einesPatienten mit Schluckstrun-gen (Dysphagien) ist. Ganz zuschweigen vom gesundheit-

gezogen werden. Beispielswei-se bezeichnet eine Phagophobiedie Angst vor dem ,Verschlu-cken (Einatmen von Nahrungoder Speichel, (Aspiration ge-nannt). So ein herzhafter Biss ist fr Schluckgestrte nichtmglich

analysieren. Dafr ist eineRntgen- Videokinematogra-phie, ein Film des Schluckak-tes, unverzichtbar. auch MRT,Szintigraphie oder Endosko-pieknnenAufschlussgeben.

Die Therapie richtet sichnach der Ursache. Oft ist einmageschneidertes Funk-tionstraining nach rztlicherAnordnung durch Logopdenerforderlich. Manchmal kannman aber schon durch Hal-tungsnderung beim Schlu-cken, durch ditische Ma-nahmen oder der Verwendungvon Ess- und Trinkhilfen Er-leichterung verschaffen. Inschweren Fllen gibt es chi-rurgische Behandlungsmg-lichkeiten.

Nchste Woche: bsartigeHNO-Erkrankungen

KarinPodolak

lichen Ausma der Strung.Das Symptom Dysphagie

bezeichnet eine Strung derAufnahme und des geregeltenTransportes der Nahrung vomMund in den Magen, erklrtUniv.Prof. Dr. Doris-MariaDenk-Linnert von der HNO-Klinik, Abteilung Phoniatrie-LogopdieamAKHinWien.

Der Vorgang luft so ab: Inder Kauphase wird die Nah-rung im Mund aufgenommen,zerkleinert, mit Speichel ver-mischt und der schluckfertigeBissen auf der Zunge platziert.Dieser gelangt nach Auslsungdes Schluckreflexes in den Ra-chen (Pharynx) und in die Spei-serhre (sophagus).

Die hufigste Ursache frStrungen dieses Ablaufes istder Schlaganfall. Zu den neuro-

Neben tatschlichen Be-schwerden beim Essen, knnenauch unklare Hinweise auf eineSchluckstrung hindeuten: Ge-wichtsabnahme, hufiges un-klares Fieber, verstrkte Ver-schleimung, vermehrter Husten(in der Folge auch Bronchitis),

Vernderungen der Stimme,vermehrtes Aufstoen undSodbrennen.

Fr die Abklrung ist derHNO-Arzt/Phoniater zustn-dig. Er wird eine Basisunter-suchung einschlielich Spie-gelung (Endoskopie) von Ra-

chen und Kehlkopfdurchfhren undden gesamtenSchluckweg gegebe-nenfalls mit Hilfeanderer Fachrzte Radiologe, Internist,Gastroenterologe

Zahlreiche Muskeln und NervenBeim Schlucken mssen 50 Muskelfunktio-

nen, fnf Hirnnervenpaare und vier Zervikal-nerven (im Nacken) durch das Zentralnerven-system koordiniert werden. Fr die Steuerungdieses komplizierten Vorgangs sind Schluck-zentren im Hirnstamm zustndig. Wir schlu-cken tglich ungefhr 580 bis 2000Mal!

Eventuelle Anzeichen:Unklares Fieber,

Husten, Verschleimung Fotos:Tomschi

UnertrglichesKribbelnBeinbeschwerden in der

Nacht bereiten vielen Men-schen schlaflose Nchte. EineBetroffene: Kaum habe ichendlich Ruhe, beginnenKrmpfe und Brennen in denWaden und Fusohlen! DieFrau ist eine von alleine insterreich rund 900.000 Un-glcklichen, die am so ge-nannten Restless-Legs-Syn-drom(RLS) leiden.

Diese Erscheinung kannsich in Ruhephasen durchleichtes Unbehagen in denBeinen uern, aber in zahl-

strungen Erschpfungszu-stnde mit Depressionen sein.Die Ursachen fr die Erkran-kung sind noch nicht bekannt.Wissenschafter nehmen eineStrung im Zusammenhang mitdem Botenstoff Dopamin imGehirnan.

Sind Sie betroffen? MachenSie folgendenTest:e Leiden Sie an den oben ge-nanntenSymptomen?e Empfinden Sie in den BeinenRuhelosigkeit?e Verstrken sich die Be-schwerden beim Hinlegen oderauchHinsetzen?e Werden die Symptome im-merabendsstrker?e Haben Sie Ein- oder Durch-schlafstrungen bzw. schon Ta-gesmdigkeit?e Registrieren Sie im Schlafoder sonst in Ruhe zeitweiligeBeinbewegungen?

Schlaflose Nchte

durch unruhige Beine

reichen Fllen auch schier un-ertrglich werden. Oft tretenzustzlich unkontrollierbareZuckungen auf. NeurologePrim. Dr. Dieter Volc aus Wien:Wer in der Nacht wegen sol-cher Probleme mehrmals auf-stehen muss, sollte unbedingtrztliche Hilfe suchen! Mankannbehandeln.

Sptere Folgen knnen nm-lich durch die massiven Schlaf-

Foto:MedMediaVerlag

Krone Gesund startet eine Aufklrungskampagne zu die-sem Thema. Wir wollen mithelfen, dass die Krankheit fr-her erkannt und dadurch besser behandelt werden kann.Der in den heimischen Apotheken kostenlos erhltlicheFolder Unruhige Beine was tun bietet weitere Informa-tionen und eine Liste mit Selbsthilfegruppen.

e Haben Sie Verwandte mitdiesemProblem?

Wer mehr als drei Fragenmit Ja beantwortet, sollte ei-nenArztzuRateziehen.

WennSchluckenzumProblemwird

1 Oft sind Betroffene ei-nem langen Leidens-weg ausgesetzt, bevor dasRestless-Legs-Syndrom (RLS)diagnostiziert wird. Wirwerden in einer mehrteili-gen Serie ausfhrlich berdiese Krankheit berichten.Heute erzhlt Waltraud

Moldaschl, Prsidentin derRLS-Selbsthilfegruppen insterreich ber ihre Erfah-rungen:Ich leide seit 1978 an

RLS. Doch erst Ende der

Wenn ich tglich regel-mig meine Medikamenteeinnehme, bestimmte Deh-nungsbungen durchfhresowie gewisse Speisen undGetrnke meide, bin ich be-schwerdefrei und kann wie-der gut durchschlafen.Nchste Woche lesen Sie

ausfhrlich ber die Ursa-chen von RLS.

(entgeltl. Einschaltung)

Fotos:Begsteiger,privat

Unruhige Beine kosten vieleMenschen die Nachtruhe

fr Neurologie die richtigeDiagnose: Restless-Legs-Syndrom. Durch ein Dopa-min-Medikament konntenin der Folge meine Bein-bewegungen von 494 auf35 reduziert werden. Dasist ein klarer Beweis dafr,dass das richtige Medika-ment tatschlich von denbelastenden Symptomendieser Krankheit befreienkann. Auch das Gereizt-Sein am Tag ist ver-schwunden.

Unruhige Beine: Eine Leidensgeschichte

90er-Jahre erfolgte die rich-tige Diagnose. Dann wurdeich endlich behandelt.Alles begann whrend

der Schwangerschaft. Ichlitt pltzlich vor allem inder Nacht an unbeschreib-lich belastenden Schmerzenin den Beinen. Doch sobald

ich in Bewegung war, hr-ten die Symptome auf. Ichkonnte nchtelang nichtschlafen. Tagsber war ichdeshalb dauernd mde,gereizt und kaum arbeits-fhig.Erst Ende September

1999 stellte ein Facharzt

Suchen SieHilfe!

P PP P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P PP P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

P

S E R I E SAMSTAG, 3. MAI 2008 2928 Abends Verstrkung derAnzeichen BewegungbessertSind Sie auch betroffen?

Testen Sie sich selbst: WennSie mehr als drei Fragen mitJa beantworten, solltenSie rasch mit Ihrem Arzt da-rbersprechen:1. Haben Sie Missempfin-dungen in Armen und Bei-nen?2. Mssen Sie wegen Ruhe-losigkeit in den Beinenzwanghaft herumgehen,sich dauernd im Bett drehenundwenden, mssen Sie dieBeine reiben oder massie-ren?3. Verstrken sich die Be-schwerden beim HinlegenoderHinsetzen?4. Verstrken sich die

Fotos:MedMediaVerlag,Begsteiger

Sind auch Siebetroffen?

2 Rund 900.000 Men-schen leben allein insterreich mit dem Restless-Legs-Syndrom(RLS). ImZugedieser Krankheit klagen dieBetroffenen ber qulen-des, unertrgliches Krib-beln, Ziehen, Jucken undReien indenBeinen.Fachleute nehmen an,

dass diese Erscheinung aufeiner Strung des Stoff-wechsels eines BotenstoffesimGehirnberuht.Wie uert sich das Rest-

less-Legs-Syndrom? Es gibtdafr vier wichtige Anzei-chen: Schmerzen bzw. sensibleStrungen wie Kribbeln, oftauchBewegungsdrangetc. Symptome vorwiegendnachtsundinRuhe

Symptome immer abends?5. Haben Sie Ein- oderDurchschlafstrungen undTagesmdigkeit? Fhlen Siesichstndigerschpft?6. Stellen Sie periodischeBeinbewegungen im Wach-zustandundinRuhefest?7. Ist die Symptomatik un-terschiedlich in der Ausbrei-tung, aber im Laufe der Zeitfortschreitend?8. Haben mindestens zweidirekte Verwandte hnlicheProbleme?Nchste Woche mehr

berdieDiagnosewege.(entgeltl. Einschaltung)

Der Folder Unruhige Beine was tunbietet umfassende Informationen zum Rest-less-Legs-Syndrom sowie eine Liste mitSelbsthilfegruppen. Der Folder ist beim Arztund in Apotheken gratis erhltlich.

Krebsgefahr ernstnehmensexuelle Kontakte auf dieMundschleimhaut, bestimmteVirusstmme davon verursachenKrebs. Die Patienten sprechenaber auf Radiochemotherapiesehr gut an. Dies ist in diesemFall also das Mittel der Wahl inder Behandlung. Derzeit arbei-tet ein Laborgruppe im WienerAKH an neuen Erkenntnissen.

Je nach Stadium und Lage ei-nes Tumors knnen Operationennotwendig werden, die von klei-nen Eingriffen ber Mund undNase oder auch mittels Schnittbis hin zur kompletten Entfer-nung des Kehlkopfes reichen.ber Operationsmglichkeitenlesen Sie nchste Woche.

Karin Podolak

Tumoren im Kopf- und Halsbereich

entstehen zuerst auf der SchleimhautKrebsrisikoAlkohol undNikotin: Im-mermehrFrauen er-krankenIm Laufe dieser Serie ha-

ben wir bereits berichtet,dass man auch an sich frharmlos gehaltene Beschwer-den wie Kratzen und Fremd-krpergefhl im Hals,Schluckbeschwerden, Rus-perzwang, raue Stimme etc.

Dmpfen (z. B. Asbest, Ben-zol) als Gefahr fr die Krebs-entstehung. Stndige Kehl-kopfentzndungen erhhenebenfalls die Anflligkeit.

Der Hauptteil der Betrof-fenen sind Mnner um das 60.Lebensjahr. Doch die Flle

Krebszellen breiten sich aus

reich betroffen sind ohne Risi-kofaktoren zu haben. Nun erga-ben Studien, dass diese Tumo-ren durch das HPV-Virus (Hu-mane Papilloma Viren) ausge-lst werden knnen. Die Krank-heitserreger gelangen durch

vom HNO-Facharzt bzw.Phoniater ab-klren lassensollte, wennsie lnger an-halten. Es knnte sich umAlarmzeichen fr Tumorenhandeln.

Die hufigste bsartige Er-krankung im Kopf- undHalsbereich ist Kehlkopf-krebs, der aber im Frhstadi-um heilbar ist. Doch an allenSchleimhautstellen im HNO-Bereich knnen sich soge-nannte Plattenepithelkarzi-nome bilden. Bei den meistendieser Patienten sind Rau-chen und/oder starker Alko-holkonsum daran schuld. Inder Kombination potenziertsich das Risiko erheblich.Weiters gilt das langjhrigeInhalieren von giftigen

nehmen bei Frauen zu. DieTendenz wird sich weiterfortsetzen, weil immer mehrMdchen in immer jngerenJahren Nikotin und Alkoholkonsumieren.

ber ganz neue Erkennt-nisse wurde nun bei denSalzburger HNO-Gesprchendiskutiert. Univ.-Prof. Dr.Dietmar Thurnher, Universi-ttsklinik fr Hals-, Nasen-,Ohrenkrankheiten, AKH-Wien berichtet: Lange Zeithat man sich gewundert,weshalb es immer wiederjngere Patienten 30 bis 40Jahre alt gibt, die von Tu-moren im Gaumen/Halsbe-

Fotos: Tomschi, Bender, Waldhusl

Der hufigsteHNO-Tumor

betrifft den Kehl-kopf (Larynx)

Gesundheit aus demKrutergartlSchnittlauch& Co.wach-sen auch aufder Fenster-bank . . .

Wie kstlich Gesundheitaus der Apotheke Gottesschmecken kann, erlebt manbrigens im Hotel Molz-bachhof in Kirchberg amWechsel. Dort holt sich derKchenchef die Zutaten frseine erlesene Kruterkchenmlich aus dem hauseige-nen Paradiesgartl . . .

Dr. Elke Rieck,Hausrztin im Hotel

Molzbachhof,Kirchberg amWechsel

Statt Salz wrzen

mit Heilpflanzen!

Foto: MoserIndustriell gefertigte Nah-rungsmittel mgen zwarpraktisch sein und lassen sichmeistens schnell zubereiten.Daher gibt es in vielen K-chen Instantmens und Mik-rowellengerichte. Der Ge-sundheit zutrglich sindHamburger, Fertigpizzas &Co. freilich nicht . . .Neben viel Fett und Zu-

cker enthalten solche Spei-sen auch groe Mengen anFarbstoffen, Geschmacks-verstrkern und Salz. Letzt-eres ist besonders problema-tisch: Zwar lebensnotwen-dig, aber zuviel kann krankmachen. 2 bis 5 Gramm Salzpro Tag wrden gengen,um den Krper mit Natriumund Chlorid zu versorgen. Insterreich betrgt die Ta-gesmenge leider das Dreifa-che!Die beste Alternative zu

latdressing,Rohkost mitKruterdipsservieren.Selbst seDesserts undDrinks gewin-nen durch an-genehmesKruteraroma.Die duften-

Salz und Geschmacksvers-trkern sind frische Kru-ter: Diese werden derzeitnicht nur auf jedem Marktangeboten sondern einigegedeihen auch hervorra-gend auf der Fensterbank wie Petersilie, Schnittlauch,Basilikum oder Kerbel.Greifen Sie also zu und

zwar tglich: Schnittlauchauf die Suppe,, eine bunteKrutermischung ins Sa-

den Gaben der Naturschmecken nicht nur gut,sie erfllen auch wichtigeAufgaben im Organismus.Sie aktivieren unter ande-rem die Absonderung vonSpeichel sowie Magen- undDarmsften, sie regen denAppetit an und frdern dieVerdauung. Weiters sindsie hervorragende Vitamin-lieferanten und enthaltenviele Mineralstoffe.

S E R I E22 UN S E R K I N D 23Meningokokken:NurImpfenschtzt27Menschen starben in s-

terreich seit 2002 an einer In-fektion mit Meningokokken,mehr als 400 erkrankten. Diehufigsten Flle traten beiSuglingen und Kleinkindernauf. Sozialmediziner Prof. Dr.Michael Kunze ber diese ge-fhrlicheKrankheit:Meningokokken sind Bak-

terien, die ausschlielich vomMenschen bertragen wer-den. Und zwar ber Trpfg-cheninfektion. Daher steigtdas Erkrankungsrisiko beson-ders in Erkltungszeiten starkan. Jeder 10. Europer ist Tr-ger der Keime, ohne jedochselbst zu erkranken. Die Infi-zierten knnen den Erregerjedoch leicht auf andere Mit-menschenbertragen!NebenkleinenKindern sind

Jugendliche zwischen 15 und19die zweiteHochrisikogrup-pe.Dashatmit demLebensstilzu tun: Partys, Clubbings, ge-meinsame Bentzung vonTrinkglsern, Kssen, Ferien-reisen inGruppenusw. tragenzur Verbreitung der Menin-gokokkenerheblichbei.Was tun? Impfexperte und

Kinderarzt Prof. Dr. IngomarMutz aus Leoben (Stmk.): Beiuns gibt es vor allem die Sero-typenBundC.GegenBgibt esnoch keinen Impfstoff, gegenC aber wohl. So fhrt zumBeispiel der Konjugat-Impf-stoff NeisVac-C zu lange an-haltendem und nahezu100prozentigemSchutz.Derzeit luft in sterreichs

Apotheken bis 30. Septembereine Aktion.Mag. Dr. Christia-ne Krner, Vizeprsidentinder Apothekerkammer: DerImpfstoff wird bis dahin starkverbilligtangeboten.

Foto:Archiv

Meningokokken vergrert

dauert durchschnittlicheineinhalb Stunden.Die Haut wird geffnet,die Nase entsprechendgeformt. Je nach Gege-benheit muss die Naseeventuell gezielt gebro-chen und neu zusam-mengefgt werden. Beieinem Aufbau (etwa beieingesunkenen Sattel-nasen) verwendet derChirurg Knorpel ausOhr bzw. Rippen. Esgibt auch spezielleKunststoffe. Silikon hatsich nicht bewhrt, esfhrt hufig zu Eiterun-gen und Abstoung. Da-nach wird die Haut wie-der angelegt und ver-nht. Gips, Schienenoder Tapes helfen, dieVernderung zu fixie-ren. Tamponade istnicht immer notwendig.Allerdings kann es imWangen- und Unterlid-bereich zu Schwellun-

Die Nase ist ein dreidimen-sionales Gebilde. Ihr uererTeil besteht aus festen Kno-chen und einem knorpeligenTeil, der die Nase flexibel undbeweglich macht. ber die-sem Sttzgerst befinden sichHaut und Gesichtsmuskula-

Eine defor-mierte Nasen-scheidewandstrt die At-mung, die Le-bensqualitt

tur, darunter Schleimhaut,welche die gesamte innere Na-se auskleidet. Sie hat die Auf-gabe, Staub, Fremdkrperund Krankheitserreger abzu-wehren. Die Nasenscheide-wand teilt die innere Nasevertikal in zwei Hlften. Siebesteht ebenfalls aus Kno-chen- und Knorpelmaterial,hat Sttzfunktion und be-stimmt die uere Nasenformmit. An den inneren Nasen-wnden fhren Verbindungenzu den Nasennebenhhlen,die mageblich fr die Ge-sunderhaltung des Atemtrak-tesverantwortlichsind.

Diese Aufzhlung machtklar, warum die Korrektur derNase (Rhinoplastik) ein kom-plizierter Eingriff ist. DieNase stellt eine funktionell s-thetische Einheit dar. Siemuss nicht nur optisch in einGesicht passen, sondern auchoptimale Atmung ermgli-chen. Daher sollte ein Eingriffvon einem Operateur mit vielErfahrung durchgefhrt wer-

den. Das sindspeziell ausge-bildete HNO-Fachrzte,PlastischeChirurgen undje nach Fallauch Kiefer-chirurgen, er-lutert Univ.-

Fotos:PeterTomschi

Prof. Dr. Birgit Knerer-Schally, HNO-Universitts-KlinikWienerAKH.

Grnde fr Korrekturengibt es viele: Behinderte Na-senatmung, Verformungen,Deformation durch Unfalloder nach Krebsoperationen.Aber auch psychische Belas-tung, wenn dieser markanteTeil des Gesichtes verunstal-tend wirkt. Hufig sind diesSchiefnasen, Hcker- undSattelnasen. Doch auch eineschiefe oder verformte Nasen-scheidewand erfordert oft ei-nen Eingriff. Wenn zum Bei-spiel der Abfluss der Nasen-sekrete nicht gewhrleistet

ist, kommt es zu chronischenBeschwerden. Dazu gehrenauch Schnarchen und gestrtesWohlbefinden.

Es ist eine umfassende unddurch bildgebende Verfahrengesttzte individuelle Planungfr eine Rhinoplastik ntig.Dem Patienten muss klar sein,dass bestimmte durch Modeoder Schnheitsideale beein-flusste Vorstellungen fr ihnpersnlich nicht immer sinnvollsind. Eine sehr spitze, schmaleNase etwa, passt weder in einbreites Gesicht, noch wird ihreFunktiongewhrleistet sein.

Ein Eingriff erfolgt norma-lerweise unter Vollnarkose und

gen und Blutergssen kom-men, so Prof. Knerer. Meistsind ein bis zwei Krankenhaus-tage notwendig, die Behand-lung kann aber auch ambulantdurchgefhrt werden. Wichtig:Das endgltige Ergebnis ist erstnach einem halben bis einemJahr sichtbar, bis dahin vern-dert sich die Nase noch ein we-nig.

Im Normalfall sind Nasen-operationen nicht vor dem 18.Lebensjahr zu empfehlen. Zufrhe Eingriffe beeinflussendasWachstum.

Lesen Sie nchste Woche

berSinusitis.

KarinPodolak

Die Nase istdurch Gngemit der Stirnund den Ne-benhhlenverbunden

Etwa jedes sechstePaar hat Probleme,ein Kind zu zeugen,bei jedem zehnten dauert eslnger als ein Jahr, bis eineEmpfngnis stattfindet.Selbst bei sehr fruchtbarenPaaren liegt die Wahrschein-lichkeit, whrend eines Zyk-lus schwanger zu werden, beinur 25 Prozent.

Wenn Frauen nach einigenMonaten noch immer nichtguter Hoffnung sind, be-ginnt meist ein Leidens- undLeistungsdruck. Eine ent-spannte und erfllte Sexuali-tt ist dann oft nicht mehrmglich, weil sich alles nurmehr ums Kinderzeugendreht. Deshalb ist neben Ste-rilittsuntersuchungen beimArzt auch meist eine psycho-

Es gibt ver-schiedeneMethoden,doch nochschwangerzuwerden

Foto:Fotolia

Was tun, wenn

sich der ersehnte

Nachwuchs

nicht einstellt?

logische Beratung hilfreich,um den enormen Druck zunehmen.

Heute stehen kinderlosenPaaren eine Reihe von Mg-lichkeiten zur Verfgung, umdoch noch ihr Wunschkind zubekommen.

Zuerst sollte der Lebensstilkontrolliert werden: Abbauvon Stress, zum Beispieldurch einen Urlaub, kannsich sehr positiv auf eineEmpfngnis auswirken. AufAlkohol und Zigaretten sollteverzichtet werden. Ein ge-sunder Lebenswandel mitausreichend Bewegung undSchlaf kann ebenfalls hilf-reich sein.

Fachleute raten auerdem

Paaren mit Kinderwunsch,mindestens vier Monate vorder geplanten Zeugung aufgesunde Ernhrung umzu-stellen. Das gibt dem Kr-per die Chance, eventuelleMangelzustnde, bei der

nommen werden. Das Risi-ko fr Fehlbildungen kannso etwa auf ein Drittel bisein Viertel gesenkt werden.Folsuremangel erhhtberdies das Fehlgeburtsri-siko. Enthalten ist Folsurez. B. in Spinat, Kohl undHlsenfrchten.

Helfen alle diese natrli-chen Versuche nicht, gibt esnatrlich auch noch dieMglichkeit einer knstli-chen Befruchtung. WelcheMethode (GIFT: Befruch-tung im Krper oder ICSI:Auerhalb des Krpers) frwen in Frage kommt, mussmit dem Facharzt geklrtwerden.

Karin Rohrer

Auch Lebensstilberprfen!

Frau wie beim Mann recht-zeitig auszugleichen.

Das wichtigste Vitaminfr ein gesundes Baby istFolsure. Dieses sollteschon acht Wochen vor bisacht Wochen nach eingetre-tener Schwangerschaft inausreichender Menge einge-

Die Funktion zhlt!

WegezumWunschkind

ANZEIGE

S E R I E10

Jeder, der bereits einmaleinen Schnupfen hatte, wei,wie sehr verstopfte Nase,verlegte Ohren, Kopf-schmerzen und Schlafstrun-gen die Lebensqualitt be-eintrchtigen. Nase und Ra-chen werden durch Ausfh-rungsgnge der Nasenneben-hhlen belftet. Bestehen indiesem Bereich Verengungen,knnen Schleim und Flssig-keiten nicht abtransportiertwerden, Sekretstau begns-tigt Entzndungen, eine Si-nusitis entsteht.

Der Grund fr die Verle-gung der Ausfhrungsgnge

Entzndungen derNasennebenhhlen kn-nen chronischwerden

oben beschrieben, zu alltgli-chen Einschrnkungen.

Die Beschwerden reichenvon behinderter Nasenat-mung und vermehrter Sekre-tion ber Kopfschmerz, Lid-schwellungen und Husten,vor allem in der Nacht undam Morgen, bis hin zu immerwiederkehrenden Infektender oberen und unteren Luft-wege. Je nachdem, wo dieSchmerzen lokalisiert sind,lsst sich hufig schon eine

Fotos:Tomschi,Bigenzahn

scher Diagnose- und Behand-lungsmethoden, die in den ver-gangenen 10 bis 15 Jahren ent-wickelt wurden, heute von ih-rem Leiden befreit werden,macht Univ.-Prof. WolfgangBigenzahn Betroffenen Mut.Mittels Endoskopie (Spiege-lung mit flexiblen Gerten, diein den Nasenraum vorgescho-ben werden) und Computerto-mographie kann der Facharztexakte Diagnosen stellen.Eventuell ist auch eine zahn-rztliche Untersuchung ntig.Nicht selten gehen Nasenpoly-pen auch mit Asthma einher.

Bei der sogenannten funkti-onell-endoskopischen Chirur-gie werden unter grtmgli-cher Schonung Polypen ent-fernt, Deformierungen besei-tigt und Engstellen im Bereichder seitlichen Nasenwand er-weitert. Die Technik ist wenigbelastend, verluft ohne groeSchnitte, der Spitalsaufenthaltdauert meist nur zwei bis dreiTage.

Lesen Sie nchste Woche

ber Hrschden.

Karin Podolak

sind bei Erkltungen und Al-lergien vor allem Schleim-hautschwellungen. Dochauch Nasenscheidewandver-krmmungen und Polypen(gutartige Schleimhautwu-cherungen) knnen zu Veren-gungen fhren. Bei Betroffe-nen wird Sinusitis leichtchronisch und fhrt nichtnur zu gesundheitlichenProblemen sondern auch, wie

Engstellen und Polypen kannman durch

schonende Eingriffe beseitigen

Zuordnung treffen. So proji-zieren die Kieferhhlen indie Wangenregion, die Stirn-hhle in den Stirnbereich,die Siebbeinzellen in die in-neren Augenwinkel und die

Nasenwurzel. Erkrankungender Keilbeinhhle manifestie-ren sich meist in einem dump-fen Schmerz im Bereich desHinterhauptes und der Na-ckenregion, erklrtUniv.Prof. DDr. Wolfgang Bi-genzahn, Universittsklinikfr Hals-Nasen-Ohrenkrank-heiten, AKH Wien.

Im Normalfall setzt man zu-erst abschwellende Manah-men und schleimverdnnendeManahmen ein, eventuell sindAntibiotika notwendig. Sinu-sitis, die ber Jahre hinwegimmer wiederkehrt, erfordertoft eine Operation. Chroni-sche Patienten, die bereits voneiner Antibiotika-Kur zur an-deren wanderten, knnendurch den Einsatz endoskopi-Die endoskopische Chirurgie ist besonders schonend

HilfebeiDauerschnupfen

ANZEIGE

S E R I E26 G E S U N D SAMSTAG, 24. MAI 2008 27

www.krone.at/gesundheit

handlungen kommt es in fastallen Fllen nach ein bis zweiJahren zum Verschwindender Schmerzen.

Prof. Dr. Bruno Mamoli,Facharzt fr Neurologie aus Wien

Fettabsaugung nachGallenblasen-OP?

Hilde O.: Ich habe vor 30 Jah-ren eine Gallenblasen-Operationgehabt und wiege heute fast 100Kilo. Der Bauch unterhalb derNarbe ist stark vorgewlbt undstrt in jeder Hinsicht. Kann mirda eine Fettabsaugung helfen?

ne Gewichtsabnahme not-wendig! Erst dann kann miteiner so genannten Bauch-deckenplastik (eine spezielleOperationstechnik) die er-schlaffte Muskulatur gerafftund berschssige Hautbeseitigt werden. Der Schnitterfolgt dabei weitgehend un-scheinbar an der Obergrenzeder Schambehaarung.

Der Eingriff wird in Voll-narkose vorgenommen. DiePatienten bleiben einige Tageim Krankenhaus.

Prof. Dr. Jrgen Holle,Facharzt fr Plastische Chirurgie aus Wien

Wenn solche Zellen zerfal-len, steigt der LDH-Wert imBlut an. Das weist auf einKrankheitsgeschehen hin.Leicht erhhte Werte findensich bei sehr vielen Krankhei-ten. Strker erhhte Werte sindtypisch fr Erkrankungen, beidenen rote Blutkrperchen(Erythrozyten) zerfallen.

Im beiliegenden Befund wur-de auch erwhnt, dass im Blut-rhrchen die roten Blutkrper-chen zerfallen sind. Das kanndurch starken Sog bei der Blut-abnahme, bei zu langer Lage-rung oder andere physikalischeEinwirkungen passieren.

Auf eine grbere Erkran-kung lsst das nicht schlieen.Es besteht aufgrund dieses Be-fundes kein Grund zur Beunru-higung.

OA Dr. Herbert Woschnagg,Facharzt fr innere Medizin aus Wien

Nierenerkrankung:Angst vor Dialyse

Ingrid B.: Ich leide an einer sogenannten epimembransen Glo-merulonephritis. Gibt es bei die-sem Nierenleiden eine Aussicht aufHeilung oder ist der Weg zur Dialy-se schon vorgezeichnet?

Bei Glomerulonephritishandelt es sich um eineErkrankung des Nierengewe-bes. Die Ursache ist unklar.Allerdings drfte das Immun-system eine besondere Rollespielen, weil in den harnbild-enden Nierenkanlchen (denGlomeruli) bestimmte krper-eigene Eiweistoffe abgelagertwerden, so genannte IgG. Dassind Abwehrkrper.

fter tritt dieses Leiden ge-meinsam mit Infektionen wieHepatitis B oder Malaria sowieTumoren von Brust, Darm undBronchien auf. Da knnte einZusammenhang bestehen.

Wichtigstes Symptom ist derEiweiverlust ber den Harn.Auch hoher Blutdruck stelltsich meist ein. Behandelt wirdmit Kortison und Chemothera-pie. 25 Prozent der Flle heilenallerdings von selbst aus.

MR Dr. Karl Maier,Internist und Kurarzt aus Bad Gleichenberg

(Steiermark)

Zuckerkranker hatNervenschmerzen

Walter G.: Ich leide seit zweiJahren an starken Nervenschmer-zen auf beiden Fuballen. Die Di-agnose heit periphere Neuropa-thie. Ich bin zuckerkrank undmchte wissen, ob es eine bessereBehandlung als Neurontin-Kapselngibt, die mir nur eine leichte Linde-rung gebracht haben.

ImRahmen von Diabetesmellitus kann eine Po-lyneuropathie, also einegrundlegende Nervenschdi-gung vorkommen. Die Symp-tome bestehen in Bamstigkeit,Kribbeln oder Schmerzen inHnden und Fen.

Wichtigste Behandlungs-manahme ist die bestmgli-che Einstellung der Zucker-krankheit! Eine rasche an-fngliche Besserung der Be-schwerden kann hufig (nichtimmer) durch Infusionen mitAlpha-Liponsure (Thiocta-zid) ber 14 Tage hindurch er-reicht werden. Gleichzeitigkann man mit Oxcarbazepin(Trileptal) oral behandeln.

Hilft das nichts, kann aufdas erwhnte Prparat umge-stellt werden. Dass die Besse-rung nicht zufriedenstellenderfolgt ist, kann auf zu niedri-ge Dosis zurckzufhren sein,oder das Medikament wirkt indiesem Fall leider nicht so gut.

Dann rate ich zu einem The-rapieversuch mit Pregabalin(Lyrica). Bei weiterhin qulen-den Schmerzen kann Tramadolzustzlich gegeben werden.Der Neurologe wird Dosis undArt der Verabreichung festle-gen. Neben den Medikamentenkann rtlich eine Capsaicin-Salbe aufgetragen werden.

Ein kleiner Trost noch:Selbst bei Versagen aller Be-

Viele Patientenmchten Aufklrung ber Blutbefunde

Foto:Waldhusl

Bei Operationen dieserArt kommt es oft zurStrung der Nervenversor-gung der Bauchmuskeln. ImLaufe der Zeit tritt eine Er-schlaffung der Bauchdecken-muskulatur ein. Eine Vor-wlbung im betroffenen Be-reich ist die Folge. Gewichts-zunahme frdert natrlichdie Vorwlbung . . .

Mittels Fettabsaugungkann nur das Fett, das sichzwischen Bauchdeckenmus-keln und Haut befindet, ent-fernt werden. Das im Bauch-inneren befindliche Fettkann dadurch aber nicht ver-ringert werden.

Um eine Korrektur der an-gesprochenen Vernderungendes Bauches vornehmen zuknnen, ist in erster Linie ei-

Wenn das LDHviel zu hoch ist . . .

Barbara C.: Ich hatte vor eini-gen TageneineBlutuntersuchung.Alles OK bis auf den LDH-Wert. Erbetrgt 383 U/I. Daneben stehtauf dem Befund: Serum stark h-molytisch. Ist das gefhrlich? Ichbin beunruhigt und bitte um Rat.

Die LDH (Laktatdehydro-genase) ist ein Enzym. Eshandelt sich um eine Eiwei-substanz, die im Stoffwechselbestimmte chemische Reak-tionen vermittelt. Die LDHkommt fast in allen Zellen un-seres Krpers vor. Besondershoch ist die Konzentration inder Leber, den Muskeln, denNieren und in den roten Blut-krperchen.

Wir leben in einer Welt derGerusche und Tne. Vielenist es, zumindest in den Std-ten, schon zu laut geworden.Stress durch Lrm. Dochnicht oder kaum hren zuknnen, fhrt wiederum zuAusschluss und Isolation.Durch den Fortschritt in dermodernen Medizintechnik

Hrvermgen. Diese mssengenau abgeklrt werden.

Die Cochlea ist jener Teildes Innenohrs, der alsSchnecke bekannt ist. Hierund in den Knochen hinterdem Ohr wird whrend einereineinhalb bis zweistndigenOperation das Implantat ein-gesetzt. Es besteht aus einem Die Cochlea-Implantation ist die sicherste HNO-Operation

Fotos:Baumgartner

gibt es in bestimmten Fllendie Mglichkeit, auch beikompletter Taubheit dasHrvermgen wieder her-zustellen. OhrimplantologeUniv.-Prof. Dr. Wolf-DieterBaumgartner von der HNO-Universittsklinik im WienerAKH: Vom sogenanntenCochlea-Implantat profitie-ren vor allem gehrlos gebo-rene Suglinge und Kleinkin-der bis zum vierten Lebens-jahr und Personen jeder Al-tersstufe, die nach demSpracherwerb gehrlos wur-den. Voraussetzung fr dieImplantation ist das Vorhan-densein von funktionieren-dem Hrnerv, Hrbahn undeiner zentralen Sprachverar-beitung im Gehirn.

Es gibt viele verschiedeneGrnde fr ein fehlendes

Ein Implantat ermglicht trotz Taubheit zu

hren.Wann die Operation sinnvoll ist.

Empfnger und einer Stimu-lationselektrode. Eine Batte-rie im Krperinneren wirdnicht bentigt. Am uerenTeil des Ohres wird ein ab-nehmbarer Sprachprozessorangebracht, hnlich einemblichen Hrgert. Er enthltein Hochleistungsmikrophon,Batterien und einen Sender.Eine Sendespule (Transmit-ter) gibt drahtlos Impulsedurch die intakte Haut an dasImplantat weiter, wo sie inelektrische Impulse umge-wandelt werden und ber dieElektrode an die Schneckeund die Spiralganglienzellen

im Ohr weitergeleitet werden.Dabei fliet kein Strom durchdie Kopfhaut!

Auch, wenn das alles sehrkompliziert klingt, handelt essich bei dem Eingriff um diesicherste Operation im gesam-ten HNO-Bereich.

Doch nicht alles was mach-bar ist, macht in jedem FallSinn. Vor zu hohen Erwar-tungen der Patienten muss ge-warnt werden, damit es nichtzu Enttuschungen kommt.Abhngig von Dauer und Ur-sache der Gehrlosigkeit rei-chen die Hreindrcke vomWahrnehmen von Geruschen

Die Ohrschnecke ist eine spi-ralfrmig gewundene Rhre

und Lauten ber teilweisesVerstehen von Wrtern bis zuannhernd normalem Verste-hen. Bei erwachsenen Patien-ten, die gehrlos geboren wur-den oder vor dem Spracher-werb ertaubten besteht trotzImplantat keine Mglichkeitdes Spracherwerbs mehr, gibtProf. Baumgartner zu beden-ken. Innerhalb der ersten Le-bensmonate und -jahre erfolgtnmlich durch akustische Sig-nale die Vernetzung mit demzustndigen Areal in der Hirn-rinde. Bleiben die Reize wegenGehrlosigkeit aus, kommt esauch zu keinem Sprachver-stndnis.

Daher ist ein Hrscreeningin dieser ersten Lebensphaseso enorm wichtig. Werden De-fizite nicht erkannt, kann daszu lebenslangen Strungenfhren.

Lesen Sie nchste Woche:Psychosomatik

Karin Podolak

Das Implantatwird hinterdemOhr eingesetzt. DieNhte sind nach demVer-heilen kaum zu sehen.

Elektronik imOhr