Klartext 1.2011

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Das pkl & kmk Mitarbeiter- und Mandantenjournal

Text of Klartext 1.2011

  • 1 . 2011Rund um Recht und Steuern von pkl-kmk

    20 Jahre Gerechtigkeit

    Netzwerke:

    kmk in Berlin

    Wilde Ehe:

    Steuerliche Aspekte

    fr Unverheiratete

    Finanzierung:

    KMU nach

    berstandener Krise

    Mandanten:

    Andr Sarrasani

    im Portrt

    Zerti zierung:

    Einfhrung QM

    DIN ISO 9001:2008

    www.pkl-kmk.de

  • Editorial Inhalt

    Netzwerk kmk nun mit Standort in Berlin.

    Wilde Ehe: Steuerliche Aspekte fr Unverheiratete

    Finanzierung von KMU auch nachberstandener Krise nicht einfach ...

    Sicher befristen Vorsicht bei Kettenbefristungen

    Ur/teilchen!

    Einfhrung des Qualittsmanagement-systems nach DIN ISO 9001:2008

    faventa

    Andr Sarrasani

    Mitarbeiterportrt

    pkl-kmk bilden aus!Wir denken mit.

    Rckblick

    Veranstaltungskalenderfr das 1. Halbjahr 2011

    3

    4

    6

    8

    10

    12

    14

    15

    16

    17

    18

    19

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    pkl wird im Mai 20 Jahre alt. Zwei Jahrzehnte Rechtsberatung, die wie im Flug vergangen sind. Aus zwei Personen im Jahr 1991 ist eine Kanzlei mit 16 Rechtsanwlten und insgesamt 50 Mitarbeitern gewachsen. Auf diesen Erfolg sind wir sehr stolz.

    Da unsere Mandanten aber auch Bedarf an quali zierter Steuer-beratung haben, grndeten wir 1998 die kmk Steuerberatungsge-sellschaft mbH, die sich mit 11 Berufstrgern und 40 Mitarbeitern ebenso erfolgreich entwickelt hat.

    Um unsere Idee ganzheitlicher Beratung fr Sie umzusetzen, arbeiten wir als pkl-kmk Verbund getreu unserem Motto Doppelte Kompetenz Bessere Beratung seit Jahren im Bereich Rechts- und Steuerbera-tung Hand in Hand. Seit zwei Jahren haben wir mit der faventa Beratungsgesellschaft mbH unsere Ttigkeit auch noch strker in Richtung betriebswirtschaftliche Beratung erweitert.

    Unser Beratungsverbund zhlt mit rund 100 Mitarbeitern und 28 Be-rufstrgern zu den grten Beratungsunternehmen in Dresden. Aber trotz unserer Gre haben Sie immer Ihren persnlichen Ansprechpart-ner. So vereinbaren wir Spezialisierung und persnliche Beratung.

    Unsere Mitarbeiter sind der Garant fr Ihren und unseren Erfolg. Sie decken im Rechtsberatungsbereich alle relevanten Gebiete mit Spe-zialisten ab und sorgen in allen steuerlichen Fragen fr kompetente und an wirtschaftlichen Erwgungen ausgerichtete Lsungen.

    Wir, der pkl-kmk Verbund, sind Ihr starker Partner fr Ihren Erfolg! Neben Mandantengesprchen, Seminaren und Veranstaltungen ha-ben wir unseren Newsletter klartext neu gestaltet. Er bietet Infor-mationen zu Recht und Steuern, aber auch Nachrichten aus unseren Bros. Viel Freude beim Lesen.

    Hans-Joachim Kraatz Thomas KellerGeschftsfhrer Partnerkmk Steuerberatungsgesellschaft pkl Keller Spies Partnerschaft

  • 3Wie einer auszog, das Steuern zu lehren.

    Netzwerk kmk nun mit Standort in Berlin.

    kmk Berlin

    Im Jahr 2006 verlie Steuerberater Holger Raasch das beschau-lich schne Bautzen in Richtung Hauptstadt, um in einer Berliner Gesellschaft einzusteigen. Doch wie das Leben so spielt, trennten sich die geschftlichen Wege auch wieder. Der erste Schritt in die beruiche Selbststndigkeit war jedoch getan und so feierte die Kanzlei des Steuerberaters Holger Raasch 2007 in Berlin-Mahls-dorf ihre Grndung.

    Hans-Joachim Kraatz, Geschftsfhrer der KMK Steuerbera-tungsgesellschaft in Dresden, stand Holger Raasch in dieser Zeit als guter Freund und Ratgeber zur Seite. In den folgenden Jahren realisierten beide Kanzleien erste Projekte zusammen und ber-nahmen gemeinsam die Betreuung eines groen Mandats.

    Im Oktober 2010 folgte dann mit dem Einzug der Steuerberaterin Yvette Nagler in das Bro der Berliner Kanzlei das Startsignal fr eine erfolgreiche Brogemeinschaft.

    Bei weiteren gemeinsamen Treffen in Dresden und Berlin, kam dann huger die Frage auf: Warum nicht etwas Gemeinsames in Berlin auf die Beine stellen? Gesagt, getan! Denn beide Seiten protieren vom gemeinsamen Netzwerk: Die Kanzlei von Holger Raasch und Yvette Nagler hat den Background einer greren Gesellschaft und kann zuknftig eine breitere und qualitativ hochwertigere Beratung anbieten. Und die kmk Steuerbera-tungsgesellschaft in Dresden erhlt Zugriff auf das Berliner Know-how. Gemeinsam fr Sie stark: zehn Berater in einem Team ideal fr Mandanten und Mitarbeiter.

    Im Januar 2011 war es dann endlich soweit: In Berlin erffne-te die erste kmk Niederlassung ihre Tren. Steuerberater Holger Raasch und sein Team freuen sich auf Sie und knftige Mandate.

    kmk Steuerberatungsgesellschaft mbH

    Niederlassung Berlin

    Hultschiner Damm 201

    12623 Berlin

    Telefon 030 720212-261

    Telefax 030 720212-268

    Steuerberater in Berlin: Holger Raasch und Yvette Nagler

  • 4Partnerschaft & Steuern

    Wilde Ehe: Steuerliche Aspekte fr Unverheiratete

    Steuern

    Gefrdert von der zunehmenden gesellschaftlichen Akzeptanz steigt sie von Jahr zu Jahr: die nichteheliche Lebensgemein-schaft, auch wilde Ehe genannt. Aber auch nach Trennung oder Scheidung leben Paare oftmals weiterhin zusammen, gerade dann, wenn die gemeinsamen Kinder zu versorgen sind. Der Staat und die Finanzverwaltung haben auf diese gesellschaftlichen Vern-derungen bislang kaum oder gar nicht reagiert. Privilegiert wird weiterhin nur die ofzielle Ehe.

    Unterschiede im EinkommensteuertarifOb zusammen oder getrennt wohnend, es wird bei nichtehelichen Paaren immer die sogenannte Grundtabelle angewendet. Den Vor-teil der gnstigeren Splittingtabelle knnen nur verheiratete Paa-re nutzen, wenn sie nicht dauernd getrennt leben, d. h. sie teilen Tisch und Stuhl. Beim Splittingtarif werden die Einkommen der Partner in einem ersten Schritt zusammengezhlt und anschlie-end halbiert. Auf dieses halbierte gemeinsame Einkommen wird der Tarif der Grundtabelle angewendet und anschlieend verdop-pelt. Dies fhrt zu einer besonders hohen Progressionsabmilde-rung, wenn ein Gatte besonders viel und der andere wenig oder gar nichts verdient.

    Zu versteuerndes Steuer Steuer Einkommen Ehepaar Gemeinschaft Unterschied

    100.000 / 0 EUR 25.694 EUR 33.828 EUR 8.134 EUR

    70.000 / 30.000 EUR 25.694 EUR 26.853 EUR 1.159 EUR

    50.000 / 50.000 EUR 25.694 EUR 25.694 EUR

    Die Steuerlast fr nichteheliche Lebensgemeinschaften fllt gegenber Ehepaaren also ganz besonders nachteilig aus, wenn ein Partner kein oder kaum Einkommen bezieht. Je nher die Einknfte beieinander liegen, umso mehr verringert sich der steuerliche Unterschied. Der Belastungsunterschied ist gleich Null, wenn beide Partner das gleiche Einkommen beziehen. Dann bringt der ber die Heirat erreichte Splittingtarif ber-haupt nichts mehr ein.

    T I P P Eine Hochzeit am 31. Dezember lohnt sich, wenn die Einkommensunterschiede in den abgelaufenen 12 Monaten hoch waren. Dann gibt es rckwirkend fr das gesamte Jahr den Split-tingtarif und ber die Veranlagung eine hohe Steuerrckzahlung.

    Bercksichtigung von KindernBei der Geltendmachung von sogenannten Kinderadditiven (Kin-dergeld, Kinderbetreuungskosten, Ausbildungsfreibetrag, etc.) ist es unerheblich, ob die Eltern verheiratet sind. Diese beispielhaft aufgezhlten steuerlichen Vergnstigungen durch Kinder sollten beachtet werden:

    Sind Vater und Mutter nicht verheiratet, wird das Kindergeld in voller Hhe an den Elternteil ausgezahlt, der mit dem Sprssling zusammenlebt. Der andere Elternteil, der seine Unterhaltspicht gegenber dem Kind durch laufende monatliche Unterhaltszah-lungen erfllt, hat dann einen zivilrechtlichen Anspruch auf Anrechnung des hlftigen Kindergelds auf seine Unterhalts-verpichtung.

    Kinderbetreuungskosten lassen sich ausgenommen dem Alter zwischen drei und sechs Jahren nur dann geltend machen, wenn zusammen wohnende Elternteile beide erwerbsttig sind. Hierbei ist unerheblich, ob sie verheiratet sind. Sofern es sich um einen Alleinerziehenden handelt, reicht die Berufsttigkeit bei ihm aus. Erfllen Eltern nicht die Voraussetzungen fr den Abzug von Kinderbetreuungskosten, knnen sie fr haushalts-nahe Beschftigungsverhltnisse 20 % der Aufwendungen nach 35 a EStG direkt von der Steuer absetzen, sofern eine Betreuung in der eigenen Wohnung erfolgt.

    Den Entlastungsbetrag in Hhe von 1.308 EUR und hierber die Steuerklasse II gibt es fr Alleinerziehende mit Nachwuchs, fr den noch Anspruch auf Kindergeld besteht. Diese Frderung ent-fllt unabhngig davon, ob der Elternteil mit einem verheirateten oder einem nichtehelichen Partner eine Haushaltsgemeinschaft bildet. Wohnt der Lebensgefhrte mit im Haushalt, ist dies auch dann ein Ausschlussgrund fr die Steuervergnstigung, wenn er nicht Elternteil des Kindes ist.

  • 5Der Ausbildungsfreibetrag fr volljhrige Kinder in Schul- und Be-rufsausbildung von 924 EUR ist nicht vom Familienstand der Eltern ab-hngig. Der Nachwuchs muss nur auerhalb des elterlichen Haushalts untergebracht sind, darf aber etwa whrend der Semesterferien wieder zu Hause wohnen. Dieser Freibetrag vermindert sich noch um die eige-nen Einknfte und Bezge des Kindes, soweit diese im Jahr 1.848 EUR bersteigen. Ist das Kind verheiratet, wird auch das Einkommen des Partners einbezogen, sofern dieses 8.004 EUR bersteigt.

    Beim Schulgeld beluft sich der Hchstbetrag auch beim nicht verheirateten Elternpaar auf 5.000 EUR je Kind. Die Zahlungen werden dabei grundstzlich bei dem Elternteil bercksichtigt, der sie getragen hat. Ansonsten erhalten beide je 2.500 EUR oder be-antragen einvernehmlich eine andere Aufteilung (BMF, Schreiben v. 9.3.2009, BStBl 2009 I S. 487).

    Ab 2010 lassen sich die Beitrge zur Kranken- und P egeversi-cherung fr die Kinder bei den Eltern als Sonderausgaben abset-zen. Das entlastet insbesondere Paare, die hohe Prmien fr eine private Basiskranken- und P egep ichtversicherung zahlen und ihre Kinder gesondert versichern mssen.

    Anspr