Click here to load reader

WS 8: Schulische Talentsichtung und -förderung

  • View
    19

  • Download
    0

Embed Size (px)

DESCRIPTION

FACHTAGUNG 13./ 14. November 2013 in Haltern am See. WS 8: Schulische Talentsichtung und -förderung. Dr . Sabine Radtke Lutz Gau Dr. Matthias Molt. Gliederung. Grundlagendokumente – bestehende Handlungsempfehlungen - PowerPoint PPT Presentation

Text of WS 8: Schulische Talentsichtung und -förderung

WS 8: Schulische Talentsichtung und -frderung

FACHTAGUNG 13./ 14. November 2013 in Haltern am See

WS 8: Schulische Talentsichtung und -frderungDr. Sabine RadtkeLutz GauDr. Matthias MoltGliederungGrundlagendokumente bestehende Handlungsempfehlungen

IST-AnalyseStudie BISPSynopse Kommission SportWeitere Manahmen (Sportabzeichen, Bundesjugendspiele,.)Bericht Lutz Gau zu JTFP

SOLL- Zustand

Daraus Ableitung/ Ergnzung (neuer) Handlungsempfehlungen

GrundlagendokumenteIST- AnalyseSOLL- ZustandHandlungsempfehlungenbersicht(chronologisch)Behindertenrechtskonvention der Vereinigten Nationen von 2009

KMK: Gemeinsame Handlungsempfehlungen der Kultusministerkonferenz und des Deutschen Olympischen Sportbundes zur Weiterentwicklung des Schulsports; 2007KMK: Gemeinsame Handlungsempfehlungen der Kultusministerkonferenz und des Deutschen Olympischen Sportbundes - Sport fr Kinder und Jugendliche mit Behinderung; 2008KMK: Inklusive Bildung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen in Schulen; 2011

WEITERE DOKUMENTEDBS: Positionspapier des Deutschen Behindertensportverbandes e.V. zur Umsetzung der UN BRK im und durch Sport, 2010SOD:Positionspapier von Special Olympics Deutschland (SOD), 2012DOSB: Bewegung leben - Inklusion leben Wege und Beitrge des organisierten Sports in Deutschland zu einer inklusiven Gesellschaft, 2013DSLV: Positionen des Deutschen Sportlehrerverbandes zu Sport und Inklusion, 2013

GrundlagendokumenteIST- AnalyseSOLL- ZustandHandlungsempfehlungenDOSB: Leistungssport o Ermglichung gemeinsamer Trainingseinheiten und Wettkmpfe

SOD: Inklusion im Sport bedeutet fr Special Olympics, Menschen mit (geistiger) Behinderung die Mglichkeit zu erffnen, Sport zu treiben und dabei die Sportart und das Wettbewerbsniveau (Breiten- und/oder Leistungssport) genauso whlen zu knnen wie den Ort, das Umfeld (Einrichtung und/oder Verein) oder den Anlass (im Alltag oder bei Sportveranstaltung). Hierzu gilt es entsprechende Strukturen und Begegnungsmglichkeiten zu schaffen. Frderung und Ausbau von breitensportlichen Wettbewerben auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene

4UN- BehindertenrechtskonventionAm 26. Mrz 2009 trat das bereinkommen ber die Rechte von Menschen mit Behinderungen (UN-Behindertenrechtskonvention), welches vom Bundestag und Bundesrat ratifiziert wurde, in Kraft.

GrundlagendokumenteIST- AnalyseSOLL- ZustandHandlungsempfehlungen

GrundlagendokumenteIST- AnalyseSOLL- ZustandHandlungsempfehlungenHandlungsfeld 2: Sportunterricht: Ein besonderer Fokus ist im Sportunterricht auf die Frderung von Schlerinnen und Schlern mit einer Behinderung zu richten.

Handlungsfeld 3: Auerunterrichtlicher Schulsport:In der Zusammenarbeit von Schulsport und auerschulischem Sport soll das Angebot schulsportlicher Wettbewerbe, insbesondere des Bundeswettbewerbs der Schulen JUGEND TRAINIERT FR OLYMPIA, auf unterschiedlichen Niveaustufen qualitativ und quantitativ gestrkt und weiterentwickelt werden.

Die bestehenden Systeme von Talentsichtung und -frderung sind u.a. ber die Weiterentwicklung von Schulen mit sportlicher Profilierung in der Kooperation von Sportverein/-verband und Schule/Schulbehrde zu erhalten und auszubauen. Insbesondere sind gnstige Rahmenbedingungen fr die Vereinbarkeit schulischer und leistungssportlicher Anforderungen herzustellen.

GrundlagendokumenteIST- AnalyseSOLL- ZustandHandlungsempfehlungen

GrundlagendokumenteIST- AnalyseSOLL- ZustandHandlungsempfehlungenThemenfeld 2:Sportunterricht und auerunterrichtlicher Schulsport fr Kinder und Jugendliche mit Behinderung

Schlerinnen und Schlern mit Behinderung steht in allen Lndern ein umfangreiches schulsportliches Wettkampfprogramm offen. Mehrere Lnder bieten fr sie auch eigene Schulsportwettbewerbe bis zur Landesebene an.

Handlungsempfehlung:Schulsportliche Wettkmpfe, Spiel- und Sportfeste im schulischen und auerschulischen Bereich (z.B. Bundesjugendspiele, JTFP, Spielfeste, etc.) sollen in Form eines differenzierten und eigenstndigen Programms gestrkt und weiterentwickelt werden.

GrundlagendokumenteIST- AnalyseSOLL- ZustandHandlungsempfehlungenThemenfeld 3:Sportangebote fr Kinder und Jugend mit Behinderung im auerschulischen Bereich

Handlungsempfehlungen:In Kooperation zwischen Schule und Sportorganisation sollen die unterschiedlichen Wettbewerbsformen weiterentwickelt werden. Den Schlerinnen und Schlern mit einer Behinderung soll ermglicht werden Leistungen zu erbringen, sich im Wettkampf zu messen und eine Talentfrderung zu erfahren.

GrundlagendokumenteIST- AnalyseSOLL- ZustandHandlungsempfehlungenWas gibt es im schulischen Bereich?IST-AnalyseStudie BISPSynopse Kommission SportWeitere Manahmen (Sportabzeichen, Bundesjugendspiele,.)JTFPGrundlagendokumenteIST- AnalyseSOLL- ZustandHandlungsempfehlungenIST- Analyse von Talentsichtung und frderung im Behindertensport in den deutschen Landesverbnden und im Ausland (Pilotstudie) unter besonderer Bercksichtigung schulischer ManahmenPrsentation und Kurzvortrag Frau Dr. Sabine RadtkeGrundlagendokumenteIST- AnalyseSOLL- ZustandHandlungsempfehlungenIST- Analyse im Rahmen einer Lnderbefragung der Schulsportreferenten der LnderLutz Gau

GrundlagendokumenteIST- AnalyseSOLL- ZustandHandlungsempfehlungenBei allen befragten BL haben xx geantwortet. Davon haben 9 angegeben, dass derartige Programme existieren, 2 haben es negiert,.13Existieren in Ihrem Bundesland Manahmen zur schulischen Talentsichtung und frderung?

GrundlagendokumenteIST- AnalyseSOLL- ZustandHandlungsempfehlungenBei allen befragten BL haben 15 geantwortet. Davon haben 11 angegeben, dass derartige Programme existieren, 4 haben es negiert,.14

GrundlagendokumenteIST- AnalyseSOLL- ZustandHandlungsempfehlungenWer ist der Trger bzw. Koordinator dieser Manahmen?

15

GrundlagendokumenteIST- AnalyseSOLL- ZustandHandlungsempfehlungenIn welchen Sportarten wird eine entsprechende Talentsichtung durchgefhrt?

16

GrundlagendokumenteIST- AnalyseSOLL- ZustandHandlungsempfehlungenIn welchen Altersklassen (Schulklassen) wird diese Talentsichtung durchgefhrt?

17

GrundlagendokumenteIST- AnalyseSOLL- ZustandHandlungsempfehlungenIn welchen Sportarten wird eine entsprechende Talentfrderung durchgefhrt?

18

GrundlagendokumenteIST- AnalyseSOLL- ZustandHandlungsempfehlungenIn welchen Altersklassen (Schulklassen) wird diese Talentfrderung durchgefhrt?

19JUGEND TRAINIERT FR PARALYMPICS JTFPLutz Gau

GrundlagendokumenteIST- AnalyseSOLL- ZustandHandlungsempfehlungen20GrundlagendokumenteIST- AnalyseSOLL- ZustandHandlungsempfehlungen

JUGEND TRAINIERT FR PARALYMPICS JTFPBei allen befragten BL haben xx geantwortet. Davon haben 9 angegeben, dass derartige Programme existieren, 2 haben es negiert,.21GrundlagendokumenteIST- AnalyseSOLL- ZustandHandlungsempfehlungen

Bei allen befragten BL haben xx geantwortet. Davon haben 9 angegeben, dass derartige Programme existieren, 2 haben es negiert,.22GrundlagendokumenteIST- AnalyseSOLL- ZustandHandlungsempfehlungen

JUGEND TRAINIERT FR PARALYMPICS JTFPBei allen befragten BL haben xx geantwortet. Davon haben 9 angegeben, dass derartige Programme existieren, 2 haben es negiert,.23GrundlagendokumenteIST- AnalyseSOLL- ZustandHandlungsempfehlungen

Bei allen befragten BL haben xx geantwortet. Davon haben 9 angegeben, dass derartige Programme existieren, 2 haben es negiert,.24GrundlagendokumenteIST- AnalyseSOLL- ZustandHandlungsempfehlungen

Bei allen befragten BL haben xx geantwortet. Davon haben 9 angegeben, dass derartige Programme existieren, 2 haben es negiert,.25GrundlagendokumenteIST- AnalyseSOLL- ZustandHandlungsempfehlungen

JUGEND TRAINIERT FR PARALYMPICS JTFPBei allen befragten BL haben xx geantwortet. Davon haben 9 angegeben, dass derartige Programme existieren, 2 haben es negiert,.26GrundlagendokumenteIST- AnalyseSOLL- ZustandHandlungsempfehlungen

JUGEND TRAINIERT FR PARALYMPICS JTFPBei allen befragten BL haben xx geantwortet. Davon haben 9 angegeben, dass derartige Programme existieren, 2 haben es negiert,.27GrundlagendokumenteIST- AnalyseSOLL- ZustandHandlungsempfehlungen

Bei allen befragten BL haben xx geantwortet. Davon haben 9 angegeben, dass derartige Programme existieren, 2 haben es negiert,.28GrundlagendokumenteIST- AnalyseSOLL- ZustandHandlungsempfehlungen

Bei allen befragten BL haben xx geantwortet. Davon haben 9 angegeben, dass derartige Programme existieren, 2 haben es negiert,.29GrundlagendokumenteIST- AnalyseSOLL- ZustandHandlungsempfehlungen

Bei allen befragten BL haben xx geantwortet. Davon haben 9 angegeben, dass derartige Programme existieren, 2 haben es negiert,.30GrundlagendokumenteIST- AnalyseSOLL- ZustandHandlungsempfehlungen

JUGEND TRAINIERT FR PARALYMPICS JTFP31Sportabzeichen fr Schlerinnen und Schler mit BehinderungStatistik Sportabzeichen 2012 Menschen mit Behinderung

Das Deutsche Sportabzeichen fr Menschen mit Behinderungen ist analog dem Deutschen Sportabzeichen aufgebaut. Die Bewerberinnen und Bewerber mssen in verschiedenen Disziplinen vorgegebene Leistungen erreichen, die behinderungsspezifisch angepasst sind.Die Durchfhrung dieses Sportabzeichen der Jugendlichen wird in den meisten Fllen an Schulen und Behindertenwerksttten absolviert Das Deutsche Sportabzeichen Jugend fr Menschen mit Behinderung erfreut sich immer grerer Beliebtheit.

JUGENDBronzeWiederholungenGesamt1.5402.4203.960

GrundlagendokumenteIST- AnalyseSOLL- ZustandHandlungsempfehlungenSportabzeichen fr Menschen mit BehinderungenAuch sportlich aktive Menschen mit krperlichen oder geistigen Behinderungen knnen sich, wenn sie bestimmte Prfungen bestehen, das Deutsche Sportabzeichen an die Brust

Search related