Studienzentrale FRAUENKLINIK أœBERSICHT DER Campus ... KONTAKT Studienzentrale FRAUENKLINIK Leitung:

  • View
    0

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Studienzentrale FRAUENKLINIK أœBERSICHT DER Campus ... KONTAKT Studienzentrale FRAUENKLINIK...

  • KONTAKT

    Studienzentrale FRAUENKLINIK

    Leitung: Univ.-Prof. Dr. med. N. Harbeck

    Studynurses: Sandra Grieser, Brigitte Steger

    Kontaktdaten: Studienzentrale FRAUENKLINIK Campus Großhadern Marchioninistraße 15

    81337 München

    Campus Innenstadt Maistraße 11

    80337 München

    Telefon: +49 (0)89 5160 4317

    Fax: +49 (0)89 5160 4294

    E-Mail: studienzentrale-frauenklinik

    @med.uni-muenchen.de

    Studienzentrale der SUCCESS-Studiengruppe

    Leitung: PD Dr. med. B. Rack

    Studienärzte: Aurelia Pestka

    Studienassistenz: Sophia Kambylis

    Studynurses: Farangis Stahl, Sabine Döring

    Kontaktdaten: Studienzentrale der SUCCESS-Studiengruppe Maistraße 11

    80337 München

    Telefon: +49 (0)89 5160 4170

    Fax: +49 (0)89 5160 4715

    E-Mail: ml-fri-studiensekretariat

    @med.uni-muenchen.de

    KLINIKUM DER UNIVERSITÄT MÜNCHEN

    KLINIK UND POLIKLINIK FÜR FRAUENHEILKUNDE UND GEBURTSHILFE

    Klinikum der Universität München Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Direktor: Univ.-Prof. Dr. med. K. Friese

    Brustzentrum Klinikum der Universität München Leitung: Univ.-Prof. Dr. med. N. Harbeck

    Campus Großhadern Marchioninistraße 15, 81337 München

    Campus Innenstadt Maistraße 11, 80337 München

    Sekretariat: +49 (0)89 7095 7581 Fax: +49 (0)89 7095 7582 E-Mail: sekretariat-prof-harbeck@med.uni-muenchen.de brustzentrum@med.uni-muenchen.de

    WEITERE INFORMATIONEN

    www.lmu-brustzentrum.de

    ÜBERSICHT DER REKRUTIERENDEN STUDIEN IM BEREICH MAMMAKARZINOM

    UNSER ANGEBOT FÜR SIE UND IHRE PATIENTINNEN

    Campus Großhadern und Campus Innenstadt

    In Zusammanarbeit mit: S

    ta nd

    : J ul

    i 2 01

    2

  • FRÜHES MAMMAKARZINOM (NEO)ADJUVANT

    APHINITY (offen) Randomisierter, multizentrischer und doppelblinder Vergleich von Chemotherapie plus Trastuzumab plus Placebo versus Chemothera- pie plus Trastuzumab plus Pertuzumab als adjuvante Therapie bei Patientinnen mit operablem HER2-positivem primärem Mamma- karzinom

    GALADON (geöffnet voraussichtlich ab Herbst 2012) (F)RGD PET zur molekularen Bildgebung der αvβ3 Expression un- ter Bevacizumab und Docetaxel bei neoadjuvanter Chemotherapie bei primären Brustkrebs, Phase II Studie

    ADAPT (geöffnet voraussichtlich ab Herbst 2012) Adjuvante, an dynamischen Tumormarkern orientierte, persona- lisierte Therapie bei Brustkrebs im frühen Stadium, bei der die Risikoeinschätzung und die Vorhersage des Therapieansprechens optimiert wird

    SOLTI (geöffnet voraussichtlich ab Herbst 2012) Offene, einarmige, pharmakogenomische explorative Phase II Stu- die zum Einsatz von Eribulin (HALAVEN®) als Einzelwirkstoff bei der neoadjuvanten Therapie von operablem Stadium I-II Brustkrebs ohne HER2-Überexpression

    Treat-CTC (geöffnet voraussichtlich ab Herbst 2012) Gabe von Trastuzumab zusätzlich zur leitliniengerechten Standard- therapie versus Observation nach (neo)adjuvanter Chemotherapie bei Patientinnen mit HER2-negativem primären Mamma- karzinom und zirkulierenden Tumorzellen im Blut

    Weitere Studien

    TARGIT-E(lderly) (offen) Prospektive Phase II Studie zur intraoperativen Radiotherapie (IORT) des Tumorbettes beim kleinen Mammakarzinom der Patientin >70 Jahre

    SphäroNEO (offen) Prospektive, nicht-interventionelle Kohortenstudie zur Prädiktion des Effektes der medikamentösen Therapie am multizellulären Sphäroidmodell bei neoadjuvant behandelten Mammakarzinom- Patientinnen

    Studien Psycho-Onkologie

    Cognicares (Dr. Hermelink) Kognitive Dysfunktion bei Mammakarzinom-Patientinnen: Der Einfl uss von erkrankungsbedingtem Stress

    Weitere psychoonkologische Studien (PD Dr. Härtl) • Subjektive und objektive Einfl ussfaktoren auf die Lebensqualität

    und Lebenszufriedenheit bei Patientinnen mit Mammakarzinom im Verlauf

    • Lebensqualität, Belastung, Patientenzufriedenheit und Arzt- Patientenkommunikation bei Mamma- und Genitalkarzinompati- entinnen im Vergleich

    METASTASIERTE SITUATION

    AVANTI (geöffnet voraussichtlich Herbst 2012) Nicht interventionelle Beobachtungsstudie von Bevacizumab (Avastin®) in Kombination mit Paclitaxel oder Capecitabine in Patienten mit metastasiertem Mammakarzinom

    DETECT III (offen) Multizentrische, prospektiv randomisierte Phase III Studie zum Vergleich einer antineoplastischen Therapie allein versus einer antineoplastischen Therapie plus Lapatinib bei Patientinnen mit initial HER2-negativem metastasiertem Brustkrebs und HER2- positiven zirkulierenden Tumorzellen

    FERGI (geöffnet voraussichtlich ab Herbst 2012) Doppelblind-, placebokontrollierte-, randomsierte Phase II Stu- die von GDC-0941 oder GDC-0980 mit Fulvestrant im Vergleich zu Fulvestrant im fortgeschrittenen oder metastasierten Mammakarzinom bei Patienten, bei denen eine vorherige Therapie mit Aromatase-Inhibitoren nicht ausreichend war

    4EVER (offen) Eine offene, multizentrische Studie der Phase IIIB, mit einer Kombinationstherapie von Everolimus (RAD001) und Exemestan bei postmenopausalen Frauen mit Östrogenrezeptor-positivem, lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Brustkrebs

    LUX-Breast1 (geöffnet voraussichtlich ab Herbst 2012) Offene, randomisierte Phase III Studie mit BIBW 2992 und Vi- norelbine versus Trastuzumab und Vinorelbine bei Patienten mit metastasiertem HER2-überexprimierten Brustkrebs, bei denen eine vorherige Therapie mit Trastuzumab nicht ausreichend war

    Mammatherm (offen) Prospektive randomisierte Phase I/II Studie mit liposomalem Doxorubicin und Cisplatin +/- lokoregionale Hyperthermie bei Patientinnen mit metastasiertem Brustkrebs

    T-DM1 (geöffnet voraussichtlich Frühjahr 2013) Multizentrische, einarmige Studie von Trastuzumab Emtan- sine (T-DM1) in HER2-positiven metastasierten Brustkrebs- Patientinnen nach Erstlinientherapie bei fortgeschrittener oder metastasierter Erkrankung

    DIE STUDIENZENTRALE

    Die Fortschritte in der Diagnostik und Therapie des Mammakarzinoms verdanken wir zum größ- ten Teil den im Rahmen von STUDIEN gewonnenen Forschungsergebnissen.

    Die Studienzentrale der Frauenkliniken Großhadern und Innenstadt – Brustzentrum der LMU – besteht aus einem engagierten Team von Ärzten/-innen, Study- nurses, Studienassistenten und Wissenschaftlern.

    Wir, das Team der Studienzentrale sind Ansprech- partner und Begleiter vor, während und nach der Teilnahme an einer Mammakarzinom-Studie.

    Wir sehen unsere Aufgabe darin, durch die Durchfüh- rung eigener und ausgewählter Studien von nationa- len und internationalen wissenschaftlichen Koopera- tionspartnern dazu beizutragen, dass an Brustkrebs erkrankte Frauen und Männern in dieser Zeit so schnell wie möglich effektive Hilfe erhalten.

    Die Studien laufen unter höchsten Qualitäts- und Sicherheitsstandards (ISO-Zertifi zierung). Während der Studie stehen Krankheits- und Therapieverlauf unter ständiger Beobachtung.

    Unsere Aufgabe ist es, unsere Zuweiser und ihre Patienten und Patientinnen in enger Zusammenar- beit mit Prüfärzten und Pfl egekräften zu betreuen und für alle Fragen zur Verfügung zu stehen.

    Univ.-Prof. Dr. med. N. Harbeck Leitung Brustzentrum