Shopper Trends in Deutschland und ihr Einfluss auf die ... und zum . Einkauf im Nahbereich . Convenience: ... Shopper Trends im Lebensmittelmarkt Zunehmende Qualitts- orientierung

  • View
    216

  • Download
    1

Embed Size (px)

Text of Shopper Trends in Deutschland und ihr Einfluss auf die ... und zum . Einkauf im Nahbereich ....

  • 1 GfK 2017

    GfK SE, April 2017 Dr. Marc Knuff, Senior Director Retail

    Shopper Trends in Deutschland und ihr Einfluss auf die Marktstrukturen

  • 2 GfK 2017

    Shopper Trends im Nonfood-Markt Wie entwickelt sich der Nonfood-Einzelhandel? Welche Shopper Trends gibt es?

    Makrokomische Situation Wie ist die Konsumlaune des deutschen Shoppers? Wie entwickelt sich der deutsche Einzelhandel?

    Shopper Trends im Lebensmittelmarkt Wie entwickelt sich der Lebensmitteleinzelhandel? Welche Shopper Trends gibt es?

    AGENDA

    1 2 3

  • 3 GfK 2017

    Makrokomische Situation

  • 4 GfK 2017 Quelle: Herbst Prognose der EU Kommission, November 2016

    2017: Die Erwartung der konomen fr weiteres Wirtschaftswachstum in Europa ist uerst positiv

    > +2 0 bis +2 0 bis -2 < -2 EU total: 1,6

    -0,2

    +0,9

    +1,7

    +3,4

    -0,3

    +3,1

    +2,1 +1,5

    +0,8

    +1,9 +1,1

    +3,4

    +2,0 +4,1

    +1,2

    +1,0

    +2,2

    +0,7

    +1,9

    2,7

    +1,7 +1,9

    +1,2 +2,9

    +3,2 +2,6 +1,6

    +0,8

    +2,8 +2,3

    +2,4

    +2,7 +3,6

    +1,3

    +1,7

    +1,0 +1,7

    +3,9

    +2,6 +3,1

    +5,2

    +1,9

    +1,3

    +3,2 +2,3

    +1,5

    +1,4 +0,9

    +3,4

    > +2 0 bis +2 0 bis -2 < -2 EU total: 1,5

    Vernderung des realen Bruttoinlandsprodukts vs. Vorjahr (in %) 2016 2017

  • 5 GfK 2017

    Realer Privater Konsum: Die Sicht der konomen

    Quelle: EUROSTAT, Herbst Prognose der EU Kommission, November 2016

    > +2 0 bis +2 0 bis -2 < -2

    +1,8

    +2,9

    -0,5

    +3,2

    +4,9 +1,3

    +1,3

    +3,3 +3,8

    +4,4

    +1,4 +2,8

    +3,4

    +0,7

    +2,0

    +2,9

    +2,6 +1,7 +3,7

    +1,2

    +3,2

    +1,5 +1,7 +1,9

    +1,1 +2,9

    +3,3 +4,0 +1,2

    +2,9 +3,9

    +3,7

    +0,8

    +2,6

    +2,1

    +1,3

    +1,9

    +1,5

    +1,5

    +1,9

    +2,5

    +5,2

    +2,1

    +1,3

    +1,4 +3,9

    +0,9 +9,0

    Vernderung des realen privaten Konsums vs. Vorjahr (in %) 2016 2017

  • 6 GfK 2017 Quelle: GfK | EU-Kommission; GfK, Pressemeldung vom 23.03.2017

    2011 2012 2013 2014 2010 2015 2016

    Indikatorpunkte

    Konsumklima auf hchstem Stand seit dem Jahr 2000

    Die GfK prognostiziert zum 2. Mal in Folge einen leichten Rckgang des Konsumklimas. Dennoch bleiben die Konsumenten in Kauflaune

    2017

    9,8

    0123456789

    101112

    Konsumklima Deutschland (Mrz 2017)

    Die GfK geht davon aus, dass die derzeitige kleine Schwchephase des Konsumklimas ihr Ende finden wird, wenn die Inflationsrate durch den bereits einsetzenden Rckgang der Rohlpreise wieder sinken sollte.

    Allgemeine Trends Sicherheit am Arbeitsmarkt Geringe Sparneigung Strkung des verfgbaren Einkommens

    durch (nach wie vor) niedrige Energiepreise Positive Erwartung in die Konjunktur-

    entwicklung durch privaten Konsum

  • 7 GfK 2017

    2016 vs. 2015

    Von der Konsumlaune profitieren weiterhin investive Ausgaben fr den langfristigen Bedarf Was kommt im Handel an?

    Wohnungsbaufertigstellungen1

    Quelle: 1 DIW, Statistisches Bundesamt, Ifo-Institut, Stand: 09/2016, 2 GfK Renovierungsbarometer, MAT 09/2016 vs. Vorjahr, 3 GfK Mobilittsmonitor, Ausgaben vorab gebucht fr mehrtgige Privatreisen gesamt, Nov. 2015-Okt. 2016, 4 Kraftfahrt-Bundesamt, 5 Statistisches Bundesamt (2016: GfK-Schtzung)

    Ausgaben fr Renovierungen2

    PKW-Neuzulassungen3

    Ausgaben fr Urlaubs- und Privatreisen4

    Auer-Haus-Konsum5

    +21%

    +5%

    +2%

    +3%

    +4%

  • 8 GfK 2017

    Im Gesamtjahr 2016 wchst der LEH um 2,0% und der Nonfood-Einzelhandel nur um +0,6% Umsatz [in Mrd. EUR]

    Quellen: IRI Grundgesamtheiten, GfK ConsumerScope (* Nonfood: Elektro/Textil/Hartwaren/DIY; GfK Consumerpanel Nonfood; GfK Total Shopper Panel), GfK ConsumerScan (LEH 2016: eigene Berechnungen Basis Haushaltspanel CP+, Bonsumme FMCG inkl. Frische)

    +0,6%

    Lebensmittel-Einzelhandel (inkl. Drogeriemrkte) +2,0%

    36,433,9

    31,129,2

    2013 2014 2015 2016

    164,9

    167,9 172,6

    169,0

    176,0

    168,0 163,1

    165,1

    LEH positiv

    E-Commerce nach wie vor der Wachstumstreiber im Bereich Nonfood

    Nonfood-Einzelhandel mit leichtem Wachstum: Positive Entwicklung von

    Warenkrben wie z.B. Sport, Freizeit, Einrichten, Wohnen & Do it Yourself

    Entwicklung der Textilien negativ, insb. aufgrund der warmen Temperaturen in den Wintermonaten, fehlender Trends, starker Rabattierungen

    Nonfood-Einzelhandel

    Nonfood-Einzelhandel: davon E-Commerce*

    +7,4%

  • 9 GfK 2017

    Shopper Trends im Lebensmittelmarkt

  • 10 GfK 2017

    * nach Handelspanelsystematik, ohne FH ** Berechnungen auf Basis GfK Haushaltspanel ConsumerScan (CP+), Bonsumme FMCG (inkl. Frische, o.Nonfood) Quelle: IRI Grundgesamtheiten, Stand jeweils zum Jahresende

    SB-Warenhuser mit geringen Verlusten. LEH-Food-VS und DM gewinnen Anteile, Discounter hat Schwchephase berwunden

    159,8 165,1 167,9 Mrd. EUR +1,9

    172,6

    42,8

    26,7

    22,1

    LEH-Food Vollsortimenter

    Discounter

    27,3

    21,8

    8,8

    25,9

    23,0

    7,4

    22,3

    7,9

    43,7

    SB-Warenhuser 21,5

    8,9

    42,1

    Drogeriemrkte

    42,1

    27,5

    8,4

    43,7

    26,1

    2012 2013 2014 2015

    +3,3 +1,7 +2,8

    +3,3

    +0,3

    +2,7

    +1,9

    +2,0

    V** 2016/2015

    176,0

    2016**

    Vertriebsschienenanteile* im LEH (Umsatz in %)

  • 11 GfK 2017

    Shopper Trends im Lebensmittelmarkt

    Zunehmende Qualitts- orientierung & Trading-Up

    Rcklufige Shopping Trips, Trend zum One-Stop-Shopping und zum

    Einkauf im Nahbereich

    Convenience: Individualisierung, Produkte & Platzierungen, Storekonzepte

    Food Trends: Bio, Regional, Vegan, Vegetarisch,

    Super Food etc.

    Shopper Trends

  • 12 GfK 2017

    Shopper Trends im Lebensmittelmarkt

    Zunehmende Qualitts- orientierung & Trading-Up

    Rcklufige Shopping Trips, Trend zum One-Stop-Shopping und zum

    Einkauf im Nahbereich

    Convenience: Individualisierung, Produkte & Platzierungen, Storekonzepte

    Food Trends: Bio, Regional, Vegan, Vegetarisch,

    Super Food etc.

    Shopper Trends

  • 13 GfK 2017

    Der empfundene Zeitstress steigt wieder an und die Anzahl an Shopping Trips nimmt weiter kontinuierlich ab

    223228231235241

    -7,5%

    2016 2015 2014 2013 2012

    Anzahl Shopping Trips

    Top Box Zustimmung % -- Statement zu empfundenem steigenden Stress & Anzahl Shopping Trips

    43,341,4

    +4,6%

    2016 2015

    Quelle: GfK ConsumerScan (CP+), Statement: Ich habe das Gefhl, dass der Stress in meinem Leben in den letzten Jahren deutlich zugenommen hat.

    Empfundener Zeitstress

  • 14 GfK 2017

    Einkaufen wird als lstig empfunden

    Quelle: GfK ConsumerScan (CP+)

    Angaben in %

    26,0

    2005

    70,1 74,1

    25,9

    2010 2006

    71,8

    29,9 28,2

    2008

    71,8

    2009

    28,2 29,3

    70,7

    2007

    70,1 74,0

    2016

    66,1

    33,9

    2015

    66,1

    2014

    34,4

    65,6

    2013

    32,1

    67,9

    2012

    31,3

    68,7

    2011

    29,9

    2016

    65,4

    34,6

    2015

    33,9 34,1

    65,9

    Einkaufen macht Spass Einkaufen ist lstig

  • 15 GfK 2017

    Trend zum One-Stop-Shopping verstrkt sich

    52,6 53,9 61,6 63,2

    41,4 45,4

    47,4 46,1 38,4 36,8

    58,6 54,6

    2012 2016 2012 2016 2012 2016

    +2,5 +2,6 +9,6

    Kleineinkauf: Rosinenpick, Frischeeinkauf, Kleineinkauf

    Groeinkauf: unblicher/Routine, Versorgungskauf, Groeinkauf

    Discounter SB-Warenhuser LEH-Food- Vollsortimenter

    Quelle: GfK ConsumerScan (CP+)

    Shoppingtrips (in %)

  • 16 GfK 2017

    Zahl genutzter Einkaufssttten

    5,0 5,1 4,9 4,7 4,5

    8,8 8,5 8,3 8,1 8,0

    2013 2012

    13,8 13,1 13,6

    2014

    12,8 12,5

    2015 2016

    FH LEH

    Folge: Die Zahl der genutzten Einkaufssttten sinkt kontinuierlich

    Quelle: GfK ConsumerScan (CP+)

  • 17 GfK 2017

    die Einkufe werden in den Nahbereich verlagert eine gute Nahversorgung (und Schnellversorgung) gefragt!

    25,1 25,6

    22,5 23,2

    31,8 31,5

    20,6 19,7

    2012 2016

    Umsatz LEH Gesamt

    ber 10 min

    5-10 min

    3-5 min

    bis 3 min

    +1,2

    V in %-Punkten

    -0,9

    -0,3

    Anzahl Geschfte innerhalb 5 Min. Fahrzeit

    2,0

    0,8

    0,2

    2,4

    Drogeriemarkt

    LEH-Food- Vollsortimenter

    SB-Warenhaus

    Discounter

    5,5 LEH

    Umsatzanteile nach Entfernung der Einkaufssttte in %

    Quelle: GfK ConsumerScan (CP+), LEH ohne Drogeriemrkte, Entfernungszonen, Trade Dimensions

  • 18 GfK 2017

    Shopper Trends im Lebensmittelmarkt

    Zunehmende Qualitts- orientierung & Trading-Up

    Rcklufige Shopping Trips, Trend zum One-Stop-Shopping und zum

    Einkauf im Nahbereich

    Convenience: Individualisierung, Produkte & Platzierungen, Storekonz