Click here to load reader

KEB COMBIVERT F4 - servotechnica.spb.ru · 1 = InterBus Taktfrequenz 1 = 2 kHz 2 = 4 kHz 4 = 8 kHz 6 = 12 kHz 8 = 16 kHz Anschlußspannung 2 = 230 V-Klasse 4 = 400 V-Klasse Eingangskennung

  • View
    231

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of KEB COMBIVERT F4 - servotechnica.spb.ru · 1 = InterBus Taktfrequenz 1 = 2 kHz 2 = 4 kHz 4 = 8 kHz...

09/2002

00.F

4.00

B-K

000

C O M B I V E R T

0,75...160 kW

STOP

BETRIEBSANLEITUNG Leistungsteil

INSTRUCTION MANUAL Power Circuit

MANUAL DE INSTRUCCIONES Circuito de Potencia

MANUALE D'ISTRUZIONE Circuito di potenza

MANUEL D'INSTRUCTIONS Circuit de Puissance

Erst Betriebsanleitung Teil 1 lesen !Read Instruction manual part 1 first !Leer manual de instrucciones parte 1 antes !Prima leggere le manuale di istruzione 1 parte ! 1 !Lisez d'abord le manuel d'instructions partie 1 !

DGBEI

FRU

KEB 00.F4.00B-K000

Diese Betriebsanleitung mu jedem Anwender zugnglich gemacht werden.Vor jegli-chen Arbeiten mu sich der Anwender mit dem Gert vertraut machen. Darunter flltinsbesondere die Kenntnis und Beachtung der Sicherheits- und Warnhinweise. Die indieser Betriebsanleitung verwendeten Pictogramme entsprechen folgender Bedeu-tung:

Seite D - 3 ......... D - 40

Page GB - 3 ...... GB - 40

This instruction manual must be made available to any user. Before working withthis unit the user must be familiarized with it. This is especially true for the attention,safety and warning guides. The meaning of the pictograms used in this manual are:

Pginas E - 3 .... E - 40

Este manual de instrucciones debe estar a disposicin de cualquier usuario. Antesde manipular el convertidor el usuario debe familiarizarse con l. Esto debe aplicarseespecialmente al conocimiento de las indicaciones de advertencia y seguridad. Elsignificado de los pictogramas usados en este manual son:

Page I - 3 ........... I - 40

Prima di escguire qualsiasi lavoro sull'unit l'utente deve familiarizzare conI'apparecciatura. Questo comprende, specialmente, la conoscenza e le osservanzedelle direttive di sicurezza e di avvertimento sootonindicate. I simboli usati in questoManuale di Instruzione hanno il seguente significato:

. . . : RU-3...RU-40

RU

I

E

GB

D

InformationHilfeTip

GefahrWarnungVorsicht

Achtung,unbedingtbeachten

Danger Attention, InformationWarning observe at HelpCaution all costs Tip

Peligro Atencin, ConsejoAdvertencia Cuidado ComentarioPrecaucin Informacin

Avvertimento Attenzione, InformzionePericolo osservare AiutoCautela assolutamente Suggerimento

Page F - 3 ......... F - 40

F Ce manuel d'instructions doit tre rendu accessible tout utilisateur. Avant toustravaux, l'utilisateur doit se familiariser d'abord avec le variateur, notamment tenircompte des mesures de scurit et des avertissements. Les pictogrammes utilissdans ce manuel ont les significations suivantes:

Danger Attention, InformationAvertissement respecter AidePrcaution obligatoirement Astuces

D - 3

D

Inhaltsverzeichnis

INHALTSVERZEICHNIS1. Allgemeines .................................................41.1 Produktbeschreibung ...................................................................... 41.2 Gerteidentifikation ......................................................................... 51.3 Einbauhinweise ................................................................................ 61.3.1 RCD (Fehlerstromschutzschalter) ........................................................................... 71.4 Schaltschrankeinbau ....................................................................... 81.5 DC-Versorgung................................................................................. 8

2. Technische Daten ........................................92.1 bersicht der Technischen Daten 230V - Klasse .......................... 92.2 bersicht der Technischen Daten 400V - Klasse ........................ 102.3 Abmessungen und Gewichte ........................................................ 142.4 bersicht der Leistungsteilanschlsse ....................................... 162.5 Anschlu des Leistungsteil .......................................................... 17

3. Zubehr ......................................................203.1 Bremswiderstnde ......................................................................... 203.1.1 Nebenbaubremswiderstand ................................................................................... 223.1.2 Parallelschaltung von Bremswiderstnden ............................................................ 243.1.3 Unterbaubremswiderstand..................................................................................... 253.2 Eingangsfilter ................................................................................. 293.2.1 Netzdrossel ........................................................................................................... 293.2.2 HF-Filter ................................................................................................................ 313.3 Ausgangsfilter ................................................................................ 353.3.1 Ausgangsdrossel ................................................................................................... 353.3.2 Sinusfilter ............................................................................................................... 373.3.3 Sinusfilter Plus ....................................................................................................... 39

4. Anhang .......................................................404.1 berlastkennlinie ........................................................................... 404.2 berlastschutz im unteren Drehzahlbereich ............................... 40

D - 4

D

Allgemeines

1. Allgemeines1.1 Produktbeschreibung

Mit dem KEB COMBIVERT haben Sie einen Frequenzumrichter frhchste Ansprche an Qualitt und Dynamik erworben.

Er dient ausschlielich zur stufenlosen Drehzahlregelungvon Drehstrommotoren.

Der Betrieb anderer elektrischer Verbraucher ist untersagtund kann zur Zerstrung der Gerte fhren.

Diese Betriebsanleitung beschreibt die Leistungsteile der Frequenzum-richter KEB COMBIVERT F4-S, F4-C und F4-F im Bereich von

0,75 kW...30 kW / 230V-Klasse 0,75 kW...160 kW / 400V-Klasse

Die Leistungsteile der Frequenzumrichter im W-Gehuse(200 kW...315 kW) werden in der Zusatzanleitung (Art. Nr.00.F4.01Z-KWxx) beschrieben.

Merkmale der Leistungsteile :

geringe Schaltverluste durch IGBT-Leistungsteil geringe Geruschentwicklung durch hohe Schaltfrequenzen umfassender Hardwareschutz fr Strom, Spannung und Temperatur Spannungs- und Stromberwachung im statischen und dynamischen

Betrieb bedingt kurz- und erdschlufest strfest nach IEC1000 Hardwarestromregelung integrierte Lfter einheitliches Befestigungsraster anreihbar durch Rackausfhrung Totzeitkompensation fr Deltanetze

D - 5

D

Allgemeines

1.2 Gerteidentifikation

15.F4.C1G3440Optionen 0 = Standard

1 = InterBus

Taktfrequenz 1 = 2 kHz2 = 4 kHz4 = 8 kHz6 = 12 kHz8 = 16 kHz

Anschluspannung 2 = 230 V-Klasse4 = 400 V-Klasse

Eingangskennung 1 = 1-phasig2 = DC3 = 3-phasig4 = Sonder- / Kundenversion *5 = Sonder- / Kundenversion *

Gehuseausfhrung D, E, G, H, R, U, W

Zubehr 0 = ohne1 = Bremstransistor2 = Filter3 = Filter und Bremstransistor4 = Bremstransistor und -widerstand5 = Bremstransistor, -widerstand und Filter

eingesetzte Steuerung C = CompactS = StandardF = Feldorientierte Regelung

Baureihe F4

Gertegre 07...30

Artikelnummer

*) Bei Kunden- oder Sonderversionen weichen die letzten 4 Stellen vom obigen Schlssel ab.

D - 6

D

Einbauhinweise

KEB COMBIVERT stationr installieren und erden. Bei der Plazierung des Umrichters Mindestabstnde zu umliegenden

Elementen beachten. (siehe Schaltschrankeinbau) Rackgerte sind fr senkrechten Einbau ausgelegt und knnen an-

einandergereiht werden. Abstand von min. 50mm zu vorgelagertenElementen einhalten. Auf ausreichende Khlung achten.

Es darf kein Nebel oder Wasser in den KEB COMBIVERT eindringen. Das Eindringen von Staub in den KEB COMBIVERT vermeiden. Bei

Einbau in staubdichte Gehuse auf ausreichende Wrmeabfuhr ach-ten.

Den KEB COMBIVERT nicht in ex-geschtzten Rumen betreiben!Bei ex-geschtzten Rumen den KEB COMBIVERT unter Beachtungder rtlichen Vorschriften in ein explosionsgeschtztes Gehuse ein-bauen.

Den KEB COMBIVERT gegen leitfhige und aggressive Gase undFlssigkeiten schtzen.

Verbraucher, die elektrische oder magnetische Felder erzeugen oderEinflsse auf die Spannungsversorgung nehmen, sind mglichst weitentfernt zu plazieren und Manahmen zur Unterdrckung der Ein-flsse vorzunehmen.

beim Einbau des COMBIVERT in der Nhe von Trafo- oder Umspann-stationen empfehlen wir dringend eine Netzdrossel vorzuschalten.Durch hohe Rsc-Werte (Rsc=Kurzschlussleistung/Scheinleistung)knnen die Zwischenkreiskondensatoren berdurchschnittlich schnellaltern und zu einem Defekt fhren. Richtwerte nach IEC 1000-2-6:Rsc < 100: keine Drossel notwendigRsc = 100...200: Drossel empfohlen, wenn die Auslastung 75% dau-

erhaft bersteigtRsc > 200: Drossel erforderlich

Bei Applikationen, die zyklisches Aus- und Einschalten des Umrichterserfordern, muss nach dem Abschalten mindestens 5 min Auszeit ein-gehalten werden. Werden krzere Taktzeiten bentigt, setzen Sie sichbitte mit KEB in Verbindung.

1.3 Einbauhinweise

D - 7

D

Netz

zu weiterenUnterverteilungen

Abgang 1

Abgang 2

Abgang 3

Ebene 1

Ebene 2

Typ A Typ A

RCDTyp Asel. T RCMA/

RCDTyp B

Trennernach EN60947-2

Zu den weiteren Verbrauchern, die dieAuslsung der FI nicht verhindern.

Zu den nicht FI vertrgli-chen Verbrauchern.

1.3.1 RCD (Fehlerstromschutzschalter)

Schaltplan einer Niederspannungsverteilung (Prinzip der Schutzelemente)

Wenn beim Errichten von Anlagen Personenschutz gefordert ist, mssen Frequenzumrichter gemEN 50178 (VDE 0160) wie folgt abgesichert werden:

1-phasige Gerte durch RCDs Typ A (pulsstromsensitive FIs) oder Typ B (allstromsensitive FIs) 3-phasige Gerte (mit B6-Brckengleichrichter) durch RCMAs mit Trenner (bevorzugt zu verwen-

den) oder RCDs Typ B (allstromsensitive FIs)

Der Auslsestrom der RCDs sollte 300mA oder mehr betragen, um vorzeitiges Auslsen durchAbleitstrme des Umrichters (ca. 200mA) zu vermeiden.Abhngig von der Belastung, der Motorleitungslnge und dem Einsatz eines Funkentstrfilters knnenerheblich grere Ableitstrme auftreten.Die Anschluhinweise der jeweiligen Hersteller, sowie die gltigen rtlichen Bestimmungen sind beimAnschlu zu beachten.In Abhngigkeit der vorhandenen Netzform (TN, IT, TT) sind weitere Schutzmanahmen gemVDE 0100 Teil 410 (Teil4; Kap.41) erforderlich.Bei TN-Netzen ist dies z.B. Schutz durch berstromeinrichtung, bei IT-Netzen Isolationsberwachungmit Pulscode-Meverfahren. Bei allen Netzformen kann Schutztrennung verwendet werden, sofern dieerforderliche Leistung und Leitungslnge dies zulassen.

RCD

D - 8

D

1.4 Schaltschrankeinbau

Richtung der Khlrippen

Warmluft-austritt

Khllufteintritt

30

150

100

F4 F4

Mindestabstnde

Schaltschrankeinbau

3 x Motornennspannung x Motornennstrom x Motor cos 540V

400V-Klasse:

3 x Motornennspannung x Motornennstrom x Motor cos 310V

230V-Klasse:

Der DC-Eingangsstrom des Umrichters wird im Wesentlichen vom ver-wendeten Motor bestimmt. Die Daten knnen vom Motortypenschild ent-nommen werden.

Der DC-Eingangsspitzenstrom wird durch den Arbeitsbereich bestimmt.

wird an der Hardwarestromgrenze beschleunigt, mu in o. a. Formelstatt des Motornennstromes der Kurzzeitgrenzstrom des Umrichterseingesetzt werden

wird der Motor im Normalbetrieb nie mit Nennmoment beansprucht,kann mit dem realen Motorstrom gerechnet werden.

ein guter Praxiswert entspricht etwa dem 1,5-fachen Motornenn-strom (ab 90kW 1,25-fach)

1.5 DC-Versorgung

D - 9

D

2. Technische Daten

Technische Daten

2.1 bersicht der Technischen Daten 230V - Klasse

1) Bei F4-F sind 5% als Regelreserve abzuziehen2) F4-F Gerte bentigen ein Leistungsteil mit mindestens 8kHz Nennschaltfrequenz.3) Die Angabe gilt nur fr Gerte mit internem Bremstransistor (siehe "Gerteidentifikation")Die technischen Angaben sind fr 2/4-polige Normmotoren ausgelegt. Bei anderer Polzahl mu derFrequenzumrichter auf den Motornennstrom dimensioniert werden. Bei Spezial- oder Mittelfrequenz-motoren setzen Sie sich bitte mit KEB in Verbindung.

Aufstellhhe max. 2000 m. Bei Aufstellhhen ber 1000 m ist eine Leistungsreduzierung von 1%pro 100m zu bercksichtigen.

Gertegre 07 09 10 13 14 15 16 17 18 19 20 21Ausgangsnennleistung [kVA] 1,6 2,8 4 9,5 13 19 26 33 40 46 59 71Max.Motornennleistung [kW] 0,75 1,5 2,2 5,5 7,5 11 15 18,5 22 30 37 45Ausgangsnennstrom [A] 4 7 10 24 33 48 66 84 100 115 145 180Max. Kurzzeitgrenzstrom 1) [A] 7,2 12,6 18 36,5 49,5 72 99 126 150 172 217 270OC-Auslsestrom [A] 8,8 15 22 43 59 88 119 151 180 206 261 324Eingangsnennstrom [A] 8 4 14 7,7 20 11 26,5 36 53 73 92 116 126 165 198Gehusegre D D D E G G H H R R R R R

Nennschaltfrequenz 2) [kHz] 16 8 16 4 16 16 16 16 8 8 8 8 8Max. Schaltfrequenz [kHz] 16 8 16 4 16 16 16 16 8 8 8 8 8Verlustleistung bei Nennbetrieb [W] 65 70 135 165 220 280 430 550 850 1020 1200 1350 1620Stillstandsdauerstrom bei 8kHz [A] - - - - - - - 24 33 48 66 84 100 115 145 180Stillstandsdauerstrom bei 16kHz [A] - - - - - - - 24 33 48 66 - - - - -Max. KhlkrpertemperaturTOH [C] 85 85 85 73 90 90Max. zul. Netzsicherung (trge) [A] 20 10 20 10 25 20 35 50 80 80 100 160 160 200 315Leitungsquerschnitt [mm] 2,5 1,5 2,5 1,5 4,0 2,5 6 10 25 25 35 50 50 95 95Min. Bremswiderstand 3) [] 56 56 28 18 16 13 5,6 5,6 4,7 4,7 3,9 2,0 2,0Typ. Bremswiderstand 3) [] 180 100 68 27 20 13 10 7 5,6 4,7 3,9 3,0Max. Bremsstrom [A] 7 7 14 21 29 29 70 70 85 85 102 160 160berlastkennlinie (Seite 40) 1

Anzugsmoment Klemmleiste [Nm] 0,5 1,2 2,5 6 15Anschlubild (Seite 18/19) 1 2 1 2 1 2 3 4 4 4 4 3 3 3 3 3Netzspannung (Nennspannung) [V] 180...260 +/-0 (230V)Netzphasen 1 3 1 3 1 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3Netzfrequenz [Hz] 50 / 60 +/- 2Ausgangsspannung (UN=Netzspannung) [V] 3 x 0...UNAusgangsfrequenz [Hz] 0...409,58 (0...819,16; 0...1638,32)Motorleitungslnge geschirmt [m] 30 30 50 50 100 50Lagerungstemperatur [C] -25...70Betriebstemperatur [C] -10...45Bau- / Schutzart IP20

Relative Luftfeuchtigkeit (ohne Betauung) [%] max. 95EMV geprft nach Produktnorm EN 61800-3

Klimakategorie gem EN 50178 3K3

Netzdrossel (s. Seite 29) 3 4 5 6 7 8 11 12 13 15 16 17 17 19 19

Motordrossel (s. Seite 35) 4 6 8 11 12 13 14 15 16 17 18 19

HF-Filterbausatz (ab Seite 31) 1 4 2 4 3 5 6 7 7 8 9 10 11 11 12 13

Sinusfilter (s. Seite 37) 1 2 3 5 6 9 - - - - - -

D - 10

D

2.2 bersicht der Technischen Daten 400V - Klasse bis Gre 17

Technische Daten

1) Bei F4-F sind 5% als Regelreserve abzuziehen2) F4-F Gerte bentigen ein Leistungsteil mit mindestens 8kHz Nennschaltfrequenz.3) Die Angabe gilt nur fr Gerte mit internem Bremstransistor (siehe "Gerteidentifikation")4) Bei Nennspannungen 460V den Nennstrom mit Faktor 0,86 multiplizieren

Gertegre 07 09 10 12 13Ausgangsnennleistung [kVA] 1,8 2,8 4 6,6 8,3Max.Motornennleistung [kW] 0,75 1,5 2,2 4 5,5Ausgangsnennstrom [A] 2,6 4,1 5,8 9,5 12Max. Kurzzeitgrenzstrom 1) [A] 4,6 7,4 10,4 17,1 21,6 18OC-Auslsestrom [A] 5,7 9 12,7 20,9 26,4 21,6Eingangsnennstrom [A] 2,8 4,5 6,4 10,5 13,2Gehusegre D D D D D E D E GNennschaltfrequenz 2) [kHz] 4 4 4 12 4 16 2 16Max. Schaltfrequenz [kHz] 4 4 4 12 4 16 4 16Verlustleistung bei Nennbetrieb [W] 45 60 80 130 115 180 135 240 200Stillstandsdauerstrom bei 8kHz [A] - - - 6,4 - 9,5 - 12 19Stillstandsdauerstrom bei 16kHz [A] - - - - - 9,5 - 12 12Max. KhlkrpertemperaturTOH [C] 85 79 85 73 79 73 90Max. zul. Netzsicherung (trge) [A] 10 10 20 20Leitungsquerschnitt [mm] 1,5 1,5 2,5 2,5Min. Bremswiderstand 3) [] 160 160 82 50 82 50 39Typ. Bremswiderstand 3) [] 680 390 270 150 110Max. Bremsstrom [A] 5 10 15 10 15 21berlastkennlinie (Seite 40) 1Anzugsmoment Klemmleiste [Nm] 0,5 1,2Anschlubild (Seite 18/19) 2 3 2 3 4

Netzspannung (Nennspannung) 4) [V] 305...500 +/-0 (400V)Netzphasen 3Netzfrequenz [Hz] 50 / 60 +/- 2Ausgangsspannung (UN=Netzspannung) [V] 3 x 0...UNAusgangsfrequenz [Hz] 0...409,58 (0...819,16; 0...1638,32)Motorleitungslnge geschirmt [m] 50 50 100 100 100Lagerungstemperatur [C] -25...70 CBetriebstemperatur [C] -10...45 CBau- / Schutzart IP20Relative Luftfeuchtigkeit (ohne Betauung) [%] max. 95EMV geprft nach Produktnorm EN 61800-3Klimakategorie gem EN 50178 3K3Netzdrossel (s. Seite 29) 19 20 21 23 23Motordrossel (s. Seite 35) 19 20 20 22 23HF-Filterbausatz (ab Seite 31) 10 10 10 11 12 11 12 14Sinusfilter (s. Seite 37) 1 1 2 2 - 3Sinusfilter Plus (s. Seite 39) - - - 2 - 3 - 3

D - 11

D

Technische Daten

Aufstellhhe max. 2000 m. Bei Aufstellhhen ber 1000 m ist eine Leistungsreduzierung von 1%pro 100m zu bercksichtigen.

Die technischen Angaben sind fr 2/4-polige Normmotoren ausgelegt. Bei anderer Polzahl mu derFrequenzumrichter auf den Motornennstrom dimensioniert werden. Bei Spezial- oder Mittelfrequenz-motoren setzen Sie sich bitte mit KEB in Verbindung.

GertegreAusgangsnennleistungMax.MotornennleistungAusgangsnennstrom

Max. Kurzzeitgrenzstrom 1)

OC-AuslsestromEingangsnennstrom

GehusegreNennschaltfrequenz 2)

Max. Schaltfrequenz Verlustleistung bei NennbetriebStillstandsdauerstrom bei 8kHzStillstandsdauerstrom bei 16kHzMax. KhlkrpertemperaturTOHMax. zul. Netzsicherung (trge)Leitungsquerschnitt

Min. Bremswiderstand 3)

Typ. Bremswiderstand 3)

Max. Bremsstromberlastkennlinie (Seite 40)Anzugsmoment KlemmleisteAnschlubild (Seite 18/19)

Netzspannung (Nennspannung) 4)

NetzphasenNetzfrequenzAusgangsspannung (UN=Netzspannung)AusgangsfrequenzMotorleitungslnge geschirmtLagerungstemperaturBetriebstemperaturBau- / SchutzartRelative Luftfeuchtigkeit (ohne Betauung)EMV geprft nach ProduktnormKlimakategorie gem EN 50178Netzdrossel (s. Seite 29) Motordrossel (s. Seite 35) HF-Filterbausatz (ab Seite 31)Sinusfilter (s. Seite 37)Sinusfilter Plus (s. Seite 39)

14 15 16 17[kVA] 11 17 23 29[kW] 7,5 11 15 18,5

[A] 16,5 24 33 42[A] 29,7 24,8 36 49,5 63[A] 36,3 29,7 43,2 59,4 75,6[A] 18,1 26,5 36,5 46

E G E G H G H G H R[kHz] 8 16 4 8 16 8 16 4 8 16[kHz] 16 16 12 16 16 16 16 16 16 16

[W] 240 260 260 290 360 310 490 360 470 700[A] 16,5 19 - 19 25 21,5 33 - 30 42[A] - 12 - 8,5 15 9,7 20 - 13,5 30

[C] 73 90 73[A] 25 35 50 63

[mm] 4 6 10 16[] 50 39 39 22 25 22 25 22 9[] 85 56 42 30[A] 15 21 21 37 30 37 30 37 88

1

[Nm] 0,5 1,2 1,2 1,2 2,5 1,2 2,5 1,2 2,5 63 4 3 4 4 4 3

[V] 305...500 +/-0 (400V)3

[Hz] 50 / 60 +/- 2[V] 3 x 0...UN

[Hz] 0...409,58 (0...819,16; 0...1638,32)[m] 100[C] -25...70 C[C] -10...45 C

IP20

[%] max. 95EN 61800-3

3K3

24 25 26 2724 25 26 27

12 14 13 15 17 16 17 15 17 204 5 6 74 - 5 - - - - -

90

D - 12

D

1) Bei F4-F sind 5% als Regelreserve abzuziehen2) F4-F Gerte bentigen ein Leistungsteil mit mindestens 8kHz Nennschaltfrequenz.3) Die Angabe gilt nur fr Gerte mit internem Bremstransistor (siehe "Gerteidentifikation")4) Bei Nennspannungen 460V den Nennstrom mit Faktor 0,86 multiplizieren

Technische Daten

bersicht der Technischen Daten 400V - Klasse ab Gre 18

GertegreAusgangsnennleistungMax.MotornennleistungAusgangsnennstrom

Max. Kurzzeitgrenzstrom 1)

OC-AuslsestromEingangsnennstrom

GehusegreNennschaltfrequenz 2)

Max. Schaltfrequenz Verlustleistung bei NennbetriebStillstandsdauerstrom bei 8kHzStillstandsdauerstrom bei 16kHzMax. KhlkrpertemperaturTOHMax. zul. Netzsicherung (trge)Leitungsquerschnitt

Min. Bremswiderstand 3)

Typ. Bremswiderstand 3)

Max. Bremsstromberlastkennlinie (Seite 40)Anzugsmoment KlemmleisteAnschlubild (Seite 18/19)

Netzspannung (Nennspannung) 4)

NetzphasenNetzfrequenzAusgangsspannung (UN=Netzspannung)AusgangsfrequenzMotorleitungslnge geschirmtLagerungstemperaturBetriebstemperaturBau- / SchutzartRelative Luftfeuchtigkeit (ohne Betauung)EMV geprft nach ProduktnormKlimakategorie gem EN 50178Netzdrossel (s. Seite 29) Motordrossel (s. Seite 35) HF-Filterbausatz (ab Seite 31)Sinusfilter (s. Seite 37)Sinusfilter Plus (s. Seite 39)

18 19 20 21 22[kVA] 35 42 52 62 80[kW] 22 30 37 45 55

[A] 50 60 75 90 115[A] 75 90 112,5 135 172,5[A] 90 108 135 162 207[A] 55 66 83 100 127

H R H R R R R R[kHz] 8 16 4 8 8 4/8 4 8[kHz] 16 16 16 16 16 16 4 8

[W] 610 850 540 750 900 1100 1200 1500[A] 45 50 - 60 75 90 - 115[A] 20,3 40 - 27 33,7 40,5 - -

[C][A] 80 80 100 160 160

[mm] 25 25 35 50 50[] 13 9 13 9 9 9[] 20 15 12 10 8,6[A] 63 88 63 88 88 88

1

[Nm] 2,5 6 2,5 64 3 4 3 3 3 3

[V] 305...500 +/-0 (400V)3

[Hz] 50 / 60 +/- 2[V] 3 x 0...UN

[Hz] 0...409,58 (0...819,16; 0...1638,32)[m] 100 100 50 50 50[C] -25...70 C[C] -10...45 C

IP20

[%] max. 95EN 61800-3

3K3

28 29 30 31 3228 29 30 31 32

17 20 17 20 20 22 228 9 10 11 12

- - - - - - - -

90

8

88

D - 13

D

Aufstellhhe max. 2000 m. Bei Aufstellhhen ber 1000 m ist eine Leistungsreduzierung von 1%pro 100m zu bercksichtigen.

Die technischen Angaben sind fr 2/4-polige Normmotoren ausgelegt. Bei anderer Polzahl mu derFrequenzumrichter auf den Motornennstrom dimensioniert werden. Bei Spezial- oder Mittelfrequenz-motoren setzen Sie sich bitte mit KEB in Verbindung.

Technische Daten

Ab Gre 23ist der Ein-

satz einer Netz-drossel unbedingterforderlich.

GertegreAusgangsnennleistungMax.MotornennleistungAusgangsnennstrom

Max. Kurzzeitgrenzstrom 1)

OC-AuslsestromEingangsnennstrom

GehusegreNennschaltfrequenz 2)

Max. Schaltfrequenz Verlustleistung bei NennbetriebStillstandsdauerstrom bei 8kHzStillstandsdauerstrom bei 16kHzMax. KhlkrpertemperaturTOHMax. zul. Netzsicherung (trge)Leitungsquerschnitt

Min. Bremswiderstand 3)

Typ. Bremswiderstand 3)

Max. Bremsstromberlastkennlinie (Seite 40)Anzugsmoment KlemmleisteAnschlubild (Seite 18/19)

Netzspannung (Nennspannung) 4)

NetzphasenNetzfrequenzAusgangsspannung (UN=Netzspannung)AusgangsfrequenzMotorleitungslnge geschirmtLagerungstemperaturBetriebstemperaturBau- / SchutzartRelative Luftfeuchtigkeit (ohne Betauung)EMV geprft nach ProduktnormKlimakategorie gem EN 50178Netzdrossel (s. Seite 29) Motordrossel (s. Seite 35) HF-Filterbausatz (ab Seite 31)Sinusfilter (s. Seite 37)Sinusfilter Plus (s. Seite 39)

23 24 25 26 27[kVA] 104 125 145 173 208[kW] 75 90 110 132 160

[A] 150 180 210 250 300[A] 225 270 262,5 312,5 375[A] 270 324 315 375 450[A] 165 198 231 275 330

R U U U U U[kHz] 2 8 4 8 4 4 2[kHz] 2 16 4 8 4 4 2

[W] 1300 1900 2000 2400 2300 2800 3100[A] - 150 - 180 - - -[A] - - - - - - -

[C] 90[A] 200 315 315 400 450

[mm] 95 95 95 120 150[] 6 5 4 2,7 2,7 2,7[] 6,7 5 4,3 3,8 3,3[A] 133 160 200 200 200 200

1 2

[Nm] 15 253 3 3 3 3 3

[V] 305...500 +/-0 (400V)3

[Hz] 50 / 60 +/- 2[V] 3 x 0...UN

[Hz] 0...409,58 (0...819,16; 0...1638,32)[m] 50[C] -25...70 C[C] -10...45 C

IP20

[%] max. 95EN 61800-3

3K333 34 35 36 3733 34 35 36 3723 24 24 26 26

- 33 34 35 36 37- - - - - - -

D - 14

D

Abmessungen

2.3 Abmessungen und Gewichte

H

FC

B

A

B2

C1

B1

C2

B

Gehusegre A B B1 B2 C C1 C2 F H

D 90 250 264 37,5 160 50 30 5 240

Gehusegre A B B1 B2 C C1 C2 F H

E 130 290 352 37,5 200 50 30 7 275

UmrichterGewicht = 3,5 kg

UnterbaufilterGewicht = 1,5 kg

H

FC

B

A

B2

C1

B1

C2

B

Abschirmblech

UmrichterGewicht = 2 kg

UnterbaufilterGewicht = 0,9 kg

Unterbaubrems-widerstandGewicht = 0,9 kg

Abschirmblech

Unterbaubrems-widerstandGew. = 1,3/1,5 kg

D - 15

D

BH

GA

F

C

B2

C2

B

Umrichter Unterbau-filter

Abschirmblech

Unterbaubrems-widerstandGew. = 1,5/1,9 kg

Abmessungen

Gehusegre A B B2 C C2 F G H Gewicht [kg]

G 170 340 32 255 30 7 150 330 10H 297 340 51 255 - 7 250 330 14

R * 340 520 68 355 - 10 300 495 25-29U 340 800 - 355 - 11 300 775 75

Abmessungen und Gewichte der HF-Filter: siehe Seite 31 / Abb. 2

*) Fr das R-Gehuse werden Einbaufilter verwendet, die die Abmessungen des Gehuses nichtbeeinflussen. (Gewicht = 7 kg)

D - 16

D

Gehusegre D

1-phasig 3-phasig

2.4 bersicht der Leistungsteilanschlsse

L1, N 1-phasiger NetzanschluL1, L2, L3 3-phasiger NetzanschluPA, PB Anschlu fr Bremswiderstand

Gehusegre E

Gehusegre G Eingangsspannung beachten, da 230V und 400V-Klasse (3-phasig) mglich

Gehusegre H

Leistungsteilklemmen

Eingangsspannung beachten, da 230V und 400V-Klasse (3-phasig) mglich

L1 L2 PEL3 PE ++ PB--

OH OH

PE U WV

L1 N PB U V WOH OH

PA L1 L2 PB U V WOH OH

PAL3

L1 L2 L3 PBPA - U V WOH OH

L1 L2 L3 ++-- PB

OH OH

U V W

Eingangsspannung beachten, da 230V und 400V-Klasse (3-phasig) mglich

Eingangsspannung beachten, da 230V und 400V-Klasse (3-phasig) mglich

U, V, W MotoranschluOH, OH Anschlu fr Temperatursensor

Anschlu fr Abschirmung/Erdung

L1, L2, L3 3-phasiger Netzanschlu++, PB Anschlu fr Bremswiderstand++, -- Anschlu fr Bremsmodul,

Rckspeise- und Versorgungseinheitoder Gleichspannungseingang250...370 VDC (230 V-Klasse)420...720 VDC (400 V-Klasse)

OH, OH Anschlu fr TemperatursensorU, V, W Motoranschlu

Anschlu fr Abschirmung/Erdung

L1, L2, L3 3-phasiger NetzanschluPA, PB Anschlu fr BremswiderstandPA, - Anschlu fr Bremsmodul und

RckspeiseeinheitOH, OH Anschlu fr TemperatursensorU, V, W Motoranschlu

Anschlu fr Abschirmung/Erdung

L1, L2, L3 3-phasiger Netzanschlu++, PB Anschlu fr Bremswiderstand++, -- Anschlu fr Bremsmodul,

Rckspeise- und Versorgungseinheitoder Gleichspannungseingang250...370 VDC (230 V-Klasse)420...720 VDC (400 V-Klasse)

OH, OH Anschlu fr TemperatursensorU, V, W MotoranschluPE Anschlu fr Abschirmung/Erdung

D - 17

D

Leistungsteilklemmen

Gehusegre R und U

+PA - OH OH U V WPBL1 L2 L3

L1, L2, L3 3-phasiger Netzanschlu+PA, PB Anschlu fr Bremswiderstand+PA, - Anschlu fr Bremsmodul und

Rckspeiseeinheit

OH, OH Anschlu fr TemperatursensorU, V, W Motoranschlu

Anschlu fr Abschirmung/Erdung

Eingangsspannung beachten, da 230V und 400V-Klasse (3-phasig) mglich

D - 18

D

2.5 Anschlu des Leistungsteil

Das Vertauschen von Netz- und Motoranschlufhrt zur sofortigen Zerstrung des Gertes.

Auf Anschluspannung und richtigePolung des Motors achten !

Anschlubild 1

Anschlubild 2

Anschlubild 3

Anschlubild 4

1 Netzsicherungen 5 KEB COMBIVERT

2 Hauptschtz 6 Motordrossel oder Ausgangsfilter (nicht bei F4F)

3 Netzdrossel 7 Motor

4 Funkentstrfilter 8 Montageplatte

Zuordnung siehe technische Daten "Anschlubild" Seite 9-13

L1

N

PE

L1

N

PE

U

V

W

PEPE

M3~

OH OHU

V

WPE

U1

V1

W1

PE

L1

N

PA PB

+

3

2

41

5

7

8

6

Anschlu des Leistungsteil

L1

L2

L3

PE

L1

L2

PE

U

V

W

PEPE

M3~

OH OHU

V

WPE

U1

V1

W1

PE

L1

L2

L3

PA PB

+

3

2

41

5

7

8

6

L3

L1

L2

L3

PE

L1

L2

PE

U

V

W

PEPE

M3~

OH OHU

V

WPE

U1

V1

W1

PE

L1

L2

L3

(+)PA PB

+

3

2

41

5

7

8

6

-

L3

L1

L2

L3

PE

L1

L2

PE

U

V

W

PEPE

M3~

OH OHU

V

WPE

U1

V1

W1

PE

L1

L2

L3

+ PB

+

3

2

41

5

7

8

6

-- +

L3

D - 19

D

Anschlu des Leistungsteil

Externe Temperaturberwachung(fr alle Gerte) OH

OH

Thermokontakt(ffner)

Brcke, wenn keineberwachung erfolgt

OHOH

OHOH

Temperaturfhler (PTC)Ansprechwdst. 1650...4kRckstellwdst. 750...1650(gem. VDE 0660 Teil 302)

Anschlu eines Bremsmoduls

GTR7

+ZK

-ZK

+

-

PA

PB

GTR7

+PA

-

+

-

PA

PB

bei Anschlubild 3 bei Anschlubild 5

GTR7

++

- -

+

-

PA

PB

bei Anschlubild 4

DC-Versorgung(nur bei Klemmenbezeichnung ++ und - -)

Anschlu eines Bremswiderstands(nur bei internem Bremstransistorsiehe Seite 5)

PA

PB

+PA

PB

++

PB

bei Anschlubild 1 und 2 bei Anschlubild 3 bei Anschlubild 4

250...370 VDC (230 V-Klasse)420...720 VDC (400 V-Klasse)

+

-

U

V

W

PE

L3

M3~

OH OHU

V

WPE

U1

V1

W1

PE

++

- -

PB

+

L1L2

PE

1

7

8

6

25

1 Netzsicherungen 5 KEB COMBIVERT

2 Hauptschtz 6 Motordrossel oder Ausgangsfilter (nicht bei F4F)

3 Netzdrossel 7 Motor

4 Funkentstrfilter 8 Montageplatte

OH-Anschlukabel (auch geschirmt)nicht zusammen mit Steuerkabel verle-gen! Im Motorkabel nur mit doppelterSchirmung zulssig!

D - 20

D

3. Zubehr3.1 Bremswiderstnde

Der mit einem externen Bremswiderstand oder einer externen Brems-option ausgerstete KEB COMBIVERT ist fr einen eingeschrnkten4-Quadrantenbetrieb geeignet. Die bei generatorischem Betrieb in denZwischenkreis zurckgespeiste Bremsenergie wird ber den Brems-transistor an den Bremswiderstand abgefhrt.Der Bremswiderstand erwrmt sich whrend des Bremsvorganges. Wirder in einen Schaltschrank eingebaut, ist auf ausreichende Khlung desSchaltschrankinnenraumes und ausreichenden Abstand zum KEBCOMBIVERT zu achten.

Fr den KEB COMBIVERT stehen verschiedene Bremswiderstnde zurVerfgung. Die entsprechenden Formeln und Einschrnkungen (Gltig-keitsbereich) entnehmen Sie bitte der folgenden Seite.

1. Gewnschte Bremszeit vorgeben.2. Bremszeit ohne Bremswiderstand berechnen (tBmin).3. Wenn die gewnschte Bremszeit kleiner als die berechnete Bremszeit

ist, so ist ein Bremswiderstand erforderlich. (tB < tBmin)4. Bremsmoment berechnen (MB). Bei der Berechnung das Lastmoment

bercksichtigen.5. Spitzenbremsleistung berechnen (PB). Die Spitzenbremsleistung ist

immer fr den ungnstigsten Fall (nmax bis Stillstand) zu berechnen.6. Auswahl des Bremswiderstandes:

a) PR > PBb) PN ist entsprechend der Zykluszeit auszuwhlen.Die Bremswiderstnde drfen nur fr die aufgefhrten Gertegrenverwendet werden. Die maximale Einschaltdauer des Brems-widerstandes darf nicht berschritten werden.Bei einer lngeren Einschaltdauer sind speziell ausgelegte Brems-widerstnde erforderlich. Die Dauerleistung des Bremstransistors istzu bercksichtigen.

7. berprfen Sie, ob die gewnschte Bremszeit mit dem Brems-widerstand erreicht wird (tBmin).

Einschrnkung: Das Bremsmoment darf, unter Bercksichtigung derLeistung des Bremswiderstandes und der Bremsleistung des Motors,das 1,5fache Nennmoment des Motors nicht berschreiten (siehe For-meln).Der Frequenzumrichter ist bei Ausnutzung des maximal mglichenBremsmomentes auf den erhhten Strom auszulegen.

Zubehr

Einbauhinweis

Auswahl desBremswiderstandes

D - 21

D

Zubehr

( )

(JM + J

L) (n

1 - n

2)

tBmin

=9,55 (K M

N + M

L)

1. Bremszeit ohne Bremswiderstand 2. Bremsmoment (erforderlich)

4. Bremszeit mit Bremswiderstand

Gltigkeitsbereich: n1 > n

N

(Feldschwchbereich)

Bedingung: MB < 1.5 M

N

f < 70 Hz

Bedingung: PB < PR Gltigkeitsbereich: n1 > nN

PR 9,55Bedingung: < MN (1,5 -K)(n1 - n2)

f < 70 HzPB < PR

JM

= Massentrgheitsmoment Motor [kgm2]J

L= Massentrgheitsmoment Last [kgm2]

n1 = Motordrehzahl vor der Verzgerung [min-1]

n2

= Motordrehzahl nach der Verzgerung [min-1](Stillstand = 0 min-1)

nN

= Motornenndrehzahl [min-1]M

N= Motornennmoment [Nm]

MB

= Bremsmoment (erforderlich) [Nm]ML = Lastmoment [Nm]tB

= Bremszeit (erforderlich) [s]tBmin

= minimale Bremszeit [s]tZ

= Zykluszeit [s]P

B= Spitzenbremsleistung [W]

PR

= Spitzenleistung des Bremswiderstandes [W]

K = 0,25 fr Motoren bis 1,5 kW0,20 fr Motoren 2,2 bis 4 kW0,15 fr Motoren 5,5 bis 11 kW0,08 fr Motoren 15 bis 45 kW0,05 fr Motoren > 45 kW

(JM + J

L) (n

1 - n

2)

MB = - M

L9,55 tB

MB n

1PB = 9,55

3. Spitzen-Bremsleistung

(JM + J

L) (n

1 - n

2)

tBmin

* =P

R 9,55

9,55 K MN+ M

L+

(n1 - n

2)

Einschaltdauer EDtBED = 100 %

120 s

Einschaltdauer ED fr Zykluszeit tZ > 120 s

tBED = 100 %tZ

Einschaltdauer ED fr Zykluszeit tZ < 120 s

t

f

tB

tZ

Bremsrampe Die Bremsrampe wird am Frequenzumrichter eingestellt. Ist sie zuklein gewhlt, schaltet sich der KEB COMBIVERT selbstttig ab unddie Fehlermeldung OP oder OC erscheint. Die ungefhre Bremszeitkann nach den folgenden Formeln ermittelt werden.

Formeln

D - 22

D

Zubehr

Technische Daten Bremswiderstand

1) Zulssige Belastbarkeit des Widerstandes in Abhngigkeit der Einschaltdauer bezogen auf 120s Zykluszeit. Dieerrechnete Spitzenbremsleistung muss < der Belastbarkeit des Widerstandes sein. Wird der Wert nicht erreicht, setzenSie sich bitte mit KEB in Verbindung.

3.1.1 Nebenbaubremswiderstand

Artikelnummer R PNenn Geeignet fr COMBIVERT max. Belastbarkeit 1) [W]

[OHM] [W] fr 6 % fr 25 % fr 40 %

230 V - Klasse07.BR.100-1180 180 44 05, 07 800 300 18009.BR.100-1100 100 82 07, 09 1500 500 30010.BR.100-1683 68 120 07, 09, 10, 13(E) 2200 800 50012.BR.100-1333 33 250 10, 13(G) 4400 1300 75013.BR.100-1273 27 300 13(G), 14 5400 1500 90014.BR.100-1203 20 450 13(G), 14 7300 1800 110015.BR.110-1133 13 630 14, 15 10000 3200 180016.BR.110-1103 10 850 15, 16 14000 3600 220017.BR.110-1073 7 1100 15(H), 16, 17 21000 5400 310018.BR.xxx-xxxx auf Anfrage19.BR.xxx-xxxx auf Anfrage20.BR.xxx-xxxx auf Anfrage21.BR.xxx-xxxx auf Anfrage

400 V - Klasse07.BR.100-6620 620 56 05, 07 900 300 18009.BR.100-6390 390 90 07, 09 1500 500 30010.BR.100-6270 270 130 07, 09, 10 2100 800 50012.BR.100-6150 150 230 12 3700 1300 75013.BR.100-6110 110 350 12, 13 5000 1500 90014.BR.100-6853 85 410 12, 13, 14 6500 1800 110015.BR.110-6563 56 620 12(E), 13(E,G), 14, 15 10000 3200 180016.BR.110-6423 42 820 13(G), 14(G), 15, 16 13500 3600 220017.BR.110-6303 30 1200 15(H), 16, 17 18500 5400 310018.BR.226-6203 20 1700 17(R), 18, 19 27500 7500 450019.BR.226-6153 15 2300 17(R), 18, 19, 20 37000 10000 600020.BR.226-6123 12 2900 18(R), 19(R), 20, 21 46000 12500 750021.BR.226-6103 10 3000 18(R), 19(R), 20, 21, 22 55000 15000 900022.BR.226-6866 8,6 4000 21(L), 22(L), 23 64000 17500 1000023.BR.226-6676 6,7 5200 22(L), 23, 24 82000 22000 1250024.BR.226-6506 5 6900 23(U), 24, 25 110000 30000 1800025.BR.226-6436 4,3 8100 24, 25, 26, 27(U) 130000 35000 2000026.BR.226-6386 3,8 9200 25, 26, 27(U) 145000 40000 2250027.BR.226-6336 3,3 10000 25, 26, 27(U) 170000 45000 2500028.BR.226-6226 2,2 15000 28(W), 29(W), 30(W) 250000 67000 3700029.BR.226-6176 1,7 20000 28(W), 29(W), 30(W) 325000 90000 5000030.BR.226-6136 1,3 26000 28(W), 29(W), 30(W) 425000 112000 62000

D - 23

D

Zubehr

Artikelnummer A A1 A2 B C d

07.BR.100-xxxx 160 145 1120 26 40 609.BR.100-xxxx 240 222 1060 26 40 610.BR.100-xxxx 300 285 1030 26 40 611.BR.100-xxxx 240 225 1085 28 80 5,512.BR.100-xxxx 300 285 1055 28 80 5,513.BR.100-xxxx 400 400 1005 28 80 5,514.BR.100-xxxx 400 400 1005 28 80 5,5

Artikelnummer A A1 A2

15.BR.110-xxxx 370 355 30016.BR.110-xxxx 470 455 400

17.BR.110-xxxx 470 455 400

Artikelnummer A B18.BR.226-6203 611 11619.BR.226-6153 611 11620.BR.226-6123 631 22121.BR.226-6103 631 22122.BR.226-6866 631 27123.BR.226-6676 631 27124.BR.226-6506 = 2 x 21.BR.226-610325.BR.226-6436 = 2 x 22.BR.226-686626.BR.226-6386 = 1 x 22.BR.226-6866

+1 x 23.BR.226-667627.BR.226-6336 = 2 x 23.BR.226-667628.BR.226-6226 = 3 x 23.BR.226-667629.BR.226-6176 = 4 x 23.BR.226-667630.BR.226-6136 = 5 x 23.BR.226-6676

AA1

B d

1000A2

C

20

96 9580

1,5

25A2A

63

6,5

53

A1

5690

6,5 80

A1

83 50

C

A

BE

F

D G

D - 24

D

3.1.2 Parallelschaltung vonBremswiderstnden

Zubehr

=240C

OH1PA1 PA PA2 PB1 PB PB2 PE PE PE

OH2 OHC

PA1 PA PA2 PB1 PB PB2 PE PE PE OH1 OH2 OHC

PA1 PA PA2 PB1 PB PB2 PE PE PE OH1 OH2 OHC

PA1 PA PA2 PB1 PB PB2 PE PE PE OH1 OH2 OHC

AnschlussklemmenBremswiderstand

PE PB +PA oder ++ OH OH

Rn

R2...Rn-1

R1

D - 25

D

POWERXXXXXXXXXXXX

INPUTOUTPUT

KEB Antriebstechnik

Karl E. Brinkmann GmbH

D-32677 Barntrup

Made in Germany

VOLTAGECYCLE XXXXXXXXXXX

XXXXXXXXXXX

VOLTAGECURRENTVER-NO.

ART-NO.SER-NO.

XXXXXXXXXXXXXXX

95000001/XXXXXXX

XX.F4.XXX-XXXX

XXXXXXXXXXXX

XXXXXXXXXX

AC-MOT. 4,0 KW, 2/4 P, 50/60 HZ

L1 L2 L3

STARTSTOP

ENTERF/R

FUNC.SPEED

electronic

ANTRIEBSTECHNI

Zubehr

Die Unterbauwiderstnde sind fr einen raumsparenden Einbau direktunter dem Umrichter vorgesehen. Sie sind vorwiegend fr kurze Brems-zyklen sowie Taktbetrieb geeignet. Die Baustze bestehen aus: Bremswiderstand Temperaturschalter Unterbaukasten Montagematerial

3.1.3 Unterbau-Bremswiderstand

Abdeckblech nurbei D + E-Gehuse

Anschlu Temperaturschalter (weiss)(Klemmen OH/OH)

Anschlu Bremswiderstand (rot)(Klemmen PA/PB)

Gre 10 12 12/13/14 15 13/14/15 16Gehuse D D E E G GBremswiderstand [] 160 82 60 30 50 25Dauerleistung [W] 35 35 60 2 x 60 80 2 x 80einmalige zul. Belastung (max. 3s) [W] 3600 7800 9600 19000 11500 23000zul. Belastung bei 5% ED [W] 700 700 1200 2400 1600 3200zul. Belastung bei 10% ED [W] 350 350 600 1200 800 1600zul. Belastung bei 20% ED [W] 175 175 300 600 400 800zul. Belastung bei 40% ED [W] 90 90 150 300 200 400Gewichte [kg] 0,89 0,9 1,3 1,5 1,5 1,9Artikelnummer Bausatz 10.F4.D50-4200 12.F4.D50-4200 14.F4.E50-4200 15.F4.E50-4200 15.F4.G50-4200 16.F4.G50-4200

D - 26

D

Zubehr

AF

B D

E

A

B D

E

E

C

PA PB

Frequenzumrichter

Abdeckblech

Bremswiderstand

Unterbaufilter

AbmessungenUnterbaubremswiderstnde

Gehuse D E GA [mm] 90 130 170B [mm] 250 290 340C [mm] 30 30 25D [mm] 240 275 329E [mm] 5 7 7F [mm] - - 150

2 x 0,5mm andie Klemmen

OH/OH(weiss)

1,5mm (rot)

2 x 1,5mm an dieKlemmen PA / PB

(rot)

D - 27

D

Anschluss des Brems-widerstandes

+/PA, PB Anschluss Bremswiderstand bei Auslsung der Temperaturberwachung wird die Eingangs-

spannung weggeschaltet

Bremswiderstnde knnen sehr hohe Oberflchentemperaturen entwi-ckeln, daher mglichst berhrungssicher anbringen!

Um die berhitzung eines Bremswiderstandes zu erfassen ist esunbedingt erforderlich den Temperaturschalter des Bremswiderstandeszu berwachen. Die berhitzung kann folgende Ursachen haben:

zu kurze Rampen oder zu lange Einschaltdauer falsche Dimensionierung des Bremswiderstandes Eingangsspannung zu hoch Defekt des Bremstransistors im Umrichter oder Bremsmodul

Schutz bei defektem Bremstransistor bietet ausschlielich das Weg-schalten der Netzspannung (siehe Abbildung).

Achtung Brandgefahr!

230 oder 24 V AC/DCAnsteuerung

bei 24 V AC/DCKontrolle der Auslsung

Ein vereinfachter Schutz wird erreicht, wenn die Anschlsse desTemperaturfhlers in die Temperaturerfassung gem nachfolgenderZeichnung integriert werden. Diese Manahme schtzt bei einemDefekt des Bremstransistors jedoch nicht vor der entstehenden extre-men Belastung mit akuter Brandgefahr.

D - 28

D

PE

U

V

W

+/PA

PB

OH

OH

Netz-drossel

Motor-PTC

Anschluss derTemperaturerfassung

Klemmen OH Anschlusskabel nicht zusammen mit

Steuerkabeln verlegen

Sonsti-ge

D - 29

D

3.2 Eingangsfilter3.2.1 Netzdrossel

Die KEB Eingangsdrossel ist nach den Forderungen der VDE 0160 miteiner Klemmenkurzschluspannung von U

K = 4% ausgelegt. Durch die

Reduktion der Oberschwingungen wird der Leistungsfaktor l des Um-richters von 0,50,6 auf ca. 0,80,9 verbessert. Im Frequenzbereich 10kHz bis ca. 300 kHz werden die Werte fr die leitungsgebundenenStrungen um bis zu 30 dB reduziert. Neben diesen beiden wichtigenAspekten wird ebenfalls eine Verbesserung der Strfestigkeit der Anlage(z.B. gegen Zuschalten groer Verbraucher) und eine Erhhung derLebensdauer der Zwischenkreiskondensatoren erreicht.

Zubehr

230V-Klasse 4% KlemmenkurzschluspannungNummer Fr Phasen INenn PV Artikelnummer Abmessungen Klemme Gewicht

COMBIVERT [A] [W] A B C n1 n2 n3 d [mm] [kg]1 05 1 6 9 05.DR.F08-4951 60 60 80 37 45 - 3,6 x 7 4 0,52 05 3 4 14 05.DR.A08-4251 129 62 115 41 112 - 4,8 x 9 4 0,83 07 1 10 9 07.DR.F08-2951 84 86 100 48 64 - 4,8 x 9 4 1,44 07 3 6 21 07.DR.A08-2851 129 62 115 41 112 - 4,8 x 9 4 1,25 09 1 16 15 09.DR.F08-1851 84 86 100 48 64 - 4,8 x 9 4 1,56 09 3 8 21 09.DR.A08-2151 129 62 115 41 112 - 4,8 x 9 4 1,27 10 1 20 15 10.DR.F08-1551 84 86 100 48 64 - 4,8 x 9 4 1,58 10 3 12 30 10.DR.A08-1551 129 72 115 50 112 - 4,8 x 9 4 1,89 12 1 25 18 12.DR.F08-1151 96 100 115 62 84 - 5 x 11 4 2,5

10 12 3 20 30 12.DR.A08-8541 148 100 160 60 136 60 4,8 x 8 10 311 13 3 30 45 13.DR.A08-5641 148 100 160 60 136 60 4,8 x 8 10 3,712 14 3 40 50 14.DR.A08-4241 178 130 195 55 166 113 4,8 x 8 16 513 15 3 60 63 15.DR.A08-2841 178 145 235 70 166 113 4,8 x 8 16 6,414 16 3 70 74 16.DR.A08-2241 219 148 240 71 201 136 7 x 12 35 7,615 17 3 85 92 17.DR.A08-1841 219 170 255 81 201 136 7 x 12 95 10,516 18 3 100 90 18.DR.A08-1541 219 190 255 91 201 136 7 x 12 95 1217 19 3 130 115 19.DR.A08-1241 267 195 300 81 249 176 7 x 12 95 15,318 20 3 160 155 20.DR.A08-1041 267 220 300 105 249 176 7 x 12 95 1819 21 3 200 158 21.DR.A08-8031 267 215 310 102 249 176 7 x 12 95 2920 22 3 230 170 22.DR.A08-6031 267 235 335 116 249 176 7 x 12 150 31

A

C

Bd

n1

n2

n3

D - 30

D

L1

L2

L3

PE

L1

L2

PEPE

L1

L2

L3

3

2

41

L3

1U1

1V1

1W1

1U2

1V2

1W2

5

6

Anschlu der Netzdrossel

1 Netzsicherungen 4 Funkentstrfilter

2 Hauptschtz 5 KEB COMBIVERT

3 Netzdrossel 6 Montageplatte

Zubehr

400V-Klasse 4% KlemmenkurzschluspannungNummer Fr Phasen INenn PV Artikelnummer Abmessungen Klemme Gewicht

COMBIVERT [A] [W] A B C n1 n2 n3 d [mm] [kg]19 05 4 22 05.DR.B08-7351 129 72 115 50 112 - 4,8 x 9 2,5 1,3520 07, 09 6 22 07.DR.B08-4951 129 72 115 50 112 - 4,8 x 9 2,5 1,621 10 8 33 10.DR.B08-3751 148 80 140 60 136 90 4,8 x 8 2,5 2,522 12 10 33 12.DR.B08-2851 148 80 140 60 136 60 4,8 x 8 2,5 2,523 13 16 53 13.DR.B08-1851 178 95 165 55 166 113 4,8 x 8 2,5 5,224 14 20 54 14.DR.B08-1451 178 95 165 55 166 113 4,8 x 8 4 5,425 15 30 76 15.DR.B08-9841 178 110 175 70 166 113 4,8 x 8 10 5,826 16 40 76 16.DR.B08-7341 178 110 175 70 166 113 7 x 12 10 6,827 17 50 97 17.DR.B08-5941 219 100 200 71 201 136 7 x 12 10 828 18 60 100 18.DR.B18-4941 219 110 200 81 201 136 7 x 12 10 9,829 19 3 75 110 19.DR.B18-3941 219 160 235 91 201 136 7 x 12 35 13,130 20 90 151 20.DR.B18-3341 267 186 285 81 249 176 7 x 12 35 15,631 21 115 181 21.DR.B18-2841 267 210 275 105 249 176 7 x 12 35 21,932 22 150 205 22.DR.B18-2241 316 200 330 99 292 200 9 x 13 95 24,733 23 180 145 23.DR.B18-1741 267 207 310 94 249 176 7 x 12 95 24,134 24 200 168 24.DR.B18-1541 267 215 310 102 249 176 7 x 12 95 28,335 25 230 230 25.DR.B18-1341 267 230 335 111 249 176 9 x 13 150 3036 26 270 290 26.DR.B28-1141 352 230 400 105 328 224 10 x 16 240 37,337 27 300 308 27.DR.B28-1041 352 210 270 121 328 224 10 x 16 M12 48,238 28 400 420 28.DR.B28-8031 480 200 390 120 450 316 12 x 20 40 x 5 6139 29 580 470 29.DR.B28-5331 480 210 390 130 450 316 12 x 20 40 x 5 73,540 30 660 530 30.DR.B22-4430 480 210 390 130 450 316 12 x 20 50 x 5 77

D - 31

D

3.2.2 HF-Filter KEB Frequenzumrichter sind optional mit Funkentstrfiltern lieferbar, die abhngigvon der Gehusegre als werksseitig montierte Komplettgerte (D-R Gehuse)oder Filterbaustze fr die Montage vor Ort zur Verfgung stehen. Die Filter-baustze enthalten das komplette Montagematerial inklusive groflchiger Erdan-bindung.Abhngig von den Platzverhltnissen vor Ort und der Bauart des Filters, knnen dieFilter unter dem Frequenzumrichter (Unterbau) oder neben dem Frequenzumrichter(Nebenbau) installiert werden.Alle Filter sind direkt auf die Umrichter ausgemessen und bezogen auf leitungs-gebundene Emission nach den Grenzwertkurven EN 55011/B ausgelegt. Standard-filter knnen bei Einhaltung der Spezifikationen bis 30m geschirmter Motorleitungbetrieben werden.Fr weitere Filter wie z.B. fr IT- oder Deltanetze, EA-Filter oder kundenspezifischeLsungen setzen Sie sich bitte mit KEB in Verbindung.

Zubehr

*) Bei dem 22er Gert (8 kHz) ist durch einen greren Khlkrper kein Unterbau mglich!

Nr. I [A] Pv [W] Bausatz incl. Filter Filter Unterbau bei GehuseHF-Filter; 1-phasig; max. 240V (+10%)

1 12 5 07.U4.00D-B606 07.E4.T60-0061 D2 20 12 09.U4.00D-B601 09.E4.T60-0001 D3 30 17,6 10.U4.00D-B601 10.E4.T60-0001 D

HF-Filter; 3-phasig; max. 240V (+10%)4 8 7 10.U4.00D-BA01 10.E4.T60-1001 D5 16 11,5 13.U4.00D-BA01 13.E4.T60-1001 D6 30 21 13.U4.00E-BA01 15.E4.T60-1001 E7 50 14 14.U4.00G-BA01 16.E4.T60-1001 G8 70 15 15.U4.00H-BA01 18.E4.T60-1001 H9 90 20 16.U4.00H-BA01 19.E4.T60-1001 H

10 110 60 17.U4.00R-BA01 20.E4.T60-1001 R11 150 60 19.U4.00R-BA01 22.E4.T60-1001 R12 180 40 23.U4.0RU-BM01 23.E4.T60-1001 -13 250 50 25.U4.00U-BM01 25.E4.T60-1001 -

HF-Filter; 3-phasig; max. 480V (+5%)14 8 7 10.U4.00D-BM01 10.E4.T60-1001 D15 16 11,5 13.U4.00D-BM01 13.E4.T60-1001 D16 20 14 14.U4.00E-BM01 14.E4.T60-1001 E17 30 21 15.U4.00E-BM01 15.E4.T60-1001 E18 20 14 14.U4.00G-BM01 14.E4.T60-1001 -19 50 14 16.U4.00G-BM01 16.E4.T60-1001 G20 50 14 16.U4.00H-BM01 16.E4.T60-1001 -21 70 15 18.U4.00H-BM01 18.E4.T60-1001 H22 90 20 19.U4.00H-BM01 19.E4.T60-1001 H23 110 60 20.U4.00R-BM01 20.E4.T60-1001 R24 150 60 22.U4.00R-BM01 22.E4.T60-1001 R*25 180 40 23.U4.0RU-BM01 23.E4.T60-1001 -26 250 50 25.U4.00U-BM01 25.E4.T60-1001 -27 300 50 26.U5.A0U-3000 26.E4.T60-1001 -28 330 75 27.U4.00U-BM01 27.E4.T60-1001 -29 410 50 28.U4.00W-BM0S 28.E4.T60-1001 -30 660 60 30.U5.A0W-3000 30.E4.T60-100131 1000 90 - 32.E4.T60-1001 -

D - 32

D

Fig. 1

Fig. 2

U

T

B

G

F

AN

TR

IEB

ST

EC

HN

IK

HF

-FIL

TE

RX

X.E

4.T

60

-10

01

LIN

E

INV

ER

TE

R

Kar

l E. B

rin

kman

n G

mb

HD

-326

77 B

arn

tru

p

3x50

0V+1

0% A

C/5

0-60

Hz

12A

@ T

-45

CH

PF:

-25

C -

+85

C

E 1

6754

4L

IST

ED

IND

CO

NT

EO

5D12

LLLUUU

LLLUUU

K

V

CL

H

A

T

AN

TR

IEB

ST

EC

HN

IK

HF

-FIL

TE

R1

X.E

4.T

60

-10

01

LIN

E

INV

ER

TE

R

Kar

l E. B

rinkm

ann

Gm

bHD

-326

77 B

arnt

rup

3x50

0V+1

0% A

C/5

0-60

Hz

20A

@ T

-45

CH

PF:

-25

C -

+85

C

E 1

6754

4LI

ST

ED

IND

CO

NT

EO

5D12

LLLUUU

LLLUUU

L1'

L2'

L3'

PE

L1'

L2'

L3'

PE

U

DA

H

B

F S

S1V

LE1

E

H

H

C

K

F

NETZ UMRICHTER

NETZ UMRICHTER

Zubehr

Nennstrom NETZ UMRICHTERSpannung U max. Fig. A B C D E E1 F G H K S S1 T U V L GewichtKEB Art.Nr.: [V] [A] Klemme [kg]07.E4.T60-0061 12 2x 4mm 2x AWG 1409.E4.T60-0001 1x240 20 2x AWG 10 0,910.E4.T60-0001 (+10%) 30 1 90 264 50 - - - 240 250 5 4 - - M4 2x AWG 10 11009.E4.T60-1001 8 3x 4mm10.E4.T60-1001 3x480 8 3x AWG 10 3x AWG 14 1,313.E4.T60-1001 (+5%) 1614.E4.T60-1001 20 132 352 50 100 - 275 335 - 7 3 - M6 M6 4x AWG 12 400 1,515.E4.T60-1001 30 3x 10mm 4x AWG 1016.E4.T60-1001 3x480 50 2 181 415 56 150 330 - 400 - 7 3 M6 - M6 3x AWG 6 4x AWG 8 400 3,218.E4.T60-1001 (+5%) 70 300 445 66 250 330 - 420 - 7 4 M6 - M6 3x 25mm 4x AWG 6 350 5,119.E4.T60-1001 90 3x AWG 2 4x AWG 4 350 6,1

D - 33

D

CE

LIN

E

INV

ER

TE

R

A

D

CE

B

F

B1

H

L L1

TT

UU

!" #

$%

&'

( )!

*+!

!,

+-

('

(.

/0

1.

/

/2.

'3

NETZ UMRICHTER

Zubehr

Nennstrom PvSpannung Umax. U max. A B B1 C D E F H L L1 T U GewichtKEB Art.Nr.: [V] [A] [W] [mm] [kg]23.E4.T60-1001 3x 180 40 438 474 414 550 3x50 13,025.E4.T60-1001 480 250 50 3x70 16,027.E4.T60-1001 (+5%) 330 75 3x95 18,0

10006,5500

M10598

110574

80240630

200

NETZ

UMRICHTER

BA

F

C

AN

TR

IEB

ST

EC

HN

IK

HF

-FIL

TE

R2X

.E4.

T60

-100

1

LIN

E

INV

ER

TE

R

Kar

l E. B

rink

man

n G

mbH

D-3

2677

Bar

ntru

p

3x46

0V+1

0%

AC/5

0-60

Hz11

0A @

T-4

5 C

HPF:

-25

C -

+85

C

L1'

N'

PE

L1

PE

L3'

L2'

L3

L2

C

U LU L

E16

7544

LIS

TE

DIN

D. C

ON

T. E

O.

5072

G

H

D

K

E

JJ

J

TU

T1

U1

Bemessungsstrom Pv NETZ UMRICHTERMax. Eingangsspannung A B C D E F G H J K T U T1 U1 Gew.

KEB Art.Nr.: [V] [A] [W] [mm] [mm] [kg]20.E4.T60-1001 3 x 480 110 60 3x25 8,522.E4.T60-1001 (+5%) 150 60 3x35 9,0

270 400 64 40 12 385 140 200 M86,5 400 M8 3x 50

D - 34

D

//2.'3

('(.

% &'( )!*+!!,

+-

!" #$

1.

/0

24

'3

.'

3

24'

B1B

F F

U U

VV

DA

A1

H

N C

Zubehr

NETZ UMRICHTER

Nennstrom Pv GewichtSpannung Umax. A A1 B B1 C D F H N U VKEB Art.Nr.: [V] [A] [W] [kg]26.E4.T60-1001 300 50 14,028.E4.T60-1001 410 50 14,030.E4.T60-1001 650 60 135 14,032.E4.T60-1001 1000 90 280 230 350 440 185 255 145 14 17,0

3x 480 (+5%)

M12

260 210115

390300M12

-

-235 120

1210,5

D - 35

D

3.3 Ausgangsfilter

3.3.1 Motordrossel

Die KEB Ausgangsdrossel ist eine kostengnstige Mglichkeit, dieSpannungsanstiegsgeschwindigkeit du/dt zu reduzieren, um eine vor-zeitige Alterung der Wicklungsisolation von Drehstrommotoren zu ver-meiden. Auch fr Applikationen mit langen Motorzuleitungen (>15m)kann die KEB Ausgangsdrossel eingesetzt werden.Die nachstehenden Motordrosseln sind geeignet fr eine max. Motor-frequenz von 52 Hz. Bei Motorfrequenzen von 53 Hz 60 Hz mu dienchst grere Drossel benutzt werden. Fr Motorfrequenzen grer 60Hz stehen passende Drosselversionen auf Anfrage zur Verfgung.

Zubehr

A

C

Bd

n1

n2

n3

2 05 3 4 14 05.DR.A08-4251 129 62 115 41 112 - 4,8 x 9 4 0,84 07 3 6 21 07.DR.A08-2851 129 62 115 41 112 - 4,8 x 9 4 1,26 09 3 8 21 09.DR.A08-2151 129 62 115 41 112 - 4,8 x 9 4 1,28 10 3 12 30 10.DR.A08-1551 129 72 115 50 112 - 4,8 x 9 4 1,8

10 12 3 20 30 12.DR.A08-8541 148 100 160 60 136 60 4,8 x 8 10 311 13 3 30 45 13.DR.A08-5641 148 100 160 60 136 60 4,8 x 8 10 3,712 14 3 40 50 14.DR.A08-4241 178 130 195 55 166 113 4,8 x 8 16 513 15 3 60 63 15.DR.A08-2841 178 145 235 70 166 113 4,8 x 8 16 6,414 16 3 70 74 16.DR.A08-2241 219 148 240 71 201 136 7 x 12 35 7,615 17 3 85 92 17.DR.A08-1841 219 170 255 81 201 136 7 x 12 95 10,516 18 3 100 90 18.DR.A08-1541 219 190 255 91 201 136 7 x 12 95 1217 19 3 130 115 19.DR.A08-1241 267 195 300 81 249 176 7 x 12 95 15,318 20 3 160 155 20.DR.A08-1041 267 220 300 105 249 176 7 x 12 95 1819 21 3 200 158 21.DR.A08-8031 267 215 310 102 249 176 7 x 12 95 2920 22 3 230 170 22.DR.A08-6031 267 235 335 116 249 176 7 x 12 150 31

230V-Klasse 4% KlemmenkurzschluspannungNummer Fr Phasen INenn PV Artikelnummer Abmessungen Klemme Gewicht

COMBIVERT [A] [W] A B C n1 n2 n3 d [mm] [kg]

D - 36

D

U

V

W

PE

M3~

OH OHU1

V1

W1PE

U2

V2

W2

PE

PA PB

+

5

7

8

6

Anschlu der Motordrossel

5 KEB COMBIVERT 7 Motor

6 Motordrossel 8 Montageplatte

Zubehr

400V-Klasse 4% KlemmenkurzschluspannungNummer Fr Phasen INenn PV Artikelnummer Abmessungen Klemme Gewicht

COMBIVERT [A] [W] A B C n1 n2 n3 d [mm] [kg]19 05 4 22 05.DR.B08-7351 129 72 115 50 112 - 4,8 x 9 2,5 1,3520 07, 09 6 22 07.DR.B08-4951 129 72 115 50 112 - 4,8 x 9 2,5 1,621 10 8 33 10.DR.B08-3751 148 80 140 60 136 90 4,8 x 8 2,5 2,522 12 10 33 12.DR.B08-2851 148 80 140 60 136 60 4,8 x 8 2,5 2,523 13 16 53 13.DR.B08-1851 178 95 165 55 166 113 4,8 x 8 2,5 5,224 14 20 54 14.DR.B08-1451 178 95 165 55 166 113 4,8 x 8 4 5,425 15 30 76 15.DR.B08-9841 178 110 175 70 166 113 4,8 x 8 10 5,826 16 40 76 16.DR.B08-7341 178 110 175 70 166 113 7 x 12 10 6,827 17 50 97 17.DR.B08-5941 219 100 200 71 201 136 7 x 12 10 828 18 60 100 18.DR.B18-4941 219 110 200 81 201 136 7 x 12 10 9,829 19 3 75 110 19.DR.B18-3941 219 160 235 91 201 136 7 x 12 35 13,130 20 90 151 20.DR.B18-3341 267 186 285 81 249 176 7 x 12 35 15,631 21 115 181 21.DR.B18-2841 267 210 275 105 249 176 7 x 12 35 21,932 22 150 205 22.DR.B18-2241 316 200 330 99 292 200 9 x 13 95 24,733 23 180 145 23.DR.B18-1741 267 207 310 94 249 176 7 x 12 95 24,134 24 200 168 24.DR.B18-1541 267 215 310 102 249 176 7 x 12 95 28,335 25 230 230 25.DR.B18-1341 267 230 335 111 249 176 9 x 13 150 3036 26 270 290 26.DR.B28-1141 352 230 400 105 328 224 10 x 16 240 37,337 27 300 308 27.DR.B28-1041 352 210 270 121 328 224 10 x 16 M12 48,238 28 400 420 28.DR.B28-8031 480 200 390 120 450 316 12 x 20 40 x 5 6139 29 580 470 29.DR.B28-5331 480 210 390 130 450 316 12 x 20 40 x 5 73,540 30 660 530 30.DR.B22-4430 480 210 390 130 450 316 12 x 20 50 x 5 77

D - 37

D

3.3.2 Sinusfilter

n1

n2

Ad

C

B

Durch die pulsbreitenmodulierte Ausgangsspannung der Frequenzum-richter kann in Abhngigkeit der verwendeten Leistungsendstufen, An-steuerverfahren, Motorleitungslnge und Motortyp eine Spannungsan-stiegssteilheit du/dt von 510 kV/s auftreten. Der Einsatz von KEBSinusfiltern reduziert die Spannungsanstiegsgeschwindigkeit zwischenden Phasen auf Netzbedingungen, so da keine negativen Auswirkun-gen auf das Langzeitverhalten der Wicklungsisolierung von Drehstrom-motoren zu erwarten sind. Die Standard-Sinusfilter sind fr eine Aus-gangsfrequenz bis maximal 120 Hz ausgelegt.

Zubehr

230V-Klasse, bis fout max. 120Hz, fr 4kHz Schaltfrequenz, IP00, VBG4, T 40/F

Nummer Fr Artikelnummer IN Abmessungen Befestigung Klemmen GewichtCOMBIVERT [A] A B C n1 n2 d [mm] [kg]

1 07 00.90.428-5099 4,1 125 110 180 55 100 8 4 3,22 09 00.90.428-5129 9,5 155 130 210 72 130 8 4 6,83 10 00.90.428-5139 12 190 140 220 58 170 8 10 84 12 00.90.428-5149 16,5 190 150 220 68 170 8 10 125 13 00.90.428-5159 24 210 165 240 82 180 8 10 126 14 00.90.428-5169 33 240 195 280 106 190 11 16 208 15 00.90.428-5189 50 240 220 295 126 190 11 35 309 16 00.90.428-5199 60 300 355 355 121 240 11 35 38

D - 38

D

Anschlu des Sinusfilter

5 KEB COMBIVERT 7 Motor

6 Sinusfilter 8 Montageplatte

U

V

W

PE

M3~

OH OH1.1

1.1

1.1

PE

1.2

1.2

1.2

PE

PA PB

+

5

7

8

6

Zubehr

400V-Klasse, bis fout max. 120Hz, IP00, VBG4, T 40/FNummer Fr min. Artikelnummer IN Abmessungen Befestigung Klemmen Gewicht

COMBIVERT Schaltfrequenz [A] A B C n1 n2 d [mm] [kg]1 07 /09 4 kHz 00.90.428-5099 4,1 125 110 180 55 100 8 4 3,22 10/12 4 kHz 00.90.428-5129 9,5 155 130 210 72 130 8 4 6,83 13 4 kHz 00.90.428-5139 12 190 140 220 58 170 8 10 84 14 4 kHz 00.90.428-5149 16,5 190 150 220 68 170 8 10 125 15 4 kHz 00.90.428-5159 24 210 165 240 82 180 8 10 126 16 4 kHz 00.90.428-5169 33 240 195 280 106 190 11 16 207 17 4 kHz 00.90.428-5179 42 240 220 295 126 190 8 35 308 18 4 kHz 00.90.428-5189 50 240 220 295 126 190 11 35 309 19 4 kHz 00.90.428-5199 60 300 355 355 121 240 11 35 38

10 20 4 kHz 00-90.428-5209 75 300 240 355 134 240 11 35 4211 21 4 kHz 00-90.428-5219 90 300 255 360 146 240 11 50 5012 22 4 kHz 00-90.428-5229 115 360 260 405 126 310 11 70 6013 23 4 kHz 00-90.428-5239 152 360 280 420 141 310 11 95 7014 24 4 kHz 00-90.428-5249 180 360 305 440 156 310 11 150 8515 25 4 kHz 00-90.428-5259 210 420 290 495 152 370 11 150 11016 26 4 kHz 00-90.428-5269 250 420 320 495 182 370 11 150 13017 27 2 kHz 00-90.428-5279 300 420 420 495 212 370 11 150 16018 28 2 kHz 00-90.428-5289 370 480 450 560 240 430 11 240 25019 29 2 kHz 00-90.428-5299 450 480 450 560 240 430 11 240 250

D - 39

D

3.3.3 Sinusfilter Plus Das KEB Sinusfilter Plus ermglicht einen sinusfrmigen Spannungs-verlauf der Motorklemmenspannung zwischen den Phasen und gegenErde. Extrem lange Motorzuleitungen lassen sich so auch ohne Ab-schirmung realisieren bzw. Frequenzumrichternachrstungen in bereitsbestehende Anlagen sind problemlos durchfhrbar. Die gesetzlichenFunkstrgrenzwerte werden eingehalten.Hinweise zur Dimensionierung: Bei Belastungen >150% Inverter-Nennstrom (I

N) ist der nchstgrere Filter einzusetzen. Als min. Um-

richterschaltfrequenz sind 8 kHz erforderlich (besser 16 kHz). Das Fil-ter ist auf eine max. Ausgangsfrequenz von 100 Hz ausgelegt.

B

C

A

d

n1

n2

1 2

U

V

W

PE

M3~

OH OHU

V

W

PE

+PA (++)- (--)

+

5

7

8

61

2

3

PE

PEbraunblau

grn/gelb

1) Rckfhrung zum Zwischenkreis2) Anschlu Umrichterausgang U,V,W

5 KEB COMBIVERT

6 Sinusfilter Plus

7 Motor

8 Montageplatte

Zubehr

400V-Klasse, bis fout max. 100Hz, fr min. 8kHz Schaltfrequenz, IP20, VBG4, T 40/FNummer Fr Artikelnummer IN Abmessungen Befestigung Klemmen Gewicht

COMBIVERT [A] A B C n1 n2 d [mm] [kg]1 07/09 00.90.426-5099 4 390 90 150 44 373 6,5 4 11,52 10 00.90.426-5119 8 390 90 180 44 370 8,7 4 153 12/13 00.90.426-5139 12 390 90 215 44 370 8,7 10 18,54 14 00.90.426-5149 16 350 140 230 95 330 8,7 10 235 15 00.90.426-5159 25 390 165 230 135 370 8,7 10 25

D - 40

D

4. Anhang4.1 berlastkennlinie

Auslastung [%]

Dauerstrom (0 Hz)

4.2 berlastschutz im unteren Drehzahlbereich(nur fr F4-F, Stillstandsdauerstrom siehe Seite 9-13)

TOH = Khlkrpertemperatur bei der OH ausgelst wirdTK = Khlkrpertemperatur

I TK = Stillstandsdauerstrom x180C - TK180C - TOH

Umrichtergre 25Zeit [s]

Auslastung [%]

30

60

90

120

150

180

210

240

270

300

0 105 110 115 120 125 130 135 140 145 150

Umrichtergre 24Zeit [s]

Auslastung [%]

30

60

90

120

150

180

210

240

270

300

0 105 110 115 120 125 130 135 140 145 150 160 170 180 190 200 210 220

Anhang

In diesem Bereich fllt die Kennlinie gerteabhngig ab (siehe tech. Daten)

A - 13

GBPrior to delivery all products pass several quality and performance inspections so that malfunctions canbe ruled out. When used in accordance with the operating instructions failure is most unlikely. However,if you have cause for complaint the unit should be returned stating invoice number, delivery date, causeof failure and field conditions. We do not accept the responsibility for failures due to misuse, wrongstorage or similar causes. Leaflets, catalogues and quotations contain only standard values. Wereserve the right to make technical changes without obligation. All rights reserved. Any piratic printing,mimeograhing or photomechanical reproduction, even in extracts, is strictly prohibited.

E Antes de ser enviados todos los productos pasan severos controles de calidad por lo que puedendescartarse defectos. Cuando sea utilizado de acuerdo con las instrucciones de operacin una averano es nada probable. Sin embargo, si tiene motivo de reclamacin la unidad podra devolverseindicando nmero de factura, fecha de entrega, causa del fallo y condiciones de instalacin. Nosotrosno aceptamos la responsabilidad por fallos debidos a mal uso, almacenaje incorrecto o causa similar.Los folletos, catalogues y ofertas contienen slo valores estndar. Nos reservamos el derecho demodificar el equipo sin ninguna obligacin. Todos los derechos reservados. Cualquier impresin pirata,reproduccin mimegrafia o fotomecanica, incluso en parte, est estrictamente prohibida.

I Prima di essere spediti, tutti i nostri prodotti sono soggetti a severi controlli di qualit e funzionamento,questo al fine di evitare malfunzionamenti. Se utilizzati seguendo il manuale di istruzione si evitaqualsiasi malfunzionamento. Comunque, qualora dovesse verificarsi un guasto, lunit dovr essererispedita specificando il numero di bolla, la data di spedizione, i dettagli del guasto ed il tipo diapplicazione. Non si assumono responsabilit per errori dovuti a manomissioni, cattivo stoccaggio osimili. Ci riserviamo di effettuare qualsiasi modifica senza preavviso alcuno. Tutti i diritti sono riservati.Qualsiasi riproduzione non autorizzata, anche parziale, rigorosamente proibita.

Vor Auslieferung durchlaufen alle Produkte mehrfach eine Qualitts- und Funktionskontrolle, so daFehler auszuschlieen sind. Bei Beachtung unserer Betriebsanleitung sind keine Strungen zuerwarten. Sollte sich trotzdem ein Grund zur Reklamation ergeben, so ist das Gert mit Angabe derRechnungsnummer, des Lieferdatums, der Fehlerursache und den Einsatzbedingungen an unszurckzusenden. Fr Fehler, die aufgrund falscher Behandlung, falscher Lagerung oder sonstigenallgemeinen Irrtmern auftreten, bernehmen wir keine Verantwortung. Prospekte, Kataloge undAngebote enthalten nur Richtwerte. Technische nderungen jeder Art behalten wir uns vor. Alle Rechtevorbehalten. Nachdruck, Vervielfltigung und fotomechanische Wiedergabe sind ohne schriftlicheGenehmigung durch KEB auch auszugsweise verboten.

D

F Avant la livraison tous les produits passent par diffrents contrles fonctionnels et qualitatifs demanire liminer les mauvais fonctionnements. L'apparition de dfauts sur ces produits est trsimprobable s'ils sont raccords et utiliss selon les recommandations des manuels d'instructions.Nanmoins, si un dfaut apparaissait, le matriel doit tre retourn en indiquant le numro du bon delivraison, la date d'expdition et les dtails apparents du dfaut ainsi que le type d'application. Unmauvais emploi, de mauvaises conditions de stockage ou d'autres causes de ce type excluent notreresponsabilit en cas de dfectuosit. Les documents techniques et commerciaux, les offres de prixne contiennent que des valeurs standards. Nous nous rservons le droit de procder desmodifications techniques sans pravis. Tout droit rserv. Toutes contrefaons imprimes, oureproductions photomcaniques; mme partielles, sont strictement interdites.

, . . , , , , . , , . , . , . . , , , , .

RU

K

EB

00.F

4.00

B-K

000

09/2

002

Karl E. Brinkmann GmbHFrsterweg 36 - 38 D - 32683 Barntrup

Telefon 00 49 / 52 63 / 4 01 - 0 Fax 00 49 / 52 63 / 4 01 - 1 16Internet: www.keb.de E-mail: [email protected]

KEB Antriebstechnik GmbH & Co. KGWildbacher Str. 5 D - 08289 Schneeberg

Telefon 0049 / 37 72 / 67 - 0 Telefax 0049 / 37 72 /67 - 2 81E-mail: [email protected]

KEB Antriebstechnik Austria GmbHRitzstrae 8 A - 4614 Marchtrenk

Tel.: 0043 / 7243 / 53586 - 0 FAX: 0043 / 7243 / 53586 - 21Kostelni 32/1226 CZ - 370 04 Cesk Budejovice

Tel.: 00420 / 38 / 731 92 23 FAX: 00420 / 38 / 733 06 97E-mail: [email protected]

KEB AntriebstechnikHerenveld 2 B - 9500 Geraadsbergen

Tel.: 0032 / 5443 / 7860 FAX: 0032 / 5443 / 7898E-mail: [email protected]

KEB ChinaXianxia Road 299 CHN - 200051 Shanghai

Tel.: 0086 / 21 / 62350922 FAX: 0086 / 21 / 62350015Internet: www.keb-cn.com E-mail: [email protected]

Socit Franaise KEBZ.I. de la Croix St. Nicolas 14, rue Gustave Eiffel

F - 94510 LA QUEUE EN BRIETl.: 0033 / 1 / 49620101 FAX: 0033 / 1 / 45767495

E-mail: [email protected]

KEB (UK) Ltd.6 Chieftain Buisiness Park, Morris Close

Park Farm, Wellingborough, GB - Northants, NN8 6 XFTel.: 0044 / 1933 / 402220 FAX: 0044 / 1933 / 400724Internet: www.keb-uk.co.uk E-mail: [email protected]

KEB Italia S.r.l.Via Newton, 2 I - 20019 Settimo Milanese (Milano)

Tel.: 0039 / 02 / 33500782 FAX: 0039 / 02 / 33500790Internet: www.keb.it E-mail: [email protected]

KEB - YAMAKYU Ltd.15 16, 2 Chome, Takanawa Minato-ku

J Tokyo 108 -0074Tel.: 0081 / 33 / 445-8515 FAX: 0081 / 33 / 445-8215

E-mail: [email protected]

KEB PortugalLugar de Salgueiros Pavilhao A, Mouquim

P - 4760 V. N. de FamalicaoTel.: 00351 / 252 / 371 318 FAX: 00351 / 252 / 371 320

E-mail: keb.portug[email protected]

KEB Taiwan Ltd.1F, No.19-5, Shi Chou Rd., Tounan Town

R.O.C. - Yin-Lin Hsian / TaiwanTel.: 00886 / 5 / 5964242 FAX: 00886 / 5 / 5964240

E-mail: [email protected]

KEBCO Inc.1335 Mendota Heights Road

USA - Mendota Heights, MN 55120Tel.: 001 / 651 / 4546162 FAX: 001 / 651 / 4546198Internet: www.kebco.com E-mail: [email protected]