In die Zukunft Gutes wirken

  • View
    216

  • Download
    0

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Informationen zum Thema Erbschaft und Testament

Text of In die Zukunft Gutes wirken

  • 1In die Zukunft GUTES wirken

    Hilfe fr verfolgte und bedrohte Christen

    Informationen zum Thema Erbschaft und Testament

    Erbschaftsbroschre 2012.indd 1 14.08.2012 14:01:41

  • Papst Benedikt XVI.

    Foto

    : LO

    sser

    vato

    re R

    oman

    o

    Ich untersttze KIRCHE IN NOT, weil ich wei, dass da wirklich Dienst am Glauben getan wird. Das Werk Pater Werenfrieds hilft den Menschen zu Christus und tut damit das, was unsere Welt am ntigsten hat.

    2

    wIR hELFEn VERFOLGTEn, BEdRnGTEn Und nOTLEIdEndEn chRISTEn wELTwEIT!

    Erbschaftsbroschre 2012.indd 2 14.08.2012 14:01:44

  • Richtig vererben - aber wie?

    Informationen zum Thema Erbschaft und Testament

    Warum berhaupt ein Testament? In die Zukunft Gutes wirken 4

    Hinweise zur Errichtung eines Testamentesdas eigenhndige Testament 6das fremdhndige Testament 8Eine Empfehlung 10

    ber KIRCHE IN NOTwo hat KIRchE In nOT ihren Ursprung 11Fr die notleidende Kirche weltweit 12Persnlichkeiten ber KIRchE In nOT 13wie Sie helfen knnen 14

    Den modernen Men-schen knnen wir nicht mit einem Evangelium aus Papier berzeugen, sondern nur, wenn wir die Frohbotschaft durch lebendige Taten der Liebe verknden. Keine Kriegsdrohung, keine Wirtschaftskrise oder Umweltkatastrophe kann uns dieser Pflicht entheben.

    Pater werenfried van Straaten, Speckpater

    (1913 - 2003)

    3

    In dIE ZUKUnFT GUTES wIRKEn

    Erbschaftsbroschre 2012.indd 3 14.08.2012 14:01:45

  • Liebe wohltter,

    geht es Ihnen auch manchmal so, dass Sie das Erstel-len eines Testamentes vor sich herschieben? Es muss ja jetzt noch nicht sein, das hat spter auch noch Zeit.... Oder wer soll einmal mein Erbe bernehmen?

    Mit der vorliegenden Broschre wollen wir Ihnen ein wenig helfen, einen kleinen berblick ber dierechtlichen Voraussetzungen von letztwilligen Verf-gungen zu erhalten. Ein Testament gibt Ihnen die Gele-genheit an Menschen zu denken, die Ihnen besonders am herzen liegen und auch an die vielen notleidenden, bedrohten und verfolgten christen weltweit.

    natrlich knnen wir mit dieser kleinen Broschre nicht alle rechtlichen Fragen abdecken. daher empfehle ich Ihnen die Beratung durch einen notar oder Rechts- anwalt Ihres Vertrauens in Anspruch zu nehmen.

    Selbstverstndlich stehe ich Ihnen auch gerne fr ein persnliches Gesprch zur Verfgung.

    Mit herzlichen Gren Ihr

    herbert Rechberger nationaldirektor

    Ihr

    herbert Rechberger nationaldirektor

    Warum berhaupt ein Testament?

    4

    wIR hELFEn VERFOLGTEn, BEdRnGTEn Und nOTLEIdEndEn chRISTEn wELTwEIT!

    Erbschaftsbroschre 2012.indd 4 14.08.2012 14:01:48

  • In die Zukunft GUTES wirken

    Wer denkt schon gerne an sein Testament?

    doch wenn kein Testament vorliegt und Sie keine An-gehrigen mehr haben, erhlt automatisch der Staat Ihr Erbe. nur wenn Sie rechtzeitig rechtliche Verfgungen treffen, knnen Sie selbst entscheiden, wer Ihren Besitz und Ihr Erspartes erhalten soll.

    Entscheiden Sie selbst, wer Ihr Erbe einmal erhalten soll!

    nachdem Sie Ihre Familie bedacht haben, denken Sie bitte auch an die notleidenden christen weltweit. Alles, was Sie dem hilfswerk KIRchE In nOT vermachen, kommt in diesem Sinn pastoralen Projekten zugute.

    Sie knnen KIRchE In nOT allein oder zu einem Anteil als Erbe einsetzen. Sachwerte und Geldbetrge knnen als Legate vermacht werden.

    wir mchten darauf hinweisen, dass Sie in Ihrem Testa-ment bestimmen knnen, dass nach Ihrem Tod heilige Messen fr Sie und Ihre Angehrigen gefeiert werden. dafr knnen Sie einen bestimmten Betrag einsetzen.Unser werk nimmt solche Messstipendien gerne an und garantiert dafr, dass notleidende Priester Ihrer im Ge-bet gedenken und die heilige Messe fr Sie feiern.

    wenn Sie es wnschen, erklren wir uns gerne bereit, Ihre Grabbetreuung zu bernehmen.

    Seit 1.8.2008 entfllt die Erbschafts- und Schenkungs-steuer.

    5

    In dIE ZUKUnFT GUTES wIRKEn

    Erbschaftsbroschre 2012.indd 5 14.08.2012 14:01:48

  • Bei der Erstellung eines Testamentes mssen bestimmte Formvorschriften eingehalten werden. nachfolgend finden Sie zwei Beispiele:

    Das eigenhndige Testament

    der gesamte Text muss von der Testamentsverfasserin/dem Testamentsverfasser eigenhndig geschrieben und unterschrieben werden, wobei die Unterschrift am Ende des Textes erfolgen muss. Es sollte mit dem vollen namen unterschrieben und mit einem datum versehen werden.

    das eigenhndige Testament kann bei den Personal-dokumenten aufbewahrt werden, es kann aber auch gegen eine geringe Gebhr bei einer notarin/einem notar oder einer Rechtsanwltin/einem Rechtsanwalt hinterlegt werden.

    HINWEISE ZUR ERRICHTUNGEINES TESTAMENTES

    Seit kurzem habe ich vier neue Mitschwestern: Afia, Nirmala, Ahisa und Aida. Das freut mich sehr! Ohne die Existenzhilfe von KIRCHE IN NOT wre dies nicht mglich gewesen.Ich mchte mich deshalb von Herzen bei den Wohlt-tern dieses Werkes bedanken und werde sie in mein Gebet einschliessen.

    Sr. daniela, Pakistan

    6

    wIR hELFEn VERFOLGTEn, BEdRnGTEn Und nOTLEIdEndEn chRISTEn wELTwEIT!

    Erbschaftsbroschre 2012.indd 6 14.08.2012 14:01:49

  • Beispiel fr ein gltiges eigenhndiges Testament

    Mein letzter Wille

    Ich, Hermine Huber, geboren am 2. Mai 1945, wohnhaft in 1100 Wien, Mondweg 7, erklre nach reiflicher berlegung und vollkommen unbe-einflusst meinen letzten Willen wie folgt: Ich setze NAMEN wohnhaft in ADRESSE zu meinem Univer-salerben ein.

    Mein Begrbnis soll am Simmerin-ger Friedhof stattfinden. Mein Erbe hat fr die Dauer von 10 Jahren fr die Grabpflege zu sorgen.

    Dies habe ich eigenhndig ge-schrieben und unterschrieben.

    Hermine HuberHermine Huber

    Wien, am 30. Mai 2012

    7

    In dIE ZUKUnFT GUTES wIRKEn

    Erbschaftsbroschre 2012.indd 7 14.08.2012 14:01:50

  • 8wIR hELFEn VERFOLGTEn, BEdRnGTEn Und nOTLEIdEndEn chRISTEn wELTwEIT!

    Das fremdhndige Testament

    das Testament kann mit einer Schreibmaschine, mit einem Pc oder auch handschriftlich von einer dritten Person verfasst sein.

    das Testament muss aber auf jeden Fall von der Testamentsverfasserin/von dem Testamentsverfasser eigenhndig unterschrieben werden.

    die Testamentsverfasserin/der Testamentsverfasser muss darber hinaus das Testament vor drei Zeu-ginnen/Zeugen, von denen mindestens zwei gleich-zeitig anwesend sein mssen, besttigen, dass der Aufsatz seinen letzten willen enthlt und unterferti-gen. die Zeugen mssen auf der Urkunde selbst un-terschreiben. Sie mssen den Inhalt des Testaments nicht kennen, sondern nur besttigen, dass die Ur-kunde den letzten willen der Testamentsverfasserin/des Testamentsverfassers enthlt.

    die Unterschrift der Zeuginnen/Zeugen muss am Ende des Testaments erfolgen und zwar mit einem auf die Zeugeneigenschaft hinweisenden Zusatz.

    Als Zeuginnen/Zeugen kommen nicht in Betracht:

    Personen unter 18 Jahren Blinde, Taube, Stumme Personen, die die Sprache, in der das Testament

    verfasst wurde, nicht verstehen und Befangene Zeuginnen/Zeugen: Personen, die mit

    dem Erblasser verwandt oder verschwgert sind und im Testament als Begnstigte aufscheinen oder auch Personen von begnstigten Organisationen.

    Auch ein von einem notar oder einer Rechtsanwltin/einem Rechtsanwalt errichtetes Testament ist in der Regel ein fremdhndiges Testament. Als Zeuginnen/Zeugen fungieren dann der notar oder die Rechts- anwltin/der Rechtsanwalt.

    Erbschaftsbroschre 2012.indd 8 14.08.2012 14:01:50

  • 9Beispiel fr ein gltiges fremdhndiges Testament (mit Vermchtnis)

    Mein Testament

    Ich, hermine huber, geboren am 2. Mai 1945 , wohn-

    haft in 1100 wien, Mondweg 7, erklre nach reiflicher

    berlegung und in der freien Entscheidung wie folgt:

    1) Ich widerrufe smtliche von mir zu einem frheren

    Zeitpunkt verfassten letztwilligen Verfgungen.

    2) Als Universalerben setze ich ein: nAMEn wohnhaft

    in AdRESSE.

    das hilfswerk nAMEn, AdRESSE erhlt ein Legat in

    der hhe von EUR ....................

    3) Mein Begrbnis soll am Simmeringer Friedhof statt-

    finden. Mein Erbe hat fr die dauer von 10 Jahren fr

    die Grabpflege zu sorgen.

    4) dieses Testament entspricht meinem letzten willen

    und ich unterfertigte dasselbe in gleichzeitiger Gegen-

    wart von drei Testamentszeugen.

    Hermine Huber wien, 30. Mai 2012 hermine huber

    Johann Maier als Testamentszeuge Johann MaierMaria Mller als Testamentszeugin Maria Mller

    Josef Gruber als Testamentszeuge Josef Gruber

    In dIE ZUKUnFT GUTES wIRKEn

    Erbschaftsbroschre 2012.indd 9 14.08.2012 14:01:51

  • Eine Empfehlung

    10

    Sie knnen Ihr Testament im Zentralen Testaments- register der sterreichischen notariatskammer oder im Testamentsregister der sterreichischen Rechtsanwlte des sterreichischen Rechtsanwaltskammertages re-gistrieren lassen.

    Im Zentralen Testamentsregister wird nicht der Inhalt des Testaments, sondern nur die persnlichen daten der Testamentserrichterin/des Testamentserrichters und das datum der Testamentserrichtung registriert.

    Im Sterbefall fragt die zustndige notarin/der zustn-dige notar bei diesem Register an und bekommt dort die Auskunft, wo das Testament hinterlegt ist und kann es sich schicken lassen. Auf jeden Fall kann so verhin-dert werden, dass jemand, der das Testament findet und inhaltlich damit nicht einverstanden ist, dieses un-terschlgt.

    sterreichische Notariatskammer1010 wien, Landesgerichtsstrae 20Briefanschrift: Postfach 150, 1011 wienTel.: 01/402 45 09 - 0Fax: 01/406 34 75E-mail: kammer@notar.or.at

    sterreichischer Rechtsanwaltska