Bilanzpressekonferenz WSW Energie & Wasser AG Andreas Feicht Vorstandsvorsitzender 30.06.2014

  • View
    105

  • Download
    1

Embed Size (px)

Text of Bilanzpressekonferenz WSW Energie & Wasser AG Andreas Feicht Vorstandsvorsitzender 30.06.2014

  • Folie 1
  • Bilanzpressekonferenz WSW Energie & Wasser AG Andreas Feicht Vorstandsvorsitzender 30.06.2014
  • Folie 2
  • WSW Energie & Wasser AG - Erlse und Ergebnis 20132012Vernderung in % Umsatzerlse (Mio. ) 878 763+ 15,07% Betriebsergebnis (EBIT) (Mio. ) 78,3 71,0 + 10.28% Ergebnis (Mio. ) nach Steuern53,648,4 + 10,74% 230. Juni 2014 - Andreas Feicht - Vorstandsvorsitzender und Vorsitzender der Geschftsfhrung - Bilanzpressekonferenz
  • Folie 3
  • Absatzmengen nach Sparten 20132012Vernderung in % Strom in GWh 3.4342.772 +23,9% Fernwrme in GWh 418399 +4,8% EDL/Wrme in GWh 221214 +3,3% Gas in GWh 3.3012.346 +40,7% Wasser an Weiterverteiler in Mio. cbm 7,920,8 Wasser an WAW in Mio. cbm 13,6- 330. Juni 2014 - Andreas Feicht - Vorstandsvorsitzender und Vorsitzender der Geschftsfhrung - Bilanzpressekonferenz
  • Folie 4
  • Geschftsentwicklung 2014 Stand: 02.06.2014 4 Mehrjahresvergleich Strom - segmentbezogene Darstellung
  • Folie 5
  • 55 GWh Ist / Kontrahiert Bund Ist / Kontrahiert Wuppertal GWh Liefermengen Geschftskunden Strom & Erdgas (Wuppertal & Bund) Strom Geschftskunden 2014 (Wuppertal & Bund) Erdgas Geschftskunden 2014 (Wuppertal & Bund) Ist / Kontrahiert Bund Ist / Kontrahiert Wuppertal 30. Juni 2014 - Andreas Feicht - Vorstandsvorsitzender und Vorsitzender der Geschftsfhrung - Bilanzpressekonferenz
  • Folie 6
  • EDL 2013 630. Juni 2014 - Andreas Feicht - Vorstandsvorsitzender und Vorsitzender der Geschftsfhrung - Bilanzpressekonferenz
  • Folie 7
  • WSW Strom Smart Box & WSW Wrme Smart Box 7 So werden zuknftig Elektrogerte, Heizung sowie die Verbruche mit nur wenigen Klicks gesteuert Online-Messung des Stromverbrauch und grafische Auswertung in Euro, Kilowattstunden und CO-Aussto Steuerung der Heizung von unterwegs bequem per App fr Android oder IOS Smartphone Das Ein- und Ausschalten von Gerte kann auf dem Online-Portal oder mobil per App programmiert werden. Der Nutzer erhlt eine Nachricht, sobald etwas ungewhnliches vorfllt, z.B. wenn ein Gert pltzlich ausgeschaltet oder auerhalb der normalen Bedienzeiten in Betrieb genommen wird. 30. Juni 2014 - Andreas Feicht - Vorstandsvorsitzender und Vorsitzender der Geschftsfhrung - Bilanzpressekonferenz
  • Folie 8
  • Lastmanagement mit Pumpen zur Trinkwasserverteilung 8 Die Flexibilitt des Pumpeinsatzes im Wasserwerk Benrath wird genutzt um Erlse im tglichen Stromhandel zu erzielen. Erbringung der Pump- arbeit im Betrieb mit zwei sowie drei Pumpen ber insgesamt 12 Stunden des jeweiligen Tages. Pump-/Frderleistung: max. 1.750 m/h mit drei Pumpen (Kaskade) Leistungsaufnahme: bis zu 400 kW pro Pumpe 30. Juni 2014 - Andreas Feicht - Vorstandsvorsitzender und Vorsitzender der Geschftsfhrung - Bilanzpressekonferenz
  • Folie 9
  • Smart local energy management (slem) Kooperation mit der Laborelec (GdF Suez-Gruppe) 9 Nutzt Flexibilitten beim Kunden durch: lokales Management und gezielte Steuerung von Lasten, Erzeugung und Speichern nach Marktsignalen unter Bercksichtigung von Randbedingungen 30. Juni 2014 - Andreas Feicht - Vorstandsvorsitzender und Vorsitzender der Geschftsfhrung - Bilanzpressekonferenz
  • Folie 10
  • Investitionen in Sachanlagen nach Sparten 10 Versorgung: 2.119 T Umspannwerk Mbeck Erneuerung der 110 KV Schaltanlage 16.137 T Neuverlegung, Auswechslung Leitungsnetz und Hausanschlsse Strom, Gas, Wasser, Abwasser und Fernwrme: 2.079 T Regenklrbecken in der Fleute 1.389 T Misch- und Schmutzwasserkanal Simonstr. 1.328 T Regenrckhaltebecken Porschestr. 1.235 T Manahme Kaiserstr. 30. Juni 2014 - Andreas Feicht - Vorstandsvorsitzender und Vorsitzender der Geschftsfhrung - Bilanzpressekonferenz
  • Folie 11
  • Energiepolitische Entwicklungen Kompetenz- aufbau Begleitung anstehender Themen und Beteiligung am ffentlichen Diskussionsprozess Einfhrung eines Kapazittsmarktes Strken strken Entwicklung zum bundesweiten Energielieferanten mit regionalen Wurzeln durch organisches Wachstum und Implementierung der Energiehandels- und Portfoliomanagementbereiche Weiter- entwicklung Gestaltung neuer zukunftsfhiger Produkte Vernetzung von Vertrieb / Handel / Portfoliomanagement Zusatzdienstleistungen im Commodity-Vertrieb, z. B. Energie Lounge Erzeugung Energiewende CO2- Zertifikatehandel Kraftwerke sind wirtschaftlich unter Druck Effizienz Umsetzung der europischen Richtlinie Neue Anforderungen an Energieversorger Netzregulierung Anstehende Novellierung der Anreizregulierung Eigenverbrauch macht Netze unwirtschaftlich 1130. Juni 2014 - Andreas Feicht - Vorstandsvorsitzender und Vorsitzender der Geschftsfhrung - Bilanzpressekonferenz
  • Folie 12
  • Bilanzpressekonferenz WSW mobil GmbH Andreas Feicht Vorsitzender der Geschftsfhrung 30.06.2014
  • Folie 13
  • WSW mobil Erlse und Ergebnis 20132012Vernderung in % Umsatzerlse (Mio. ) 64,1 62,5+2,6% Betriebsergebnis (EBIT) (Mio. ) -40,3 -45,1-16,64% Ergebnis (Mio. ) -45,7 -53,5-14,58% Das Vorjahr war geprgt durch eine nachhaltige wirtschaftliche Verbesserung aufgrund von Effizienzsteigerungen. Diese Entwicklung wird weiter verfolgt. 1330. Juni 2014 - Andreas Feicht - Vorstandsvorsitzender und Vorsitzender der Geschftsfhrung - Bilanzpressekonferenz
  • Folie 14
  • WSW mobil GmbH Entwicklung Fahrgastzahlen 2013 in Mio. 2012 in Mio. Vernderung in % Schwebebahn 19,31 19,63-1,63% Bus 64,09 64,53+3,97% Schwebebahn- Ersatzverkehr 1,68 4,31- Insgesamt 88,08 88,47-0,44% 1430. Juni 2014 - Andreas Feicht - Vorstandsvorsitzender und Vorsitzender der Geschftsfhrung - Bilanzpressekonferenz
  • Folie 15
  • WSW mobil Omnibus, erfolgte Leistungsanpassung im Mrz 2013 Anpassungen in Linien, die schwach in Anspruch genommen wurden bzw. wo Alternativen bestehen 90% des Omnibusangebotes blieben unberhrt95% der Kunden sind nicht betroffen Aufgrund struktureller Entwicklungen war eine Optimierung des Omnibusangebotes notwendig Kostenwirkung Einsparungen von rd. 1,83 Mio. EUR in 2013 Einsparungen von rd. 2,5 Mio. EUR/a ab 2014 Einnahmenwirkung Keine Auswirkung auf die Einnahmesituation 1530. Juni 2014 - Andreas Feicht - Vorstandsvorsitzender und Vorsitzender der Geschftsfhrung - Bilanzpressekonferenz
  • Folie 16
  • WSW mobil - Schwebebahn Geringer Sachschaden. Keine finanziellen Auswirkungen. Ausflle durch Omnibusersatzverkehr abgefedert. Schwebebahnzwischenfall 17.10.2013 Abschluss der Bauarbeiten an Gerst Mit dem formidentischen Aufbau des Bahnhofs Werther Brcke sind alle Bahn- hfe fertig gestellt. 1630. Juni 2014 - Andreas Feicht - Vorstandsvorsitzender und Vorsitzender der Geschftsfhrung - Bilanzpressekonferenz
  • Folie 17
  • WSW mobil GmbH - Investitionen 2013 Die Investitionen enthalten Sachanlagen und immaterielle Vermgensgegenstnde: WSW mobil GmbH insgesamt: 65,5 Mio. wesentliche Einzelinvestitionen: Anzahlung Schwebebahnfahrzeuge 37,8 Mio. Ersatzbeschaffung Busse 7,1 Mio. 1730. Juni 2014 - Andreas Feicht - Vorstandsvorsitzender und Vorsitzender der Geschftsfhrung - Bilanzpressekonferenz
  • Folie 18
  • WSW mobil GmbH - Aktivitten 18 eTicketing Einfhrung Handyticketing zum 01.01.2014. (10er-Ticket sowie ein 7-Tage-Ticket) Elektronische Informationen App Abfahrtsmonitor 25.000 mal gedownloaded. Ziel: Verbesserung bei Strungs- und Versptungsinformationen Neu: Verschmelzung beider Apps und zusammenfhren der Funktionalitten Fahrplanauskunft: google maps (vor kurzem umgesetzt) WSW gehrt hiermit mit zu den ersten Verkehrsunternehmen, die diesen Dienst anbieten. 30. Juni 2014 - Andreas Feicht - Vorstandsvorsitzender und Vorsitzender der Geschftsfhrung - Bilanzpressekonferenz
  • Folie 19
  • Augmented reality bei WSW geplant 1930. Juni 2014 - Andreas Feicht - Vorstandsvorsitzender und Vorsitzender der Geschftsfhrung - Bilanzpressekonferenz Eingabegert: Mittels Webcam, Videokamera, Handy usw. wird die Realitt digital erfasst. Verarbeitung: Fotos oder Filme werden mit Hilfe von Hard- und Software mit virtuellen Zusatzinformationen angereichert. Positionserkennung: Fr virtuellen Objekte werden Standorte festgelegt, um diese so genau wie mglich in die reale Welt zu projizieren (Tracking). Ausgabegert: Die erweiterte Realitt wird auf einem Bildschirm angezeigt (Ipad, Handy). Die Fahrgastanzeiger (DFI) erwachen zum Leben: fr alle WSW-Haltestellen werden Marker gesetzt. Auf dem Bildschirm werden so die aktuellen Abfahrtszeiten in der realen Haltestellenumgebung dargestellt.
  • Folie 20
  • Bilanzpressekonferenz WSW Holding Andreas Feicht Vorsitzender der Geschftsfhrung 30.06.2014
  • Folie 21
  • WSW-Konzern - Ergebnisse 2013 20132012 WSW Energie & Wasser (in Mio. ) 53,648,4 WSW mobil GmbH (in Mio. ) -45,7 -53,5 Abfallwirtschaftsgesellschaft (AWG) (in Mio. ) 1,5 9,2 WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH (nach Ertragssteuern - in Mio. ) -2,7 -9,8 WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH (vor Ertragssteuern - in Mio. ) 7,9 0,2 Mitarbeiter im Konzern (Durchschnitt) 3.332 3.295 2130. Juni 2014 - Andreas Feicht - Vorstandsvorsitzender und Vorsitzender der Geschftsfhrung - Bilanzpressekonferenz
  • Folie 22
  • WSW Konzern Umsatzerlse nach Sparten Umsatzerlse in Mio. 20132012 Versorgung 817,2 687,7 Mllannahme und -verwertung 76,8 78,1 Verkehr 62,6 63,9 Stadtentwsserung 63,0 63,1 brige 13,1 13,8 Summe 1.035,7 906,6 Betriebsleistung Konzern 1.106,0 958,0 2230. Juni 2014 - Andreas Feicht - Vorstandsvorsitzender und Vorsitzender der Geschftsfhrung - Bilanzpressekonferenz
  • Folie 23
  • Neubau Verwaltun