Bedienungsanleitung Applikationsmodul Wend .Festo Didactic CP Factory / CP Lab 06/2017 CP Factory

  • View
    212

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Bedienungsanleitung Applikationsmodul Wend .Festo Didactic CP Factory / CP Lab 06/2017 CP Factory

  • Festo Didactic

    CP Factory / CP Lab

    06/2017

    CP Factory / CP Lab

    Bedienungsanleitung

    Applikationsmodul Wenden

  • 2 Festo Didactic CP Factory / CP Lab Applikationsmodul Wenden

    Bestell-Nr.:

    Stand: 06/2017

    Layout: 06/2017, Schober

    Dateiname: CP-AM-TURN-D-A001.doc

    Festo Didactic SE, 73770 Denkendorf, Germany, 2017

    Internet: www.festo-didactic.com

    E-Mail: did@de.festo.com

    Hinweis

    Soweit in dieser Broschre nur von Lehrer, Schler etc. die Rede ist, sind selbstverstndlich auch

    Lehrerinnen, Schlerinnen etc. gemeint. Die Verwendung nur einer Geschlechtsform soll keine

    geschlechtsspezifische Benachteiligung sein, sondern dient nur der besseren Lesbarkeit und dem

    besseren Verstndnis der Formulierungen.

    Bestimmungsgeme Verwendung

    Diese Anlage ist ausschlielich fr die Aus- und Weiterbildung im Bereich Automatisierung und

    Technik entwickelt und hergestellt. Das Ausbildungsunternehmen und/oder die Ausbildenden

    hat/haben dafr Sorge zu tragen, dass die Auszubildenden die Sicherheitsvorkehrungen, beachten.

    Festo Didactic schliet hiermit jegliche Haftung fr Schden des Auszubildenden, des

    Ausbildungsunternehmens und/oder sonstiger Dritter aus, die bei Gebrauch/Einsatz der Anlage

    auerhalb einer reinen Ausbildungssituation auftreten; es sei denn Festo Didactic hat solche

    Schden vorstzlich oder grob fahrlssig verursacht.

    An CP Factory / CP Lab Anlagen ist das Experimentieren mit berhrungsgefhrlicher Spannung nicht

    zulssig.

    Weitergabe sowie Vervielfltigung dieses Dokuments, Verwertung und Mitteilung seines Inhalts

    verboten, soweit nicht ausdrcklich gestattet. Zuwiderhandlungen verpflichten zu Schadenersatz.

    Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das Recht, Patent-, Gebrauchsmuster- oder

    Geschmacksmusteranmeldungen durchzufhren.

    Zur bestimmungsgemen Verwendung gehrt auch:

    das Beachten aller Hinweise aus der Bedienungsanleitung und

    die Einhaltung der Inspektions- und Wartungsarbeiten.

  • Inhalt

    Festo Didactic CP Factory / CP Lab Applikationsmodul Wenden 3

    Inhalt

    1 Allgemeine Sicherheitshinweise _____________________________________________________________ 5

    1.1 Piktogramme __________________________________________________________________________ 6

    1.2 Sicherheitssteckbuchsen ________________________________________________________________ 7

    1.3 Hinweis fr den elektrischen Anschluss der Anlagen _________________________________________ 7

    1.4 Umgang mit dem System ________________________________________________________________ 8

    1.4.1 Gefahren beim Umgang mit der Maschine ______________________________________________ 8

    1.4.2 Sicherheitsmanahmen im Normalbetrieb ______________________________________________ 8

    1.4.3 Gefahren durch elektrische Energie ___________________________________________________ 8

    1.4.4 Gefahren durch pneumatische Energie _________________________________________________ 8

    1.4.5 Wartung - Instandhaltung Strungsbeseitigung ________________________________________ 8

    1.4.6 Organisatorische Manahmen _______________________________________________________ 8

    1.5 Personal _____________________________________________________________________________ 9

    1.5.1 Hinweise zum Personal______________________________________________________________ 9

    1.5.2 Schulungsbetrieb __________________________________________________________________ 9

    1.5.3 Auerhalb des Schulungsbetriebs ____________________________________________________ 9

    1.6 Verpflichtung des Betreibers _____________________________________________________________ 9

    1.7 Verpflichtung der Auszubildenden ________________________________________________________ 9

    2 Einleitung _______________________________________________________________________________ 10

    3 Einleitung _______________________________________________________________________________ 10

    3.1 Gewhrleistung und Haftung ___________________________________________________________ 10

    3.2 Wichtige Hinweise ____________________________________________________________________ 10

    4 Technische Daten ________________________________________________________________________ 11

    5 Aufbau und Funktion ______________________________________________________________________ 12

    5.1 Transport ____________________________________________________________________________ 12

    5.2 Aufbau ______________________________________________________________________________ 12

    5.2.1 Allgemeines ______________________________________________________________________ 12

    5.3 Das Applikationsmodul Wenden _________________________________________________________ 13

    5.4 Funktion ____________________________________________________________________________ 15

    5.5 Varianten ____________________________________________________________________________ 15

    5.6 Ablaufbeschreibung ___________________________________________________________________ 16

    5.7 Elektrische Anschlsse ________________________________________________________________ 17

    5.7.1 bersicht ________________________________________________________________________ 17

    5.7.2 E/A Box XD1______________________________________________________________________ 18

    5.7.3 E/A Terminal XD15 ________________________________________________________________ 19

    6 Inbetriebnahme __________________________________________________________________________ 20

    6.1 Arbeitsplatz __________________________________________________________________________ 20

    6.2 Mechanischer Aufbau _________________________________________________________________ 20

    6.2.1 Applikationsmodul anschlieen _____________________________________________________ 21

    6.2.2 Pneumatischer Anschluss von Applikationsmodulen ____________________________________ 23

    6.2.3 Elektrischer Anschluss von Applikationsmodulen _______________________________________ 23

    6.3 Sensoren justieren ____________________________________________________________________ 24

    6.3.1 Einweg Lichtschranke (Werkstckerkennung) __________________________________________ 24

    6.3.2 Nherungsschalter (Zylinder Hebeeinheit) _____________________________________________ 26

    6.3.3 Nherungsschalter (Schwenk-Greifeinheit) ____________________________________________ 28

  • Inhalt

    4 Festo Didactic CP Factory / CP Lab Applikationsmodul Wenden

    6.4 Drosselrckschlagventile einstellen ______________________________________________________ 30

    6.5 Sichtprfung _________________________________________________________________________ 31

    7 Bedienung ______________________________________________________________________________ 32

    7.1 Allgemeine Bedienhinweise ____________________________________________________________ 32

    7.1.1 Verhaltensvorgaben _______________________________________________________________ 32

    7.1.2 Bedienungsvorgaben ______________________________________________________________ 32

    7.2 Ablaufbeschreibung Applikationsmodul Wenden ___________________________________________ 33

    7.3 Applikationsmodul Wenden am HMI einrichten ____________________________________________ 35

    7.4 Parameter des Applikationsmoduls am HMI einrichten ______________________________________ 37

    7.5 Transitionen des Applikationsmoduls ____________________________________________________ 40

    7.6 Parameter des Applikationsmoduls ______________________________________________________ 41

  • Allgemeine Sicherheitshinweise

    Festo Didactic CP Factory / CP Lab Applikationsmodul Wenden 5

    1 Allgemeine Sicherheitshinweise

    Das Labor bzw. der Unterrichtsraum muss gem EN 50191 ausgestattet sein:

    Es muss eine NOT-AUS-Einrichtung vorhanden sein.

    Innerhalb und mindestens ein NOT-AUS auerhalb des Prfbereiches.

    Der Prfbereich ist gegen unbefugtes Einschalten zu sichern.

    z. B. Schlsselschalter

    Der Prfbereich muss durch Fehlerstromschutzeinrichtungen (RCD) geschtzt werden.

    RCD-Schutzschalter mit Differenzstrom 30 mA, Typ B.

    Der Prfbereich muss durch berstromschutzeinrichtungen geschtzt sein.

    Sicherungen oder Leitungsschutzschalter

    Der Prfbereich muss durch einen Arbeitsverantwortlichen berwacht werden.

    Ein Arbeitsverantwortlicher ist eine Elektrofachkraft oder eine elektrotechnisch unterwiesene

    Person mit Kenntnis von Sicherheitsanforderungen und Sicherheitsvorschriften mit

    aktenkundiger Unterweisung.

    Es drfen keine Gerte mit Schden oder Mngeln verwendet werden.

    Schadhafte Gerte sind zu sperren und aus dem Prfbereich zu entnehmen.

    Allgemeine Anforderungen bezglich des sicheren Betriebs der Gerte:

    Verlegen Sie Leitungen nicht ber heie Oberflchen.

    Heie Oberflchen sind mit einem Warnsymbol entsprechend gekennzeichnet.

    Die zulssigen Strombelastungen von Leitungen und Gerten drfen nicht berschritten werden.

    Vergleichen Sie stets die Strom-Werte von Gert, Leitung und Sicherung.

    Benutzen Sie bei Nichtbereinstimmung eine separate vorgeschaltete Sicherung als

    entsprechenden berstromschutz.

    Gerte mit Erdungsanschluss sind stets zu erden.

    Sofern ein Erdanschluss (grn-gelbe Laborbuchse) vorhanden ist, so muss der Anschluss an

    Schutzerde stets erfolgen. Die Schutzerde muss stets als erstes (vor der Spannung) kontaktiert

    werden und darf nur als letztes (nach Trennung der Spannung) getrennt werden.

    Wenn in den Techni