Werkstatthandbuch ROVER MINI 1996->2000 , .Werkstatthandbuch Manuale Dâ„¢Officina Manual De Taller

  • View
    238

  • Download
    13

Embed Size (px)

Text of Werkstatthandbuch ROVER MINI 1996->2000 , .Werkstatthandbuch Manuale...

  • Workshop Manual

    Werkplaatshandboek

    Manuel DAtelier

    Werkstatthandbuch

    Manuale DOfficina

    Manual De Taller

    Manual de Oficina

  • NDERUNG SNACHWEIS

    MINISCHALTPLNEVerffentlichungNr.RCL0194GER

    nderungNr.:XN002.98GER Datum:10/98

    Umsicherzustellen,daeinNachweis allernderungsnachtrgefrdieseReparaturanleitungbesteht,werdenallerevidiertenoderzustzlichenSeitenvoneinemnderungsnachweis begleitet.

    DieTitelseitederReparaturanleitungistneu,unddieTeilenummeristderNeuausgabeangepatworden.MitAusnahmederInhaltsbersichtweisenallerevidiertenundneuenSeitenamunterenRandeinAusgabedatumsowieeinenZusatzauf,dererkennenlt,obdieSeiteneuoderberarbeitetist.

    BitteheftenSiediesennderungsnachweis vorninderReparaturanleitungab,umdieEinheftungderneuenSeitenzubesttigen.Dervorherigenderungsnachweis darfnichtweggeworfenwerden.

    DieReparaturanleitungistnuraufdemneuestenStand,wennallevorherigennderungenmitbercksichtigtwerden.

    DieAblageanweisungengebendiebetreffendenSektionsundSeitennummernan.Es knnenzustzlicheSeitenundvlligneueSektionenherausgegebenwerden;indiesenFllenistdas neueMaterialdenAngabenentsprechendabzuheften.

    ABLA GEANWEISUNG

    Sektion ExistierendeSeitenwegwerfen

    NeueSeiteneinfgen nderungsgrund

    INHALTSANG ABE Inhaltsangabe Inhaltsangabe Teilenummerfr2.AusgabeheraufgesetztundCopyrightJahrgendert.

    STROMVERTEILUNG Seite1.1 Seite1.1 ModelljahrspezifischeAngabenfrKatberhitzungsschutz

    DIEBSTAHLSICHERUNG UNDSIG NALHORN

    Seite3.1 Seite3.1 StromkreiseimHinblickaufNeuerungenbeiMJ1998gendert

    KATBERHITZUNG SSCHUTZ Seite37.2 Seite37.2 ModelljahrspezifischeAngabenfrKatberhitzungsschutz

    BLINKERUNDW ARNBLINKANLAG E

    Page44.1 Page44.1 StromkreiseimHinblickaufNeuerungenbeiMJ1998gendert

  • REPARATURANLEITUNG

    DieseReparaturanleitungenthltInformationenberdenMiniabVIN SAXXNNAZEBD134455 verstehtsichimZusammenhangmitderfolgendenWerkstattliteratur.

    AKM7169 MiniReparaturanleitungRCL0194 MiniSchaltplne

    VerffentlichungNr.RCL0193GER4.AusgabeHerausgegebenvonRoverTechnicalCommunication1998RoverGroupLimited

    EINFHRUNGALLGEMEINEINFORMATIONENINFORMATIONEN

    MOTOR

    ABG ASENTGIFTUNGMOTORSTEUERSYSTEMKRAFTSTOFFZUFUHR

    KHLANLAGE

    KRMMERUND AUSPUFF

    KUPPLUNG

    SCHALTGETRIEBE

    ANTRIEBSWELLEN

    LENKUNG

    AUFHNG UNG

    BREMSEN

    AIRBAG (SRS)KAROSSERIE

    HEIZUNG UND BELFTUNG

    WISCHERUND W ASCHERELEKTRISCHEANLAGEINSTRUMENTE

  • EINFHRUNG

    INHALT Seite

    EINFHRUNG

    EINFHRUNG 1.........................................................................................................................REPARATUREN UND ERSATZTEILE 2....................................................................................SPEZIFIKATION 2......................................................................................................................ABKRZUNGEN UND SYMBOLE 3..........................................................................................

  • EINFHRUNG

    EINFHRUNG 1

    EINFHRUNG

    Benutzungshinweise

    ZurErleichterungderBenutzungdieserReparaturanleitungweistjedeSeiteobendas KapitelunduntendenjeweiligenAbschnittauf.

    JederHauptabschnittbeginntmiteinerbersichtsseite,diedenInhaltderUnterabschnitteauffhrt.DerleichterenEinzelablagehalbersinddieUnterabschnitteseparatundimmerwiedermitSeite1beginnenddurchnumeriert.

    DieEinzelschritteeines beschriebenenReparaturvorgangs sindinihrerangegebenenReihenfolgeeinzuhalten.UmdieBauteile,aufdiesicheinSchrittbezieht,leichterzuidentifizieren,entsprichtdieTextnumerierungdenNummernindenAbbildungen.

    WoderEinstellungsundReparaturtextServiceWerkzeugeverlangt,sinddieseinTextundBildmitihrerNummeridentifiziert.WosichdieAnwendungdesWerkzeugs nichtvonselbstversteht,zeigtdieAbbildungdas W erkzeugimEinsatz.DerEinstellungsundReparaturtextenthltauchVerschleitoleranzen,relevanteDaten,Drehmomentwerte,SonderinformationenundsinnvolleMontagedetails.FrjedenEinstellungsundReparaturvorgangistauchdiejeweiligeReparaturzeitnummerangegeben.Unter"W ARNUNG","VORSICHT"und"HINWEIS"istFolgendes zuverstehen:

    WARNUNG :Schritte,diegenaueingehaltenwerdenmssen,ummglichenVerletzungenvorzubeugen.

    VORSICHT:Schritte,dieeingehaltenwerdenmssen,umdieBeschdigungvonBauteilenzuvermeiden.

    HINWEIS:HilfreicheInformationen.

    Orientierung

    IndieserReparaturanleitungenthalteneVerweiseaufdierechteoderlinkeFahrzeugseitegeltenvomFahrzeugheckaus nachvorngesehen.BeiausgebautemMotorundGetriebeaggregatgiltdieSeitemitderKurbelwellenscheibeals vorne.

    DieindieserReparaturanleitungbeschriebenenArbeitsgngeenthaltenkeineHinweiseaufdas Testendes Fahrzeugs nacheinerReparatur.Es istjedochunerllich,alleReparaturenzuprfenundggf.einenStraentestvorzunehmen,insbesonderewennfrdieVerkehrsoderBetriebssicherheitdes W agens wichtigeTeilerepariertoderersetztwurden.

    Abmessungen

    DieangegebenenMaeentsprechendertechnischenKonstruktionsspezifikation,ggf.mitzulssigenToleranzen.

  • EINFHRUNG

    2 EINFHRUNG

    REPARATUREN UND ERSATZTEILE

    Als ErsatzteiledrfennurdievonRoverempfohlenenTeileverwendetwerden.

    Es wirdinsbesondereaufdiefolgendenPunktebeiderReparaturunddemEinbauvonErsatzteilenundZusatzausrstungenverwiesen.

    DieBetriebssicherheitundderKorrosionsschutzdesFahrzeugs knnenbeeintrchtigtwerden,wennandereals vonRoverempfohleneTeilebenutztwerden.InmanchenLndernistderEinbauvonTeilen,diesichnichtandieSpezifikationdes Fahrzeugherstellers halten,gesetzlichverboten.DieindieserberholungsanleitungangefhrtenAnzugsdrehmomentesindSollwerteundmsseneingehaltenwerden.ArretierundSperrvorrichtungenmssenberallbenutztwerden,wosievorgeschriebenwerden.BeimAusoderAbbaubeschdigteArretierungensindzuerneuern.

    WennFahrzeughalteraufAuslandsfahrtenZubehrteilekaufen,mssensiesichvergewissern,dadieTeileundihreEinbaupositionenamWagendengesetzlichenVorschriftenentsprechen.

    DerEinbauandererals dervonRoverempfohlenenErsatzteilekannzumErlschenderGarantiefrdasFahrzeugfhren.

    FrallevonRoverempfohlenenErsatzteilegiltdiegleicheGarantiewiefrdas Fahrzeugselbst.

    RoverHndlersindverpflichtet,nurdievonRoverempfohlenenErsatzteilezuliefern.

    SPEZIFIKATION

    RoveriststndigumdieVerbesserungderSpezifikation,KonstruktionundProduktionseinerFahrzeugebemhtundnimmtdeshalbstndignderungenvor.Es wurdesorgfltigdaraufgeachtet,dadieindieserReparaturanleitungenthaltenenAngabenkorrektundzutreffendsind,jedochkannkeineGewhrdafrbernommenwerden,dadieseAnleitungderaktuellenSpezifikationdes Fahrzeugs entspricht.

    DieseReparaturanleitungistkeinVerkaufsangebotfreinbestimmtes Fahrzeug.RoverHndlersindkeineAgentenvonRoverundsomitnichtbevollmchtigt,denHerstellerdurchdirektoderindirektgeleisteteZusagenoderAbmachungenzubinden.

  • EINFHRUNG

    EINFHRUNG 3

    ABKRZUNGEN UND SYMBOLE

    NachdemunterenTotpunkt nachUTNachdemoberenTotpunkt nachOTKlimaanlage A/CKraftstoff/LuftVerhltnis AFRWechselstrom acAmpere AAntiblockiersystem ABSKlimaautomat ATC

    VordemunterenTotpunkt vorUTVordemoberenTotpunkt vorOTUntererTotpunkt UTBritishStandards BS

    Nockenwellenstellung CMPKohlenmonoxid COCelsius CZentimeter cmFluorchlorkohlenwasserstoffe FCKWKubikzentimeter cm3

    Kurbelwellenstellung CKP

    Grad(Winkel) deg.oderG rad(Temperatur) deg.oderMeuhr DTIDurchmesser dia.Gleichstrom dc

    Steuergert ECUAbgasrckfhrung EGRMotorsteuergert ECMMotorkhlmitteltemperatur ECT

    Einspritzpumpe FIP

    Gramm(Masse) g

    Hochverdichtet hcHochspannung htStunde h

    Leerlaufluftregelventil IACVAnsauglufttemperatur IATInnendurchmesser i.dia.InternationaleNormungsorganisation ISO

    Kilometer kmKilogramm kg

    Links LHLinkslenkung LHDLeuchtdiode LEDLiter lNiederverdichtet lc

    Ansaugunterdruck MAPLuftmenge MAFMaximum max.Quecksilber HgMeter mPferdestrke PSMillimeter mmMinimum minMinus (beiToleranz) Minute(Winkel) 'Modelljahr MJMultipointEinspritzung MPi

    Negativ(elektrisch) ()Newtonmeter NmNummer Nr.

    Auendurchmesser o.dia.

    Prozent %Plus oderminus Plus (beiToleranz) +Positiv(elektrisch) +Kurbelgehuseentlftung PCV

    Radius rVerhltnis :Bezug refUmdrehungenproMinute rev/minRechts RHRechtslenkung RHDRoverEngineeringStandards RES

    Sekunde(Winkel) "ObenliegendeNockenwelle SOHCSpezifisches G ewicht sp.grQuadratzentimeter cm2

    Standard std.Airbag SRSSynchronneinrichtung Synchro

    Tausend kObererTotpunkt OTDrosselklappenstellung TP

    Grobritannien UKVereinigteStaaten US

    Variables Einlasystem VISFahrgestellnummer VINVolt V

    Watt W

  • ALLGEMEINEINFORMATIONEN

    INHALT Seite

    FAHRGESTELLNUMMER

    FAHRGESTELLNUMMER 1.......................................................................................................ANORDNUNG DERKENNZEICHNUNG EN 1............................................................................

    ALLGEMEINEVORSICHTSMASSNAHMEN UND EINBAUANLEITUNGENALLGEMEINEVORSICHTSMASSNAHMEN UND EINBAUANLEITUNGEN 1..........................GefhrlicheSubstanzen 1...........................................................................................................Motorle 1...................................................................................................................................Gesundheitsschutzmanahmen 1..............................................................................................Umweltschutzmanahmen 1.......................................................................................................SICHERHEITSMASSNAHMEN 2...............................................................................................

    VORSICHTSMASSNAHMEN BEIMUMGANG MITKRAFTSTOFFVORSICHTSMASSNAHMEN BEIMUMG ANG MITKRAFTSTOFF 1........................................

    VORSICHTSMASSNAHMEN BEIMUMGANG MITDERELEKTRISCHEN ANLA GEVORSICHTSMASSNAHMEN BEIMUM