werkstatthandbuch-2011 Deutz

  • Published on
    10-Jul-2015

  • View
    6.164

  • Download
    42

Embed Size (px)

Transcript

Werkstatthandbuch 2011

0312 1934

Werkstatthandbuch 2011

deHinweis fr Druckerei Farbe: wei Papier: Ikonofix 250 g/ Qm

Werkstatthandbuch

2011

0312 1934 de

Gegenber Darstellungen und Angaben dieses Werkstatthandbuches sind technische nderungen, die zur Verbesserung der Motoren notwendig werden, vorbehalten. Nachdruck und Vervielfltigung jeglicher Art, auch auszugsweise, bedarf unserer schriftlichen Genehmigung.

Deutz AG Service Informations Systems Deutz-Mlheimer Strasse 147-149 D - 51063 Kln Tel.: + 49 (0) 221-8 22-0 Fax: + 49 (0) 221-8 22-53 58 http://www.deutz.de Printed in Germany Alle Rechte vorbehalten 1. Auflage, 11/2004 Best.-Nr. 0312 1934

The engine company. 11/2004

Inhaltsverzeichnis 2011

1

Vorwort

2

Allgemein

3

Benutzerhinweise3.1 3.2 3.2.1 3.2.2 3.3 3.4 3.5 Allgemeines Vorschriften Sicherheits- und Unfallverhtungsvorschriften Entsorgungsvorschriften Betriebsanleitung und Werkstatthandbuch Arbeitskarten Bildzeichenerklrung

0

4

Technische Daten4.1 4.2 Prf- und Einstelldaten Anziehvorschriften

5

Arbeitskartenbersicht5.1 5.2 5.3 alphabetische Sortierung numerische Sortierung Arbeitskartenverweise

6

Arbeitskarten

7

Handelsbliche Werkzeuge

8

Spezialwerkzeuge

11/2004

1/2

0312 1551 - 0138

Inhaltsverzeichnis 2011Notizen

0

11/2004

2/2

0312 1551 - 0138

2011

1

Vorwort1

11/2004

1/4

0312 1550 - 0138

1 Vorwort 2011Notizen

1

11/2004

2/4

0312 1550 - 0138

1 Vorwort 2011Lesen und beachten Sie die Informationen dieser Dokumentation. Sie vermeiden Unflle, erhalten sich die Garantie des Herstellers und verfgen ber einen funktionstchtigen und einsatzbereiten Motor. Dieser Motor ist ausschlielich fr den dem Lieferumfang entsprechenden Verwendungszweck - definiert durch den Gertehersteller - gebaut (bestimmungsgemer Gebrauch). Jeder darber hinausgehende Gebrauch gilt als nicht bestimmungsgem. Fr hieraus resultierende Schden haftet der Hersteller nicht. Das Risiko hierfr trgt allein der Benutzer. Zum bestimmungsgemen Gebrauch gehren auch die Einhaltung der vom Hersteller vorgeschriebenen Betriebs-, Wartungs- und Instandsetzungsbedingungen. Der Motor darf nur von Personen genutzt, gewartet und instandgesetzt werden, die hiermit vertraut und ber die Gefahren unterrichtet sind. Stellen Sie sicher, dass diese Dokumentation jedem am Betrieb, Wartung und Instandsetzung Beteiligten zur Verfgung steht und der Inhalt verstanden wird. Die Nichtbeachtung dieser Dokumentation kann zu Funktionsstrungen und Motorschden sowie Verletzungen von Personen fhren, fr die vom Hersteller keine Haftung bernommen wird. Voraussetzung fr die fachgerechte Wartung und Instandsetzung ist die Verfgbarkeit aller erforderlichen Ausrstungen, Handelsblichen- und Spezialwerkzeuge, sowie deren einwandfreier Zustand. Motorteile wie Federn, Klammern, elastische Halteringe etc. beinhalten bei unsachgemer Behandlung erhhte Verletzungsgefahr. Die einschlgigen Unfallverhtungsvorschriften sowie sonstige allgemein anerkannte sicherheitstechnische und arbeitsmedizinische Regeln sind einzuhalten. Hchste Wirtschaftlichkeit, Zuverlssigkeit und lange Lebensdauer ist nur bei Verwendung von DEUTZ-Originalteilen sichergestellt. Die Instandsetzung des Motors muss der bestimmungsgemen Verwendung entsprechen. Bei Umbauarbeiten drfen nur vom Hersteller fr den jeweiligen Verwendungszweck freigegebene Teile eingesetzt werden. Eigenmchtige Vernderungen am Motor schlieen eine Haftung des Herstellers fr daraus resultierende Schden aus. Bei Nichtbeachtung erlischt die Gewhrleistung! Die Motoren der Marke DEUTZ sind fr ein breites Anwendungsspektrum entwickelt. Dabei wird durch ein umfangreiches Angebot von Varianten sichergestellt, dass die jeweiligen speziellen Anforderungen erfllt werden. Der Motor ist dem Einbaufall entsprechend ausgerstet, das heit, nicht alle in dieser Dokumentation beschriebenen Bauteile und Komponenten sind an Ihrem Motor angebaut. Wir haben uns bemht, die Unterschiede deutlich herauszustellen, so dass Sie die fr Ihren Motor relevanten Betriebs-, Wartungs- und Repararturhinweise leicht finden knnen. Fr Rckfragen stehen wir Ihnen gerne beratend zur Verfgung. Ihre DEUTZ AG 11/2004

1

3/4

0312 1550 - 0138

1 Vorwort 2011

1

11/2004

4/4

0312 1550 - 0138

2011

2

Allgemein2

11/2004

1/4

0312 1549 - 0138

2 Allgemein 2011Notizen

2

11/2004

2/4

0312 1549 - 0138

2 Allgemein 2011DEUTZ Motoren sind das Produkt jahrelanger Forschung und Entwicklung. Das dadurch gewonnene fundierte Know-how in Verbindung mit hohen Qualittsanforderungen ist die Garantie fr die Herstellung von Motoren mit langer Lebensdauer, hoher Zuverlssigkeit und geringem Kraftstoffverbrauch. Es ist selbstverstndlich, dass auch die hohen Anforderungen zum Schutz der Umwelt erfllt werden.

Wartung und Pflege sind mit entscheidend, ob der Motor die an ihn gestellten Forderungen zufriedenstellend erfllt. Die Einhaltung der vorgeschriebenen Wartungszeiten und die sorgfltige Durchfhrung der Wartungs- und Pflegearbeiten sind daher unbedingt notwendig. Insbesondere sind vom normalen Betrieb abweichende, erschwerende Betriebsbedingungen zu beachten.

DEUTZ AG Wenden Sie sich bei Betriebsstrungen und Ersatzteilfragen an eine unserer zustndigen Service-Vertretungen. Unser geschultes Fachpersonal sorgt im Schadensfall fr eine schnelle und fachgerechte Instandsetzung unter Verwendung von Original Teilen. Original Teile der DEUTZ AG sind stets nach dem neuesten Stand der Technik gefertigt. Hinweise zu unserem Service finden Sie am Ende dieser Dokumentation.

2

Vorsicht bei laufendem Motor Wartungsarbeiten oder Reparaturen nur bei stillgesetztem Motor durchfhren. Evtl. entfernte Schutzvorrichtungen nach Abschluss der Arbeiten wieder montieren. Bei Arbeiten am laufenden Motor muss die Arbeitskleidung fest anliegen.

Sicherheit!

Dieses Symbol finden Sie bei allen Sicherheitshinweisen. Beachten Sie diese sorgfltig. Geben Sie Sicherheitsanweisungen auch an Ihr Bedienungspersonal weiter. Darber hinaus sind die "Allgemeinen Sicherheits- und Unfallverhtungsvorschriften" des Gesetzgebers zu beachten.

HinweisDieses Symbol finden Sie bei Hinweisen allgemeiner Art. Beachten Sie diese sorgfltig.

AsbestBei diesem Motor verwendete Dichtungen sind asbestfrei. Bitte verwenden Sie bei Wartungs- und Reparaturarbeiten entsprechende Ersatzteile.

11/2004

3/4

0312 1549 - 0138

2 Allgemein 2011Notizen

2

11/2004

4/4

0312 1549 - 0138

2011

3

Benutzerhinweise3

11/2004

1/8

0312 1548 - 0138

3 Benutzerhinweise 2011Notizen

3

11/2004

2/8

0312 1548 - 0138

3 Benutzerhinweise 20113.1 AllgemeinesDie in der Betriebsanleitung und im Werkstatthandbuch vorgeschriebenen Instandhaltungsarbeiten mssen fristgerecht und vollstndig durchgefhrt werden. Das Instandhaltungspersonal muss die notwendigen Fachkenntnisse besitzen, um die Arbeiten durchzufhren. Sicherheits- und Schutzeinrichtungen, die whrend der Instandhaltungsarbeiten eventuell abgebaut werden mussten, sind wieder zu montieren.

Achtung!!

Die Unfallverhtungs- und Sicherheitsvorschriften sind whrend der Instandhaltungsarbeiten unbedingt einzuhalten.

Beachten Sie hierzu auch die speziellen Sicherheitsvorschriften zu den verschiedenen Instandhaltungsgruppen, welche ausfhrlich als Arbeitskarten im Kapitel Arbeitskarten aufgefhrt werden (vgl. auch Abschnitt 1.2). Die Instandhaltungsintervalle sind den Instandhaltungsplnen zu entnehmen. Sie informieren auerdem ber die durchzufhrenden Arbeiten. Fachliche Hinweise ber die Durchfhrung der Arbeiten geben die Arbeitskarten.

3

3.23.2.1

VorschriftenSicherheits- und Unfallverhtungsvorschriften

Fr verschiedene Instandhaltungsgruppen wurden ausfhrliche Sicherheitshinweise in Form von Arbeitskarten erstellt, sie sind den Arbeitskarten der jeweiligen Instandhaltungsgruppen vorangestellt. Es sind die gesetzlich vorgeschriebenen Unfallverhtungsvorschriften (erhltlich bei Fachverbnden oder im Fachhandel) zu beachten. Diese sind vom Aufstellungsort, der Betriebsart und den verwendeten Betriebs- und Hilfsstoffen abhngig. Besondere, von den jeweiligen Arbeiten abhngige Schutzmanahmen sind in der Arbeitsbeschreibung angegeben und gekennzeichnet. Allgemein gilt u.a.: fr das Personal: - Nur eingewiesenes Personal darf den Motor bedienen oder warten. Unbefugte drfen den Maschinenraum nicht betreten. - Im Maschinenraum bei Motorbetrieb enganliegende Kleidung und Gehrschutz tragen. - Fr Reparaturen oder Instandsetzungsmanahmen nur Fachpersonal einsetzen. fr den Maschinenraum: - Ausreichende Be- und Entlftung sicherstellen (Lftungsschchte nicht abdecken). - Verbandskasten und geeignete Feuerlscher anbringen. Fllung bzw. Betriebsbereitschaft regelmig berprfen. - Brennbare Stoffe nur dann im Maschinenraum lagern, wenn sie zum Betrieb der Anlage erforderlich sind. - Rauchen und offene Flammen sind im Maschinenraum verboten. fr Betrieb und Instandhaltung des Motors: - Motor nur starten, wenn alle Schutzvorrichtungen angebaut sind. Darauf achten, dass sich niemand im Gefahrenbereich aufhlt. - Reinigungs-, Instandhaltungs- und Reparaturarbeiten nur ausfhren, wenn der Motor stillgesetzt und gegen Anlassen gesichert ist.

!3/8

11/2004

0312 1548 - 0138

3 Benutzerhinweise 20113.2.2 EntsorgungsvorschriftenDie in der Betriebsanleitung und im Werkstatthandbuch beschri