Spielzeug - Gabi ¢â‚¬â€œ Spielzeug Liebe Zuh£¶rerinnen und Zuh£¶rer, herzlich Willkommen zu meiner CD. Zuerst

  • View
    0

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Spielzeug - Gabi ¢â‚¬â€œ Spielzeug Liebe...

  • Spielzeug

  • Gabi – Spielzeug

    Liebe Zuhörerinnen und Zuhörer, herzlich Willkommen zu meiner CD.

    Zuerst ein paar Worte zu meinem Projekt: In letzter Zeit sind die Möglichkeiten zur Bearbeitung von Musikaufnahmen drastisch gestiegen. Eigentlich hat jetzt jeder die Möglichkeit alleine eine ganze Band aufzunehmen, oder etwas drei Mal einzuspielen, und dann die besten Aufnahmen zu einer Spur zusammen zu schustern. Oft habe ich deshalb den Eindruck, wenn ich Musik höre, nicht zu wissen, wie sich das Gehörte zum Gespielten verhält. Darum jetzt eine Proteststimme.

    Diese CD enthält Lieder, nur Sang und Gitarre, genau so eingespielt, wie jeder sie spielen könnte. Ich verzichte auf digitale Bearbeitung, nichts ist geschnitten, kein Hall, Rauschfilter, oder gar ein Metronom. Der einzige digitale Effekt ist die Verzerrung der E-Gitarre. Wegen dieses Effektes musste ich für diese Lieder Gitarre und Sang nach einander aufnehmen. Die A-Gitarre Lieder konnte ich aber auf einmal aufnehmen; sie sind genau so eingespielt, wie es auf der CD zu hören ist.

    Meine Lieder sollen eine Vielfalt an Emotionen darstellen, wie sie jeder kennt. Ein Bilderbuch der Menschlichkeit, so zu sagen. Wie genau zeigt sich hoffentlich während des Hörens. Deswegen bleibt mir nur noch zu sagen: Viel Spaß mit dieser CD.

    Trackliste

    1. Pictures of you 2. Mach die Lichter an 3. Amsterdam 4. Frankfurt Hbf 5. Offenbach 6. Those streets I called my home 7. Kom mee 8. Weil ich dich so mag 9. Was ich dir nicht sagen kann 10. Aquileia 11. S 12. Manchmal brauch ich dich 13. Erneuzeit 14. Jugendzeit 15. Auf die Barrikaden 16. Kweettniet 17. CHweißsnich

  • 1 Pictures of you

    People, flying up high To the stars in the sky And the planets nearby

    Fish, crawling up walls Flowers in fall I've seen it all

    Shades of red and yellow and blue Black and white too I've seen them on you

    And I hope there's anything nice there to see When you look back at me Some pleasant idea

    I know I can't trust what I see It's distorted by me The way I want it to be

    I see what I want so to say In my own light of day Things look nicer that way

    The way I see you might seem quite absurd My sketches with words Misperceptions misheard

    But I hope you'll understand them one day The things that I say And that you like them, anyway

  • 2 Mach die Lichter an

    Das war es dann, mach jetzt die Lichter an Wir sind schon aufgewacht, dabei ist es noch Nacht Zieh dich an, und geh so schnell du kannst Wir haben doch längst gewusst, dass du mal gehen musst

    Es war 'ne schöne Zeit, diese Vergangenheit Von uns so kurz geteilt, so schnell zu Ende geeilt Wir waren ein schönes Paar, doch eins ist mir jetzt klar Ich hoff du kannst verstehen, du musst jetzt wirklich gehen

    Ob du noch duschen kannst ?? Na gut, dusch dich dann Spül meinen Geruch von dir, und hau dann ab von hier Zu deinem Neuanfang, doch lass die Lichter an Du machst es mir wirklich schwer, ich schlaf jetzt eh nicht mehr

    Ich kann's dir nicht erklären und ich kann's dir nicht ersparen Der Höhepunkt muss Endpunkt sein, um die Erinnerung zu bewahren Und dieser Punkt ist jetzt, wo es zu Ende gehen muss Bevor du mir zu nah kommst geb ich dir den Abschiedskuss Ich hab Angst weiter zu machen, und dich dann zu verlieren Doch wie kann ich es wissen, ohne es auszuprobieren Es kann einfach nicht sein, dass wir so gut zusammen passen Doch jetzt, wo es drauf ankommt, will ich's nicht dabei belassen

    So hab ich dich nie gesehen, mit deinem Gesicht betränt Wie du so vor mir stehst, will ich nicht, dass du gehst Aus meinem Leben raus, mach jetzt die Lichter aus Schlaf weiter neben mir, und bleib für immer hier

  • 3 Amsterdam

    Amsterdam is een stad, is een stad waarin dromen, Waarin dromen bepalen, wat morgen gaat komen Amsterdam is een stad, is een stad waar gebouwd wordt Nieuwe kantoren, opdat ze niet oud wordt

    En binnenin lopen de grote namen Van de kleine mannen met de grote banen

    En de stad Amsterdam toont haar fraaie gezicht En glas en staal reflekteert het zonlicht

    Amsterdam is een stad, waar de hoeren tonen Wat gebeurt met dromen, als ze niet uitkomen Amsterdam is een stad, die glanst in de zonneschijn De zakenmannen tonen wat ze willen worden En de hoeren laten zien, wat ze werkelijk zijn

    En ik loop in melancholie te verdrinken Het liefst 's nachts na twee, waar ik nog aan leven kan denken

    Tussen de hoeren en pooiers, tussen Nieuwmarkt en Dam Tussen de dieven en schooiers van Oud Amsterdam En de stad Amsterdam toont haar ware gezicht Ik zie het liefst die straten, met van die ramen met rood licht

  • 4 Frankfurt, Hbf

    Frankfurt, Hauptbahnhof, im Morgenlicht Viel zu wenig Platz, zu wenig Ruhe für mich Wie jede moderne Gesellschaft funktioniert Indem jeder sich selbst und den Rest ignoriert

    Ich schaff's zu atmen, aber kaum Zu viele Leute, zu wenig Raum Und alle sind glücklich, aber kaum Und am Ende werd ich es trotzdem glauben

    Diese Gefühle sind mir wohl bekannt Die Nerven bis zum Zerreißen gespannt Ich brauch was um sie zu entlasten 'nen Rastplatz um mal aus zu rasten

    Es wird zu viel, ich möchte schreien Doch nirgendwo bin ich allein Also möchte ich noch lauter schreien Und am Ende lass ich es lieber sein

    Und ich bleibe ruhig, so gut ich kann Ich schaff's, ich platze, nein doch nicht, na dann Mach ich weiter, so gut ich kann Und am Ende pass ich mich wieder an

  • 5 Offenbach

    Der Regen prasselt nieder, auf die Frankfurter Alleen Ideales Wetter, um nach Offenbach zu gehen Um dort in einem Supermarkt eine Flasche Wein zu klauen Dann schön zu Hause auf die andere Straßenseite schauen

    Und träumen, von Allem was man machen kann Ich will träumen, denn nur so fängt man Neues an Ich will träumen, voller Leidenschaft Was würd'ich tun, hätt'ich die Kraft Träum, hab Mut Träum, alles wird gut

    Der Regen prasselt weiter, auf die Offenbacher Straßen Der Frust macht langsam Platz für eine depressive Phase Offenbach, im Regen, in einem Gründerzeitstilhaus Melancholisch sieht das Ganze nicht mal so verloren aus

    Ich will träumen, von allen schönen Sachen Die mich zum Weinen bringen, wenn auch nur vor Lachen Von Blättern, die tanzen im Sommerwind Von Kindern, die einfach Kinder sind In der Sonne auf der Wiese ein Eis zu essen Ein Mädchen schwärmt von mir und hat mich morgen schon vergessen Sterne starren am Strand in einer klaren Nacht Etwas kleines, dass das Leben zu etwas Großem macht

  • 6 Those streets I called my home

    In the streets where I grew up, the houses are all grey The people are born poor, and poor is what they'll stay Misery comes young, never to go away In the streets where I grew up, there's no hope for better days

    In the streets where I grew up, a drunk man beats his wife When the neighbours called the cops, she was hardly still alive Then she filed a divorce, hoping better days would come And when her son grew up, he started beating up his mom

    In the streets where I grew up, no one over ten is clean And most girls loose their innocence, before they are thirteen To boyfriends, friends or brothers, fathers, people they don't know In the streets where I grew up, that's simply how things go

    In the streets where I grew up, the parents always shout And every last week of the month, the food is running out And the only way to money, is taking it by force It's a breeding ground for criminals, homeless people, drunks and whores

    Those streets I called my home, are a maze of dead-end streets And whoever tries to run away, knows exactly where it leads Only with getting up, and going on, and getting up, and going on And impossible amounts of luck, better days might come

  • 7 Kom mee

    Ik wil met je dansen, gewoon hier op straat Vanaf de eerste zonnestralen tot wanneer ze ondergaat Ik wil met je dansen, tot we niet verder kunnen gaan En dan wil ik naast je slapen, om het even waar we staan

    Ik wil met je dansen, ontspannen, ongestoord Op denkbeeldige muziek, omdat je andere niet hoort Ik wil met je dansen, door regen en zon Sneller dan het licht, naar de plaats waar het begon

    Wat er ook gebeurt, ik wil met je dansen Door regen en zon, door staal en beton, Door de grootsten der steden, door oorlog en vrede De wereld bekijken, tot wij haar einde bereiken

    En dan wil ik dansen, voorbij sterren en planeten Tot de wereld ons vergeet, en wij de wereld ook vergeten En dan wil ik rusten, wil ik rusten aan jouw zijde Dan weet ik dat het goed is, een nieuw begin voor ons beide

  • 8 Weil ich dich so mag

    Du, vielleicht kennst du mich nicht mehr Du lässt dich nicht gern mögen, dabei mag ich dich sehr In meiner Lage stellt mich das vor ein Problem Deswegen werd ich's nicht oft sagen … es ist mir unangenehm

    Ich geh gerne durch die Straßen und verkoste den Verzicht Der Wind flüstert deinen Namen, und du hörst es nicht Du gräbst dir selber ein schönes Loch Vielleicht könnt'ich dabei helfen, hätt'ich dich weniger gemocht

    Nur weil ich dich so gerne mag Nur weil ich dich so gerne mag Nur weil ich dich so gerne mag Wart ich jetzt auf einen neuen Tag

  • 9 Was ich dir nicht sagen kann

    Ich möchte dir so gerne, so viel erzählen über dich Nur was ich dir erzählen kann, ist leider … nichts Ich möchte dir erzählen von dem Wind in den Bäumen Den ich immer höre wenn ich von dir träume Wenn ich von dir träume

    Ich möchte dir erzählen vom sanften Kribbeln im Bauch In den Fingerspitzen, und in den Zehen auch Ich mö