Click here to load reader

itelligence Geschäftsbericht 2014 · PDF file unsere Arbeit über rein technische Fragen hinaus reicht. Wir tun gut daran, auch über diese Seite des technologischen Fortschritts

  • View
    1

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of itelligence Geschäftsbericht 2014 · PDF file unsere Arbeit über rein technische...

  • GESCHÄFTSBERICHT 2014

    — 2015

    — 2014

    — 1989

  • itelligence AG / GB 2014

    Kennzahlen itelligence

    Mio. EUR

    IFRS

    2014

    IFRS

    2013

    IFRS

    2012

    IFRS

    2011

    Umsatzerlöse gesamt 556,8 457,1 407,1 342,4

    Umsatz Bereiche

    Beratung 246,6 214,9 211,5 190,9

    Lizenzen 56,9 56,9 38,3 37,5

    Application Management 66,3 49,1 40,4 23,3

    Outsourcing & Services 186,1 135,7 116,3 89,8

    Sonstiges 0,9 0,5 0,6 0,9

    Umsatz Segmente

    Deutschland/Österreich/Schweiz (DACH) 255,0 192,9 185,0 163,6

    Westeuropa 120,2 104,7 86,7 66,6

    Osteuropa 63,1 48,1 32,0 22,1

    USA 107,0 100,5 92,6 82,0

    Asien 7,0 7,1 7,0 4,1

    Sonstiges 4,5 3,8 3,8 4,0

    EBIT in Mio. Euro

    22,8

    22,2

    19,2

    20,4

    EBIT-Marge 4,1% 4,9% 4,7% 6,0%

    EBITA in Mio. Euro 27,2 26,2 21,4 22,5

    EBITA-Marge 4,9% 5,7% 5,2% 6,6%

    EBITDA in Mio. Euro 43,3 38,0 31,4 30,4

    EBITDA-Marge 7,8% 8,3% 7,7% 8,9%

    Ergebnis nach IFRS

    6,7

    16,2

    13,7

    12,8

    Ergebnis pro Aktie 0,11 0,48 0,44 0,46

    Cashflow pro Aktie in Euro -0,04 -0,08 0,17 0,29

    Umsatzrentabilität 1,2% 3,5% 3,4% 3,7%

    Cashflow in Mio. Euro -1,4 -2,5 4,8 7,1

    Bilanzsumme in Mio. Euro 397,2 333,2 306,8 254,3

    Eigenkapital in Mio. Euro 132,9 121,8 112,0 68,0

    Eigenkapitalquote 33,5% 36,6% 36,5% 26,7%

    Eigenkapitalrendite ROE (Return on equity) 5,1% 13,3% 12,3% 18,9%

    Gesamtkapitalrendite ROA (Return on assets) 3,9% 4,4% 4,5% 5,4%

    Gesamtkapitalrendite ROCE (Return on assets employed) 5,6% 6,4% 6,4% 8,3%

    Investitionen in Mio. Euro 39,3 25,7 43,1 32,5

  • Geschäftsjahr 2014

    Kennzahlen itelligence 2014 2013 2012 2011 Mitarbeiter zum 31.12. 4.140 3.078 2.765 2.251

    durchschnittlich 3.626 2.897 2.552 2.119

    – Inland 1.861 1.121 1.088 935

    – Ausland 2.279 1.957 1.677 1.316

    25

    20

    15

    10

    5

    0

    Ertragsentwicklung (in Mio. Euro)

    EBIT/EBIT-Marge

    2014

    4,1 %

    22 ,8

    2013

    4,9 %

    22 ,2

    600

    480

    360

    240

    120

    0

    Umsatzentwicklung (in Mio. Euro)

    Inland/Ausland

    2014

    Gesamt 556,8

    33 1,

    1 22

    5, 7

    2013

    Gesamt 457,1

    29 0,

    4 16

    6, 7

    Umsatzveränderung nach Segmenten 2014 in Mio. EUR

    Deutschland/ Österreich/Schweiz 255,0 / +32,2 %

    Westeuropa 120,2 / +14,8%

    Osteuropa 63,1 / +31,2 %

    USA 107,0 / +6,5%

    Asien 7,0 / -1,4 %

    Sonstiges 4,5 / +18,4 %

    Gesamt 556,8

    Umsatzveränderung nach Bereichen 2014 in Mio. EUR

    Beratung 246,6 / +14,8%

    Application Management 66,3 / +35,0%

    Outsourcing & Services 186,1 / +37,1%

    Lizenzen 56,9 / auf dem Niveau des Vorjahres

    Sonstiges 0,9 / +80,0%

    Gesamt 556,8

  • KENNZAHLEN 2014

    Im vergangenen Jahr feierte der Geschäftsbericht das 25-jährige Jubiläum von itelligence. Dieses Jahr wollen wir ein weiteres erfolgreiches Jahr feiern, und wir möchten unter dem Motto „+1“ das Besondere von itelligence zeigen. Denn gerade in den Leistungen, die das Übliche übersteigen, liegt das Geheimnis unseres Erfolgs. Das Extra ist das Plus von itelligence – und das macht den Unterschied.

    Extra 4.0 in der Demonstrationsfabrik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .6

    Der Extraserver – HANA im Sidecar-Szenario . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .8

    Das Extra-Dashboard für’s Business . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10

    Die Extrameile für den Kunden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12

    Das Extra-Setup für die Zukunft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14

  • GESCHÄFTSBERICHT 2014

    25+1

    Vorwort 2

    Das Extra macht den Unterschied 4

    Geschäftsbericht

    Interview mit dem Vorstand 18

    Bericht des Aufsichtsrats 24

    Corporate Governance Bericht 29

    Jahresabschluss

    Lagebericht des Konzerns 34

    Konzerngewinn- und -verlustrechnung 80

    Konzernbilanz 82

    Konzernkapitalflussrechnung 84

    Konzerneigenkapitalveränderungsrechnung 85

    Konzernanhang 86

    Bestätigungsvermerk 160

    AG-Jahresabschluss 161

  • / 2 itelligence AG / GB 2014itelligence AG / GB 2014/ 2

  • / 3Vorwort

    Liebe Freunde des Unternehmens,

    können Sie einen Moment innehalten? Einmal Abstand nehmen vom Alltag,

    der uns ständig fordert? Wahrscheinlich nicht, denn den wenigsten

    Menschen gelingt dies.

    Industrie 4.0, Internet der Dinge, Cloud Computing und Big Data sind die

    Schlagwörter, die zeigen, dass alles weiter zusammenwächst. Sie stehen

    aber auch für eine neue Welt, in der nichts mehr ohne IT geht und in

    der das Tempo, in dem entschieden, gearbeitet und gelebt wird, spürbar

    zunimmt. „Beschleunigung“ ist daher zu einem der zentralen Begriffe

    unserer Zeit geworden. Die fortschreitende Globalisierung, der anhaltende

    Wettbewerb und die neuen Technologien treiben die Entwicklung unaufhalt-

    sam voran. Als itelligence, als größter SAP-Dienstleister für den Mittelstand,

    tragen wir unseren Teil dazu bei. Wir sind also Treiber des Geschehens.

    Aber wie alle bekommen auch wir diese neue Geschwindigkeit zu spüren

    und müssen lernen, damit umzugehen. Von einem ruhigen Jahr 2014 kann

    keineswegs die Rede sein. Im Gegenteil, itelligence hat vieles angestoßen,

    Neues entwickelt und an diversen Themen gearbeitet: Wir haben unsere

    Kompetenzen ausgebaut, etwa im Energiesektor durch die Übernahme der

    GISA GmbH. Wir entwickelten neue Lösungen, um beispielsweise SAP HANA

    für das Berichtswesen neben einer bestehenden ERP-Installation laufen zu

    lassen. Wir sind der erste SAP-Dienstleister, der bereits Lösungen für die

    noch junge Technologie SAP S/4HANA entwickelt hat. Wir qualifizierten

    unsere Mitarbeiter weiter, damit sie den steigenden Ansprüchen der

    Kunden an Methodenwissen und Zertifikate gerecht werden. Und wieder

    wurde uns bewusst, dass jeder regionale Markt eigenen Rahmenbe din-

    gungen unterliegt, auf die wir soweit möglich vor Ort eingehen müssen.

    Das gilt für Südeuropa genauso wie für Nordamerika und Ostwestfalen.

    Doch gerade weil wir das hohe Tempo mitgehen, ist es angebracht, auch

    einmal Luft zu holen, sich eine Pause zu gönnen und über die Verantwor-

    tung nachzudenken, die wir tragen.

    Das Motto dieses Geschäftsbericht lautet 25+1: Das ist die Rechnung,

    die für unser Alter und unsere Erfahrung steht. Aber es ist auch die

    Formel, unter der wir das Besondere, das Extra von itelligence, zusammen-

    getragen haben: Branchen-Kow-how beispielsweise, Kundenorientierung

    oder technische Expertise.

    Ein weiteres Extra ist aber auch unsere Verantwortung, der wir uns heute

    mehr denn je stellen müssen. Denn mit neuen Technologien, allen voran

    Big Data, wirkt IT zunehmend in Bereichen, die nicht allein Abläufe in

    Unternehmen beeinflussen, sondern unser gesamtes Leben. Man kann es

    auch anders formulieren: Die Diskussion um IT ist vom Wirtschaftsteil in

    die Feuilletons vorgedrungen. Als ausgewiesene IT-Experten sollten wir

    nicht versäumen, uns auch an dieser Debatte zu beteiligen.

    Mit diesem Geschäftsbericht möchten wir einen Beitrag in diese Richtung

    liefern. Neben den Finanzkennzahlen stellen wir daher richtungsweisende

    Projekte vor, mit denen unsere Kunden und wir gemeinsam einen Schritt

    in die Zukunft gehen. Und wir stellen Projekte vor, die zeigen, wie weit

    unsere Arbeit über rein technische Fragen hinaus reicht.

    Wir tun gut daran, auch über diese Seite des technologischen Fortschritts

    nachzudenken. Seit rund 200 Jahren, also mit Beginn der Industrialisie-

    rung, wird die Frage nach den Grenzen der Beschleunigung gestellt. Der

    menschliche Körper sei gar nicht in der Lage, eine Geschwindigkeit von

    mehr als 30 Stundenkilometern auszuhalten, warnten die Ärzte als die

    Eisenbahn erfunden wurde. Die Realität hat sie längst widerlegt. Wir alle

    sollten mithelfen, die heutige Entwicklung realistischer einzuschätzen.

    Vielleicht trägt dieser Geschäftsbericht ja ein wenig dazu bei. Wir freuen

    uns auf jeden Fall, wenn er Sie kurz innehalten lässt.

    Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen.

    Ihr

    Herbert Vogel

  • / 4

    Extra 4.0 Seite 6

    Extrameile Seite 12

    Extra-Setup Seite 14

  • / 5

    itelligence AG / GB 2014

    Extra-Dashboard Seite 10

    Extraserver Seite 8

    Extra 4.0 Seite 6

    Das Extra macht den Unterschied

  • / 6 itelligence AG / GB 2014

    Seit nunmehr fünf Jahren kooperieren itelligence und die RWTH Aachen