INHALTSVERZEICHNIS (=Beziehungsrahmenvereinbarung=) INHALTSVERZEICHNIS (=Beziehungsrahmenvereinbarung=)

  • View
    1

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of INHALTSVERZEICHNIS (=Beziehungsrahmenvereinbarung=) INHALTSVERZEICHNIS...

  • INHALTSVERZEICHNIS (=Beziehungsrahmenvereinbarung=)

    Unterschrift (Antragsersteller) 6 Ort & Datum 6

    1. Allgemeine – Erklärungen: (Hinweise) 6 1.1. Regeln zur Änderung der BRV 1.2. Soziales 1.3. Kontaktaufnahme & Termine 1.4. Absprachen 1.5. Persönliche Merkmale 1.6. Kose-Namen 1.7. Anpassungsformular

  • 2. Beziehungsrahmenvereinbarung (Freundschaft) 2.1. Kontaktaufnahme → Wodurch, ... → Wie lange, ... → Wie oft, ... 2.1.1. Erweiterungsformular

    2.2. Planungen 2.2.1. Wochen-Aktivitäten → 2.2.2. Änderungsantrag Erweiterungsformular

    2.3. Tages-Aktivitäten

    → 2.3.1. Änderungsantrag Erweiterungsformular

    2.4. Feiern & Treffen → Geburtstage → Freunde-Treff

    2.4.1. Erweiterungsformular

    2.6. Sonstige Ausflüge (Kino, spontanes, …) → 2.6.1. Antragsformular

  • 2.7. Benennung von Bedürfnissen 2.7.1. Anmerkungen zum Körperkontakt & Akustik 2.7.2 Hände schütteln 2.7.3. Umarmungen 2.7.4. Nahrungsaufnahme & Trinken 2.7.5. Erweiterungsformular

    3. Unterschrift (Beide) - Freundschaft

    Anmerkung: Hier und im weiterem wird die jeweilige männliche Form genutzt.

  • 4. Beziehungsrahmenvereinbarung (Beziehung) 4.1. Planungen

    4.1.1. Wochen-Aktivitäten (Nicht Zusammenleben) → Zusammen-Sein (feste Zeiten) → Ausflüge → Einkaufen → 4.1.2 Erweiterungsformular

    4.2. Wochen-Aktivitäten (Zusammenleben)

    → Kochplan → Abwaschplan → Einkaufsliste (Wann, Was,...) Unterteilung nach Wohnräumen → Hygiene (Putzen, Toilette,Haariges...) → Wäsche (Waschmaschine, Trockner) → Arbeitsplan (mit Schichtdienst) → Arbeitsplan (ohne Schichtdienst) 4.2.1 Erweiterungsformular

    4.3. Badezimmerplanung

    → Wer & Wann (morgens/abends an Werktagen) 4.3.1. Erweiterungsformular

    4.4. Flurreinigung (ggf. Hausplan beachten)

    4.4.1 Erweiterungsformular

    4.5. Einstellungen der Haustechnik → Heizung / Temperatur → Mikrowelle 4.5.1 Erweiterungsformular

  • 4.6. Benennung von Bedürfnissen 4.6.1. Anmerkungen zum Körperkontakt → Hände schütteln → Umarmungen → Kuscheln → Intimität 4.6.2 Erweiterungsformular

    4.7. Feiertage und sonstige Feiern → Valentinstag → Ostern → Weihnachten → Ferien / Urlaubszeiten → Geburtstage 4.6.1. Erweiterungsformular

    4.7. Alltagsplanungen → Fernsehzeiten → Spielzeiten → Sonstiges (Eintragen; z.B. Basteln,...) → Freunde-Treff

    4.7.1. Erweiterungsformular

    5. Unterschrift (Beide)

    Anmerkung: Hier und im weiterem wird die jeweilige männliche Form genutzt.

    6. Änderungsantrag (Anmerkung/en, etc,) 7. Vertrag (Unterschrift / beide Parteien)

  • Es ist zu beachten, das jedes Kästchen separat aktiviert / mit einem Häkchen versehen werden muss. Hier und im folgenden wird damit gekennzeichnet, das es sowohl

    Wahrgenommen als auch akzeptiert wurde. Falls ein Ober / Unterpunkt nicht den (eigenen) Bedürfnissen entsprechen sollte, ist dies mit einer Begründung / Anpassung / Änderung zu begründen. Hierzu muss die aktuelle

    Seite als auch Punkt/Unterpunkt benannt werden. Der 1. Punkt (1.1.,...) in der BRV kann nicht verändert werden, sondern ggf. nur

    Rechtschreibung oder missverständliches angepasst werden.

  • 1. Allgemeine Hinweise / Erklärungen

    1.1. Regeln zur Änderung der Beziehungsrahmenvereinbarung

    1.2. Soziales

    1.3. Kontaktaufnahme & Termine

    1.3.1. Kontaktaufnahme

    1.3.2. Termine

    1.4. Absprachen

    Die BRV kann nur dadurch geändert oder angepasst werden, wenn beide Unterzeichner, (letzte Seite), damit einverstanden und die Veränderung / Anpassung unterschrieben haben.

    Unter "Soziales" wird alles zusammengefasst, was für das Miteinander (zwingend) notwendig ist. Also: Die gesamte gemeinsame Interaktion (Physisch / Psychisch)

    Unter "Kontaktaufnahme & Termine) werden klare Absprachen getroffen, über die Kontaktaufnahme und die Terminvereinbarung und Einhaltung.

    Die Kontaktaufnahme sollte nur per E-Mail oder anderen Netzwerken aufgenommen werden. Von Telefonanrufen sollte weitesgehend verzichtet werden.

    Termine sollten fristgerecht (spätestens 24h Std. vorher abgesagt werden. Termine sollten nur per E-Mail, oder in Schriftform, eingereicht werden. Herzu ist es erforderlich, einen konkreten Tag, Datum und Uhrzeit anzugeben.

    Unter "Absprachen" versteht man das gemeinsame Einvertändnis einer bestimmten Interaktion. Diese abgesprochene Interaktion sollte eingehalten werden. (siehe 1.3.)

  • 1.5. Persönliche Merkmale

    Persönliche Eigenschaften (mind. 3)

    Was mir wichtig ist...

  • Wie sieht deine Zukunft aus?

    Was sind deine Hobbies?

  • Was sind deine Stärken?

  • 1.6. Kose-Namen

    Unter "Kose-Namen" versteht man Spitznamen oder Zusätze zum realen Namen. Diese sind nur nach gemeinsamer Absprache & Erlaubnis zu gebrauchen.

    1.7. Anpassungsformular Unbedingt den Ober&Unterpunkt mit angeben! Was fehlt?

  • 2. Beziehungsrahmenvereinbarung (Freundschaft)

    2.1. Kontaktaufnahme → Wodurch Eine Kontaktaufnahme sollte durch eine schriftliche Einladung / Interaktion erfolgen. Hierzu sind folgende Möglichkeiten offen: Mobiltelefon (SMS) Elektronisch (E-Mail, soziales Medium __________)

    In absoluten Ausnahmefällen* ist eine telefonische Kontaktaufnahme innerhalb der Toleranz: ________________________

    *Sollte eine zeitliche Differenz von weniger als 12h, bedingt durch Äußere Umstände (Innere Umstände: selbstverschuldete Schusseligkeit, unpünktliches verlassen des zu Hauses) passieren (äußere Umstände: verspätete öffentliches Verkehrsmittel, Stau) ist es innerhalb der Toleranz auch eine telefonische Kontaktaufnahme vorzunehmen.

    → Wie lange Eine Kontaktaufnahme sollte mind. 12 Stunden vor dem Betreffenden Ereignis (hier: Treffen (Real oder Virutell) vereinbart und von beiden Parteien angenommen worden sein.

    → Wie oft Es ist außerdem festzulegen, wenn dies der logischen Konsequenz folgt, wie oft dieser Kontakt in der näheren (und ggf. späteren Zukunft (über 3 Wochen) auftreten soll. Hier ist gleichzeitig auch → wie lange mit zu beachten.

  • 2.1.1. Erweiterungsformular

    2.1.1. ErweiterungsformularKontaktaufnahme

  • 2.2. Planungen

    2.2.1 Wochen-Aktivitäten (ggf. auch Monats-Aktivität)

    Es ist zu beachten, dass hier unterschieden werden muss zwischen: innerhalb der nächsten Woche (T) oder ein dauerhafter Termin (mind. 3 Wochen in Folge) (D) Eintragen in das jeweils bestimmte Feld (Montags-Freitags) Diese Antragung ist unabhängig von der Eintrag der täglichen Aktivität

    Beispielsweise: Spaziergang, Dienstag, DD, MM, Jahr, Uhrzeit:, Wo, (T) Treffen, Dienstags, DD,MM, Jahr, Uhrzeit:, Wo (D)

    (Am einfachsten ist es, falls es Änderungen geben sollte, diese NUR im Änderungsformular einzutragen. So das diese Änderung erst besprochen und dann hier übernommen werden) (Bei Änderungen mit Angabe des Datums und der jeweiligen Änderung (ggf. mit Begründung)

    Vorschläge: Montags

    Dienstags

  • Mittwochs

    Donnerstags

    Freitags

    Samstags

  • Sonntags

    2.2.2. Änderungsantrag ( Erweiterungsantrag )

  • 2.3. Tages-Aktivitäten (ggf. auch Wochenplan von - bis - )

    Information: Unter Tages-Aktivitäten werden wöchentlich wechselnde Interaktionen / Ereignisse zusammengefasst und wöchentlich (Tag: _________) der kommenden Woche angepasst.

    Vorschläge: Montags

    Dienstags

    Mittwochs

  • Donnerstags

    Freitags

    Samstags

    Sonntags

  • 2.3.1. Änderungsantrag ( Erweiterungsantrag )

    2.4. Ich habe die Interaktionsschwierigkeit wahrgenommen und verstanden

  • 2.4. Feiern & Treffen

    → Geburtstage & Feiern: In 2.1. wurde die Kontaktaufnahme angesprochen. Hier werden nun Grundbedingungen für ein beiderseits erfolgreiches gestaltetes Geburtstage / Feiern (ASS* / NT**: Spaß haben im zusammen „Freude“ teilen) benannt.

    Eine Geburtstagsfeier & Feier findet dann statt, wenn vorher die Rahmenbedingungen / Grundbedingungen besprochen worden sind: – Wo findet es statt – Wie dort hingelangen – Was ist geplant – Wie viele Personen sind geplant – Welche Besonderheiten werden stattfinden (Spiele, Mahlzeiten, Musik,....) – Wie lange ist es geplant – Wie ist der Rückweg geplant – Welche Einbindungsmöglichkeit findet statt (leichte / schaffbare Aufgaben zur

    Strukturierung des Tages (Abspülen, Aufpassen ….)

    Anmerkung: Eine Überforderung (Meltdown, Reizüberflutung) kann dazu führen, dass eine Interaktion nicht mehr vorhanden ist (nur auf dem Stuhl sitzen, still, ….) . Oder diese sich in einem nicht logischen Dialog (Wütend werden) bzw. Reaktion führt. Daher sind die genannten Fragestellungen logisch zu durchdenken.

    2.4. Ich habe die Interaktionsschwierigkeit wahrgenommen und verstanden

  • → Freunde-Treff In 2.1 wurde die Kontaktaufnahme angesprochen. Hier werden nun Grundbedingungen für ein beiderseits erfolgreiches gestaltetes Treffen (ASS*/NT**: Freizeit, gemeinsame Zeit verbringen) benannt.

    Information: Unter Freunde-Treff