Flexi Soft im Flexi Soft Designer Konfigurationssoftware

  • View
    1

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Flexi Soft im Flexi Soft Designer Konfigurationssoftware

Flexi Soft im Flexi Soft Designer, 8012479B E T R I E B S A N L E I T U N G
Flexi Soft im Flexi Soft Designer
Konfigurationssoftware
Konfigurationssoftware
Hersteller
Rechtliche Hinweise
Dieses Werk ist urheberrechtlich geschützt. Die dadurch begründeten Rechte bleiben bei der Firma SICK AG. Die Vervielfältigung des Werks oder von Teilen dieses Werks ist nur in den Grenzen der gesetzlichen Bestimmungen des Urheberrechtsgesetzes zuläs sig. Jede Änderung, Kürzung oder Übersetzung des Werks ohne ausdrückliche schriftli che Zustimmung der Firma SICK AG ist untersagt.
Die in diesem Dokument genannten Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.
© SICK AG. Alle Rechte vorbehalten.
Originaldokument
Dieses Dokument ist ein Originaldokument der SICK AG.
2 B E T R I E B S A N L E I T U N G | Flexi Soft im Flexi Soft Designer 8012479/16HC/2020-01-23 | SICK Irrtümer und Änderungen vorbehalten
Inhalt
4 Installation.......................................................................................... 20 4.1 Systemvoraussetzungen.......................................................................... 20 4.2 Installation und Update............................................................................ 20 4.3 Unbeaufsichtigte Installation................................................................... 21 4.4 Lizenzierung und Aktivierung von Zusatzfunktionen.............................. 21
5 Den Computer mit dem Flexi-Soft-System verbinden................. 23 5.1 Erste Schritte zum Einrichten einer Verbindung..................................... 23
5.1.1 Den Computer über RS-232 mit dem Flexi-Soft-System verbinden................................................................................. 23
5.1.2 Den Computer über USB mit dem Flexi-Soft-System verbin den............................................................................................ 25
5.1.3 Status und Hintergrundfarbe.................................................. 26 5.2 Kommunikationseinstellungen bearbeiten............................................. 27
6 Die Benutzeroberfläche.................................................................... 35 6.1 Startansicht............................................................................................... 35 6.2 Sprachauswahl......................................................................................... 35 6.3 Standardansichten................................................................................... 35 6.4 Fenster anordnen..................................................................................... 36 6.5 Hardwarekonfiguration............................................................................. 37
INHALT
8012479/16HC/2020-01-23 | SICK B E T R I E B S A N L E I T U N G | Flexi Soft im Flexi Soft Designer 3 Irrtümer und Änderungen vorbehalten
6.5.2 Modul-Statusbits in der Ansicht Hardwarekonfiguration...... 41 6.5.3 Anschließen von Elementen................................................... 42 6.5.4 Sichere und nicht sichere Elemente in der Hardwarekonfi
guration.................................................................................... 43 6.5.5 Expandieren von Elementen................................................... 44 6.5.6 Konfigurieren von angeschlossenen Elementen................... 44 6.5.7 Benutzerdefinierte Elemente.................................................. 46 6.5.8 Anschluss von EFI-fähigen Geräten........................................ 50 6.5.9 Export und Import einer Teilapplikation und Modultausch... 52 6.5.10 RS-232-Routing....................................................................... 55 6.5.11 Optimierung der Logik-Ausführungszeit................................. 60
INHALT
4 B E T R I E B S A N L E I T U N G | Flexi Soft im Flexi Soft Designer 8012479/16HC/2020-01-23 | SICK Irrtümer und Änderungen vorbehalten
7.5.2 Ausgänge.................................................................................. 93 7.5.3 Modul-Statusbits..................................................................... 93 7.5.4 EFI-I/O-Fehler-Statusbits im Logikeditor................................ 99
zeit............................................................................................ 168 7.9.4 Not-Halt.................................................................................... 170 7.9.5 Magnetschalter........................................................................ 171 7.9.6 Lichtgitter-Auswertung............................................................. 172
INHALT
8012479/16HC/2020-01-23 | SICK B E T R I E B S A N L E I T U N G | Flexi Soft im Flexi Soft Designer 5 Irrtümer und Änderungen vorbehalten
7.9.7 Schalter-Auswertung................................................................ 172 7.9.8 Tolerante Zweikanaligkeitsauswertung.................................. 174 7.9.9 Zweihand Typ IIIA..................................................................... 180 7.9.10 Zweihand Typ IIIC..................................................................... 180 7.9.11 Mehrfach-Zweihand................................................................. 182
steine........................................................................................ 188 7.10.4 Hinweise zur Verdrahtung....................................................... 197 7.10.5 Zustandsübergang von Stopp zu Run.................................... 198 7.10.6 Fehlerzustände und Informationen zum Rücksetzen............ 198 7.10.7 Parallel-Muting......................................................................... 199 7.10.8 Sequenziell-Muting.................................................................. 201 7.10.9 Kreuz-Muting............................................................................ 203
9 Logikprogrammierung im Drive Monitor FX3-MOC0.................... 256 9.1 Allgemeine Beschreibung......................................................................... 256 9.2 Sicherheitshinweise zur Logikprogrammierung...................................... 256 9.3 Parametrierung von Funktionsbausteinen.............................................. 258 9.4 Eingänge und Ausgänge im Logikeditor.................................................. 258
INHALT
6 B E T R I E B S A N L E I T U N G | Flexi Soft im Flexi Soft Designer 8012479/16HC/2020-01-23 | SICK Irrtümer und Änderungen vorbehalten
9.6 Datentypen in der Logik des FX3-MOC0................................................. 260 9.7 Austausch von Prozessdaten zwischen Hauptmodul und FX3-MOC0... 261 9.8 Modul-Statusbits des FX3-MOC0............................................................ 262 9.9 Übersicht über die Funktionsbausteine im FX3-MOC0.......................... 263 9.10 Funktionsbausteine für Überwachungsfunktionen................................ 264
9.10.1 Geschwindigkeitsvergleich V1................................................ 264 9.10.2 Geschwindigkeitsüberwachung V1......................................... 276 9.10.3 Sicherer Stopp V1.................................................................... 288
10.1.1 Allgemeine Parameter der Encoder am FX3-MOC0.............. 310 10.1.2 Skalierung des Messsystems................................................. 310 10.1.3 Zählrichtung des Encoders..................................................... 311 10.1.4 Anschlussart des Encoders und Überwachung der ID-Ken
nung.......................................................................................... 311 10.1.5 Überwachung des maximalen Geschwindigkeitssprungs..... 312
10.4 SSI-Encoder............................................................................................... 322 10.4.1 Spezielle Parameter für SSI-Encoder..................................... 322 10.4.2 Doppelte Datenübertragung................................................... 323 10.4.3 Fehlerbit-Auswertung............................................................... 324 10.4.4 Maximales Datenempfangsintervall....................................... 324
INHALT
8012479/16HC/2020-01-23 | SICK B E T R I E B S A N L E I T U N G | Flexi Soft im Flexi Soft Designer 7 Irrtümer und Änderungen vorbehalten
11.6 Datentypen in der Logik des FX3-MOC1................................................. 330 11.7 Austausch von Prozessdaten zwischen Hauptmodul und FX3-MOC1... 332 11.8 Modul-Statusbits des FX3-MOC1............................................................ 333 11.9 Übersicht über die Funktionsbausteine im FX3-MOC1.......................... 334 11.10 Funktionsbausteine für Überwachungsfunktionen................................ 336
11.10.1 Allgemeine Grundsätze........................................................... 336 11.10.2 Programmbeispiele.................................................................. 337 11.10.3 Position durch Referenzieren V1............................................ 340 11.10.4 Positionsvergleich V1.............................................................. 349 11.10.5 Geschwindigkeitsvergleich V2................................................ 360 11.10.6 Geschwindigkeitsüberwachung V2......................................... 376 11.10.7 Positionsüberwachung V1....................................................... 390 11.10.8 Sicherer Stopp V2.................................................................... 408
12.1.1 Allgemeine Parameter der Encoder am FX3-MOC1.............. 434 12.1.2 Skalierung des Messsystems................................................. 434 12.1.3 Zählrichtung des Encoders..................................................... 435 12.1.4 Anschlussart des Encoders und Überwachung der ID-Ken
nung.......................................................................................... 435 12.1.5 Fehlermeldung unterdrücken.................................................. 436
chung........................................................................................ 442 12.3.4 Sinus-Cosinus-Auflösungserweiterung................................... 446
INHALT
8 B E T R I E B S A N L E I T U N G | Flexi Soft im Flexi Soft Designer 8012479/16HC/2020-01-23 | SICK Irrtümer und Änderungen vorbehalten
12.4.7 Positionsbereich...................................................................... 450 12.4.8 Teach-Position.......................................................................... 452
INHALT
8012479/16HC/2020-01-23 | SICK B E T R I E B S A N L E I T U N G | Flexi Soft im Flexi Soft Designer 9 Irrtümer und Änderungen vorbehalten
15.2.7 Status und Diagnose............................................................... 506 15.3 Ein neues Flexi-Line-System einrichten................................................... 507
22 Abkürzungsverzeichnis..................................................................... 536
23 Abbildungsverzeichnis...................................................................... 537
24 Tabellenverzeichnis........................................................................... 546
INHALT
10 B E T R I E B S A N L E I T U N G | Flexi Soft im Flexi Soft Designer 8012479/16HC/2020-01-23 | SICK Irrtümer und Änderungen vorbehalten
1 Zu diesem Dokument
1.1 Funktion dieses Dokuments
Tabelle 1: Übersicht über die Flexi-Soft-Dokumentation
Dokumenttyp Titel Inhalt Zweck Artikelnum mer
Betriebsanleitung Flexi Soft Modulare Sicherheitssteuerung Hardware
Beschreibung der Flexi-Soft- Module und ihrer Funktio nen
Anleitung des technischen Personals des Maschinen herstellers bzw. Maschinen betreibers zur sicheren Mon tage, Elektroinstallation und Wartung der Sicherheits steuerung Flexi Soft
8012999
Beschreibung der software gestützten Konfiguration und Parametrierung der Sicher heitssteuerung Flexi Soft sowie wichtiger Diagnose funktionen und detaillierte Hinweise zur Identifikation und Beseitigung von Fehlern
Anleitung des technischen Personals des Maschinen herstellers bzw. Maschinen betreibers zur sicheren Kon figuration und Inbetrieb nahme sowie zum sicheren Betrieb der Sicherheits steuerung Flexi Soft
8012998
Beschreibung der Installa tion und allgemeinen Grund lagen der Bedienung
Anleitung des technischen Personals des Maschinen herstellers bzw. Maschinen betreibers zur Verwendung der Konfigurationssoftware Safety Designer
8018178
Beschreibung der software gestützten Konfiguration und Parametrierung der Sicher heitssteuerung Flexi Soft sowie wichtiger Diagnose funktionen und detaillierte Hinweise zur Identifikation und Beseitigung von Fehlern
Anleitung des technischen Personals des Maschinen herstellers bzw. Maschinen betreibers zur sicheren Kon figuration und Inbetrieb nahme sowie zum sicheren Betrieb der Sicherheits steuerung Flexi Soft
8013926
Beschreibung der Flexi-Soft- Gateways und ihrer Funktio nen
Anleitung des technischen Personals des Maschinen herstellers bzw. Maschinen betreibers zur sicheren Mon tage, Elektroinstallation und Wartung der Flexi-Soft-Gate ways
8012662
Beschreibung der software gestützten Konfiguration und Parametrierung der Flexi- Soft-Gateways, Informatio nen zum Austausch von Daten in Netzwerken sowie zum Status, zur Planung und zum zugehörigen Mapping
Anleitung des technischen Personals des Maschinen herstellers bzw. Maschinen betreibers zur sicheren Kon figuration und Inbetrieb nahme der Flexi-Soft-Gate ways
8012483
ZU DIESEM DOKUMENT 1
8012479/16HC/2020-01-23 | SICK B E T R I E B S A N L E I T U N G | Flexi Soft im Flexi Soft Designer 11 Irrtümer und Änderungen vorbehalten
Dokumenttyp Titel Inhalt Zweck Artikelnum mer
Betriebsanleitung Flexi Soft Gateways im Safety Designer Konfigurationssoftware
Beschreibung der software gestützten Konfiguration und Parametrierung der Flexi- Soft-Gateways, Informatio nen zum Austausch von Daten in Netzwerken sowie zum Status, zur Planung und zum zugehörigen Mapping
Anleitung des technischen Personals des Maschinen herstellers bzw. Maschinen betreibers zur sicheren Kon figuration und Inbetrieb nahme der Flexi-Soft-Gate ways
8018170
Beschreibung der sicheren Reihenschaltung Flexi Loop und ihrer Funktionen
Anleitung des technischen Personals des Maschinen herstellers bzw. Maschinen betreibers zur sicheren Mon tage, Elektroinstallation und Wartung der sicheren Rei henschaltung Flexi Loop
8015834
Anleitung des technischen Personals des Maschinen herstellers bzw. Maschinen betreibers zur sicheren Kon figuration und Inbetrieb nahme der sicheren Reihen schaltung Flexi Loop
8014521
Beschreibung der software gestützten Konfiguration und Parametrierung der sicheren Reihenschaltung Flexi Loop
Anleitung des technischen Personals des Maschinen herstellers bzw. Maschinen betreibers zur sicheren Kon figuration und Inbetrieb nahme der sicheren Reihen schaltung Flexi Loop
8018174
Beschreibung der Encoder-/ Motor-Feedback-Anschluss boxen FX3-EBX3 und FX3- EBX4
Anleitung des technischen Personals des Maschinen herstellers bzw. Maschinen betreibers zur sicheren Mon tage, Elektroinstallation, Inbetriebnahme und War tung der Encoder-/Motor- Feedback-Anschlussboxen FX3-EBX3 und FX3-EBX4
8015600
Beschreibung der Optimier ten Dualen Encoder-/Motor- Feedback-Anschlussbox FX3-EBX1
Anleitung des technischen Personals des Maschinen herstellers bzw. Maschinen betreibers zur sicheren Mon tage, Elektroinstallation, Inbetriebnahme und War tung der Optimierten Dualen Encoder-/Motor-Feedback- Anschlussbox FX3-EBX1
8019030
1 ZU DIESEM DOKUMENT
12 B E T R I E B S A N L E I T U N G | Flexi Soft im Flexi Soft Designer 8012479/16HC/2020-01-23 | SICK Irrtümer und Änderungen vorbehalten
Dieses Dokument ist Bestandteil der SICK-Artikelnummer 8012998 (Betriebsanleitung „Flexi Soft im Flexi Soft Designer Konfigurationssoftware“ in allen lieferbaren Spra chen).
1.3 Informationstiefe
Diese Betriebsanleitung leitet das technische Personal des Maschinenherstellers bzw. Maschinenbetreibers zu Softwarekonfiguration, Betrieb und Diagnose eines Flexi-Soft- Systems mit der Software Flexi Soft Designer an. Sie gilt nur in Verbindung mit der Betriebsanleitung „Flexi Soft Modulare Sicherheitssteuerung Hardware“.
Darüber hinaus sind bei Planung und Einsatz von SICK-Schutzeinrichtungen technische Fachkenntnisse notwendig, die nicht in diesem Dokument vermittelt werden.
Grundlegende Sicherheitshinweise: siehe „Zur Sicherheit“, Seite 15. Diese Hinweise bitte in jedem Fall lesen.
Grundsätzlich sind die behördlichen und gesetzlichen Vorschriften beim Betrieb der modularen Sicherheitssteuerung Flexi Soft einzuhalten.
1.4 Zielgruppen
Diese Betriebsanleitung richtet sich an die Planer, Entwickler und Betreiber von Anla gen, die durch eine modulare Sicherheitssteuerung Flexi Soft abgesichert werden sol len. Sie richtet sich auch an Personen, die die Sicherheitssteuerung Flexi Soft in eine Maschine integrieren, erstmals in Betrieb nehmen oder warten.
Diese Betriebsanleitung leitet nicht zur Bedienung der Maschine oder Anlage an, in die eine Sicherheitssteuerung Flexi Soft integriert ist. Die Informationen hierzu enthält die Betriebsanleitung der Maschine oder Anlage.
1.5 Weiterführende Informationen
• Die Flexi-Soft-Betriebsanleitungen in verschiedenen Sprachen zum Anzeigen und Ausdrucken
• Die Konfigurationssoftware Flexi Soft Designer • Die Konfigurationssoftware Safety Designer • Konfigurationshilfen • Anwendungsbeispiele • Datenblätter • Produkt- und Applikationsanimationen • CAD-Daten der Zeichnungen und Maßbilder • EDS-, ESI-, GSD- und GSDML-Dateien • Zertifikate (z. B. EU-Konformitätserklärung) • Leitfaden Sichere Maschinen (In sechs Schritten zur sicheren Maschine)
1.6 Symbole und Dokumentkonventionen
Sicherheitshinweise und andere Hinweise
GEFAHR Weist auf eine unmittelbar gefährliche Situation hin, die zum Tod oder zu schweren Ver letzungen führt, wenn sie nicht vermieden wird.
ZU DIESEM DOKUMENT 1
8012479/16HC/2020-01-23 | SICK B E T R I E B S A N L E I T U N G | Flexi Soft im Flexi Soft Designer 13 Irrtümer und Änderungen vorbehalten
VORSICHT Weist auf eine möglicherweise gefährliche Situation hin, die zu mittelschweren oder leichten Verletzungen führen kann, wenn sie nicht vermieden wird.
WICHTIG Weist auf eine möglicherweise gefährliche Situation hin, die zu Sachschäden führen kann, wenn sie nicht vermieden wird.
HINWEIS Weist auf nützliche Tipps und Empfehlungen hin.
Handlungsanleitung
1. Eine Abfolge von Handlungsanleitungen ist nummeriert. 2. Nummerierte Handlungsanleitungen in der gegebenen Reihenfolge befolgen. Der Haken kennzeichnet ein Ergebnis einer Handlungsanleitung.
LED-Symbole
Diese Symbole zeigen den Zustand einer LED an:
o Die LED ist aus. Ö Die LED blinkt. O Die LED leuchtet konstant.
Menüs und Befehle
Die Namen von Softwaremenüs, Untermenüs, Optionen und Befehlen, Auswahlfeldern und Fenstern sind hervorgehoben. Beispiel: 1. Im Menü Datei auf Bearbeiten klicken.
Der Begriff „Gefahr bringender Zustand“
In den Abbildungen in diesem Dokument wird der Gefahr bringende Zustand (Normbe griff) der Maschine stets als Bewegung eines Maschinenteils dargestellt. In der Praxis kann es verschiedene Gefahr bringende Zustände geben:
• Maschinenbewegungen • Strom führende Teile • Sichtbare oder unsichtbare Strahlung • Eine Kombination mehrerer Gefahren
1 ZU DIESEM DOKUMENT
14 B E T R I E B S A N L E I T U N G | Flexi Soft im Flexi Soft Designer 8012479/16HC/2020-01-23 | SICK Irrtümer und Änderungen vorbehalten
2 Zur Sicherheit
2.1 Grundlegende Sicherheitshinweise
b Bei Montage, Installation und Anwendung der Sicherheitssteuerung Flexi Soft alle gültigen Normen und Richtlinien beachten.
b Für Einbau und Verwendung der Sicherheitssteuerung Flexi Soft sowie für die Inbe triebnahme und wiederkehrende technische Überprüfung die nationalen und inter nationalen Rechtsvorschriften beachten.
b Hersteller und Betreiber der Maschine, an der eine Sicherheitssteuerung Flexi Soft verwendet wird, müssen alle geltenden Sicherheitsvorschriften/-regeln in eigener Verantwortung mit der für sie zuständigen Behörde abstimmen und einhalten.
b Die Hinweise, insbesondere die Prüfhinweise dieser Betriebsanleitung (wie z. B. zum Einsatz, zur Montage, Installation oder Einbindung in die Maschinensteue rung) sind unbedingt zu beachten.
b Die Prüfungen sind von befähigten Personen bzw. von eigens hierzu befugten und beauftragten Personen durchzuführen und in jederzeit von Dritten nachvollziehba rer Weise zu dokumentieren.
2.2 Bestimmungsgemäße Verwendung
Die Software Flexi Soft Designer dient zur Konfiguration einer modularen Sicherheits steuerung Flexi Soft.
Das Flexi-Soft-System darf zu jeder Zeit nur innerhalb der Grenzen der vorgeschriebe nen und angegebenen technischen Daten und Betriebsbedingungen verwendet wer den.
WICHTIG Im Falle einer nicht bestimmungsgemäßen Verwendung, einer unsachgemäßen Verän derung oder Manipulation des Flexi-Soft-Systems erlischt jegliche Gewährleistung der SICK AG; außerdem ist jegliche Verantwortung und Haftung der SICK AG für hierdurch verursachte Schäden und Folgeschäden ausgeschlossen.
2.3 Anforderungen an die Qualifikation des Personals
Die modulare Sicherheitssteuerung Flexi Soft darf nur von befähigten Personen mon tiert, in Betrieb genommen und gewartet werden. Befähigt ist eine Person, wenn sie alle folgenden Voraussetzungen erfüllt:
• Geeignete technische Ausbildung • Kenntnis der Bedienung und der gültigen Sicherheitsrichtlinien durch Unterwei
sung des Maschinenbetreibers • Ausreichende Kenntnis der einschlägigen staatlichen Arbeitsschutzvorschriften,
Unfallverhütungsvorschriften, Richtlinien und allgemein anerkannten Regeln der
ZUR SICHERHEIT 2
8012479/16HC/2020-01-23 | SICK B E T R I E B S A N L E I T U N G | Flexi Soft im Flexi Soft Designer 15 Irrtümer und Änderungen vorbehalten
Technik (z. B. DIN-Normen, VDE-Bestimmungen, technische Regeln anderer EU- Mitgliedstaaten), so dass sie den arbeitssicheren Zustand des kraftbetriebenen Arbeitsmittels beurteilen kann
• Kenntnis der Inhalte und Zugriff auf die Flexi-Soft-Betriebsanleitungen • Kenntnis der Inhalte und Zugriff auf die Betriebsanleitungen der mit der Sicher
heitssteuerung verbundenen Schutzeinrichtungen (z. B. deTec4)
2 ZUR SICHERHEIT
16 B E T R I E B S A N L E I T U N G | Flexi Soft im Flexi Soft Designer 8012479/16HC/2020-01-23 | SICK Irrtümer und Änderungen vorbehalten
3 Version, Kompatibilität und Merkmale
Es gibt unterschiedliche Firmwareversionen und Funktionspakete (sog. Steps) für die Flexi-Soft-Produktfamilie, die verschiedene Funktionen ermöglichen. Dieser Abschnitt zeigt im Überblick, welche Firmwareversion, welches Funktionspaket und/oder welche Version der Konfigurationssoftware Flexi Soft Designer oder der Konfigurationssoftware Safety Designer benötigt wird, um eine bestimmte Funktion oder ein bestimmtes Gerät benutzen zu können.
Tabelle 2: Benötigte Module, Firmware- und Softwareversionen
Erforderliches Modul mit Firmware ab Version
Verfügbar ab Flexi Soft Designer
Verfügbar ab Safety Designer
Import und Export von Teilapplikationen Keine Einschränkung V1.3.0 V1.6.x
Automatische Schaltungsdiagramme Keine Einschränkung V1.3.0 V1.6.x
Zentraler Tag-Namen-Editor Keine Einschränkung V1.3.0 V1.6.x
Dokumentation der Funktionsbausteine der Hauptmodule im Logikeditor
Keine Einschränkung V1.3.0 N. v. 1)
Matrix der Eingangs- und Ausgangsbeziehungen Keine Einschränkung V1.3.0 V1.6.x
Invertierbare Eingänge für die Funktionsbau steine AND, OR, RS Flip-Flop und Routing n:n
FX3-CPUx V2.00.0 (Step 2.xx) V1.3.0 V1.6.x
Funktionsbaustein Nachlauferkennung FX3-CPUx V1.11.0 (Step 1.xx) V1.3.0 V1.6.x
Funktionsbausteine Einstellbare Einschaltverzö gerung und Einstellbare Abschaltverzögerung
FX3-CPUx V2.00.0 (Step 2.xx) V1.3.0 V1.6.x
Funktionsbaustein Geschwindigkeit zu Bool FX3-MOC0 V1.10.0 V1.7.0 V1.6.x
Funktionsbaustein Motion Status zu Bool FX3-MOC0 V1.10.0 V1.7.0 V1.6.x
Verifizieren auch ohne identische Hardware mög lich
FX3-CPUx V2.00.0 (Step 2.xx) V1.3.0 V1.6.x
Status Eingangsdaten und Status Ausgangsdaten in der Logik
FX3-CPUx V2.00.0 (Step 2.xx) und FX3-XTIO, FX3-XTDI oder FX3- XTDS, jeweils V2.00.0 (Step 2.xx)
V1.3.0 V1.6.x
Sonderfunktionen
FX3-CPU1 V1.00.0 V1.2.2 N. v.
Flexi Link FX3-CPU1 V2.00.0 (Step 2.xx) V1.3.0 N. v.
Flexi Loop FX3-CPUx V3.00.0 (Step 3.xx) und FX3-XTIO, FX3-XTDI oder FX3- XTDS, jeweils V3.00.0 (Step 3.xx)
V1.6.0 V1.8.0
Automatische Konfiguration von angeschlosse nen EFI-fähigen Sicherheitssensoren (Automatic configuration recovery)
FX3-CPU2 V3.00.0 (Step 3.xx) V1.5.0 (FX3-CPU2) V1.6.0 (FX3-CPU3)
N. v.
Deaktivieren der Testpulse an Q1 bis Q4 des FX3-XTIO möglich
FX3-XTIO V2.00.0 (Step 2.xx) V1.3.0 V1.6.x
Fast Shut Off mit Bypass an FX3-XTIO FX3-CPUx und FX3-XTIO, jeweils V2.00.0 (Step 2.xx)
V1.3.0 V1.6.x
VERSION, KOMPATIBILITÄT UND MERKMALE 3
8012479/16HC/2020-01-23 | SICK B E T R I E B S A N L E I T U N G | Flexi Soft im Flexi Soft Designer 17 Irrtümer und Änderungen vorbehalten
Erforderliches Modul mit Firmware ab Version
Verfügbar ab Flexi Soft Designer
Verfügbar ab Safety Designer
V1.3.0 V1.6.x
FX3-XTIO V3.00.0 (Step 3.xx) V1.6.0 V1.6.x
Einstellbare Filterzeit für Ein-Aus-Filter und Aus- Ein-Filter an den Eingängen I1 bis I8 an FX3- XTIO/FX3-XTDI/FX3-XTDS
FX3-XTIO, FX3-XTDI oder FX3-XTDS, jeweils V3.00.0 (Step 3.xx)
V1.6.0 V1.6.x
Automatisierter Download Keine Einschränkung V1.9.1 N. v.
Geräte
FX3-CPU1 Keine Einschränkung V1.2.0 N. v.
FX3-CPU2 Keine Einschränkung V1.2.0 N. v.
FX3-CPU3 Keine Einschränkung V1.2.0 N. v.
FX3-XTIO Keine Einschränkung V1.2.0 V1.6.x
FX3-XTDI Keine Einschränkung V1.2.0 V1.6.x
Gateways für PROFINET IO, Modbus TCP und EtherNet/IP™
FX3-CPUx V1.11.0 (Step 1.xx) V1.2.0 V1.6.x
CC-Link-Gateway FX3-CPUx V1.11.0 (Step 1.xx) V1.3.0 N. v.
CANopen-Gateway FX3-CPUx V1.11.0 (Step 1.xx) V1.3.0 V1.6.x
EtherCAT-Gateway FX3-CPUx V2.00.0 (Step 2.xx) V1.3.0 V1.6.x
EFI-pro-Gateway FX3-CPUx V4.00.0 (Step 4.xx) N. v. V1.6.x
SIM1000 FXG 2) FX3-CPUx V1.11.0 (Step 1.xx) V1.9.2 N. v.
Speed Monitor MOC3SA Keine Einschränkung V1.3.0 V1.6.x
FX3-MOC0 FX3-CPUx V2.50.0 V1.5.0 N. v.
FX3-MOC1 FX3-CPUx V2.50.0 V1.8.0 V1.6.x
FX3-XTDS Keine Einschränkung V1.6.0 V1.6.x
FX0-STIO Keine Einschränkung V1.6.0 V1.6.x
FX3-ANA0 FX3-CPUx V4.00.0 (Step 4.xx) V1.8.0 V1.7.0
Konformitäten
RoHS-Konformität FX3-XTIO FX3-XTIO V1.01.0 3) – –
1) N. v. = Nicht verfügbar. 2) Informationen zu diesem Gateway finden Sie in der Betriebsanleitung SIM1000 FXG. 3) Alle anderen Module ab Markteinführung.
3 VERSION, KOMPATIBILITÄT UND MERKMALE
18 B E T R I E B S A N L E I T U N G | Flexi Soft im Flexi Soft Designer 8012479/16HC/2020-01-23 | SICK Irrtümer und Änderungen vorbehalten
HINWEIS
• Neuere Module sind abwärtskompatibel, so dass jedes Modul durch ein Modul mit einer höheren Firmwareversion ersetzt werden kann.
• Mit Flexi Soft Designer Version ≥ V1.4.0 können auch Geräte mit neuerer Firm ware konfiguriert werden, auch wenn der Flexi Soft Designer die neue Firmware noch nicht erkennt. Allerdings stehen dann nur die Funktionspakete (Step 1.xx, Step 2.xx, Step 3.xx oder Step 4.xx) zur Verfügung, die von der vorliegenden Ver sion des Flexi Soft Designers unterstützt werden.
• Um den vollen Funktionsumfang von Modulen mit einer neueren Firmwareversion nutzen zu können, ist eine entsprechend neue Version der Konfigurationssoftware nötig.
• Die Konfigurationssoftware ist nicht aufwärtskompatibel. D. h. mit einer älteren Version der Konfigurationssoftware kann kein Projekt geöffnet werden, welches mit einer neueren Version erstellt wurde.
• Das Funktionspaket (Step 1.xx, Step 2.xx, Step 3.xx oder Step 4.xx) muss in der Hardwarekonfiguration der Konfigurationssoftware ausgewählt werden. Die Verfüg barkeit eines gewünschten Funktionspaketes in der Konfigurationssoftware kann der Tabelle entnommen werden.
• Um das Funktionspaket Step N.xx nutzen zu können, muss das jeweilige Modul mindestens Firmwareversion VN.00.0 haben. Wenn eine Konfiguration in ein Modul mit einer niedrigeren Firmwareversion übertragen werden soll, erscheint eine Fehlermeldung.
• Die Hardwareversion der Flexi-Soft-Module kann der Hardwarekonfiguration der Konfigurationssoftware im Zustand Online oder dem Bericht entnommen werden, wenn das System zuvor online war.
• Die Firmwareversion der Flexi-Soft-Module ist auf dem Typenschild der Flexi-Soft- Module im Feld Firmware version zu finden.
• Das Herstellungsdatum eines Geräts ist auf dem Typenschild im Feld S/N im For mat jjwwnnnn (jj = Jahr, ww = Kalenderwoche, nnnn = fortlaufende Seriennummer in der Kalenderwoche) zu finden.
• Die Version der Konfigurationssoftware ist im Menü Extras unter Info zu finden. • Die neueste Version der Konfigurationssoftware ist im Internet unter
www.sick.com zu finden.
VERSION, KOMPATIBILITÄT UND MERKMALE 3
8012479/16HC/2020-01-23 | SICK B E T R I E B S A N L E I T U N G | Flexi Soft im Flexi Soft Designer 19 Irrtümer und Änderungen vorbehalten
• Betriebssystem: Microsoft Windows XP (32 Bit/64…