Fiat Grande Punto 1.4 8V Natural Power - adac.de ? Â· Fiat Grande Punto 1.4 8V Natural Power Fünftüriger Kleinwagen mit Schrägheck (51 kW / 70 PS) er einen Kleinwagen mit Erdgasantrieb sucht, landet

  • Published on
    01-Feb-2018

  • View
    222

  • Download
    6

Embed Size (px)

Transcript

<ul><li><p>Fiat Grande Punto 1.4 8V Natural Power Fnftriger Kleinwagen mit Schrgheck (51 kW / 70 PS) </p><p>er einen Kleinwagen mit Erdgasantrieb sucht, landet </p><p>mangels Konkurrenz bei Fiat und deren Grande Punto. </p><p>Der schnittige Italiener sieht von vorne wie ein kleiner </p><p>Maserati aus. Wenn man ihn dann aber in Bewegung setzt und ihm die </p><p>Sporen gibt, passiert nicht viel. Der 1,2-l-Vierzylinder-Motor hat seine </p><p>liebe Not, das Auto zu beschleunigen. Im Benzinbetrieb geht es nur </p><p>gemchlich voran, im Erdgas-Betrieb noch lahmer. Aber zum Sparen </p><p>reichts, beim Fahren im Gas-Modus sind die Kraftstoffkosten sehr </p><p>gering. Sonst unterscheidet ihn nicht viel von den anderen Grande </p><p>Puntos. Er ist als Viersitzer ausgelegt und verfgt ber einen etwas </p><p>kleineren Kofferraum. Ansonsten ist er voll alltagstauglich, mit fast </p><p>17.000 Euro aber nicht ganz gnstig, ESP muss unbedingt mitbestellt </p><p>werden. Karosserievarianten: Drei- und Fnftrer </p><p>Konkurrenten: mit Erdgas keine, sonst u.a. Hyundai i20, Opel </p><p>Corsa, VW Polo </p><p>gutes Platzangebot vorne, geringer Schadstoffaussto, niedrige Kraftstoffkosten </p><p>Umklappen der Rckbank sehr umstndlich (nicht geteilt), lahmer Motor, gefhllose Lenkung, hoher Aufpreis fr Gasausfhrung, ESP nur gegen Aufpreis </p><p>ADAC-URTEIL </p><p>TECHNIK/ UMWELT </p><p>Karosserie/Kofferraum </p><p>Innenraum </p><p>Komfort </p><p>Motor/Antrieb </p><p>Fahreigenschaften </p><p>Sicherheit </p><p>Umwelt/EcoTest </p><p>WIRTSCHAFTLICHKEIT </p><p>W </p><p>Stand: Mai 2009 Text: M. Ruhdorfer </p><p>2,8 </p><p>3,2 </p><p>2,5 </p><p>3,1 </p><p>3,6 </p><p>2,8 </p><p>2,5 </p><p>2,1 </p><p>2,7 </p></li><li><p>Fiat Grande Punto 1.4 8V Natural Power 2 </p><p>KAROSSERIE/KOFFERRAUM </p><p>Verarbeitung </p><p>Verarbeitung und Finish der Karosserie machen einen guten Eindruck, Spaltbreiten sind gering, Tren ffnen und schlieen leicht. Das Interieur wirkt frisch, teilweise sind die Verkleidungen und Applikationen in silbernen Tnen abgesetzt. </p><p>Die Karosserieflanken haben keinen Schutz vor Beschdigungen durch dagegenschlagende Autotren. Die Stofnger sind in Wagenfarbe lackiert und kratzempfindlich. Dadurch lassen sich teure Reparaturen kaum vermeiden. Der Motor und die Trausschnitte knnen leicht verschmutzen, weil Abdichtungen nach auen und unten fehlen. Der Tankverschluss ist nicht in die zentrale Trverriegelung mit einbezogen, er muss umstndlich mit dem Zndschlssel geffnet werden (Benzin); die Verschlusskappe des Gaseinfllstutzens ist schlecht erreichbar. </p><p>Sicht </p><p>Bei der ADAC-Rundumsichtmessung schneidet der Grande Punto noch zufriedenstellend ab. Die breiten A-Sulen schrnken die Sicht nach vorne beim Abbiegen etwas ein, ebenso die breiten C-Sulen nach schrg hinten. </p><p>Die abfallende Front sorgt fr gute Sicht nach vorn. Fr ungetrbten Blick nach hinten lassen sich die zwei Kopfsttzen der Rckbank fast vollstndig versenken. 300 kosten Einparksensoren hinten. </p><p>Die breite C-Sule hinten rechts strt besonders beim Abbiegen. Xenon-Scheinwerfer sind nicht erhltlich. </p><p>Ein-/Ausstieg </p><p>Vorne steigt man bequem ein und aus, die Tren sind gro und ffnen weit. Mit der Fernbedienung fr die Zentralverriegelung lassen sich auch geffnete Fenster wieder schlieen. Fr alle auen Sitzenden gibt es Haltegriffe am Dachhimmel. </p><p>Die Trbremsen sind nicht sehr krftig, haben mit den leichten Tren aber auch kein schweres Spiel. Die drei Tasten der Fernbedienung kann man leicht verwechseln. </p><p>3,2 </p><p>3,1 </p><p>3,2 </p><p>2,6 </p><p>2,1</p><p>3,62,8</p><p>Vorderes und hinteres Nahfeld</p><p>Rundumsicht</p><p>Innenspiegel, Auenspiegel</p><p>3,0 </p><p>3,7</p><p>2,1</p><p>Die Rundumsicht-Note informiert ber die Sichtbehinderung des Fahrers durch Fensterpfosten und Kopfsttzen. Bei den Innen- und Auenspiegeln werden deren Sichtfelder aus dem Blickwinkel des Fahrers bewertet. Die Noten des vorderen und hinteren Nahfeldes zeigen, wie gut der Fahrer Hindernisse unmittelbar vor bzw. hinter dem Fahrzeug erkennt. </p><p>Die breiten C-Sulen schrnken die Sicht nach schrg hinten betrchtlich ein.</p></li><li><p>Fiat Grande Punto 1.4 8V Natural Power 3 </p><p>Kofferraum-Volumen* </p><p>195 l fasst der Kofferraum, das liegt nur im ausreichenden Rahmen der Klasse. Grund sind die Gastanks, die zu einem etwas hheren Kofferraumboden fhren. Bei umgeklapptem Rcksitz wchst das Volumen auf 570 l (gemessen bis zur Fenster-Unterkante). </p><p>Kofferraum-Zugnglichkeit </p><p>Die Ladeffnung ist gro, die Heckklappe ffnet weit, beim Schlieen bleiben die Finger sauber. Das Format des Kofferraums ist zweckmig. </p><p>Die Kofferraumklappe ist nicht in die zentrale Trverriegelung mit einbezogen, zum Anheben fehlt ein Griff. Das Gepck muss ber eine hohe Bordwand gehoben werden (auen 77 cm, innen 12 cm). </p><p>Kofferraum-Variabilitt </p><p>Die Rckbank lsst sich nur im Ganzen umklappen. Vor- und Zurckklappen der Rcksitzbank ist sehr umstndlich; zuerst mssen die Kopfsttzen abgezogen werden, dann die Sitzbank hoch, anschlieend die Rcksitzlehne links und rechts gleichzeitig entriegelt und umgeklappt werden. Beim Zurckklappen muss man auf die Gurte (nicht einklemmen) und die Gurtschlsser (wieder hochklappen) achten und, bevor man die Lehne einrastet, wieder die Kopfsttzen einstecken - komplizierter war es wohl kaum mglich. Fr kleine Utensilien fehlen Ablagen. </p><p>INNENRAUM </p><p>Bedienung </p><p>Die wichtigsten Hebel und Schalter sind leicht zu bedienen und an gut zugnglicher Stelle, dies gilt auch fr das serienmige Radio und die Klimaanlage - man kommt bereits nach kurzer Eingewhnung gut zurecht. Das Lenkrad lsst sich problemlos in Hhe und Reichweite einstellen. Die elektrischen Fensterheber sind vorn Serie, auf der Fahrerseite mit Antipp-Funktion; hinten kosten sie extra. Der Schalter fr die Auenspiegeleinstellung sitzt an gnstiger Stelle. Kontroll- und Warneinrichtungen informieren ber die wichtigsten Funktionen. Die Tipp-Blinker-Funktion vereinfacht das dreimalige Blinken bei Spurwechseln. Das Umschalten auf Erdgasbetrieb erfolgt einfach per Knopfdruck in der Mittelkonsole, ein sehr kleiner Bereich im Instrumentendisplay unten rechts informiert ber den Fllstand der Gastanks und den Betriebsmodus. Das Fahren im Erdgasbetrieb unterscheidet sich nicht von dem im Benzinbetrieb, lediglich die Motorleistung ist etwas geringer. </p><p>3,5 </p><p>2,9 </p><p>4,3 </p><p>2,5 </p><p>2,8 </p><p>Im Gegensatz zum herkmmlich ange-triebenen Punto mit 255 l Kofferraum-volumen bietet der Natural Power nur 195 l Volumen fr das Gepck </p><p>Die modische Innenraumgestaltung kann nicht verbergen, dass sowohl die Funk-tionalitt als auch die Verarbeitungsqualitt noch nicht auf Top-Niveau liegen. </p></li><li><p>Fiat Grande Punto 1.4 8V Natural Power 4 </p><p>Brems- und Kupplungspedal sind klein und zu weit unten, dadurch muss man bei Bettigung den Fu stark abknicken. Zum Einschalten des Wischers muss der Lenksulenhebel umstndlich gedreht werden. Es gibt nur wenige Ablagen, das Handschuhfach ist unbeleuchtet. Die Einstellrder fr die Vordersitzlehnen sind schlecht zu erreichen. Die Trffner findet man nicht gleich, weil sie farblich nicht abgesetzt sind. Hinten fehlt eine Innenbeleuchtung. Die Fenster funktionieren nur mit Zndung. </p><p>Raumangebot vorne* </p><p>Vorne sitzt man gerumig, Innenhhe und -breite sind gro. Der Fahrersitz lsst sich fr Personen bis fast 1,95 m Gre zurckschieben. Das subjektive Raumgefhl ist grozgig. </p><p>Raumangebot hinten* </p><p>Die Kopffreiheit auf den Rcksitzen ist grozgig bemessen, fr die Knie wird es etwas enger, die Beinfreiheit reicht nur fr Personen bis 1,80 m Gre (Vordersitze fr ca. 1,85 m groe Personen eingestellt). Fr drei erwachsene Personen ist die Innenbreite zu knapp. </p><p>KOMFORT </p><p>Federung </p><p>Federung und Dmpfung des Fahrwerks sind zufriedenstellend abgestimmt, die straffe Auslegung passt aber nicht so ganz zu einem wenig sportlichen Kleinwagen. Whrend langgezogene Bodenwellen den Grande Punto nicht aus der Ruhe bringen, bertragen sich kurze Bodenwellen und Einzelhindernisse schon recht deutlich auf die Karosserie. Karosserie-Nicken beim Bremsen oder Beschleunigen tritt kaum auf, Seitenneigung bei schnell durchfahrenen Kurven schon deutlicher. </p><p>Sitze </p><p>Der Fahrersitz ist in der Hhe einstellbar, dabei ndert sich auch etwas die Neigung - eine separate Einstellmglichkeit wre besser. Die Lehnen und Flchen der Vordersitze sind zufriedenstellend konturiert. So bieten sie bei Kurvenfahrten zumindest passablen Seitenhalt. Insgesamt kann die Sitzposition fr den Fahrer nicht so ganz berzeugen. Auf der Rckbank fehlt es der Lehne an Kontur, immerhin bietet die Sitzflche etwas davon. Erwachsene sitzen hinten nicht so bequem, weil die recht tief platzierte Sitzflche zu wenig Oberschenkeluntersttzung bietet. </p><p>Dem Beifahrersitz fehlt eine Hheneinstellung. </p><p>Innengerusch </p><p>Ein Lesetreter ist der Grande Punto im Innenraum nicht gerade. Bei 130 km/h liegt der gemessene Geruschpegel recht hoch. Auch subjektiv stren der laute, weil oft mit letzter Kraft arbeitende Motor. Fahrgerusche sind hrbar, gehen aber eher unter. Windgerusche hrt man nur bei hohem Autobahntempo, aber in diese Geschwindigkeitsregionen bringt der schlappe Motor den Grande Punto ohnehin selten. </p><p>1,7 </p><p>3,5 </p><p>3,0 </p><p>3,0 </p><p>4,0 </p><p>3,1 </p></li><li><p>Fiat Grande Punto 1.4 8V Natural Power 5 </p><p>Klimatisierung </p><p>(Heizungstest bei -10 C in der ADAC-Klimakammer) Die Heizung spricht vorne gut an und zeigt eine zufriedenstellende Heizwirkung. Hinten ist die Leistung etwas schlechter. Eine manuelle Klimaanlage (Aufpreis) sorgt im Sommer fr einen khlen Innenraum. Auf Wunsch gibt es auch eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik. </p><p>MOTOR/ANTRIEB </p><p>Fahrleistungen* </p><p>Schon im Benzin-Betrieb hat der kleine 1,2-l-Motor seine liebe Not, den Grande Punto in Schwung zu bringen. Durchzug kennt er eher vom Hrensagen und Ausdrehen des Motors bringt auch nicht viel. Die Fahrleistungen sind also kaum ausreichend. Im Gasbetrieb sinkt die Leistung noch weiter, die Elastizitt wird noch schlechter und zum berholen darf man nur noch bei langsamen Traktoren ansetzen. Fr die Stadt ist die Leistung im Prinzip ausreichend. </p><p>Laufkultur </p><p>Der Motor luft in jedem Drehzahlbereich relativ vibrationsarm, bei hheren Drehzahlen wird er aber laut und etwas brummig. </p><p>Schaltung </p><p>Man kann die Gnge recht gut schalten, es hakt wenig, auch wenn man schnell schaltet. Die Schaltwege knnten etwas krzer sein. Insgesamt passt die Schaltbox aber zum Motor. </p><p>Der Rckwrtsgang kracht, wenn er schnell eingelegt wird. </p><p>Getriebeabstufung </p><p>Die einzelnen Gnge sind so abgestimmt, dass die Abstufungen gut zueinander passen und sich keine zu groen Drehzahlsprnge ergeben. Die Gesamtbersetzung ist nicht zu lang gewhlt; der schwachbrstige Motor hat aber schon in den unteren Gngen mit dem Fahrzeuggewicht ordentlich zu tun. </p><p>3,0 </p><p>5,5 </p><p>2,3 </p><p>3,0 </p><p>2,3 </p><p>3,6 </p><p>15 min </p><p>12 min 2,0</p><p>Heizungsansprechen </p><p>Maximale Heizleistung </p><p>2,8</p><p>3,7</p><p>3,0</p><p>Aufwrmzeit von -10C auf +22C. </p></li><li><p>Fiat Grande Punto 1.4 8V Natural Power 6 </p><p>FAHREIGENSCHAFTEN </p><p>Fahrstabilitt </p><p>Die Richtungsstabilitt bei hherem Tempo ist mig, weil die Lenkung zu wenig zurckstellt und das Auto leicht Lngsrillen nachluft. Die Traktion geht soweit in Ordnung, der schwache Motor kann aber auch kaum fr durchdrehende Rder sorgen. </p><p>Im ADAC-Ausweichtest dreht sich der Grande Punto, weil der Testwagen nicht ber das optionale elektronische Stabilittsprogramm verfgt - dieses unbedingt mitbestellen. </p><p>Kurvenverhalten </p><p>Der Grande Punto ist untersteuernd ausgelegt, ein Fahrverhalten, das auch weniger gebten Fahrern entgegenkommt. Beim pltzlichen Gaswegnehmen in Kurven bleibt das Auto gutmtig und zeigt kaum Lastwechselreaktionen. Beladen drngt das Heck strker nach auen, kritisch wird das Fahrverhalten ab nicht. </p><p>Es fehlt auch beim Kurvenfahren ein ESP, das in Grenzsituationen den Fahrer untersttzen knnte. </p><p>Lenkung* </p><p>Die Lenkprzision ist zufriedenstellend, allerdings ergibt sich durch die Abstimmung der elektrischen Servolenkung ein synthetisches Fahrgefhl, wodurch dem Fahrer wenig Kontakt zur Fahrbahn vermittelt wird. Die bersetzung der Lenkung rangiert im blichen Durchschnitt dieser Fahrzeugklasse. </p><p>Bei schnellen Ausweichmanvern spricht die Lenkung gut an. Der Kraftaufwand am Lenkrad ist beim Rangieren sehr gering. </p><p>11,1 m Wendekreis sind fr einen Kleinwagen kein Ruhmesblatt. </p><p>Bremse </p><p>Bei einer Vollbremsung aus 100 km/h bis zum Stillstand braucht der Grande Punto durchschnittlich hervorragende 35 m (Mittel aus zehn Messungen, halbe Zuladung, Serienbereifung). Auch bei starker Beanspruchung lsst die Bremsanlage nicht nach. Das Ansprechen der Bremse ist einwandfrei, ebenso kann man sie gut dosieren. </p><p>4,3 </p><p>2,3 </p><p>2,7 </p><p>1,5 </p><p>2,8 </p><p>Beim ADAC-Ausweichtest erfolgt die Einfahrt in die Pylonengasse mit einer Geschwindigkeit von 90 km/h bei mindestens 2000 Motorumdrehungen im entsprechenden Gang. Geprft wird die Fahrzeugreaktion, d.h. die Beherrschbar-keit beim anschlieenden Ausweichen.</p><p>5,5</p><p>ADAC-Ausweichtest </p></li><li><p>Fiat Grande Punto 1.4 8V Natural Power 7 </p><p>SICHERHEIT </p><p>Aktive Sicherheit - Assistenzsysteme </p><p>Serienmig gibts nur ABS - das ist etwas wenig. Wenigstens das elektronische Stabilittsprogramm ESP sollte unbedingt serienmig an Bord sein, kostet aber Aufpreis und war im Testwagen nicht verbaut - beim Kauf unbedingt darauf achten. ESP ist wichtiger als der siebte oder achte Airbag, weil es hilft, einen Unfall zu vermeiden. Mit ESP bekommt man dann auch einen Bremsassistenten sowie eine Anfahrhilfe am Berg. Bei einer Notbremsung schaltet sich automatisch die Warnblinkanlage schnell blinkend hinzu. </p><p>Passive Sicherheit - Insassen </p><p>Beim Crashtest nach EuroNCAP-Norm erreicht der Grande Punto alle fnf mglichen Sterne (altes Bewertungsschema bis Ende 2008). In keinem Bereich besteht ein erhhtes Verletzungsrisiko. Die Kopfsttzen reichen vorne fr Personen bis zu einer Gre von 1,85 m, die aktive Auslegung der vorderen Kopfsttzen reduziert das Risiko eines Schleudertraumas bei einem Heckunfall. Auf den beiden Vordersitzen werden Insassen optisch und akustisch aufgefordert, sich anzuschnallen. </p><p>Die hinteren Kopfsttzen reichen nur fr Personen bis zu einer Gre von 1,65 m. Der Abstand zwischen Kopf und Kopfsttze knnte kleiner sein. An den windigen Klapptrgriffen lsst sich nur wenig Zugkraft aufbringen, um nach einem Unfall verklemmte Tren leichter ffnen zu knnen. </p><p>Kindersicherheit </p><p>Die Rckbank ist zweisitzig ausgelegt. </p><p>Auf beiden Sitzpltzen lassen sich Kindersitze mit den vorhandenen Gurten oder auch mittels Isofix unkompliziert und stabil befestigen. Der rechte Front-Airbag lsst sich mit dem Zndschlssel deaktivieren. Dann drfen auf dem Beifahrersitz auch rckwrts gerichtete Kindersitze montiert werden. </p><p>Fr Babyschalen sind hinten die Gurte recht knapp bemessen. </p><p>Fugngerschutz </p><p>Mit 19 Punkten beim Fugngerschutz-Crashtest nach EuroNCAP-Norm kann der Grande Punto gerade so drei von vier Sterne erreichen. Ein recht passables Ergebnis. </p><p>UMWELT/ECOTEST </p><p>Verbrauch/CO2* </p><p>Wird der Grande Punto CNG mit Erdgas gefahren, betrgt der CO2-Aussto durchschnittlich 121 g pro km. Das entspricht einem Verbrauch von 4,5 kg Erdgas pro 100 km. Im EcoTest ergeben sich damit 30 Punkte. Innerorts liegt der Erdgaskonsum bei 6,1 kg, auerorts bei 3,5 kg und auf der Autobahn bei 4,7 kg auf 100 km. </p><p>3,8 </p><p>2,2 </p><p>1,8 </p><p>2,9 </p><p>2,5 </p><p>3,0 </p><p>2,1 </p></li><li><p>Fiat Grande Punto 1.4 8V Natural Power 8 </p><p>Der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch von Super-Benzin ist hoch, er liegt bei 6,8 l pro 100 km. Das bedeutet CO2-Emissionen von 160 g pro km und reicht fr gerade einmal 16 Punkte im ADAC-EcoTest. Innerorts verbraucht e...</p></li></ul>

Recommended

View more >