Bezirk Oberfranken | Jahresbericht 2009

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Bezirk Oberfranken, Jahresbericht 2009

Text of Bezirk Oberfranken | Jahresbericht 2009

  • Jahresbericht 2009

    www.bezirk-oberfranken.de

  • InhaltInhalt

    Vorwort 3

    100JahreFachberatungfrFischerei 4

    Soziales 6

    Landwirtschaft 8

    FischereiundGewsser 10

    Kultur 12

    Personal 14

    Ehrungen 16

    Haushalt 18

    Bezirkstag2008-2013 20

    Markgrafenschule 22

    Kommunalunternehmen 24

    Gleichstellung 26

    Bezirksjugendring 28

    OrganigrammBezirkOberfranken 29

    Publikationen 30

    Nachrufe 32

    Chronik2009 33

  • Vorwort

    Liebe Leserinnen und Leser,

    dieBezirke sinddas sozialeGewissenBayerns.SieerfllenwichtigeAufgabenfrdasGemein-wesen.SohatderBezirkOberfrankenimvergan-genenJahrber12.000Menschendabeiunter-sttzt,einselbstbestimmtesLebenzufhren,seiesdurchdieLeistungvonHilfenfrbehinderteMenschenoderdurchdieHilfezurPflegefrSe-niorinnenundSenioren,diefrdieKosteneinesPflegeheimsnichtselbstaufkommenkonnten.

    Im vergangenen Jahr wurde deutlich, dass dieVerlagerung der Zustndigkeit der ambulantenEingliederungshilfe zu den Bezirken die einzigrichtige Entscheidungwar. EinMeilensteinwardieErhhungderAusgaben inderOffenenBe-hindertenarbeitum20Prozent.DochderBezirkistnichtnurberrtlicherSozi-alhilfetrger,ernimmtauchwichtigeAufgabeninanderenBereichenwahr,zumBeispiel inderKultur-undHeimatpflege,derFischereiundderLandwirtschaft. Der vorliegende Jahresbericht2009 gibt Ihnen einen umfassenden berblickber die Aufgabenbereiche des Bezirks Ober-frankenunddieSchwerpunkteunsererArbeitimvergangenenJahr.

    DieFachberatungfrFischereidesBezirksOber-frankenkonnte2009eingroesJubilumfeiernseit100JahrenistsiekompetenterAnsprech-partnerinallenFragenrundumdenheimischenFisch.DiesenrundenGeburtstagfeiertedieFach-beratungimNovembermiteinemgroenFestakt.MitdemNeubaueinesWohn-undVerwaltungs-gebudes investierenwir derzeit indie ZukunftunsererLehranstaltfrFischereiinAufse.

    Die momentan grte Baumanahme des Be-zirks Oberfranken ist der Neubau der Mark-grafenschule in Bayreuth. Hier konntenwir imDezemberdenerstenBauabschnittmitdenRu-

    men der Schulvorbereitenden Einrichtung undderneuenTurnhalleeinweihen.In den bezirkseigenen LandwirtschaftlichenLehranstalten in Bayreuth stand das Jahr ganzim Zeichen der Sonnenenergie. Die neu errich-tete Sonnenhalle mit einer innovativen Photo-voltaikanlageaufdemDachwardasersteJahrin Betrieb und die angebotenen Informations-veranstaltungen rund um die SonnenenergiefandenregenZuspruch.UnsereKultur-undHei-matpflegemachteindiesemJahrblaueinegroeAusstellungsinitiativevernetzteunterdemgemeinsamenMottoBLAUerfolgreichkleineundgroeMuseeninganzOberfranken.

    RckblickendwardasJahr2009frdenBezirkein sehr erfolgreiches Jahr. Die Haushaltsbera-tungenimHerbstzeigtenjedoch,dassgroeHe-rausforderungenaufunszukommen.Steuerein-brche und steigende Sozialausgaben zwingenunsdazu,indenkommendenJahrendenGrtelengerzuschnallenunddas,obwohlderBezirkOberfrankenauchinderVergangenheiteinerdersparsamstenBezirkeinBayernwar.

    IchdankeallenunserenPartnern,wiedenTr-gernderfreienWohlfahrtspflege,derRegierungvonOberfranken, den landwirtschaftlichenundfischereilichenInstitutionensowiedenKulturtr-gernOberfrankens fr die konstruktive Zusam-menarbeit im vergangenen Jahr. Ich bin sicher,dass wir auch in den kommenden, finanziellschwierigen Jahren gemeinsam Lsungen fin-den,umunserewichtigsteAufgabezumeisternfrdieMenscheninOberfrankeneinverlssli-cherPartnerundDienstleisterzusein.

    Dr.GntherDenzlerBezirkstagsprsident

  • 4 5

    100 Jahre Fachberatung fr Fischerei

    Wer in der ffentlichkeit wahrgenommenwer-denmchte,derbrauchteinenstarkenFrspre-cher,eine Interessensvertretung,dermusssowrdemanesheutenenneneineengagierteLobbyarbeit betreiben. Vor 100 Jahren stelltesichinOberfrankenderersteKreiswanderlehrerfrFischereiwesenindenDienstderoberfrn-kischen Fische, Fischer undTeichwirte. Seitdemgibt die heutige Fachberatung fr FischereidesBezirksOberfrankendenansonstensostum-menFischeneinestarkeStimme.

    WichtigePartnerausfischereilichenOrganisati-onen,InstitutionenundBehrdensowiezahlrei-cheTeichwirteundFischerausganzOberfrankenkamenam14.November2009nachAufse inden Gasthof Rothenbach, um das 100-jhrigeBestehenderFachberatungfrFischereidesBe-zirks Oberfrankenmit einem Festakt zu feiern.Bezirkstagsprsident Dr. Gnther Denzler be-grtezahlreicheEhrengste,wiedenPrsiden-tendesLandesfischereiverbandesBayern,Eber-

    hardRoese,denPrsidentendesVerbandesderDeutschenBinnenfischerei,Dr.ChristianProskeunddenPrsidentendesBezirksfischereiverban-desOberfranken,FriedrichSchmauser.

    Geschichte: Perlhter und Fischmeister

    DerBezirkstagsprsidentblickte in seinerRedezurck auf die Anfnge der Fischereifachbera-tung in Oberfranken. DieAufgaben der Fach-beratungfrFischereihabensichimVerlaufderJahre verndert, stellte er fest. Stand frhernochdieFrderungderFischproduktionimVor-dergrund,sohatdieErhaltungderArtenvielfaltindenGewssernwesentlichanBedeutungge-wonnen.IndenverschiedenenHoheitsgebietendesheutigenOberfrankenwardieZustndigkeitfr die Fischerei zunchst recht unterschiedlichgeregelt: In Bambergwaren es die Seemeister,diedieTeichwirtschaftimFrstbistumBambergbetreuten.ImHerzogtumCoburgwarenehemalsFischmeister ttig, die sich vor allem um dieknstliche Vermehrung von Bachforellen km-merten.DieMarkgrafenvonBayreuthbeschf-

    Festrede des Bezirksheimatpflegers Prof. Dr. Gnter Dippold beim Jubilumsfestakt

    Die goldene Ehrennadel des Bezirksfischereiverbandes fr den Bezirkstagsprsidenten

    Ein neues Bild fr das Bro des Fischereifach- beraters Dr. Robert Klupp (rechts)

  • 4 5

    tigtensogenanntePerlhter.DerenAufgabewares,diePerlmuschelbestndeindenGews-sernzupflegenundnachPerlenzudurchsuchen.

    Nach dem Erlass des bayerischen Fischereige-setzes wurde 1909 schlielich die Stelle einesFischereisachverstndigen fr Oberfranken be-setzt. Der erste oberfrnkische Kreiswander-lehrerfrFischereiwesen,derOberpflzerHansRauch,begannam1.Juli1909seineArbeit.In seiner Festrede warf BezirksheimatpflegerProf. Gnter Dippold einen humorvollen unddetailreichenBlickaufdasWirkenderbisher inOberfranken ttigen Vorgnger des heutigenFischereifachberatersDr.RobertKlupp.RobertKlupphat,wieseineVorgnger,begriffen,dassesnichtgengt,GesetzeundVerordnungenzuvollziehen,dassmanvielmehrfrseineAnliegenwerbenmussunddassFischeImagewerbungntig haben, weil man sie bekanntlich nichtstreicheln kann, so das Fazit des Bezirkshei-matpflegers.

    Experten fr den Fisch in Oberfranken

    DieFachberatungfrFischereikmmertsichheu-teintensivumdenFischartenschutz,dieFische-reifrderung,TeichwirtschaftunddieGewsser-bewirtschaftung.Seit1980gibtesinAufsediebezirkseigeneLehranstaltfrFischerei.DortwirdintensivffentlichkeitsarbeitbetriebenundFort-bildungenfrTeichwirteundAnglerangeboten.Ziel istes, inderffentlichkeitdasVerstndnisfrdieLebensansprcheundSchutzbedrftigkeitder Fischarten inOberfranken zu schrfen.UmdieArtenvielfalt in oberfrnkischen Gewssernzuerhalten,werdeninAufsegefhrdeteFisch-artennachgezchtet.

    ImAnschluss an den offiziellenTeil des Jubil-umsfestaktesstellteDr.RobertKluppdenGstendasaktuellsteProjektderFischereifachberatungvor:denFischartenatlasOberfranken(sieheKas-ten). ImFischartenatlas istesnachzulesen,dasBuffet lieferte den Gsten schlielich den Be-weis:einigederinOberfrankenvorkommendenArtensindberausschmackhafteSpeisefische.

    Geballtes Expertenwissen Fischartenatlas Oberfranken

    Wo in Oberfranken leben Elritzen? Wes-halb kann die Forelle auf Dauer in ver-schlammten Bchen nicht berleben? Wann drfen schen nicht gefangen werden?DerFischartenatlasOberfranken,herausge-gebenvomBezirkOberfranken,vereintdasWissen oberfrnkischer Experten ber dieBewohnerunsererGewsser.49Fischarten,3Hybriden,6Krebsartenund7Muschelarten,die inOberfranken leben,werdendetailliertdargestellt;ergnztwirddieBeschreibungmiteinerKarte,diegenauzeigt,wodiejeweiligeFischartinOberfran-kenvorkommt.Der360SeitenstarkeBandwurdevonei-nem mehrkpfigen Redaktionsteam bereinJahrhinwegerarbeitet. Dieser Band ist ein groartiger BeitragzumFischartenschutz.Wirmchtenvoral-lem, dass Kinder und Jugendlichemit derheimischen Wasserwelt vertraut gemachtwerden und verstehen,warumwir Fische,Krebse und Muscheln schtzen mssen.Deshalb stellen wir den Schulen in Ober-frankenjeeinFreiexemplarzurVerfgung,sagte Bezirkstagsprsident Dr. GntherDenzler bei derVorstellung des Bandes inder Lehranstalt fr Fischerei inAufse imLandkreis Bayreuth. Ein Mammutwerk,das nicht nur die Fischarten in ihrer Le-bensweltbeschreibt,sondernauchdenak-tuellen Status quo des Fischartenschutzesdarstellt,betontederLeitendeFischereidi-rektordesBezirks,Dr.RobertKlupp.

    Druckfrisch zum Jublium der neue Fischartenatlas ist da

    Die Nase Star des Fischartenatlas

    Zahlreiche Gste sind der Einladung zum Jubilumsfestakt gefolgt

  • 6 7

    Soziales

    Zentrale Aufgabe des Bezirks Oberfran-ken ist die Versorgung von Pflegebedrf-tigen und Menschen mit geistiger, kr-perlicher oder seelischer Behinderung. ber 90 % des Verwaltungshaushaltes gibt der Bezirk fr diese wichtige Aufga-be aus. Oberstes Ziel ist die Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft. Den Betroffe-nen soll ein wrdiges und individuell auf ihre Mglichkeiten abgestimmtes, selbst-stndiges Leben ermglicht werden.

    Die Sozialverwaltung des Bezirks Oberfrankenerbringt ihre Leistungen in vier Sachgebieten.Das Sachgebiet 20 ist in erster Linie zustndigfr dieVerhandlung von Leistungs- undVerg-tungsvereinbarungenmitdenEinrichtungenundDiensten der Behindertenhilfe sowie Pflegeein-richtungen,frdiePrfungundBemessungdesUmfangs der Hilfebedarfe in Einrichtungen derBehindertenhilfe und in Einzelfllen durch densozialpdagogischmedizinischenDienstdesBe-zirksunddieSoziusAdministration(EDV).AbdiesemJahrkommtalsneueAufgabedieKo-ordinationsachgebietsbergreifenderFragenderHilfegewhrunghinzu.ImSachgebiet21Hilfezur Pflegewerden die Sozialleistungsanspr-cheder altenundpflegebedrftigenMenschenrealisiert,denendieAufbringungderMittel fr

    e