BARC Studie Integrierte Unternehmensplanung .BARC-Anwenderstudie: Integrierte Unternehmensplanung

Embed Size (px)

Text of BARC Studie Integrierte Unternehmensplanung .BARC-Anwenderstudie: Integrierte Unternehmensplanung

  • BARC-Anwenderstudie

    Integrierte Unternehmensplanung

    Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen

  • BARC-Anwenderstudie: Integrierte Unternehmensplanung Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen

    2

    Autoren

    Dr. Christian Fuchs

    Senior Analyst

    cfuchs@barc.de

    Robert Tischler

    Senior Analyst

    rtischler@barc.at

    Diese unabhngige Studie wurde von BARC erstellt, einem objektiven Marktanalysten.

    Die Autoren danken Adrian Wyszogrodzki fr seine Untersttzung.

    Dank eines Sponsorings durch Corporate Planning, Jedox und Tagetik kann diese Studie kostenfrei verteilt werden.

  • BARC-Anwenderstudie: Integrierte Unternehmensplanung Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen

    3

    Inhaltsverzeichnis Vorwort ....................................................................................................................................................4

    Management Summary ..........................................................................................................................6

    Das BARC-Reifegradmodell iCPM2 .......................................................................................................9

    Fachliche Integration der Planung ......................................................................................... 10

    Technische Untersttzung der Planung ................................................................................. 11

    Organisation der Planung ...................................................................................................... 13

    Status Quo: Der Reifegrad zur integrierten Unternehmensplanung deutschsprachiger Unternehmen........................................................................................................................................ 15

    Fachliche Integration der Planung .................................................................................................... 20

    Art der Planung ...................................................................................................................... 20

    Integration strategischer Vorgaben ........................................................................................ 21

    Integration des Forecastings Aktualisierung der Planung .................................................. 22

    Integration der Teilplne ........................................................................................................ 24

    Integration der Ergebnisplanung ............................................................................................ 26

    Simulationen und Szenarien .................................................................................................. 27

    Advanced Planning fr mehr Effizienz ................................................................................... 28

    Technische Untersttzung der Planung ........................................................................................... 30

    Eingesetzte Werkzeuge fr die Planung ................................................................................ 30

    Integration der Performance-Management-Prozesse ............................................................ 33

    Planung in der Cloud .............................................................................................................. 36

    Organisation der Planung ................................................................................................................... 37

    Stellenwert der Planung ......................................................................................................... 37

    Zustndigkeit fr die Planung ................................................................................................ 38

    Planungsschleifen .................................................................................................................. 39

    Fazit und Handlungsempfehlungen .................................................................................................. 41

    Anhang A: Methodik und Demografie ............................................................................................... 43

    Anhang B: Betrachtung der Unternehmen nach Best in Class vs. Nachzgler ........................... 44

    Das Business Application Research Center (BARC) ....................................................................... 45

    Corporate Planning ............................................................................................................................. 46

    Jedox .................................................................................................................................................... 47

    Tagetik .................................................................................................................................................. 48

  • BARC-Anwenderstudie: Integrierte Unternehmensplanung Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen

    4

    Vorwortine vollstndig integrierte Unterneh-mensplanung ist das angestrebte Ziel vieler Unternehmen im Rahmen ihrer

    Planung und Budgetierung. Gerade Best-in-Class-Unternehmen sind sich dem Nutzen voll-stndig integrierter Unternehmensplanungen bewusst: Je intensiver eine Planung integriert ist, desto prziser sind in der Regel die Pla-nungsergebnisse. Insbesondere die Ergebnis-planung gewinnt an Aussagekraft, wenn bei-spielsweise die Abhngigkeiten zwischen Teil-plnen Bercksichtigung finden und Ergebnisse aus Teilplnen nahtlos in die Ergebnisplanung einflieen.

    Da aus der Projekterfahrung von BARC heraus die Bedeutung der Planung in vielen Unterneh-men steigt, sind die Ergebnisse der letztjhrigen BARC-Studie Effizienter planen mit Advanced Planning umso verwunderlicher. Obgleich die

    ber 250 befragten Unternehmen im Ansatz der vollstndig integrierten Unternehmensplanung den grten Hebel zur Verbesserung ihrer Pla-nung sehen, ist der Umsetzungsgrad vollstndig integrierter Planungsmodelle vergleichsweise gering. Nicht zuletzt deshalb wollen viele Unter-nehmen mittel- bis langfristig entsprechende Modelle aufbauen. Darber hinaus zeigt eine Untersuchung der aktuellen Zufriedenheit mit verschiedensten Aspekten der Planung, dass insbesondere die Zufriedenheit mit der Integra-tion in der Planung (beispielsweise Integration der Teilplne), verglichen mit anderen Aspekten, relativ gering ist (siehe Abbildung 1). Da mehr als ein Drittel der befragten Unternehmen unzu-frieden mit der Integration in ihrer Planung ist, untermauert dies die These, dass gerade die In-tegration in der Planung Unternehmen regelm-ig vor grere Probleme stellt.

    Abbildung 1: Wie zufrieden sind Sie generell in Ihrem Unternehmen mit ? (n=214)

    Die vorliegende Studie schliet sich direkt an die Ergebnisse und das positive Feedback zur letzt-

    jhrigen BARC-Studie an. Nachdem Verbrei-tung, Zufriedenheit und Potenzial der integrier-ten Unternehmensplanung generell erhoben

    27%

    20%

    17%

    19%

    18%

    13%

    9%

    9%

    37%

    40%

    42%

    38%

    26%

    30%

    33%

    32%

    15%

    28%

    25%

    24%

    31%

    20%

    22%

    26%

    17%

    11%

    14%

    15%

    20%

    33%

    29%

    26%

    5%

    8%

    8%

    Datenbereitstellung fr Planung

    Detailgrad der Planung

    Output/Ergebnis der Planung

    Planungsfrequenz

    Kosten der Planung

    Aufwand fr Planung

    Abwicklung der Planungsprozesse(Brokratie etc.)

    Integration in der Planung(Integration der Teilplne etc.)

    Sehr zufrieden Eher zufriedenWeder zufrieden noch unzufrieden (neutral) Eher unzufrieden

    Sehr unzufrieden

    E

  • BARC-Anwenderstudie: Integrierte Unternehmensplanung Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen

    5

    wurden, liegt eine detailliertere Untersuchung des Reifegrads und der Herausforderungen nahe. Ein entwickeltes Reifegradmodell unter-sucht dabei den Umsetzungsgrad vollstndig in-tegrierter Unternehmensplanungen anhand der drei Dimensionen fachliche Integration, techni-sche Untersttzung und Organisation der Pla-nung. Ziel ist es, unter anderen folgenden Punkte herauszuarbeiten:

    Vorstellung eines Reifegradmodells zur in-tegrierten Unternehmensplanung (Maturity Model)

    Identifikation des Mehrwerts einer vollstn-dig integrierten Unternehmensplanung

    Analyse des Status quo deutschsprachiger Unternehmen hinsichtlich der drei Dimensi-onen des Reifegradmodells fachliche In-tegration, technische Untersttzung und Or-ganisation

    Identifikation von Herausforderungen, die Unternehmen daran hindern, einen hhe-ren Reifegrad zu erreichen

    Die Studie wurde unabhngig von BARC erstellt. Sie kann dank eines Sponsorings durch Corpo-rate Planning, Jedox und Tagetik kostenfrei ver-ffentlicht werden.

    Besonderer Dank gilt schon jetzt allen, die auch an zuknftigen Befragungen von BARC teilneh-men werden, denn nur so sind auch weiterhin Beitrge zu Diskussionen mit empirisch fundier-ter Datenbasis mglich.

    Wrzburg, 29. September 2016

    Dr. Christian Fuchs Robert Tischler

  • BARC-Anwenderstudie: Integrierte Unternehmensplanung Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen

    6

    Management Summary Viele Unternehmen sehen in der vollstndig in-tegrierten Unternehmensplanung einen groen Hebel zur Verbesserung der Planung. Eine voll-stndig integrierte Unternehmensplanung ba-siert dabei auf den drei Sulen fachliche In-tegration, technische Untersttzung und Orga-nisation der Planung. Nur ein abgestimmtes Zu-sammenspiel dieser drei Dimensionen kann zu einem hohen Reifegrad fhren. Isolierte Initiati-ven, die nur einzelne