AZIZA MuSTAFA ZAdEH - frankfurter-hof-mainz.de Aziza Mustafa Zadeh, die vom Frankfurter Hof aus ihre

  • View
    25

  • Download
    2

Embed Size (px)

Text of AZIZA MuSTAFA ZAdEH - frankfurter-hof-mainz.de Aziza Mustafa Zadeh, die vom Frankfurter Hof aus ihre

  • TRANS-SIBERIAN ORCHESTRA

    » So. 20.03. Phönix-Halle

    www.frankfurter-hof-mainz.de

    SINgER uNd SONgS: Lars Reichow de luxe › Beckmann & Band › Tim Fischer › Puhdys KABARETT/ COMEdY: Volker Pispers › Josef Hader › urban Priol › Hi dad! Hilfe. Endlich Papa › Christoph Sonntag KLASSIK: Fazil Say › Stephen Kovacevich MuLTIKuLTuR: Metin & Kemal Kahraman Quartett › Sena & Ensemble › Tarmuz › Irish Spring 2011 › Ottmar Liebert & Luna Negra ROCK/POP/BLuES: Tina dico › Lizz Wright › Interstellar Overdrive NOuVEAu CIRQuE: Winter Circus Wonderland INFOTAINMENT: Thorsten Havener CONTEMPORARY: Ludovico Einaudi FASTNACHT – KuLTuR und SZENE-NEWS

    20 Jahre Frankfurter Hof

    AZIZA MuSTAFA

    ZAdEH » Sa. 12.03.

    Fo to

    : S ab

    ri n

    a Fe

    ig e

  • Liebe Besucherinnen und Besucher des Frankfurter Hofes,

    SIMPLY CLEVER

    Le ag

    as D

    el an

    ey H

    am b

    ur g

    K un

    d e

    S

    ko d

    a D

    at um

    2 1.

    02 .2

    01 1

    P ro

    je kt

    S

    I 2 0

    Ja hr

    e Fr

    an kf

    ur te

    r H

    of Fo

    rm at

    21

    0 x

    29 7

    m m

    D

    U -T

    er m

    in 2

    1. 02

    .2 01

    1 M

    ed iu

    m

    P ro

    gr am

    m he

    ft F

    ra nk

    fu rt

    er H

    of Jo

    b -N

    r. S

    K O

    12 -2

    39 -1

    0 D

    ru ck

    ve rf

    ah re

    n B

    og en

    of fs

    et

    C YA

    N M

    A G E N TA

    Y E LL

    O W

    B LA

    C K

    Le ag

    as D

    el an

    ey d

    efi n

    ie rt

    k ei

    ne Ü

    b er

    fü llu

    ng en

    in R

    ei nz

    ei ch

    nu ng

    sd ok

    um en

    te n,

    d ie

    se s

    in d

    v on

    d er

    L ith

    o/ D

    ru ck

    a nz

    ul eg

    en u

    nd z

    u üb

    er p

    rü fe

    n.

    ŠkodaAuto gratuliert zu zwei Jahrzehnten kultureller Vielfalt. Seit 20 Jahren bietet der Frankfurter Hof eine Bühne für Kunst und Kultur aus der ganzen Welt. Dafür sagen wir Danke und wünschen alles Gute für die Zukunft. Als langjähriger Partner des Frankfurter Hofs wollen auch

    wir weiterhin unseren Beitrag leisten. Und Fahrzeuge entwickeln, die dank ihrem großzügigen Platzangebot viel Raum für Kultur bieten. Überzeugen Sie

    sich selbst – am besten bei einer Probefahrt. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Škoda-Partner, unter 0800/99 88 999 oder www.skoda-auto.de

    ŠKODA. FÖRDERER DES GUTEN TONS AM FRANKFURTER HOF.

    SKO12-239-10_Klaviermotor_FFer_Hof_210x297_ofv2_4c.indd 1 22.02.11 16:29

  • TRANS-SIBERIAN ORCHESTRA

    » So. 20.03. Phönix-Halle

    www.frankfurter-hof-main z.de

    SINGER & SONGS: Lar s Reichow de luxe ›

    Beckmann & Band › T im Fischer › Puhdys K

    ABARETT/

    COMEDY: Volker Pisper s › Josef Hader › Urban

    Priol › Hi Dad! Hilfe. E ndlich Papa › Christoph

    Sonntag

    KLASSIK: Fazil Say › S tephen Kovacevich MUL

    TIKULTUR: Metin & Kem al Kahraman Quartett ›

    Sena &

    Ensemble › Tarmuz › Iri sh Spring 2011 › Ottma

    r Liebert & Luna Negra ROCK/POP/BLUES: Tran

    s-Siberian

    Orchestra › Tina Dico › Lizz Wright › Interstella

    r Overdrive NOUVEAU C IRQUE: Winter Circus Wo

    nderland

    INFOTAINMENT: Thorsten Havener CONTEMPORAR

    Y: Ludovico Einaudi FAST NACHT – KULTUR und SZ

    ENE-NEWS

    20 Jahre Frankfurter Hof

    AZIZA MUSTAFA

    ZADEH » Sa. 12.03.

    V o r w o r t

    3

    H e f t N r . 1 0 5 / 2 0 1 1 › s e i t e 3

    V o r w o r t

    Der historische Saalbau aus dem Jahre 1841 hat eine alte kulturelle Tra- dition. Hier, im ehema- ligen Bürgerforum in der Mainzer Altstadt, trafen sich die Vertreter der de- mokratischen Bewegung des Vormärz. Darüber hinaus gilt das Haus als

    Wiege der politisch- literarischen Fastnacht. Mit der Sanierung und Wiedereröffnung des Frank- furter Hofes am 10. März 1991 wurde die Grund- lage für einen neuen Bürgertreffpunkt und ein lebendiges Kultur- und Veranstaltungszentrum im Herzen der Stadt gelegt, verbunden mit der Hoffnung, an die historische Bedeutung im 19. Jahrhundert anknüpfen zu können und das Haus erneut zu Blütezeiten zu führen.

    Zum 20-jährigen Bestehen möchte ich herzli- che Glückwünsche zum Jubiläum aussprechen und mit Stolz festhalten: Die hohen Erwartun- gen wurden erfüllt. Maßgeblichen Anteil daran hat Programmplaner Ludwig Jantzer, dem ich für seinen Einsatz herzlich danken möchte.

    Viele national und international renommierte Künstler gastierten über die Jahre im Frank- furter Hof. Es gab über 3.000 Veranstaltungen; Kulturinitiativen und Vereine wurden in den Räumlichkeiten in der Augustinerstraße aktiv. Besonders freue ich mich, dass im Jubiläums- jahr der „1. Mainzer Musikpreis“ ins Leben gerufen wurde und an die aserbaidschanische Ausnahmepianistin Aziza Mustafa Zadeh verliehen wird, aber auch über die Zusammen- arbeit mit dem „SWR 1 Sommerfestival“, das erstmals in Mainz ausgetragen wird.

    Ich wünsche dem Frankfurter Hof auch in Zukunft Kreativität, Dynamik und Erfolg beim Publikum!

    Jens Beutel Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Mainz

    Der Frankfurter Hof ist ein historischer Ort, ein Denkmal Mainzer Geschichte.

    Seit 20 Jahren ist es ein Haus der Kulturen der Welt. Das ist keine Übertreibung, es ist eine Beschreibung des

    Programms. Künstlerinnen und Künstler von Weltrang gastieren im Frankfurter Hof und sind begeistert von diesem Haus – wie das Publikum. Es hat sich ein Stammpublikum aus allen Generationen gebildet, viele fahren viele Kilometer, um hier Kultur zu erleben.

    Das Programm-Angebot ist in seiner Qualität und Vielfalt herausragend. Mit Festivals und Konzerten „Open Air“ beschallt es seit Jahren auch die ganze Landeshauptstadt.

    Das Kinder-Theater ist beliebt bei Kindern wie Eltern und Großeltern. Das Musik-Programm umfasst alle Sparten und Facetten, klassisch wie avantgardistisch, E-Musik, Jazz, Rock, Pop, Folk, Weltmusik.

    Das Angebot von Lesungen, Theateraufführun- gen und Kabarett ist aktuell und auf hohem Niveau.

    Der Frankfurter Hof engagiert sich besonders auch für den Kulturaustausch und ermöglicht Begegnungen mit anderen Kulturen.

    Zum Jubiläum gratuliere ich von Herzen und danke, auch als Besucherin, Ludwig Jantzer und seinem Team für die herausragende Leistung in 20 Jahren.

    Die Landesregierung hat das Programm des Frankfurter Hofs immer wieder gefördert und wird dies auch in Zukunft tun.

    Doris Ahnen Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur

    Liebe Besucherinnen und Besucher des Frankfurter Hofes,

    ein runder Geburtstag ist für eine Kul- tureinrichtung immer ein ganz beson- deres Ereignis – ein idealer Anlass, um zurück zu blicken, die Gegenwart zu beleuchten und daraus dann Pläne für die Zukunft zu schmieden. Unser Frankfurter Hof feiert in diesem Jahr seinen 20. Geburtstag, und darüber freue ich mich außerordentlich.

    Denn: der Frankfurter Hof hat mit seinem hochwertigen Programm das Kulturleben in unserer Stadt in den vergangenen zwei Jahrzehnten wesentlich mitbestimmt. Rund 4.000 Veranstaltungen mit mehr als 10.000 Künstlern, darunter viele Weltstars aus dem In- und Ausland, fanden in dieser Zeit den Weg in die Augustinerstraße.

    Bei der Wiedereröffnung des Frankfurter Hofes im März 1991 sprachen die Vertreter des Bürgervereins, der damals wesentlich zur Rettung des historisch bedeutsamen Hauses beigetragen hatte, die Hoffnung aus, dass der Frankfurter Hof „ein eigener kultureller Faktor“ wird. Dies hat sich Laufe der 20 Jahre seines Bestehens erfüllt: Der Frankfurter Hof ist heute ein kulturelles Aushängeschild für die Landeshauptstadt Mainz weit über das Rhein-Main-Gebiet hinaus.

    Der Frankfurter Hof steht in Mainz dafür, dass die traditionelle Einteilung in U- und E-Kultur, in Alternativ-, freie und Hochkultur, überwindbar ist. Das Programm des Frankfurter Hofes hat Modellcharakter, ohne dabei beliebig zu sein. Eine Unterscheidung zwischen kommerziellen und nicht kommerziellen Themen wird nicht gemacht: Denn entscheidend ist für den Frankfurter Hof immer nur die Qualität des Programms. Ein erheblicher Teil des Angebotes wird dabei in enger Zusammenarbeit mit lokalen Kulturinitiativen geplant. Diese Netzwerke sind besonders wich- tig, weil Kulturarbeit der Zukunft nur auf diese Weise funktionieren kann. An unsere Veranstaltungspartner geht deshalb unser ganz besonderer Dank, denn nicht zuletzt mit ihren Ideen und Konzepten konnte sich das vielfältige Programm auf so hohem Niveau gestalten und entwickeln.

    20 Jahre Frankfurter Hof, das bedeutet auch 20 Jahre Entwicklung. Nie- mals gab es Stillstand: zunehmend hat der Frankfurter Hof neben seinem Stammhaus andere Orte in der Stadt bespielt und damit kulturell erobert. Ich erinnere an die erfolgreiche Geschichte des Mainzer Zeltfestivals im Volkspark, die vielen Open Airs auf dem Domplatz, auf der Zitadelle und auf dem Hechtsheimer Messegelände. Inzwisch