12 14 UNSER ZUHAUSE ... UNSER 1200 Jahre Hildesheim ¢»Stadt und Bistum feiern Doppeljubil£¤um¢« Seite

  • View
    0

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of 12 14 UNSER ZUHAUSE ... UNSER 1200 Jahre Hildesheim ¢»Stadt und Bistum feiern...

  • www.bwv-hi.de

    UNSER

    1200 Jahre Hildesheim »Stadt und Bistum feiern Doppeljubiläum« Seite 8 - 11

    b-west »Neues aus dem Bürgertreff« Seite 16/17

    Machen Sie mit! »Im April ist Vertreterwahl«

    Seite 3

    BWV-Technik »Rück-/Vorschau 2014/2015« Seite 20/21

    12 | 14

    ZUHAUSE Mitgliederzeitung des Beamten-Wohnungs-Vereins – Dezember 2014

    Der BWV wünscht allen Mietern und Mitgliedern frohe Weihnachten und ein erfolgreiches neues Jahr

  • UNSER ZUHAUSE2 Vorwort · BWV-Öffnungszeiten

    liebe Mitglieder, wünsche ich Ihnen im Namen des Vorstands, des Aufsichtsrats und aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Genossenschaft noch eine schöne Adventszeit, ein wundervol- les Weihnachtsfest und einen tollen Start ins nächste Jahr. Beim Beamten-Wohnungs-Verein sind „zwischen den Jahren“ für einige Tage die Türen geschlossen. Im neuen Jahr stehen wir Ihnen dann in gewohnter Weise wieder mit Rat und Tat zur Verfügung.

    Auch für unser Team sind die Feiertage eine willkommene Gelegenheit zum Durchschnau- fen, damit wir anschließend mit vollem Schwung an die Arbeit gehen können. Die vergan- genen Monate haben alle diejenigen intensiv gefordert, die sich für die Genossenschaft einsetzen. Vieles ist auf den Weg gebracht, viele bemer- kenswerte Ergebnisse wurden erzielt. Ich nenne an dieser Stelle nur den Abschluss der Modernisierungsarbeiten in der Nordstadt. Damit hat der BWV ein großartiges Zeichen gesetzt. Die Botschaft ist eindeutig: Die Nordstadt ist ein lebens- und liebenswerter Teil unserer Stadt, für den sich jede Anstrengung lohnt.

    Unsere Genossenschaft ist aber auch in anderen Quartieren der Motor für intakte Nachbarschaf- ten und ein gutes Miteinander. Zwei von vielen Beispielen: Im Stadtfeld unterstützen wir in vielfältiger Weise die Arbeit der verschiedenen Initiativen vor Ort. In der Weststadt haben wir

    Gleich vorweg, Vorwort, Öffnungszeiten . . . . . 2

    Vertreterwahl 2015 . . . . . . . . . 3

    Interview mit Stadtarchäologin 4

    BWV-Sommerfest . . . . . . . . . . . 6

    Tombola . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7

    1200 Jahre Hildesheim . . . . . . . 8

    Terminkalender Mietertreff . . 12

    BWV-Mieterreise . . . . . . . . . . . 13

    Wochenplan BWV-Treff, Mietertreff-Album . . . . . . . . . 14

    Mieterreise Rückblick . . . . . . . 15

    Bürgertreff b-west . . . . . . . . . 16

    Kochen mit Mörchen . . . . . . . 18

    Rezepte . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19

    Modernisierung 2014 . . . . . . . 20

    BWV-Sparabteilung . . . . . . . . 22

    BWV-Jubilare, Vorstellung Azubis . . . . . . . . . 23

    Volleyball . . . . . . . . . . . . . . . . . 24

    Stadtfeld, Neuer BWV-Mieter . . . . . . . . . 25

    Was bringt 2015? . . . . . . . . . . 26

    Herausgeber · Redaktionelle Leitung BWV Beamten-Wohnungs-Verein zu Hildesheim eG Theaterstraße 7 · 31141 Hildesheim Tel . 05121 9136-0 · Fax 9136-999 info@bwv-hi .de

    Text hannover .contex

    Entwurf · Layout · Satz JANSSEN KAHLERT Design & Kommunikation GmbH Hannover

    Druck & Verarbeitung Druckhaus Köhler, Harsum

    © 2014 BWV Hildesheim

    IMPRESSUM

    INHALT

    BWV-Öffnungszeiten zu den Feiertagen: Die Geschäftsstelle des BWV ist bis zum 18. Dezem- ber geöffnet.

    Ab dem 05.01.2015 ist der BWV-Service (Bauhof), unsere Wohnungsverwaltung im Zingel 15 und der Mietertreff zu den gewohnten Zeiten für Sie da.

    Unsere Sparabteilung wird am 08. Januar 2015 wieder geöffnet.

    am 9. August den Bürgertreff b-west eröffnet.

    Der BWV hat sich in den ver- gangenen Jahren zu einem modernen Dienstleistungsun- ternehmen rund ums Wohnen entwickelt. Der Mietertreff ist ein Beleg dafür. Die fach- kundigen Mitarbeiter unseres BWV-Serviceteams sorgen da- rüber hinaus dafür, dass in den Wohnungen und in den Häu- sern möglichst alles zum Besten ist. Die Sparabteilung bietet attraktive Zinsen. Wir haben

    unsere Wohnungsbestände auf Vordermann gebracht und sind auch bei der energetischen Modernisierung auf einem sehr guten Weg.

    Um unserem Anspruch gerecht zu werden, Ihnen auch künftig in angemessener Weise zur Seite zu stehen, um Arbeitsabläufe zu optimieren und ein zeitgemäßes Arbeitsumfeld zu schaffen, war es dringend erforderlich, eine moderne Verwaltungszentrale zu schaffen. Das machen wir derzeit. In der Theaterstraße können Sie sich praktisch täglich vom Baufortschritt überzeugen. Einen interessanten Bericht von der Baustelle gibt es auch in diesem Heft. 2015 wird alles fertig sein. Wir freuen uns sehr auf die Eröffnung und die Zeit danach und sind sehr sicher, dass es auch Ihnen gefallen wird. Es wird ein kommunikatives und barrierefreies Kundenzentrum sein, so dass wir für die Zukunft gut gerüstet sind und Sie uns in den nächsten Jahren die Treue halten.

    Doch 2015 ist nicht nur für unsere Genossenschaft ein besonderes Jahr; ganz Hildes- heim feiert das Stadtjubiläum. Was es damit auf sich hat, welche Ereignisse bevorstehen und welche Termine man nicht verpassen sollte – auch dazu gibt es alle Informationen in diesem Heft.

    Ihr Wolfgang Dressler

  • Sie sind Ansprechpartner für al- le Mitglieder, vertreten die Inte- ressen der Genossenschaft und beschließen über Satzungsän- derungen, Gewinnverwendung, die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat u . v . m . Ihre Vor- teile: Vertreter sind in Sachen Genossenschaft stets auf dem Laufenden und werden über die Belange der Genossenschaft frühzeitig informiert .

    Wer ist wahlberechtigt? Jedes Mitglied, das bei Bekannt- gabe der Wahl am 20 . Januar 2015 in die Liste der Genossen- schaft eingetragen ist .

    Zeitlicher Einsatz? Ihr zeitlicher Einsatz ist minimal – höchstens 1 bis 3 Veranstal- tungen pro Jahr . Zeit, die gut angelegt ist, von der Sie und der BWV profitieren .

    Wer sind die Kandidaten? Der Wahlvorstand und jedes Mitglied kann Kandidaten zur Wahl vorschlagen . Das bedeutet: Wenn Sie kandidieren wollen, lassen Sie sich von einem Mit- glied aus Ihrem Wahlbezirk vor- schlagen . Ihr Name und Ihre An- schrift werden auf dem Vordruck „Wahlvorschlag“ eingetragen und Sie erklären durch Ihre Un- terschrift, dass Sie mit der Kan- didatur einverstanden sind . Sie können natürlich auch selbst je- manden vorschlagen . Fragen Sie in Ihrer Nachbarschaft, wer sich für eine Kandidatur interessiert . Der Wahlvorstand benötigt: Na- me, Anschrift, Alter, Beruf und Einverständniserklärung .

    Bis wann werden Wahlvor- schläge angenommen? Kandidaten können bis zum

    18 . Februar 2015, 16 .00 Uhr, vor- geschlagen werden . Die Liste der Kandidaten wird dann vom 26 . Februar bis zum 04 . März 2015 in der Geschäftsstelle in der Theaterstraße ausgelegt .

    Wie wird gewählt? Selbstverständlich erfolgt die Wahl geheim . Sie wird als Brief- wahl durchgeführt . Jedes Mit- glied erhält die Wahlunterlagen per Post .

    Und so geht’s: 1.) Der Stimmzettel wird aus-

    gefüllt und in den weißen Wahlumschlag gesteckt .

    2.) Die Erklärung zur Briefwahl wird unterschrieben und mit dem weißen Wahlumschlag in den grünen Rückumschlag gesteckt .

    3.) Der grüne Rückumschlag wird beim BWV in der Theaterstr . 7 oder Zingel 15 abgegeben oder auch un- frankiert in einen Postkas- ten geworfen .

    Wann steht das Ergebnis fest? Die Stimmen werden vom 19 . bis zum 21 . Mai 2015 ausgezählt .

    Anschließend werden die Na- men der gewählten Vertreter veröffentlicht .

    Bei Fragen zum organisato- rischen Ablauf der Wahlen wenden Sie sich bitte an un- sere Mitarbeiterin Frau An- ke Katzera, Telefon 05121 9136-801 oder einfach eine e-Mail: akatzera@bwv-hi .de .

    Wir freuen uns auf Ihre Anfrage .

    3 Vertreterwahl 2015Ausgabe 36 – Dezember 2014

    Im Frühjahr – vom 20. April bis zum 19. Mai – werden die Ver- treter der Genossenschaft ge- wählt. Sämtliche Mitglieder sind aufgefordert, über die künftige Zusammensetzung des „Parla- ments“ ihrer Genossenschaft zu entscheiden. Warum ist diese Wahl so wichtig? Wie wird ge- wählt? Wie wird man Kandidat? Diese und andere Fragen sollen im Folgenden geklärt werden.

    Die Vertreterversammlung Oberstes Organ einer Genossen- schaft ist die Vertreterversamm- lung . Die Vertreterversamm- lung ist gewissermaßen das Par- lament der Genossenschaft, die Vertreter sind die gewählten Abgeordneten der Mitglieder aus den Wahlkreisen . Sie wäh- len den Aufsichtsrat, der wiede- rum den Vorstand der Genossen- schaft bestellt . Beide legen ein- mal jährlich bei der Vertreter- versammlung Rechenschaft über ihre Tätigkeit ab . Gemeinsam bestimmen Vertreterversamm- lung, Aufsichtsrat und Vorstand die Geschäftspolitik des BWV .

    Die Vertreter Alle fünf Jahre werden Vertre- terinnen und Vertreter in ih- ren Wahlbezirken neu gewählt .

    Vertreterwahl vom 20. April bis zum 19. Mai 2015

    Gehen Sie wählen! Lassen Sie sich vorschlagen und wählen! Nutzen Sie Ihre Chance!

    BWV-Genossenschaft

    Engagement für den BWV lohnt sich!

    Wohnen in einer Genossen- schaft hat viele Vorteile.

    Ganz entscheidend ist die Möglichkeit, an der Unter- nehmenspolitik aktiv mitzu- wirken. Schließlich sind Genossenschaftsmit- glieder keine üblichen Mieter, sondern sie sind gleiche