Software-Entwicklung mit Methode: Da sind wir Profis! · PDF file Bircher ProcessControl AG...

Preview:

Transcript

  • Software-Entwicklung mit Methode: Da sind wir Profis!

    engineering-report

    Bircher ProcessControl AGIndustrielle SteuerungstechnikWiesengasse 20CH-8222 BeringenTel. +41 (0)52 687 11 11Fax +41 (0)52 687 11 22processcontrol@bircher.comwww.bircher.com

    Bircher ProcessControl AG nimmt in der industriellen Steuerungs- und Antriebstechnik eine fhrende Position ein. Wir bieten umfas-sende Leistungen in Konzeption, Engineering, Konstruktion und Fertigung von Maschinen- und Anlagensteuerungen sowie elektrome-chanischen Baugruppen.

    Als kompetenter Partner und Systemintegra-tor von fhrenden Steuerungssystem-Herstel-lern bieten wir folgende Leistungen an: Konzeption / Beratung / Projektmanagement Visualisierungen von Prozessen Software-Engineering Antriebstechnik mit Berechnung, Auslegung und Planung von Servoachsen- systemen Hardware-Engineering und E-CAD Beschaffung, Logistik Steuerungsbau mit Konstruktion, Beschaf- fung und Fertigung Baugruppenmontage Inbetriebsetzung Schulungen, Service und Support

    Tochtergesellschaft:Behr Bircher Cellpack BBC Czech s.r.o.Tovarni 325CZ-753 01 HraniceTel. +420 581 698 861 Fax +420 581 698 879

    Software-Probleme versus Effizienz

    Im heutigen harten Wettbewerb gewinnt der Anbieter, der mit den vorhandenen Mitteln mglichst effizient die geforderte Marktleistung erbringt. Nun gibt es zwei Mglichkeiten, den bereits erreichten Erfolg weiter zu steigern. Erstens durch eine Aufstockung der vorhandenen Mittel. Zweitens durch die Steigerung der Effizienz. Wie lsst sich dieser Ansatz im Bereich der Soft-ware-Entwicklung umsetzen?

    Marktgerechte Software-Entwicklung durch klare MethodikUm als Techniker oder Ingenieur Software erstellen zu knnen, sollte man mit den Grundlagen des Software-Engineering bzw. der Software-Technik vertraut sein. Wie kommt es also, dass Fachkrfte erhebliche Qualifikationsmngel in diesem Bereich aufweisen und viele Unternehmen bei der Entwick-lung von Software-Produkten mit den folgenden Problemen kmpfen?

    - Schlechte Rckverfolgbarkeit und das Wiederfinden von Daten Die Suche nach Dokumenten, die vor ein oder zwei Jahren erstellt wurden, kostet sehr viel Zeit und

    Geld. Gerade im Software-Engineering ist jedoch der schnelle Zugriff auf bestehende Dokumen-te und Daten ein Erfolgsfaktor. Denn oftmals wird eine neue Software auf der Basis einer bereits existierenden Software entwickelt. Dies geschieht deshalb, weil Weiterentwicklungen eine hhere Funktionswahrscheinlichkeit besitzen als Neuentwicklungen.

    - Know-how-Verlust bei Personalwechsel Software-Entwickler haben in der Regel eigene Tricks und Kniffs, wenn es darum geht, Programme in kurzer Zeit marktreif zu entwickeln. Dieses Vorgehen hat seine Tcken. Ohne strukturelle Vorgaben wird diese Software-Entwicklung meist nur ungengend oder gar nicht dokumentiert. Verlassen diese Mitarbeitenden die Firma, entstehen grosse Know-how-Lcken. Dasselbe gilt auch fr externe

    Entwicklungspartner, die ihre Arbeit nicht sauber dokumentieren. Dem Know-how-Erhalt sowie der sauberen Projektbergabe kommt bei der Software-Entwicklung deshalb eine zentrale Bedeutung zu.

    - Mangelhafte Dokumentation Flschlicherweise hlt sich hartnckig die Meinung, dass eine Software-Entwicklung erst am Ende

    dokumentiert werden muss. Software-Dokumentation bedeutet jedoch nichts anderes, als dass man die zur Entwicklung eines Software-Programms wichtigen Bauplne erstellt, bevor man mit der Pro-gramm-Codierung beginnt. Undokumentierte Software kann frher oder spter grosse Probleme bei der Wartung des Produkts bzw. bei der Durchfhrung eines Folgeauftrags verursachen.

    Diese geschilderten Probleme knnen zu Mehrkosten in der Betreuung und Wartung einer Software fhren. Sie knnen vermieden werden, wenn bereits im Engineering eine Methodik eingehalten wird, die auf klaren Grundstzen, Regeln und Methoden basiert. Deshalb ist das strukturierte Vorgehen, die Systematik bei der Umsetzung und letztendlich das vertiefte Fachwissen ber Methoden und Basiskonzepte in der Aus- und Weiterbildung von Software-Ingenieuren ein Erfolgsfaktor.

    Planung Engineering

  • Bircher ProcessControl verfasst ein LehrmittelBircher ProcessControl arbeitet seit Jahren auf der Basis der bekannten Methoden und wendet die Ba-siskonzepte erfolgreich im Bereich Software-Engineering an. Das hohe Fachwissen und die Fachkom-petenz bei der Realisierung von komplexen Software-Projekten bildeten die Grundlage der Anfrage des sfb Bildungszentrums Dietikon (www.sfb.ch) fr die Erstellung eines Lehrmittels. Das dreiteilige Werk wird fr die Ausbildung zum dipl. Techniker HF Automation sowie im NDS HF Automation Engineering eingesetzt und besteht aus den Teil-Disziplinen Software-Engineering, Software-Management und Software-Qualittssicherung. Diese Themenbereiche werden nachfolgend nher vorgestellt.

    Software-EngineeringKein Computer und kein Automationssystem ist ohne geeignete Software funktionstchtig. Um als Techniker oder Ingenieur Software erstellen zu knnen, ist es daher unerlsslich, mit den Grundlagen des Software-Engineering vertraut zu sein. Dazu braucht es strukturierte Vorgaben, wie die Software entwickelt und dokumentiert werden soll.

    Software-ManagementEine erfolgreiche Software-Entwicklung hngt im Wesentlichen von der Qualitt des Software-Manage-ments ab. Wesentliche Ziele dieses Managements bestehen darin, die Software-Produktion zu lenken, die Produktivitt zu optimieren, die Qualitt sicher zu stellen und den Rahmen der Kosten einzuhalten.

    Software-QualittssicherungDer Qualittsbegriff wird unterschiedlich definiert. Grundstzlich lassen sich vier Anstze unterschei-den. Diese Anstze spiegeln die verschiedenen betrieblichen Sichten auf das Software-Produkt wider. Qualitt ist die Gesamtheit von Eigenschaften und Merkmalen eines Produkts oder einer Dienstleistung, die sich auf deren Eignung zur Erfllung gegebener Anforderungen bezieht.

    Die verschiedenen Ansatzpunkte fr die Definition der Qualitt

    Umsetzung in der tglichen ArbeitDie theoretische Basis wurde mit der Erstellung des Lehrmittels geschaffen. Projekte knnen auf dieser Grundlage nach letzten Erkenntnissen der Methodik durchgefhrt werden, auch wenn eine 100%-ige Umsetzung nicht immer gelingt. Dieses Lehrmittel und die entsprechende Ausbildung der Ingenieure und Techniker ermglichen es, ein erfolgreiches Software-Team zu bilden. Die daraus resultierende professionelle Qualifikation schtzen die Software-Teams und die Kunden gleicher- massen.

    Anwendung Bedienung Endprodukt

    Bildungszentrum fr Technologie und Management

    Ihr Nutzen:

    Die kontinuierliche Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter ist das Kapital eines jeden Unternehmens. Mit dem Lehrmittel-Projekt fr das sfb Bildungszentrum stellt Bircher ProcessControl die eigenen Entwicklungs-grundstze der Branche zur Verfgung und macht die Ausbildung neuer Entwickler nach diesem Prinzip mglich. Damit schliesst sich der Kreis zwischen praxisorientierter Ausbil-dung und dem Einsatz in einem Unternehmen.

    Die erarbeiteten Grundstze stossen im Markt auf grosses Interesse. Die anfnglich genannten Schwachpunkte sind in jedem Unternehmen zu finden. Durch solche Lehr-mittel-Projekte entsteht ein professionelles Image im Markt und Kunden werden von den attraktiven Dienstleistungen von Bircher ProcessControl AG berzeugt.

    Software-Entwicklung Lehrmittel

    Die Zusammenarbeit von sfb mit dem erfahrenen und kompetenten Industriepartner Bircher ProcessControl AG entspricht dem Bestreben nach einem praxisorientierten und aktuellen Ausbildungsangebot. Entstanden ist ein umfassendes Lehrmittel, welches nebst Grundlagenwissen praktische Aufgaben mit Lsungsvorschlgen enthlt und mit einer Projektarbeit abschliesst. Diese Weiterbil-dung richtet sich an Software-Entwickler die ihr Wissen ergnzen und sich eine bewhrte Entwicklungsmethode aneigenen wollen.

    Ausbildungsangebot: dipl. Techniker HF Automation NDS HF Automation Engineering Kurs Software-Entwicklung

    www.sfb.ch

    Walter Bleisch, Projektleiter Bircher ProcessControl AG

    Benutzer

    Entwicklung Entwicklungs Prozess Produkt hat Anforderungen

    ProzessbezogenerAnsatz

    BenutzerbezogenerAnsatz

    ProduktbezogenerAnsatz

    zahlt fr das Produkt

    leistet einen Nutzen

    Kosten / NutzenAnsatz

    ER04

    D 0

    6/08

    Cop

    yrig

    ht b

    y Bi

    rche

    r Pro

    cess

    Cont

    rol A

    G,

    nder

    unge

    n vo

    rbeh

    alte

    n

Recommended

View more