Zentralbibliothek in Helsinki, Finnland Mikko Aho, City of Helsinki Tuomas Rajaj rvi, City of Helsinki

Embed Size (px)

Text of Zentralbibliothek in Helsinki, Finnland Mikko Aho, City of Helsinki Tuomas Rajaj rvi, City of...

  • Auslober /Organizer Stadt Helsinki

    Wettbewerbsart /Type of Competition Offener, internationaler, zweistufiger Wettbe- werb mit vorgeschaltetem EWR-offenen Aus- wahlverfahren

    Beteiligung /Participation 1. Stufe: 544 Teilnehmer 2. Stufe: 6 ausgewählte Teilnehmer

    Termine /Schedule Tag der Auslobung 29. 11. 2012 1. Stufe 15. 01. 2012 – 16. 04. 2012 2. Stufe 21. 11. 2012 – 20. 02. 2013 Öffentl. Ausstellung 23. 03. 2013 – 05. 04. 2013 Jurysitzung März/April 2013 Bekanntgabe Ergebnis 14. 06. 2013

    Jury Tuula Haatainen, Stadt Helsinki (2. Stufe Vors.) Ritva Viljanen, LL.M, M.PosSci (1. Stufe Vors.) Tuula Haavisto, Helsinki City Library Maija Berndtson, Helsinki City Library Mikko Aho, City of Helsinki Tuomas Rajajärvi, City of Helsinki Irmeli Grundström, City of Helsinki Prof. Jarek Kurnitski, Tallinn University of Technology Prof. Tuuli Mattelmäki, Aalto University Prof. Mauri Ylä-Kotola, University of Lapland Riitta Kaivosoja, Ministry of Education and Cultur Vesa Oiva, Finnish Association of Architects Käpy Paavilainen, Finnish Association of Architects

    Wettbewerbsaufgabe Der Wettbewerb ist Teil von Helsinkis offiziellem Programm für die Welt-Designhauptstadt 2012. Die Zentralbibliothek ist an der Töölönlahti Bucht geplant, um mit dem Helsinki Musikzentrum, der Finlandia Hall, dem Museum für moderne Kunst KIASMA und dem Parlament eine zusammen- hängende Gesamtheit zu bilden. Die Architektur soll hochwertig und zeitlos sein, mit Schwer- punkt auf Funktionalität, lange Nutzungsdauer und Energieeffizienz. Als größte öffentliche Bibliothek, sowohl was die Ausstattung als auch die Dienstleistungen betrifft, wird sie jährlich von ca. 2 Millionen Besuchern frequentiert werden. Das Raumprogramm umfasst ca. 10.000 m2 mit flexibler Raumaufteilung. Der Eingangsbereich soll ein Café/Restaurant bekommen mit Zugang zum Außenbereich. Die veranschlagten Baukosten sind € 69,9 Mio. und die Eröffnung ist für 2017 geplant.

    Competition assignment The competition is part of Helsinki’s official pro- gram for the World Design Capital 2012. The library is planned as part of the overall compo- sition of the Töölönlahti Bay town plan to form a cohesive totality with the Parliament and cultural buildings. Its architecture shall be timeless and of high quality, focusing on functionality, long lifespan and energy efficiency. The program of 10.000 m2 must have flexible floor plans. The estimated building costs are € 69.9 mio. and completion shall be in 2017.

    Zentralbibliothek in Helsinki, Finnland Helsinki Central Library, Finland

    wa 8/2013 – 21 Zentralbibliothek in Helsinki, Finnland 5/3

    1. Preis /1st Prize (€ 50.000,–) ALA Architects, Helsinki Juho Grönholm · Antti Nousjoki Janne Teräsvirta · Samuli Woolston Team Stufe 2: Jussi Vuori · Erica Österlund Willem Barendregt · Tiina Liisa Juuti Auvo Lindroos · Pekka Sivula Team Stufe 1: Aleksi Niemeläinen · Martin Genet Jyri Tartia · Vladimir Ilic · Julius Kekoni Auvo Lindroos · Pekka Tainio Kritiker Stufe 2: Aleksi Niemeläinen Sampo Ruoppila · Hannu Siren · Kai Wartiainen Visualisierung: Vizarch.Cz, Vratislav Petra Grísová · Josef Veselý · Vratislav Zíka Energie/HVAC: Arup, Paul Dunne Paul Dunne · Susan Cormican · Luke Stewart Mona Holtkoetter Tragwerk: Arup, Rory McGowan Aidan Madden · Colm Morrin Fassade: Arup, Anthony McCauley Modell: Stoltmodels Oy, Klaus Stolt

    3. Preis/3rd Prize (€ 31.250,–) Playa Architects, Helsinki Johanna Ojanlatva · Veikko Ojanlatva Tuukka Vuori Mitarbeit Stufe 2: Ulla Seppä, architect Pauliina Kujala · Andres Lira Vigneaux Mitarbeit Stufe 1: Ulla Seppä · Ulla Kuitunen Jukka Kangasniemi · Otto Autio 3D-Modell: Jarno Vesa Visualisierung Stufe 2: LUMART, Lorenzo Servi Energie/HVAC.: Wise Group Finland Oy Johannes Helander Tragwerk Sufe 2: Finnmap Consulting Oy Tero Aaltonen Modell: Alphaform RPI Oy

    3. Preis/3rd Prize (€ 31.250,–) Verstas Architects, Helsinki Väinö Nikkilä · Jussi Palva · Riina Palva Ilkka Salminen Mitarbeit Stufe 2: Aapo Airas Jukka Kangasniemi · Johanna Mustonen Milla Parkkali · Miguel Pereira · Katri Salonen Mitarbeit Stufe 1: Aapo Airas Johanna Mustonen · Miguel Pereira Arto Ollila · Lauri Virkola Tragwerk: Ramboll Oy, Tapio Aho Energie/HVAC: Insinööritoimisto Maaskola Oy Erkki Immonen · Hannu Heiskanen L.Arch.: LOCI Maisema-arkkitehdit Oy Milla Hakari Verkehr: Seppo Karppinen · Sito Oy Innenarch.: AKSA Arkkitehtistudio, Karola Sahi Patination: Pertti Kukkonen Modell: Pertti Parmes Oy

    Anerkennung /Honorable Mention Henning Larsen Architects, Kopenhagen Peer Teglgaard Jeppesen Faching.: Green Building Services, Vahanen Oy Nachhaltigkeit: TRANSSOLAR Energietechnik GmbH L.Arch.: MASU Planning

    © Kaupunkimittausoasto, City Survey Division, Helsinki Wettbewerbsgebiet

    D Helsinki H 08/2013_Z.D.-Standard (beschr.neu) 17.07.13 10:49 Seite 1

  • 1. Preis /1st Prize ALA Architects, Helsinki

    5/3 Zentralbibliothek in Helsinki, Finnland 22 – 8/2013 wa

    Ebene 0 M. 1:1.000

    Querschnitte M. 1:1.000

    D Helsinki H 08/2013_Z.D.-Standard (beschr.neu) 17.07.13 10:49 Seite 2

  • wa 8/2013 – 23 Zentralbibliothek in Helsinki, Finnland 5/3

    Ebene 3 M. 1:1.000

    Längsschnitt M. 1:1.000

    Ebene 2 M. 1:1.000

    D Helsinki H 08/2013_Z.D.-Standard (beschr.neu) 17.07.13 10:49 Seite 3

  • Auslober /Organizer Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover

    Koordination/Coordination Arbeitsgemeinschaft Busch Architekten Hübotter + Stürken Architektengemeinschaft, Hannover

    Wettbewerbsart /Type of Competition Generalplanerwettbewerb nach RPW 2008 mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren

    Zulassungsbereich /Restriction of admissions Europäischer Wirtschaftsraum (EWR)

    Teilnehmer /Participant Generalplaner bzw. Bietergemeinschaften be - stehend aus einem Objektplaner, einem Trag- werksplaner, einem TGA-Planer und einem Frei- anlagenplaner

    Beteiligung /Participation 8 Arbeiten

    Termine /Schedule Bewerbungsschluss 01. 02. 2013 Abgabetermin Pläne 16. 05. 2013 Abgabetermin Modell 31. 05. 2013 Preisgerichtssitzung 28. 06. 2013

    Preisrichter /Jury Prof. Hilde Léon, LUH (Vors.) Prof. Dr. Erich Barke, Präsident der LUH Prof. Michael Braum, Berlin Rüdiger Eichel, MWK, Abteilung 1 Frank Hauke, Stadtbaurat, Stadt Garbsen Peter Laukamp, OFD Nds.-BL Prof. Regine Leibinger, TU Berlin Prof. Dr. Jörg Seume, LUH Prof. Dr. Jörg Wallaschek, LUH

    Preisgerichtsempfehlung/ Recommendation by the Jury Mit deutlichem Votum wurde die Arbeit des Siegerprojektes aufgrund ihrer städtebaulichen und architektonischen Qualitäten, aber auch wegen der bei weitem besten Umsetzung des gegebenen Raumprogramms auf dem ersten Rang platziert. Die Arbeit bietet nach Auffassung des Preisgerichts die unter den eingereichten Arbeiten bestgeeignete Grundlage für die Ent- wicklung des Projekts im Sinne der Auslobung.

    Wettbewerbsaufgabe Ziel des Wettbewerbs ist die über diverse Stand - orte in der Nordstadt Hannovers verstreuten 11 Institute aus den Bereichen Konstruktion und Entwicklung, sowie der Energie- und Prozess- technik mit den 6 bereits am Standort in Garbsen befindlichen Instituten der Fakultät für Maschi- nenbau, an einem Standort zusammengeführt. Der Neubau ist auf den landeseigenen Flächen westlich der Straße „An der Universität“ ge - gen über dem Produktionstechnischen Zentrum Hannover (PZH (siehe auch wa 12/2001 und 11/2005) in Garbsen geplant. Die Entwürfe sollen sich an den interessanten Raum- und Platzfolgen der klassischen Cam- pus-Universitäten orientieren und so eine hohe Aufenthalts- und eine nachhaltige Gestaltqua- lität gewährleisten. Der Standort soll neben ei - ner reizvollen stadträumlichen Situation durch die harmonische Vielfalt seiner Architektur ein attraktives Alleinstellungsmerkmal entwickeln. Das Raumprogramm umfasst 20.759 m2 und gliedert sich u.a. in: - Lehrbereich 969 m2 - Labor/Werkstätten 6.520 m2 - Büros 5.353 m2 - Bibliotheken 215 m2 - Verpflegungseinrichtungen 973 m2 - Versuchsfelder 6.392 m2 - Sozialräume 137 m2 - Arbeitsflächen für Studierende 1.200 m2

    Competition assignment The new building shall merge 11 technical insti- tutes, which are spread over several locations in Hanover, with the already in Garbsen situated 6 institutes of the faculty of mechanical enginee- ring, on a university site in Garbsen, west of the street ”An der Universität“ (see wa12/2001 and 11/2005). The design shall adapt the interesting spatial sequences of the classic campus univer- sities providing an attractive space and sustain- able design-quality. The location shall develop a delightful urban situation with unique architectu- ral characteristics. The program of 20.759 m2 is divided in: Teaching departments 969 m2, Labs/workshops 6.520 m2, Offices 5.353 m2, Libraries 215 m2, Catering faci- lities 973 m2, Test fields 6.392 m2, Social spaces 137 m2 and Work spaces for students 1.200 m2.

    1. Preis /1st Prize (€ 65.000,–) Auer+Weber+Assoziierte, München Moritz Auer · Philipp Auer · Stephan Suxdorf Mitarbeit: Moritz Fritsch · Philipp Heussinger Daniel Muck · Ameng Zhang · Jieqing Zao L.Arch.: Rainer Schmidt GmbH, Berlin Projektsteuerung: Schütt Ingenieu