titel old aster of antm 03-titel-2 ui dit ... titel old aster of antm 03-titel-2 ui dit 04-intro-zitat

  • View
    0

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of titel old aster of antm 03-titel-2 ui dit ... titel old aster of antm 03-titel-2 ui dit...

  • 03-titel-1 + bold Master of Quantum 03-titel-2 qui dit 04-intro-zitat As aliquia natum quo ea que quiae cum rorae.

    Bachelor in Erdwissenschaften Wegleitung 2019/2020

  • i

    Bachelor-Studiengang in Erdwissenschaften

    Wegleitung 2019/2020

  • ii

    Massgebend und rechtsverbindlich für den Studiengang ist das «Studienreglement 2016 für den Bachelor-Studiengang Erdwissenschaften». Das Reglement legt den Rahmen des Studiums fest und muss von allen Studierenden konsultiert werden. rechtssammlung.sp.ethz.ch/Dokumente/323.1.1003.34.pdf 

    Details zu Lehrveranstaltungen und Prüfungen sind im Vorlesungsverzeichnis der ETH Zürich verbindlich festgehalten. www.vvz.ethz.ch 

    In der Wegleitung sind die Rechtserlasse sowie das Verzeichnis der Lehrveranstal- tungen erläutert.

    Studiensekretariat ETH Zürich Departement Erdwissenschaften NO D 51.3 Sonneggstrasse 5 8092 Zürich

    E-Mail: lehre@erdw.ethz.ch Telefon: +41 44 632 86 44 Website: www.erdw.ethz.ch

    Impressum Text und Redaktion: Karin Mellini, Ursula Brupbacher Bigler Auflage: 500 Ausgabe: Juli 2019

    https://rechtssammlung.sp.ethz.ch/Dokumente/323.1.1003.34.pdf http://www.vvz.ethz.ch/ http://www.vvz.ethz.ch/ http://www.vvz.ethz.ch/ mailto:lehre@erdw.ethz.ch https://erdw.ethz.ch/

  • iii

    Vorwort «Die Vergangenheit ist der Schlüssel zur Zukunft»

    Das Studium der Erdwissenschaften vermittelt ein grundlegendes Verständnis aller Bereiche des Planeten Erde auf akademischem Niveau. Im Zentrum des Studien- gangs steht das System Erde, welches die Entstehung und langfristige Entwicklung der Erde über die Zeit beinhaltet wie auch die aktuellen Wechselwirkungen zwischen festen Gesteinen, Ozeanen, Klima und Atmosphäre. Das Studium der Erdwissen- schaften vermittelt eine praxisnahe und für die Schweiz einmalig breit abgestützte, naturwissenschaftliche Grundausbildung.

    Um das System Erde zu verstehen, nutzen Erdwissenschaftlerinnen und Erdwissen- schaftler Laborexperimente, umfangreiche Feldkampagnen, Computersimulationen und Fernerkundungsmethoden. Die Erde dient als Archiv, welches verwendet wird, um globale Prozesse zu verstehen, die oft schwierig zu entziffern sind. Die Erkun- dung dieses Archivs, das Felsen, Tiefseesedimente und Eisplatten umfasst, ist es- sentiell, um Lösungen für aktuelle Probleme zu finden.

    Wer sein naturwissenschaftlich-technisches Interesse mit einem Sinn für die gros- sen globalen Probleme der Menschheit verbinden möchte, dem eröffnet das Studium der Erdwissenschaften eine faszinierende Welt mit vielseitigen Berufsmöglichkeiten.

    Eine ausführliche und anschauliche Beschreibung der Forschungsschwerpunkte im Departement Erdwissenschaften wird in der Broschüre «Erdwissenschaften in Zü- rich»1 vorgestellt.

    Herzlich willkommen im Departement Erdwissenschaften der ETH Zürich!

    Prof. Dr. Maria Schönbächler Studiendirektorin

    1 www.erdw.ethz.ch/dokumente/erdwissenschaften-in-zuerich (PDF)

    http://www.erdw.ethz.ch/dokumente/erdwissenschaften-in-zuerich

  • iv

    Inhaltsverzeichnis Erdwissenschaften studieren __________________________________ 1

    1.1 Ausbildungsziele des Bachelor-Studiengangs _________________________ 2 1.2 Weiterführende Master-Studiengänge________________________________ 3

    Lerneinheiten und Leistungskontrollen __________________________ 4 2.1 Belegung von Lehrveranstaltungen an der ETH ________________________ 4 2.1.1 Belegung von Exkursionen und Feldkursen ___________________________ 4 2.2 Belegung von Modulen an der Universität Zürich _______________________ 5 2.3 Prüfungen und Leistungskontrollen _________________________________ 5 2.4 Diplomantrag und Studienabschluss _________________________________ 6

    Mobilität während des Bachelor-Studiengangs _____________________ 7 3.1 Mobilitätsfenster nach den Prüfungsblöcken __________________________ 7

    Bachelor-Studiengang in Erdwissenschaften ______________________ 9 4.1 Struktur des erdwissenschaftlichen Studiums _________________________ 9 4.1.1 Grundlagenfächer I und II _________________________________________ 10 4.1.2 Allgemeine erdwissenschaftliche Fächer ____________________________ 10 4.1.3 Integrierte Erdsysteme ___________________________________________ 10 4.1.4 Vertiefung _____________________________________________________ 11 4.1.5 Bachelor-Arbeit _________________________________________________ 11 4.1.6 Wissenschaft im Kontext _________________________________________ 11 4.2 Erstes Studienjahr _______________________________________ 12 4.2.1 Grundlagenfächer I ______________________________________________ 12 4.2.2 Allgemeine erdwissenschaftliche Fächer ____________________________ 13 4.2.3 Basisprüfung ___________________________________________________ 14 4.3 Zweites Studienjahr ______________________________________ 15 4.3.1 Grundlagenfächer II _____________________________________________ 15 4.3.2 Allgemeine erdwissenschaftliche Fächer ____________________________ 15 4.3.3 Integrierte Erdsysteme I __________________________________________ 17 4.3.4 Prüfungsblöcke 1 und 2 __________________________________________ 17 4.4 Drittes Studienjahr _______________________________________ 18 4.4.1 Integrierte Erdsysteme II und III ____________________________________ 18 4.4.2 Vertiefung «Geologie und Geophysik» _______________________________ 19 4.4.3 Vertiefung «Klima und Wasser» ____________________________________ 22 4.5 Bachelor-Seminar II und Bachelor-Arbeit ____________________________ 24

  • v

    4.5.1 Bachelor-Seminar II _____________________________________________ 24 4.5.2 Bachelor-Arbeit _________________________________________________ 25

    Allgemeine Informationen ___________________________________ 27 5.1 Departementsorganisation und Mitbestimmung _______________________ 27 5.2 Weiterführende Information _______________________________________ 27 5.3 Studienberatung ________________________________________________ 29 5.3.1 Studiensekretariat und Studienkoordination __________________________ 29 5.3.2 Fachberatung Wahlvertiefungen ___________________________________ 29 5.3.3 Mobilitätsberatung ______________________________________________ 30 5.4 Nützliche Links _________________________________________________ 31

    Abkürzungen D-ERDW = Departement Erdwissenschaften D-GESS = Departement Geistes-, Sozial- und Staatswissenschaften D-HEST = Departement Gesundheitswissenschaften und Technologie D-USYS = Departement Umweltsystemwissenschaften IDEA League = Netzwerk von führenden europäischen technischen Universitäten ECTS = Europäisches Kredittransfersystem KP = Anzahl Kreditpunkte FS = Frühjahrssemester HS = Herbstsemester LV = Lehrveranstaltung G = Gemischte Lehrveranstaltung mit Vorlesung und Übungen P = Praktikum U = Übungen V = Vorlesung

  • 1

    Erdwissenschaften studieren Das Departement Erdwissenschaften an der Eidgenössischen Technischen Hoch- schule Zürich strebt nach einem tieferen Verständnis aller Bereiche des Planeten Erde – vom Inneren der Erde über die Kontinente, Ozeane und Biosphären bis hin zur Atmosphäre. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erforschen Erdmaterialien vom atomaren bis zum planetaren Massstab und versuchen die Evolution des Plane- ten in der Vergangenheit ebenso zu verstehen wie die aktuellen und zukünftigen Pro- zesse. Dieses Verständnis ist von zunehmender Bedeutung für die Menschheit und hat einen grösser werdenden Einfluss auf das «System Erde» sowohl auf regionaler als auch auf globaler Ebene.

    Einige aktuelle und drängende Fragen, die die Erdwissenschaftlerinnen und Erdwis- senschaftler der ETH Zürich gemeinsam mit Forschenden anderer nationalen und internationalen Hochschulen erforschen, sind:

    – Wie können die wesentlichen Bodenschätze tief unter der Erdoberfläche gefun- den werden und wie lässt sich geothermische Energie in grossen Mengen ge- winnen?

    – Warum sind Erdbeben in der Schweiz ein Thema und warum ist es nicht mög- lich den nächsten Steinschlag oder Bergsturz im Alpenraum vorherzusagen?

    – Wo können wir unseren Müll ablagern und wie können wir neue Bauvorhaben und Verkehrswege realisieren ohne Risiken für unser Grundwasser und für kommende Generationen zu schaffen?

    – Wie ist die Erde im Sonnensystem entstanden und wie das Leben auf unserer Erde, von der ersten DNA über Mikroben und Dinosaurier bis zu den ersten Menschen?

    – Was wissen wir über das frühere Klima auf der Erde und wie können Klimaver- änderungen der Vergangenheit unser Systemverständnis verbessern?

    – Was ist der Ursprung des Magnetfeldes der Erde und wie können wir die Gefahr von Erdbeben und Vulkanausbrüchen einschätzen?

    – Warum und wie entstanden die Alpen und andere Gebirge und was bestimmt ihre Entwicklung und Topographie?

    Um den vielfältigen Herausforderungen der Zukunft gerecht zu werden, bieten die Studiengänge in Erdwissenschaften den Studierenden einen praktischen und gleich- zeitig grundlegenden naturwissenschaftlichen Unterricht. Die Ausbildung wird durch den engen Kontakt mit der Forschung, durch die Kooperation mit der Industrie und den Beziehungen zu anderen Universitäten in der ganzen Welt bereichert.

  • 2

    1.1 Ausbildungsziele des Bachelor-Studiengangs Der Bachelor-Studiengang bietet die beiden Wahlvertiefungen «Geologie und Geo- physik» und «Klima und Wasser» an. Jede Vertiefung befähigt die Studierenden zur A