Peter Neuner Fakten – Folgen – Fragen Dein Reich komme ... angergun/neuner-zulehner-  

  • View
    221

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Peter Neuner Fakten – Folgen – Fragen Dein Reich komme ......

  • Sexu

    elle

    r M

    issb

    rau

    ch

    Fakt

    en

    Fol

    gen

    Fr

    agen

    www.gruenewaldverlag.deDie se s P ro Du k t w u r De in Deu tsch l a n D h erge st el ltISBN 978-3-7867-2910-5

    Wie findet Kirche heute eine Gestalt, die ihrem Ursprung in der Verkndigung Jesu und den Herausforderungen unserer Zeit gerecht wird?Erstmals legen ein systematischer Theologe und ein Pastoraltheologe gemeinsam eine orientierende und bewegende Vision von der Kirche fr heute vor. Konkret und anschaulich zeigen sie, dass in der sich wandelnden Menschheit die christliche Kirche nur dann eine Zu- kunft hat, wenn sie sich entlang der unverbrauchten Vision Jesu weiterentwickelt: offen fr die Welt, fr nicht-christliche Religionen und Gesellschaften, in konkreten Situationen und kulturellen Herausforde-rungen.Eine wertvolle Inspiration fr alle, die Kirche besser ver-stehen und aktiv mitgestalten wollen.

    P e t e r n e u n e r , Dr. theol., ist emeritierter Professor fr Dogmatik und kumenische theologie an der katholisch-theolo-gischen Fakultt der universitt Mnchen.P a u l M . Z u l e h n e r , Dr. phil., Dr. theol., ist emeritierter Professor fr Pastoraltheologie an der katholisch-theologischen Fakultt der universitt wien.

    Peter NeunerPaul M. Zulehner

    Dein Reich komme

    Eine praktische Lehre von

    der Kirche

    Pete

    r Neu

    ner /

    Pau

    l M. Z

    uleh

    ner

    Dei

    n R

    eich

    kom

    me

    auch als

    www.gruenewaldverlag.deDie se s P ro Du k t w u r De in Deu tsch l a n D h erge st el ltISBN 978-3-7867-2990-7

    2990-7 neuer zulehner ekkesiologie_bros.indd 1 18.07.13 19:24

  • Dein Reich komme

    Neu_29907 Zulehner Umbruch.indd 1 19.07.13 13:06

  • Neu_29907 Zulehner Umbruch.indd 2 19.07.13 13:06

  • Peter Neuner / Paul M. Zulehner

    Dein Reich kommeEine praktische Lehre von der Kirche

    Matthias Grnewald Verlag

    Neu_29907 Zulehner Umbruch.indd 3 19.07.13 13:06

  • Fr die Schwabenverlag AG ist Nachhaltigkeit ein wichtiger Mastab ihres Handelns. Wir achten daher auf den Einsatz umweltschonender Ressourcen und Materialien. Dieses Buch wurde auf FSC-zertifiziertem Papier gedruckt. FSC (Forest Stewardship Council) ist eine nicht staatliche, gemeinntzige Organisation, die sich fr eine kologische und sozial verantwortliche Nutzung der Wlder unserer Erde einsetzt.

    Bibliografische Information der Deutschen NationalbibliothekDie Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet ber http://dnb.d-nb.de abrufbar.

    Alle Rechte vorbehalten 2013 Matthias Grnewald Verlag der Schwabenverlag AG, Ostfildernwww.gruenewaldverlag.de

    Umschlaggestaltung: Finken & Bumiller, StuttgartDruck: GGP Media GmbH, PneckHergestellt in DeutschlandISBN 978-3-7867-2990-7 (Print)ISBN 978-3-7867-3004-0 (eBook)

    Neu_29907 Zulehner Umbruch.indd 4 19.07.13 13:06

  • Inh

    al

    t

    Inhalt

    Vorwort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10

    Ouvertre . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15

    Orpheusmythos . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18Christus-Orpheus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18Kirche als Lyra in der Hand des Christus-Orpheus . . . . . . . . . . . . . . . . 19Kirche ist doppelt relativ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20

    Die ein(swerdend)e Welt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21Weltanschauliche Verbuntung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22

    bersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25Teil 1: Heil und Kirche Ekklesiologie im Rahmen der Soteriologie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25Teil 2: Kirche (Ekklesiologie) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26Teil 3: Kirche bauen (Ekklesiogenese) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27Begriff Kirche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28

    Teil 1: Kirche in der Heilsgeschichte . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29

    Erbheil . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30Eine Vision der heiligen Hildegard . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30Christushymnus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32Von ihm her . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33Auf ihn hin Heil in verschiedenen Modi? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34Verhllt enthllt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36Vereinnahmung oder Verausgabung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36

    Erbschuld . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37

    Neu_29907 Zulehner Umbruch.indd 5 19.07.13 13:06

  • Kirche: Licht und Salz enthllen und heilen . . . . . . . . . . . . . . 39Licht: Erbheil enthllen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39Dimensionen kirchlichen Lebens . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40Urbewegung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41Salz: von der Erbschuld heilen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44Kirche als Heil-Land . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45Der Ausstzige . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47Jesus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47Die Mnner hinter Jesus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49Und wir heute? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50

    Was drfen wir hoffen? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51Heilstheologie und Kirchengestalt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60

    Exklusives Kirchenbild . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60

    Inklusives Kirchenbild . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63

    Pluralistisches Kirchenbild . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67

    Heil und Kirche(ngestalt) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68

    Teil 2: Kirche als Volk Gottes Konstanten und Variablen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

    Ekklesiologische Anstze in den neutestamentlichen Schriften . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 72

    Jesus und die Kirche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 72Die synoptischen Evangelien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

    Das Markus-Evangelium . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 75

    Das Matthus-Evangelium . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 76

    Das Lukas-Evangelium . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 77

    Das Johannes-Evangelium . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 79Die paulinischen Schriften . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 79

    Kirche als Gemeinschaft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 80

    Kirche als Volk Gottes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 80

    Kirche als Leib Christi . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 81

    Kirche als Tempel des Heiligen Geistes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 82

    Erste Amtsstrukturen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 83

    Neu_29907 Zulehner Umbruch.indd 6 19.07.13 13:06

  • Inh

    al

    t

    Kirche in den pseudopaulinischen Briefen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 84Entwicklungslinien der Kirche im Neuen Testament . . . . . . . . . . . . . . 87

    Der Weg der Kirche in der Geschichte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 88Amt als Dienst an der Kontinuitt der Kirche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 88Die Aussagen des Credos ber die Kirche und ihre Bedeutung fr heute . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 90

    Einheit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 90

    Heiligkeit . . . . . . . . . . . . . .