NOVEMBER DEZEMBER JANUAR - senak.inf.tu- ¢â‚¬â€Solange die Katze wartet, ist die Maus noch nicht tot¢â‚¬“
NOVEMBER DEZEMBER JANUAR - senak.inf.tu- ¢â‚¬â€Solange die Katze wartet, ist die Maus noch nicht tot¢â‚¬“

NOVEMBER DEZEMBER JANUAR - senak.inf.tu- ¢â‚¬â€Solange die Katze wartet, ist die Maus noch nicht tot¢â‚¬“

  • View
    1

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of NOVEMBER DEZEMBER JANUAR - senak.inf.tu- ¢â‚¬â€Solange die Katze...

  • DO 8.11. | 19.30 Uhr SCHÄTZE UNTER DEM EIS – ROHSTOFFE UND GEOPOLITIK IN DER ARKTIS

    Steigende Temperaturen und schmelzen-

    des Meereis wecken Interesse an neuen

    Seewegen und Rohstoffen in der Arktis.

    Es entsteht der Eindruck, dies sei eine

    Bühne nationaler Ambitionen und internatio-

    naler Konflikte geworden. Worin bestehen

    diese und welche Einhegungsmöglichkeiten

    gibt es?

    Dr. Kathrin Stephen, Leiterin des Arktis-

    Forschungsprojekt GloCAST am Institut für

    nachhaltige Transformationsforschung in

    Potsdam

    Mitveranstalter: Ev. Akademie Meißen

    Eintritt frei

    FR 9.11. | 17 Uhr ALBERT SCHWEITZER – KARL MARX: DAS MENSCHENBILD IM SPIEGEL DER ZEIT

    Marx bezeichnete die Religion als Opium

    des Volkes. Schweitzer sah Jahrzehnte

    später eine ethisch agierende Persönlich-

    keit untrennbar mit der Religion verbunden.

    Was dachte Schweitzer über Marx?

    In dessen 200. Geburtsjahr soll an beide

    Persönlichkeiten erinnert werden.

    Vortrag

    Referent: Prof. Dr. Ernst Luther (Halle/S.)

    Veranstalter: Albert-Schweitzer-Freundeskreis

    in Dresden

    Eintritt frei, Spenden erbeten

    Anmeldung bis 2.11. an

    sylvelin.hartmann@evlks.de

    MO 12.11. | 9.30 Uhr RHYTHMUS – GESANG UND BEWEGUNG

    Neben der Pflege alten Liedguts steht das

    Erlernen von einfachen Seniorentänzen

    im Mittelpunkt - Singen und Tanzen in

    geselliger Runde.

    Leitung: Heidrun Richter

    Mitveranstalter: Dreikönigskirchgemeinde

    Eintritt frei – Spende erbeten

    Weitere Termine: 26.11., 10.12., 14.1., 28.1.

    Anmeldung an sylvelin.hartmann@evlks.de

    DO 15.11. | 17 Uhr AUTORENLESUNG

    „Solange die Katze wartet, ist die Maus

    noch nicht tot“ – so lautet der Buchtitel von

    Cornelia Eichner. In ihren Erzählungen und

    Miniaturen geht es um die Innenperspektive

    der Figuren – zum Beispiel darum, wie es

    klingt, wenn man wartet.

    Cornelia Eichner, Autorin

    Eintritt frei

    DI 20.11. | 17 Uhr GLAUBEN, DENKEN, HANDELN

    1000 JAHRE DEUTSCH-POLNISCHE NACHBARSCHAFT – CHRISTEN UND KIRCHEN IN POLEN

    Seit über 1000 Jahren ist Polen der östliche

    Nachbar Deutschlands. Der Nationalsozia-

    lismus führte zu einer schweren Belastung

    DO 1.11. | 10.30 Uhr INKLUSION

    PROBIER-THEATER

    Theaterspielen für Anfänger – in andere

    Rollen schlüpfen, sich ausprobieren, span-

    nende Geschichten erzählen

    Veranstalter: Ambulantes BehindertenZentrum

    Nächste Termine: Donnerstags 10.30 Uhr

    DO 1.11. | 17 Uhr ABSCHIED UND ERINNERUNG

    VERNISSAGE: „UNSERE HAUT ALS GEFÜHLSLANDSCHAFT“

    Wir eröffnen die neue Themenreihe mit

    einer Ausstellung über Trauer-Tattoos.

    Fotos von Stefanie Oeft-Geffarth und

    Texte von Katrin Hartig erzählen einfühl-

    sam die Geschichte von Menschen, die

    mit einem sichtbaren Zeichen auf der

    Haut an ihre Lieben erinnern wollen.

    Nähere Informationen finden Sie auf der

    Titelseite.

    Katrin Hartig, Fernsehjournalistin und

    Trauerbegleiterin

    Gabi Schroth, Protagonistin der Ausstellung

    Richard Ebert, Saxophon

    Eintritt frei

    AUSSTELLUNGSZEITRAUM

    1. bis 28. November

    FR 2.11. | 9.30 Uhr MAL- UND ZEICHENWERKSTATT

    Ein Treff für alle, die Spaß am Malen und

    Kreativsein haben. Es wird zu einem Thema

    oder offen gearbeitet. Beispiele aus der

    Kunstgeschichte können als Inspiration

    dienen. Dabei steht die individuelle Heran-

    gehensweise im Vordergrund, und es

    können unterschiedlichste Techniken

    ausprobiert werden.

    Leitung: Maria Payer

    Kosten: 6 € pro Vormittag

    Nächste Termine: 9.11., 23.11, 30.11.

    Anmeldung an sylvelin.hartmann@evlks.de

    FR 2.11. | 19 Uhr FREUNDSCHAFTSKONZERT

    Internationales Chortreffen

    Cantate Dresden 2018

    Leitung: Matthias Hieke

    Veranstalter: music & friends und

    Ostsächsischer Chorverband e. V.

    Eintritt frei

    SA 3.11. | 19.30 Uhr KNABENCHOR DRESDEN

    Gemeinsames Konzert mit dem Knaben-

    chor Konakowo (Russland)

    Leitung: Matthias Jung

    Veranstalter: H.-Schütz-Konservatorium

    Karten im Haus der Kirche

    MO 5.11. | 16.15 Uhr JAHRESKREIS – MEDITATIVES TANZEN

    Bewegungsmeditationen, Folklore-Tänze

    SO 25.11. | 19 Uhr ABSCHIED UND ERINNERUNG

    SONNTAGSFILM

    Als ein junger Architekt für Vermessungs-

    arbeiten in ein Hospiz geschickt wird,

    schlottern ihm die Knie. Wer begegnet

    schon freiwillig Menschen, die kurz vor dem

    Tod stehen? Dabei hat er selbst noch nicht

    richtig angefangen zu leben, sowohl seine

    Wäsche als auch die Sorgen des Alltags

    trägt er immer noch zu seinen Eltern.

    Im Hospiz erkennt er in einem Patienten

    seinen ehemaligen Mitschüler, der früher

    ein cooler Draufgänger war. Während der

    eine auf seinen baldigen Tod wartet,

    erwächst beim anderen der Wunsch, sein

    Leben in die Hand zu nehmen.

    Fernsehfilm D 2011

    Quelle: Bayerischer Rundfunk

    Mit anschließendem Filmgespräch

    Zu Gast: Anke Dachselt und Eva-Maria Tegl,

    Ambulanter Hospizdienst

    Eintritt frei

    Veranstaltungen der nichtgewerblichen Filmar-

    beit unterliegen einem Werbeverbot. Der Filmtitel

    kann jedoch telefonisch erfragt werden.

    DI 27.11. | 16 Uhr INKLUSION

    POLIT-TISCH

    Information, Austausch und Diskussion

    über Politik, Gesellschaft und aktuelle

    Themen. Für Menschen mit und ohne

    Lernschwierigkeiten.

    Veranstalter: Ambulantes BehindertenZentrum

    DI 27.11. | 19.30 Uhr WEM GEHÖRT DIE ARKTIS? RENTIERNOMADEN GEGEN ROHSTOFF-KONZERNE

    Noch bis vor wenigen Jahren war Russlands

    hoher Norden unberührtes Land. Nur die

    Rentiernomaden zogen hier auf immer

    gleichen Routen ihren Herden hinterher.

    Heute jedoch durchziehen Öl- und Gas-

    pipelines die Eiswüste, Gewerbegebiete

    breiten sich aus. Die indigene Bevölkerung

    fürchtet um ihren Lebensraum. Welche

    Überlebenschance hat ihre traditionelle

    Kultur, wenn die Weltwirtschaft Rohstoffe

    braucht?

    Andrea Rehmsmeier, Hannover, freiberufliche

    Autorin mit Reportagen und Hintergrund-

    berichten u.a. im Rundfunk, im „Spiegel“

    und der FAZ

    Jan Lieske, Berlin, Fotograf mit Veröffentli-

    chungen in der ZEIT, GEO und im „Spiegel“

    Mitveranstalter: Ev. Akademie Meißen

    Eintritt frei

    DO 29.11. | 18 Uhr INKLUSION

    LESE-BÜHNE

    Jeder/jede kann seine Lieblingsgedichte

    und -geschichten vortragen – oder einfach

    nur zuhören.

    Veranstalter: Ambulantes BehindertenZentrum

    FR 30.11. | 18 Uhr ERÖFFNUNG DES NEUSTÄDTER ADVENTS

    Es musizieren die jungen Künstler des

    Heinrich-Schütz-Konservatoriums,

    und Choreografien zu vielfältiger Musik

    führen zu innerer Ruhe. Tanzen im Kreis

    lässt jeden seinen Ausdruck finden – eine

    Übung für Leib, Seele und Geist.

    Leitung: Gerlinde Becker

    Kosten: 35 € (für 10 Termine)

    Nächste Termine: 3.12., 17.12, 7.1., 21.1.

    Anmeldung an sylvelin.hartmann@evlks.de

    MO 5.11. | 19 Uhr DIE URKNALL-THEORIE

    Die Urknall-Theorie ist eine der größten

    Errungenschaften der Wissenschaften.

    Georges Lemaître hatte sie 1931 aus der

    allgemeinen Relativitätstheorie Einsteins

    und astronomischen Beobachtungen ge-

    folgert. Bis heute wurde sie immer besser

    fundiert und verfeinert. Im Vortrag wird die

    spannende Entdeckungsgeschichte der

    Theorie und ihr aktueller Stand skizziert.

    Dr. Karl-Peter Dostal, Leipzig

    Eintritt frei

    DI 6.11. | 19 UHR GLAUBEN, DENKEN, HANDELN

    REAKTIONEN VON KIRCHEN UND CHRISTEN AUF DIE REICHSPOGROMNACHT VOR 80 JAHREN

    In der Nacht vom 8. zum 9. November 1938

    kam es in vielen Städten Deutschlands zu

    Gewaltexzessen gegen jüdische Bürger,

    Geschäfte und Synagogen. Was sagten die

    Kirchen dazu?

    Referent: Prof. Gerhard Lindemann

    Mitveranstalter: Ev. Akademikerschaft in

    Deutschland e. V.,

    Landesverband Sachsen

    Eintritt frei, Spenden erbeten

    DI 6.11. | 19 Uhr MEDITATIONSKREIS: KRAFT DER STILLE

    Still werden – zur Ruhe kommen – zu sich

    selbst finden. Ein Angebot für alle, die mit

    anderen Menschen meditieren möchten:

    Ankommen – Körperwahrnehmung – 2 × 25

    Minuten Sitzen und Schweigen – kurzer

    Austausch.

    Leitung: Franziska Mellentin, Pfr. Thomas

    Schönfuß

    Mitveranstalter: Haus HohenEichen,

    Dresden/Haus der Stille, Grumbach

    Eintritt frei

    Weitere Termine: jeden 1. Dienstag im Monat

    MI 7.11. | 20 Uhr BILD UND BOTSCHAFT

    Die Vortragsreihe bietet Gelegenheit, ein-

    zelnen Kunstwerken mit kunsthistorisch und

    theologisch fachkundiger Unterstützung

    näher auf die Spur zu kommen.

    Kunstwerk: Sankt Edward (II) /Öl,

    Kohle und Gold auf Holz / 2015

    von Jan Kunze

    Referenten: Jonas Wietelmann,

    Kunsthistorik