Fortbildung und Coaching f£¼r famili£¤re Tagespflege, Kitas ... Grafische Gestaltung und Satz: , Ute

  • View
    0

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Fortbildung und Coaching f£¼r famili£¤re Tagespflege, Kitas ... Grafische...

  • Fortbildung und Coaching für familiäre Tagespflege,

    Kitas und Familienzentren

    2017

  • Liebe Leserin, lieber Leser,

    erneut haben wir Ihnen unsere Weiterbildungsangebote für Fachkräf- te im pädagogischen Bereich in einem separaten Katalog zusammen gestellt.

    Je jünger Kinder sind, umso wichtiger sind verlässliche Bindungen und Beziehungen für die Entwicklung.

    Beziehungsarbeit ist demnach zentral für die pädagogische Arbeit. Um nachhaltig wirksam handeln zu können sind Pädagogen gefor- dert, sich mit pädagogischen Themen auseinander zu setzen und altersentsprechende Konzepte zu entwickeln.

    Die Reflektion der täglichen Praxis ist sinnvoll, um aus der Distanz einen neuen Blickpunkt auf eine Situation, ein Kind oder eine Familie einnehmen zu können. Erprobte, kreative Methoden und eine Modera- tion von außen, können dabei sehr hilfreich sein.

    In diesem Heft finden Sie viele Angebote, die es Ihnen erleichtern können, sich in Ihrer Arbeit zu reflektieren und neue Wege zu finden.

    Zusätzlich können wir gemeinsam mit Ihrem Team passgenaue Ange- bote entwickeln und anbieten. Sprechen Sie uns an.

    Beate Jonas Frank Pädagogische Mitarbeiterin

    IN VIA Aachen e.V.

    Vorwort „Es ist ein großer Vorteil im Leben, die Fehler, aus denen man lernen kann, möglichst früh zu begehen.“ (Winston Churchill)

  • Pädagogisches Team

    Fachbereich Bildung und Beratung Beratung, Auskünfte und Rückfragen:

    Irina Naber Dipl. Sozialarbeiterin systemische Therapeutin ( DGSF) Systemische Supervisorin i.A. 0241 / 60908-30 naber@invia-aachen.de

    Kira Wieczarkowiecz

    Fachbereichsleiterin Dipl. Sozialpädagogin

    0241 / 60908-28

    wieczarkowiecz@invia-aachen.de

    Anja Döffinger Dipl. Sozialpädagogin zertifizierte Kinderschutz- fachkraft 0241 / 60908-29 doeffinger@invia-aachen.de

    Anja Weber Dipl. Sozialpädagogin Elternberaterin, Starke Eltern - StarkeKinder®-Referentin 0241 / 60908-18 weber@invia-aachen.de

    Beate Jonas-Frank Gesundheitspädagogin, Elternberaterin, Starke Eltern - StarkeKinder®-Referentin 0241 / 60908-18 jonasfrank@invia-aachen.de

    2

  • 3

    Hier können Sie sich anmelden

    IN VIA Aachen, Krefelder Str. 23, 52070 Aachen

    Telefon 0241/60908-15 Telefax 0241/60908-20 E-Mail familienbildung@invia-aachen.de Homepage www.invia-aachen.de

    Sie können sich ab sofort persönlich, per E-Mail, auf den Internetseiten oder telefonisch anmelden. Außerhalb der Anmeldezeiten sind wir über den automatischen Anrufbeant- worter, Fax und E-Mail erreichbar. Bitte Name, Anschrift, Telefonnum- mer und Kursnummer nennen.

    Stefan Wilhelmi Fachinformatiker

    Stephanie Römer Kauffrau für Bürokommunikation

    Michael Bayer Kaufmann für Bürokommunikation

    Bankverbindung Sparkasse Aachen, Konto 513 BLZ 390 500 00 IBAN: DE74 3905 0000 0000 0005 13 SWIFT/BIC: AACSDE 33

    Bitte immer Kursnummer, Name, Adresse und E-Mail-Adresse angeben.

    IMPRESSUM IN VIA Kath. Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit Aachen e.V. Krefelder Str. 23 52070 Aachen Telefon: 0241 / 60908-15 Telefax: 0241 / 60908-20 Auflage: 10.000 Stück Redaktion / V.i.S.d.P.: Kira Wieczarkowiecz, Anja Weber und Stephanie Römer Druck: Druckerei Bohren, Forellenweg 2, 52072 Aachen Grafische Gestaltung und Satz: www.grafische.de, Ute Küttner, Aachen

    Bildnachweise Fotolia.com: Titel: © motorradcbr, S. 6: © Nuli_k, S. 18: © Jürgen Fälchle, S. 28: www.pixabay.de, S. 38: © lunaundmo

    Unsere Anmeldezeiten sind:

    Mo, Mi, Do + Fr 09.00-12.00 h Mo, Di + Do 14.00-16.30 h

    Tel.: 60908 - 15

    Wir freuen uns über Hinweise zur Verbesse- rung unserer Arbeit. Sie erreichen uns unter der Nummer 0241/ 60908-15 oder senden Sie uns eine Email an zentrale@invia-aachen.de. Vielen Dank!

    Eine schriftliche Anmeldebestäti-gung erfolgt nicht!

  • Spezielle Fachthemen 6-17 Kindeswohlgefährdung 6-8 Qualifizierungen 9-12 Resilienz 13 RUUUU-HEEEE! - Wege aus der Brüllfalle 14 Elterncafés in Familienzentren 15 Trauer 15 Traumapädagogik 16 „Am GLÜCK schnuppern …“ 17 Angebote für Tageseltern und päd. Fachkräfte 18-27

    Erste Hilfe am Kind 18 Senso- und Psychomotorik 20 Schwierige Eltern 20 Windelabschluss 21 Sprachentwicklung 22 Sauberkeitsentwicklung 22 Auszeit 23 Feste und Feiern mit Kindern 24 Eingewöhnungsphase 24 Fingerspiele, Reime und Lieder 25 Gesundheit 26-27 Grenzen ganz konkret! 27 Angebote für das Team 28-36 Kommunikation 29 Starkes Team - starke Kinder 30 Veränderung als Weiterentwicklung begrüßen 31 Hör dich selbst reden 32

    1

    2

    3

    4

    Inhaltsverzeichnis

  • Interkulturelle Kompetenz 33 Effektive Fallbearbeitung im Team 34 Kollegiale Fallberatung 35 Fortlaufende systemische Supervisionsgruppe 36 Begleitung der Teamentwicklung 36 Angebote für Kita-Kinder 38-42 Musik, Bewegung 39-40 Waldangebot 40 Kleine erste Hilfe 41 weitere Angebote 42

    Pädagogisches Team 2 Anmeldung/ Impressum 3 Unsere Referenten/innen 43-45 Geschäftsbedingungen 46-47

    4

    5

  • 1

    6

    Spezielle Fachthemen

    Kindeswohlgefährdung - Beobachten, Erkennen und Handeln

    Alle Fachkräfte, die im Alltag mit Kindern arbeiten, ob im Kindergarten, Schule, OGS oder in der Jugendarbeit kennen solche Situation: Ihnen fallen am Verhal- ten eines Kindes Dinge auf, bei denen Sie ein „komisches Bauchgefühl“ be- kommen, Sie denken an Vernachlässigung, Misshandlung oder sexuellen Miss- brauch – machen sich Sorgen um das Wohl des Ihnen anvertrauten Kindes.

  • 1

    7

    Spezielle Fachthemen

    Sp ez

    ie lle

    F ac

    ht he

    m en

    K08001 Mittwoch 26.04.2017 09.00-16.00 h 1 Termin 90,00 €

    Bitte sprechen Sie uns an!

    Sie trauen sich aber nicht mit Kollegen und Kolleginnen darüber zu reden, oder tauschen mit ihnen Ihre Wahrnehmungen aus und machen sich nun ge- meinsam Sorgen. Sie sind unsicher, was Sie als nächstes tun sollen; die Eltern ansprechen, das Jugendamt informieren?

    In diesem Seminar erfahren Sie Grundlagen und Definitionen zu Kindeswohl- gefährdung anhand von theoretischem Input, Kleingruppenarbeit und Fallbei- spielen auch aus ihrer Praxis. Sie lernen Indikatoren, Risikofaktoren kennen und gewinnen mehr Sicherheit im Umgang mit diesem schwierigen und sen- siblen Thema. Mit Hilfe von Risikoeinschätzungsbögen bzw. Kindeswohlskalen und Möglichkeiten der Fallbesprechung im Team erfahren Sie mehr Handlungs- fähigkeit für sich und Ihr Team. Auch die rechtlichen Grundlagen der Kontakt- aufnahme zum Jugendamt werden erläutert.

    Wenn Sie in Ihrer Einrichtung bereits mit einem Risikoeinschätzungsbogen oder einer Kindeswohlskala arbeiten, können Sie diese/n nach der Anmel- debestätigung zuschicken, damit in der Schulung konkret auch auf diese/n Bogen/Skala eingegangen werden kann.

    Referent/in: Otmar Steinkamp und Dagmar Mingers Kursort: IN VIA Haus oder auch in ihrer Einrichtung buchbar, zu individuellen Themen

  • 1

    8

    Sp ez

    ie lle

    F ac

    ht he

    m en

    Sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen Augen auf - hinsehen und schützen

    Ziel dieser Schulung ist es, pädagogisch Tätige in Kindertagesstätten, Schule, OGS oder anderen Arbeitsbereichen, die täglich mit Kindern und Jugendlichen arbeiten für das Thema „sexuelle Gewalt“ zu sensibilisieren und gründlich zu informieren, damit sie Hinweise auf eine Gefährdung frühzeitig erkennen und bei grenzüberschreitendem Verhalten konkret und angemessen handeln kön- nen. Auch Grundlagen von Präventionsarbeit werden Thema dieser Schulung sein. Die Inhalte werden durch Theorie-Input, Filmmedium und Fallbeispiele vermittelt und in Kleingruppenarbeit vertieft. Fallbeispiele aus Ihrer Praxis wer- den aufgegriffen.

    Referent/in: Otmar Steinkamp und Dagmar Mingers Kursort: IN VIA Haus oder auch in ihrer Einrichtung buchbar, zu individuellen Themen

    K08002 Mittwoch 25.01.2017 09.00-16.00 h 1 Termin 90,00 € Oder zu anderen

    Terminen buchbar!

    Eine schriftliche Anmeldebestäti-gung erfolgt nicht!

  • 1

    9 Sp

    ez ie

    lle F

    ac ht

    he m

    en

    Qualifizierung für Fach- und Ergänzungskräfte Für die Betreuung und Bildung von Kindern von 0 - 3 Jahren

    In diesem aufeinander aufbauenden Fortbildungspaket, wird eine große Band- breite an Wissen vermittelt und die Teilnehmer/innen werden fachlich und per- sönlich geschult. Durch dieses Curriculum wird den Betreuungskräften ermög- licht, die Betreuung der ihnen anvertrauten Kinder mit einem umfangreichen Wissen und bedarfsgerechter Kleinkindpädagogik zu gestalten. Persönliche Ressourcen werden individuell erarbeitet und verstärkt. Ebenso werden die Teil- nehmer/innen im Bereich Elterngespräche geschult, um dieses Klientel in Si- tuationen, wie u.a. schwierige Trennungssituationen, altersgemäße Fragen und Unsicherheiten fachlich zu unterstützen und zu begleiten.

    Details der Fortbildung:

     Die Qualifizierung richtet sich an Erzieherinnen und Ergänzungskräfte.  Sie umfasst 160 Ustd. an 20 Tagen mit je 8 Ustd..  Die Fortbildung wird anerkannt und zertifiziert.  Es besteht d