Interaktive Badges

Embed Size (px)

Text of Interaktive Badges

  1. 1. Interaktive Badges: Durchdachte Innovationen fr Messen CeBIT 2009
  2. 2. ConVerve GmbH
    • Die ConVerve GmbH ist seit 2000 weltweit Dienstleister fr Messe- und Kongressgesellschaften, Netzwerk- und Branchenorganisationen.
    • Mit innovativen Softwarelsungen und Dienstleistungen untersttzt ConVerve seine Kunden bei der effektiven und ressourcensparenden Organisation von Social Networking Events, ob whrend Messen, Kongressen oder als Stand-Alone-Events.
    • Tausende Teilnehmer haben bereits die Matchmakingsysteme von ConVerve genutzt, um schneller und effizienter Geschfts- und Kooperationspartner zu finden.
    Networking @ Events
  3. 3. ConVerve GmbH
  4. 4. ConVerve GmbH FutureMatch CeBITwww.futurematch.cebit.de Halle 9, Stand A56
    • 711 Produktprofile
    • 2.789 Meeting requests
    • 1.106 Meetings
    • + 10 % (gg. 2008)
    Grte Networkingveranstaltung whrend der CeBIT
  5. 5. Ist-Situation Ich will gute Kontakte, aber wie? Den kenn ich doch? Kann ich den ansprechen?
  6. 6. Erfolgsfaktoren -Inhalte (Vortrge, Workshops)-Networking
  7. 7.
    • Viele Veranstaltungen,Qual der Wahl
    • Auf groen Veranstaltungen fhlensich Teilnehmer allein gelassen
    Herausforderungen
  8. 8.
    • Je grer die Teilnehmerzahl einer Veranstaltung, desto schwieriger ist das Finden der richtigen Gesprchspartner
    • Unternehmen erwarten ROI, wenn Mitarbeiter an Veranstaltungen teilnehmen
    Herausforderungen
  9. 9.
    • Mgl. Kostenreduzierung fr Ambassadors durch Anwendung Sponsoringmodell (Branding) auf Badges
    • Durchfhrung eines Pilotevents in Hamburg mit Joachim Rumohr
    • .
    Pflichten eines guten Gastgebers Stellen Sie Gste, die sich nicht kennen, einander vor. Nennen Sie dabei auch Interessen oder Hobbys derGste, damit sie leichter ins Gesprch kommen.
  10. 10. Ca. 95 % aller B2B-Gastgeber sind schlechte Gastgeber!!!Quelle: eigener Befund
  11. 11. Teilnehmer wollen:
    • Neue Dinge erfahren, lernen
    • Die richtigen Geschftspartner finden
    • Neue Geschftsmglichkeiten identifizieren
    • Spa haben
  12. 12. Unternehmen wollen:
    • Firma und Produkte reprsentieren
    • Lernen
    • Netzwerk fr Unternehmen aufbauen, pflegen
    • Do business
  13. 13. Event-Organiser wollen:
    • Zufriedene Eventteilnehmer undArbeitgeber
    • Anzahl und Struktur der Teilnehmer
    • Differenzierung durch neue sinnvolle Angebote (nicht durch Champagner oder Schnittchen!)
  14. 14.
    • Badge2Match hilft Eventteilnehmern andere Teilnehmer mit passenden Interessen zufinden
    • Passende Interessen knnen sein
      • Matching Angebot und Nachfrage
      • Meeting of minds
    Badge2Match
  15. 15. Badge2Match
    • Ein Teilnehmerausweis mit blichen Informationen
      • Daten durch Registrierungerhalten
      • Gre und Gewicht wie einnormaler Badge
    • Aber der Badge ist interaktiv
  16. 16. Ablauf
    • Online-Registrierung,-Fragebogen
    • Simulation mit Teilnehmerprofilen
    • Datamatrix Code
    • Profilcontent in RF-Chip
    • Teilnehmer erhlt Badge
    • Badges kommunizieren per Funk
    • Wenn Match: beide Teilnehmerwerden zusammengefhrt
  17. 17. Online Registrierung
  18. 18. Online Registrierung Bilder Registrierungsoftware
  19. 19. Online Registrierung
  20. 20. Online Registrierung
  21. 21. Online Registrierung
  22. 22. Simulation
  23. 23. Teilnehmer A Angebot Teilnehmer A Teilnehmer B Angebot 64,%NachfrageNachfrage 90 %Angebot
  24. 24. Simulation, Matchingquotient Organisatoren von Veranstaltungen knnen mit Hilfe der Matching Simulator Software (webbasiert) die Anzahl der Matches beeinflussen.
  25. 25. Datamatrix Code Binren Strings
  26. 26. Teilnehmer erhlt Badge
  27. 27. Transferbox
  28. 28. Transferbox
  29. 29. Match 7-8 Meter Umkreis MATCH Siemens AG Frauke Meier Abteilungsleiterin 60 % bereinstimmung Kriterien
  30. 30. Match 7-8 Meter Radius KEIN MATCH Siemens AG Frauke Meier Abteilungsleiterin 60 % bereinstimmung Kriterien Test AG Hiko Schmidt Abteilungsleiterin Test AG Hiko Schmidt Abteilungsleiterin
  31. 31. Badge @ work
  32. 32. Hardware
  33. 33. Vorteile
    • Der interaktive Badge nutzt eine verlssliche und geprfte RF Technologie und ist leicht und klein wie ein normaler Badge.
    • Die Matching Questionnaire Software ist kompatibel mit bestehenden Registrierungs- systemen.
  34. 34. Vorteile
    • Besucher werden nicht durchumstndliche Bedienung belstigt,das Networking funktioniert auto- matisch.
  35. 35.
    • Erstellung von neuen Badges vor Ort einfach realisierbar.
    • Badgetrger kann wieder verwendet werden. RF-Chip und Batterienwerden ausgetauscht.
    Vorteile
  36. 36. Veranstalter erhlt aussagekrftigeMatching-Reports.Vorteile
  37. 37. Quotes Teilnehmer
  38. 38. Fazit Badge2Match fokussiert auf einer wichtigstenErfolgsfaktoren einer Veranstaltung: Networking!
  39. 39. Vielen Dank!
  40. 40. Badge2Match