Click here to load reader

Master Data Summit 2014: Neuerungen des MDG 7.0 Feature Packs vorstellen und MDG 7.0 RampUp

  • View
    87

  • Download
    4

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Vortrag von Ingo Rothley, SAP Deutschland SE & Co. KG im Rahmen des Master Data Summit am 18.09.2014 in Walldorf

Text of Master Data Summit 2014: Neuerungen des MDG 7.0 Feature Packs vorstellen und MDG 7.0 RampUp

  • 1. SAP Master Data Governance 7.0 NeuesmitSP02 (Feature Pack) August 2014, SAP AG
  • 2. 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 2 Customer Disclaimer Thispresentationoutlinesourgeneralproductdirectionandshouldnotbereliedoninmakingapurchasedecision.ThispresentationisnotsubjecttoyourlicenseagreementoranyotheragreementwithSAP.SAPhasnoobligationtopursueanycourseofbusinessoutlinedinthispresentationortodeveloporreleaseanyfunctionalitymentionedinthispresentation.ThispresentationandSAP'sstrategyandpossiblefuturedevelopmentsaresubjecttochangeandmaybechangedbySAPatanytimeforanyreasonwithoutnotice.Thisdocumentisprovidedwithoutawarrantyofanykind,eitherexpressorimplied,includingbutnotlimitedto,theimpliedwarrantiesofmerchantability,fitnessforaparticularpurpose,ornon- infringement.SAPassumesnoresponsibilityforerrorsoromissionsinthisdocument,exceptifsuchdamageswerecausedbySAPintentionallyorgrosslynegligent.
  • 3. 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 3 Customer NeuesimSAP MDG SP02 (Feature Pack) Zusammenfassung SAP FIORI und Benutzberkeit SAP FIORI AnwendungenzumeinfachenAnfordernvon StammdatennderungenfrBusiness Partner, Lieferant, Kunde, Material, Kostenstelleund Profit Center Verbesserungder Usability durchHervorhebungvon nderungen,Widerrufen/Wiederherstellen-Funktion, spezielleOberflchenfrdie Kunden-/LieferantenstammpflegesowieweitereStandard Workflowtemplates SAP Smart Business frInformationenin Echtzeit MitHilfedes SAP Smart Business KPIs in EchtzeitausMDG ProzessenerzeugenunterVerwendungHANA-basierterProzess-und Qualittsanalysen Smart Business Kachelnknnengeneriertund konfiguriertwerden, basierendauf kundendefiniertenHANA Views BeispielefrKPIs: SummeallerChange Requests, offeneChange Requests, genehmigteRequests, langlaufendeRequests, berschreitungder Bearbeitungszeit, berflligeChange Requests, Strkungder Kernfunktionen Erweiterungdes Contents beralleStandard-Datendomnenasterhinweg, bspw.: Mehrfachkopievon Buchungskreiseninformationenin Konten, Anlage von Kontound Primrkostenartin einemSchritt nderungder KontengruppeeinesKunden-/Lieferanten(an einemBusiness Partner) imSAP MDG VerbesserteDruckfunktionund erweiterteKopierfunktionfrMaterialstmme, erweiterteIntegration in SAP PLM via nderungsnummerund RevisionsstandsowieAnzeigevon BildernimSAP MDG Side Panel. SAP FIORI / vereinfachteNutzbarkeitfrden FachanwenderSAP Smart Business frEchtzeitinformationen/KPIs ausMDG ProzessenErweiterungender KernfunktionenfralleStandard-Stammdatenmodelle
  • 4. 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 4 Customer Agenda SAP FIORI und User Experience SAP FioriLean Requests frausgewhlteSzenarien Verbesserungder Usability Hervorhebenvon nderungen Widerrufen/Wiederherstellen(Undo/Redo) -Funktion Erweiterungenin der Kernfunktionen MDG frFinanzobjekte MDG frMaterialien MDG frBusiness Partner, Kundeund Lieferant SAP Smart Business imContext des SAP MDG frEchtzeitinformationen Nutzungdes MDG Smart Business frMDG Prozesseund Qualitts-KPIs Zusammenfassung
  • 5. SAP FIORI und User Experience SAP FioribasierendeLean Request Szenarienfrden Fachbereich. VerfgbarfralleStammdatendomnen
  • 6. 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 6 Customer MDG und SAP FioriLean Request Szenarien SAP FIORI Lean Requests EinfacheMglichkeitneueMaterialien, Kunden, LieferantenoderFinanzstammdatenanzufordern.
  • 7. 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 7 Customer MDG und FIORILean-Request SzenarienfrneueStammdaten SzenarienfrBusiness Partner, Lieferant, Kunde, Material, Kostenstelle und Profit Center Beispiel: NeueKostenstelleanfordern Erfassender Grunddaten Dublettenprfung RelevanteDokumenteanhngen Neuanlageanfordern FIORI App frneueRequests verfgbar
  • 8. Verbesserungder Usability Hervorhebenvon nderungenund Widerrufen/Wiederherstellen-Funktion(Undo/Redo)
  • 9. 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 9 Customer Hervorhebenvon nderungen(Single-Object Processing) Hervorhebengesicherternderungen: Untersttztden Bearbeiterbeider Entscheidungberdie nchstenAktionen Hervorhebenungesicherternderungen: Was kannwiederrckgngiggemachtwerden(=Undo) Gesicherteund ungesichertenderungenhabenverscheideneFarben Hervorhebenvon Tabellenzeilen: HervorgehobeneTabellenzeilenweisenauf nderungenhin, die man nursehenkann, wennman in die Detailsichtder Entittnavigiert. Tooltip Information: Tooltip zeigtden vorherigenInhalt/Eintragan.
  • 10. 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 10 Customer Hervorhebenvon nderungen(Single-Object Processing) UngesichertenderungenErstesKontogendert, zweitesangelegt GesichertenderungenErstesKontogendert, zweitesangelegt ErstesKontogendertund gesichertzweitesangelegt, gesichertund wiedergendert
  • 11. 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 11 Customer nderungenin den BuchungskreisdateneinesLieferanten hervorgehobenauf der erstenSeite(=BP-Ebene) Hervorhebenvon nderungen(Single-Object Processing)
  • 12. 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 12 Customer Widerrufenvon nderungen* AlleAktionenzwischen2 Roundtrips werdengesammeltund knnenwiderrufenwerden AlleSchritteseitdem letztenSichernknnenwiderrufenwerden Nachdem Widerrufenkanndas Wieder- herstellen genutztwerden, um den Wert wiederherzustellen. * NochnichtfrMDG for Material verfgbar.
  • 13. Erweiterungder Kernfunktionen MDG frFinanzobjekte MDG frMaterialien MDG frBusiness Partner, Kundeund Lieferant
  • 14. 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 14 Customer Mehrfachkopieder BuchungskreisdateneinesSachkontos AnlegenverschiedenerBuchungskreise/-datenfreinSachkontoin einemCR. Esistmglich, das Kopierender Attribute durcheineErweiterungzubeinflussen.
  • 15. 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 15 Customer Anlage Sachkontound Primrkostenartin einemSchritt EineintegrierteBenutzeroberflchefrSachkontound Primrkostenart Anlage der Primrkostenartund des entsprechendenSachkontosimgleichenPflegeschritt
  • 16. 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 16 Customer nderbareID frneuanzulegendeFinanzobjekte BeiAnforderungneuerFinanzstammdatenistdem Anfordererhufigdie knftigeNummerbzw. die Nomenklaturnichtbekannt, die in der spterenBusiness Suite Anwendungverwendetwird. SAP MDG-F erlaubtnun vorlufigeSchlsselzuverwenden, die in einemspterenSchrittWorkflowschrittin die endgltigeNummergendertwerdenknnen. NeuesProfit Center ID: 111 Name: Prod Line TY17 Anfordern Finalisieren MDG-F Anlageprozess NeuesProfit Center ID: 47071 Name: Prod Line TY17
  • 17. Erweiterungder Kernfunktionen MDG frFinanzobjekte MDG frMaterialien MDG frBusiness Partner, Kundeund Lieferant
  • 18. 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 18 Customer MDG ErweiterungenfrMaterialstammdaten Material Content Datenmodell/ Benutzeroberflche/ Druckformulareerweitert VerbesserteBenutzeroberflchefrdie DMS Integration KopierfunktionfrMaterial (Wiederverwendungdes Backend Customizings) PLM / MDG-M Integration nderungsnummerund Revisionsstand Thumbnail der ZeichnungenimBCV Performanceverbesserungen Hervorhebenvon nderungenin der Einzelsatzpflege SuchproviderfrSAP HANA
  • 19. 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 19 Customer Verwendungvon nderungsnummerund RevisionsstandbeiAnlage/nderungvon Materialstammdaten Setzendes RevisionsstandesbeiMaterialien(Verwendender nderungsnummer) Verwendetdas BackendcustomizingfrAnlage und Ermittlungdes Revisionsstands ZeigteineListeexistierenderRevisionsstndefreinenMaterialstamm nderungsnummerwirdstandardmssigbeiKlassifikationsnderungengesetzt Materialstammnderungsnummerund Revisionsstand
  • 20. 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 20 Customer MaterialstammKopierfunktion Verwaltetdie Feldwerte, die beieinerMaterialstammkopieimMDGM bernommenwerdensollen Gilt beiKopiendurchAnlage ausVorlage oderKopierenvomSuchergebnis Basiertauf Backendcustomizing(TabelleT130F) KannauchverwendetwerdenzurKopiersteuerungvon Dokumentenlinks
  • 21. 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 21 Customer UntersttztSAP HANA alsalternativenSearch Provider AuswhlbareSuchmethodein der Suchoberflche Untersttztdie HANA Suche(inkl. Klassifikation) Nutzungvon HANA zurDublettenfindung AusgelieferteHANA Search Views. KnnendurchKundenerstellt/erweitertwerden. Ranking der Suchergebnisse(HANA Fuzzy Search) UntersttztRemote Client Key Search, basierendauf dem key mapping. VerfgbaralseigeneSuchmethode.
  • 22. Erweiterungder Kernfunktionen MDG frFinanzobjekte MDG frMaterialien MDG frBusiness Partner, Kundeund Lieferant
  • 23. 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 23 Customer MDG ErweiterungenfrBusiness Partner / Kunde/ Lieferant nderung der Kontengruppe (fr Kunde und Lieferant) KontengruppeeinesERP-Kunden/Lieferanten(verbundenmiteinemMDG-BP) kannin der Einzelsatzpflegegendertwerden MDG Kunde/Lieferant: Lean Request Benutzeroberflche / Verteilter Workflow / Rollenspezifische Benutzeroberflchen Lean Request frKundenstmme: EinfacheBenutzeroberflchemitden wichtigstenFeldern. Die Oberflcheisthnlichzuder den Lean Requests frLieferanten(verfgbarseitMDG 6.1) Verteilter Workflow NachEingabeder zentralenKundendatenwirdder Workflow auf die verschiedenenFachbereichsanwender(Vertrieb, Buchhaltung) aufgeteilt(hnlichwiefrLieferantenverfgbarseitMDG 6.1) Rollenspezifische Benutzeroberflche (MDG fr Kunden/Lieferant) SpezielleOberflchefrBuKrDaten: Benutzernavigierenvon der Inbox direktauf die BuKr-Sicht(neufrKundenund Lieferanten). SpezielleOberflchefrVertriebsdaten: Vertriebsmitarbeiternavigierendirektvon der Inbox in die VertriebssichteinesChange requests (neufrKunden). SpezielleOberflchefrEinkaufsorg.daten: Einkufernavigierendirektvon der Inbox in die Einkaufsorg.sichteinesChange Requests (neufrLieferanten).
  • 24. 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 25 Customer Aktivierung & Replikation Buchungskreisdaten Vertriebsbereichsdaten ZentraleDaten VorlagezurGenehmigung Genehmigung Anforderer Pflegt ZentraleDaten BuKr Vertr.Bereiche Stammdaten- Spezialist Nacharbeitu. Prfungder zentr. Daten Vertriebs- bereichsdaten notwendig? STOP Ablehnung Vertriebs- spezialistPflegeder Vertriebsdaten Vertriebs- spezialistReview der Vertriebsdaten Finanz- spezialist Pflegeder BuKrDaten Finanz- spezialist Review der BuKrDaten Ablehnung/ Nacharbeit Genehmigung VerteilterWorkflow frKundenstammdaten Buchungskreis- datennotwendig? Ablehnung/ Nacharbeit Genehmigung Prozessanalog Workflow frLieferantenstamm ErweiterbareVerteilungskriterien EinfachPflegeberEntscheidungstabellen
  • 25. 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 26 Customer RollenspezifischeBenutzeroberflchenLean Request OberflchezurAnlage von Kundenstmmen Ziel: JedersolleinenAntragfreinenERP Kundenstammsatzerfassenknnen, auchohneERP Kenntnissezuhaben. SehreinfacheBenutzeroberflche AlleDatenauf einemBildschirmohneNavigation in Details Nurdie wichtigstenDatensichtbar Name / Adresse/ Kommunikationsdaten Bankdaten, BuKr, EKOrgDaten Identifikations-u. Steuernummernknnendazukonfiguriertwerden BP Rolle und KontengruppewirdimHintergrundabgeleitet.
  • 26. 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 27 Customer RollenspezifischeBenutzeroberflchenPflegeund Genehmigungvon Buchungskreisdaten BenutzeroberflcheenthltnurDatendes relevantenBuchungskreises DirekteNavigation von der Inbox auf dieseBenutzer- oberflche AbschlieendeBearbeitungder Workflowaufgabeauf der gleichenSeite hnlicheBenutzeroberflchefrVertriebsbereichs-und Einkaufsorganisationsdaten
  • 27. SAP Smart Business im Contextdes SAP MDG fr Echtzeitinformationen Nutzung des MDG Smart Business fr MDG Prozesse und Qualitts-KPIs
  • 28. 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 29 Customer Verwendung SAP Smart Business fr Master Data Governance Situation desAnwenders Dashboard frGovernanceprozesse/ den Stammdatenverantwortlichen Monitoring von KPIs, SLAs und Alerts beiAbweichungenin Prozessenmitentspr.Follow-up Aktionen,um Problemezulsen Messender ServicequalittdurchEinsichtin die Performancedaten Real-time Drilldown zurAnalyseund Identifikationvon Ursachen. Anstoenvon Aufgabenund Collaboration. EinfachesErstellenvon Ad-hoc Reports in Bezugauf Prozequalittund Requestvolumen. Vorteilefrden Anwender Optimierungder Stammdatengovernanceprozessezureffektiven, pnktlichenund korrektenAnlage von Stammdatendurch Identifikationvon Prozeproblemenin groenDatenmengenin Echtzeit Collaboration mitden relevantenund verantwortlichenPersonen SystematischeAnalysevon SLA Versten Kernfunktionen Sicherstellender StammdatenprozequalittisteinholistischerAnsatzzurErreichungoptimalerGeschftsprozesse, da Stammdatendie DNA einesUnternehmensdarstellen KernelementesindTransparenzund Echtzeitanalysender Geschftsprozesse. ProzesstransparenzerlaubtbestmglicheEntscheidungenzurrichtigenZeit. HerausforderungenohneHANA Entscheidungenbasierenoft auf aggregiertenMDG Prozessdatenund veraltetenKPI Informationen ProblemeinProzessenbleibenunentdecktoderwerdenzusptgesehen KeineMglichkeit, KPIs in real-time zuanalysierenund die Ursachezuidentifizieren SAP lieferteinenReport zurGenerierungder notwendigenSAP HANA Views aus.DieseknnenfrSAP Smart Business und andereBI Clients verwendetwerden.
  • 29. 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 31 Customer MDG und SAP Smart BusinessSmart Business frMDG Prozessanalysen MDG Smart Business Smart Business Kachelnwerdennichtout-of-the-box geliefert HANA Content muss auf Kundenseitegeneriertwerden Smart Business Content muss manuellkonfiguriertwerden Geplant: How-To-Guide KPI Beispiele SummeChange Requests OffeneChange Requests AbschliessendgenehmigteRequests LanglaufendeoffeneRequests Bearbeitungszeitausgeschpft berflligeChange Requests
  • 30. 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 32 Customer Zusammenfassung SAP FIORI und Benutzberkeit SAP FIORI AnwendungenzumeinfachenAnfordernvon StammdatennderungenfrBusiness Partner, Lieferant, Kunde, Material, Kostenstelleund Profit Center Verbesserungder Usability durchHervorhebungvon nderungen,Widerrufen/Wiederherstellen-Funktion, spezielleOberflchenfrdie Kunden-/LieferantenstammpflegesowieweitereStandard Workflowtemplates SAP Smart Business frInformationenin Echtzeit MitHilfedes SAP Smart Business KPIs in EchtzeitausMDG ProzessenerzeugenunterVerwendungHANA-basierterProzess-und Qualittsanalysen Smart Business Kachelnknnengeneriertund konfiguriertwerden, basierendauf kundendefiniertenHANA Views BeispielefrKPIs: SummeallerChange Requests, offeneChange Requests, genehmigteRequests, langlaufendeRequests, berschreitungder Bearbeitungszeit, berflligeChange Requests, Strkungder Kernfunktionen Erweiterungdes Contents beralleStandard-Datendomnenasterhinweg, bspw.: Mehrfachkopievon Buchungskreiseninformationenin Konten, Anlage von Kontound Primrkostenartin einemSchritt nderungder KontengruppeeinesKunden-/Lieferanten(an einemBusiness Partner) imSAP MDG VerbesserteDruckfunktionund erweiterteKopierfunktionfrMaterialstmme, erweiterteIntegration in SAP PLM via nderungsnummerund RevisionsstandsowieAnzeigevon BildernimSAP MDG Side Panel. SAP FIORI / vereinfachteNutzbarkeitfrden FachanwenderSAP Smart Business frEchtzeitinformationen/KPIs ausMDG ProzessenErweiterungender KernfunktionenfralleStandard-Stammdatenmodelle
  • 31. 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. DankefrIhreAufmerksamkeitFragen? Ingo Rothley Product Manager SAPMaster Data Governance SAPSEDietmar-Hopp-Allee1669190Walldorf,Germany [email protected] Please visit www.sap.com/mdg