ZAUBER NORDINDIEN - Sputnik-Travel- 2019-11-13¢  Tiger-Safari im Corbett- und Ranthambore Nationalpark

  • View
    0

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of ZAUBER NORDINDIEN - Sputnik-Travel- 2019-11-13¢  Tiger-Safari im Corbett- und Ranthambore...

  • ZAUBER NORDINDIEN Zwischen Tiefland und Himalaya

    TREKKINGREISE

    Tiger-Safari im Corbett- und Ranthambore Nationalpark Trekking durch ursprüngliche Dörfer des Gharwal Himalaya Bezauberndes Taj Mahal und farbenprächtiges Rajasthan Hindukulturstädte und Rafting am Ganges Zugfahrten mit Einheimischen - Indien pur!

    Eine Reise in den faszinierenden Norden des indischen Subkon- tinents. Wandertage wechseln sich ab mit Tierbeobachtungen und kulturellen Begebenheiten.

    Neben Naturerlebnissen bekommen wir einen umfassenden Eindruck von der Lebensweise der Menschen und der allgegen- wärtigen Religion, die besonders in Rishikesh und Haridwar, den spirituellen Zentren des Landes, deutlich spürbar und Teil des Alltagslebens ist. Natürlich verpassen wir auf keinen Fall die imposanten Bau- werke und kulturellen Denkmäler. Wir besuchen Agra mit dem sagenumwobenen Taj Mahal sowie Rajasthans Pink City Jaipur. Die Verpflegung ist zum größten Teil bereits im Reisepreis ein- geschlossen, in den Städten gehen wir in einheimische Restau- rants, die günstig und zugleich köstlich sind.

    Übernachtet wird in Mittelklasse-Hotels und in einfachen, sau- beren Gästehäusern - beim Trekking teilweise in Zelten und ein- mal sogar im Mehrbett-Abteil der Indian Railway.

    Indien ganz ursprünglich - zu Fuß, per Eisenbahn und inmitten der Menschen. Wir lassen uns die indische Küche direkt an den Kochtöpfen erklären, lauschen den Erzählungen der Einheimi- schen und nehmen Teil an der lebendigen Mystik Indiens. Dies ist eine Tour für diejenigen, die das Besondere suchen und gerne zu Fuß unterwegs sind. Mit kurzen Tagesetappen beim Trekking ist diese Reise auch für jeden durchschnittlich geübten Wanderer geeignet. Tauchen Sie ein in die Mystik Indiens. Mit einem Schuss Gelas- senheit und Offenheit für Anderes werden Sie voller neuer Ein- drücke nach Hause zurückkehren.

    TOURCHARAKTER

    INDIEN

  • Taj Mahal / Agra

    Tag 5: Durch enge Täler und kleine Bergdörfer führt der Weg durch die Gebirgslandschaften. Mit jeder Biegung öffnen sich neue Ausblicke und Eindrücke der abgeschiedenen Region. Unterwegs Stopps bei Tempeln und Märkten, hier kaufen wir Proviant ein. Am Nachmittag erreichen wir Lohjung, den Aus- gangspunkt der Trekkingtour. 1xÜN in einfachem 2* Gästehaus im Dorf (F/P/A) / Fahrzeit ca. 5 Std.

    6-9 Gharwal - Trekking Die nächsten Tage erwandern wir die umliegenden Gebiete und Dörfer, die allesamt nur zu Fuß erreichbar sind. Über Gebirgskämme, entlang klarer Wasserläufe, über endlose Wie- sen und vorbei an Rhododendren, Bambus- und Eichenwäldern wandern wir. Die Himalaya-Riesen im Blick, sind wir an den Tagen jeweils nur für 4-6 Stunden unterwegs, um genügend Zeit zu haben, diese herrliche Landschaft in vollen Zügen zu genießen. Wir besuchen Dörfer, erfahren etwas über das alltäg- liche Leben der Bewohner und deren teils über Generationen überlieferte Traditionen. Wir sind in einer Region unterwegs, die nur sehr wenige Besucher sieht. Beständig auf einer Höhe zwischen 2.100 und bis 3.500 m sind wir jeweils nur knapp über oder unter der Baumgrenze und sehen auf die imposanten Bergketten, die allesamt eine Höhe von 6.300 bis 7.300 m auf- weisen. Spektakuläre Sonnenuntergänge, die Faszination der Landschaft und die freundlichen Bergbewohner machen diese Route zu einem Erlebnis der Extraklasse. Wir übernachten wäh- rend des Trekkings sowohl in Zelten als auch im Gästehaus. Die Begleitmannschaft sorgt für ausgezeichnete Verpflegung wäh- rend dieser Tage. Wir können sehen und lernen, was die indi- sche Küche bei einfachen Bedingungen mit einer Vielzahl exoti- scher Gewürze auch am Lagerfeuer hervorzaubern kann. 2xÜN im Zelt & 2xÜN im 2* Gästehaus im Dorf (F/P/A) Tag 6: ↑ 600 Hm. / Gehzeit ca 4-5 Std. / Tag 7: ↑↓ 550 Hm. Gehzeit ca. 6 Std. / Tag 8: ↓ 600 Hm. / Gehzeit ca. 3 Std. Tag 9: ↑↓ 250 Hm. / Gehzeit ca. 4-5 Std.

    1-2 Delhi In der Nacht des Tag 1 Ankunft in Neu Delhi. Bis wir am Abend des 2. Tages den Nachtzug nach Ramnagar nehmen, bleibt uns genügend Zeit die indische Metropole näher kennenzulernen. Der Kontrast zwischen Old und New Delhi könnte nicht größer sein. Das geschäftige Treiben und die Andersartigkeit indischer Lebensweise beeindruckt und fasziniert zugleich. Prächtige Paläste und Forts, sowie eine Vielzahl an Tempeln verschiede- ner Religionen bestimmen das Stadtbild und ermöglichen ein friedliches Miteinander der Kulturen. Wir beziehen Zimmer in einem Stadthotel in Neu Delhi. Im Schlafwagenabteil des Nachtzuges erreichen wir bei Ramnagar die ersten Ausläufer des Himalaya. 1xÜN im 3* Hotel (F) / 1xÜN im Schlafwagen

    3 Corbett Nationalpark Nach Ankunft in Ramnagar geht es nur ein kleines Stück weiter in den Corbett Nationalpark. Am Fuße der Himalayavorstufen liegt dieser landschaftlich traumhaft gelegene Park, der eine Reichhaltigkeit verschiedenster Tier- und Pflanzenarten beher- bergt, die einzigartig auf dem Subkontinent sind. Neben Ele- fanten und einer Vielzahl an Säugetieren und Reptilien hoffen wir auf etwas Glück, um die dort ansässigen indischen Tiger zu beobachten. Mehrstündige Pirschfahrten im offenen Jeep am Vor- und Nachmittag. 1xÜN im komfortablen 3* Dschungel-Resort (F/P/A) Fahrzeit ca. 1 Std. zzgl. Pirschfahrten

    4-5 Kausani / Lohjung Nach einem guten Frühstück dringen wir tiefer in die Vorgebir- ge des Himalaya vor. Inmitten dichtbewachsener Kiefernwälder und ehemaliger Teeplantagen liegt auf 1.900 m das Örtchen Kausani. Die mächtigen Himalaya-Riesen der Nanda Devi-Kette liegen mit Höhen bis zu 7.900 m vor uns. Wir genießen einen spektakulären Sonnenuntergang vor der Kulisse des Gharwal- Gebirges. 1xÜN im 3* Hotel (F/P/A) / Fahrzeit ca. 5 Std.

    REISEVERLAUF

  • Wandern im Gharwhal-Gebirge

    Oben: Affen im Corbett Nationalpark

    10 Jayalgarh & Ganga Morgens brechen wir auf Richtung Devprayag. Hier vereint sich der Bhagirathi- und der Alaknanda-Fluss und trägt nun den Namen Ganges, Mutter aller Flüsse. 1xÜN im komfortablem Camp am Ufer des Ganges (F/P/A) / Fahrzeit ca. 6 Std.

    11-12 Rishikesh / Haridwar Am Morgen treiben wir mit Schlauchbooten gemächlich den Ganges flussabwärts, vorbei an Viehherden und kleinen Dör- fern. Nach ca. 3 Stunden auf dem Wasser erreichen wir am Nachmittag per Bus die Zentren indischer Spiritualität in Rishi- kesh, welches die Beatles schon in den Sechziger Jahren für sich entdeckt hatten. Gläubige verschiedenster Religionen bezeichnen die Stadt am Ganges als ihre Heiligste Stätte und der Besucher wird sofort in den Bann der Besonderheit dieses Ortes gezogen. Geruch von Jasmin, Amber und anderen Düften schwängert die Luft, Gebetsformeln werden rezitiert. Dies hat eine sehr meditative Wirkung, nicht nur auf die Pilger. Den Abendgebeten der Gläu- bigen am Ufer des Flusses zu lauschen, ist ein Erlebnis, das mit westlichen Denkweisen nur schwer zu verstehen, aber äußerst beeindruckend ist. 1xÜN im 3* Hotel (F/P) / Fahrzeit ca. 3 Std.

    Tag 12: Es bleibt etwas Zeit das Treiben am Ganges auf sich wirken zu lassen. Am frühen Morgen genießen wir ein besonde- res Schauspiel: Die Nebelschwaden liegen noch über dem Fluss und die Gläubigen vollziehen ihre alltäglichen Rituale. Es ist nur ein kleines Stück weiter nach Haridwar, der wohl spiri- tuellsten Stadt in Nordindien. Beim Schlendern durch die engen Gassen und vor allem beim Anblick tausender Gläubiger an den Badeghats am Ganges fühlen wir uns um Jahrhunderte zurückversetzt. 1xÜN im 3* Hotel (F) / Fahrzeit ca. 1 Std.

    13-14 Taj Mahal / Agra Mit der klimatisierten Eisenbahn geht es von den Gebirgsregio- nen wieder zurück nach Delhi. Es gibt wohl kein authentischeres Verkehrsmittel in Indien, das uns das alltägliche Leben der Menschen näher bringt. Fahrzeit ca. 5,5 Std. Der Bus bringt uns durch den turbulenten Verkehr weiter süd- lich nach Agra. Neben dem fast unwirklich anmutenden Taj Mahal bietet Agra ebenso ein Moghul-Fort immensen Ausma- ßes. Fahrzeit ca. 4 Std. Tag 14: Den ganzen Tag erkunden wir mit einem Führer ausgie- big diese pompösen Bauten vergangener Tage. Z.B. das Taj Mahal, ein Traum in Marmor, der als Grabdenkmal für eine verstorbene Ehefrau errichtet wurde. Wir schlendern durch die quirligen und belebten Gassen Agras und entdecken Handwer- ker, die heute noch den Marmor zurechtschleifen, wie in vergangenen Jahrhunderten. 2xÜN im 3* Hotel (F)

    15-17 Ranthambore Nationalpark / Jaipur Wir passieren den Fatehpur Sikri Palast und die farbenfrohen Dörfer von Rajasthan und erreichen den Ranthambore National- park. Dieser ist eine eindrucksvolle Oase für jeden Natur- und Tierliebhaber. (F/A) / Fahrzeit ca. 7 Std. Tag 16: Bei zwei Jeep-Safaris erkunden wir den Park und halten Ausschau nach Gazellen und Antilopenarten. Mit Park-Rangern sind wir erneut auf der Pirsch nach den großartigen bengali- schen Tigern. 2xÜN im 3* Hotel (F/P/A) Tag 17: Es ist nur ein sehr kurzes Stück bis Jaipur! Die Pink-City empfängt uns mit schillernden Farben der Rajasthanis, bunt gefärbten Turbanen, Elefanten und Kühen auf der Straße und der Exotik der Moghul-Ära. Neben dem Palast der Winde, dem City Palace und Amber Fort erleben wir “die indischste Stadt aller Städte” als Zentrum traditionellen Handwerks. Überall gehen Juweliere, Stofffärber, Töpfer, Steinschleifer und Tischler ihrer Arbeit nach. Ein Hauch von faszinierender Unwirk- lichkeit und Lebensweisen vergangener Tage bestimmen hier den Alltag. 1xÜN im 3* Hotel (F) / Fahrzeit ca. 4 Std.

    18-19 Delhi & Rückreise Nur wenige Kilometer hinter den Toren Jaipurs erscheint die mächtige, sandsteinfarbene Silhoutte des Amber Forts. Nach Besichtigung des riesigen Areals fahren wir am Nachmittag zurück zum Flughafen Indira