World Polity. The Institute of World Polity. Vol 1

  • Published on
    15-Jan-2017

  • View
    215

  • Download
    3

Embed Size (px)

Transcript

  • World Polity. The Institute of World Polity. Vol 1Review by: H.-J. SchlochauerArchiv des Vlkerrechts, 7. Bd., 1./2. H. (Juli 1958), p. 223Published by: Mohr Siebeck GmbH & Co. KGStable URL: http://www.jstor.org/stable/40796200 .Accessed: 12/06/2014 13:28

    Your use of the JSTOR archive indicates your acceptance of the Terms & Conditions of Use, available at .http://www.jstor.org/page/info/about/policies/terms.jsp

    .JSTOR is a not-for-profit service that helps scholars, researchers, and students discover, use, and build upon a wide range ofcontent in a trusted digital archive. We use information technology and tools to increase productivity and facilitate new formsof scholarship. For more information about JSTOR, please contact support@jstor.org.

    .

    Mohr Siebeck GmbH & Co. KG is collaborating with JSTOR to digitize, preserve and extend access to Archivdes Vlkerrechts.

    http://www.jstor.org

    This content downloaded from 62.122.79.56 on Thu, 12 Jun 2014 13:28:26 PMAll use subject to JSTOR Terms and Conditions

    http://www.jstor.org/action/showPublisher?publisherCode=siebeckhttp://www.jstor.org/stable/40796200?origin=JSTOR-pdfhttp://www.jstor.org/page/info/about/policies/terms.jsphttp://www.jstor.org/page/info/about/policies/terms.jsp

  • Besprechungen 223

    der Jahre 1951-54 (vgl. Besprechungen in Archiv des Vlkerrechts Bd. 4 [1953/54] S. 507 und Bd. 6 [1957] S. 125) mit einer Fortsetzung der im vorigen Bande enthaltenen Darstellung von Points of substantial law" durch Einbeziehung vor allem von Fragen, die bei territorialen Streitfllen, insbeson- dere dem Minquiers- und Ecrhos-Fall, aufgetreten sind.

    C. H. M. Waldocks aktuelleBetrachtung ber die Schwche der Fakultativklausel zeigt, wie einzelne Staaten durch Befri- stungen oder Vorbehalte gem Art. 36, III des IGH- Statuts Begrenzungen der obligatorischen Zustndigkeit des Inter- nationalen Gerichtshofes bewirken und Vorteile gegenber den Staaten erzielen, die Erklrungen zur Klausel uneinge- schrnkt abgegeben haben.

    Probleme der Vereinten Nationen er- rtern D. H. N. Johnson mit der Wertung von Beschlssen der Generalversamm- lung nach ihren rechtlich verbindlichen oder nur politischen oder lediglich mora- lischen Wirkungen sowie D. W. Bowett in dem Aufsatz ber die Zulssigkeit kollektiver Selbstverteidigung nach Art. 51 der Charter.

    Es untersuchen Robert B. Looper An- wendung und Gehalt der fderalen Klau- sel in multilateralen Abkommen sowie E. Lauterpacht y sowohl kritisch wie ana- lytisch, den umstrittenen Begriff der Kriegsvorrte" (insbesondere Art. 53 HLKO) und die Zulssigkeit ihrer Be- schlagnahme im Hinblick auf den Schutz von Privateigentum (zu der u. a. zitierten lstreitentscheidung des Obersten Ge- richtshofes von Singapur vgl. Archiv des Vlkerrechts Bd. 6 [1957] S. 331 ff. und 350 ff.).

    Norman Bentwich betrachtet die Wie- dergutmachung fr Opfer der national- sozialistischen Gewaltherrschaft unter internationalem Gesichtspunkt und als ein Beispiel to observe minimum inter- national standards for the treatment of human beings." In einem international- privatrechtlichen Beitrag beleuchtet G. C. Cheshire die Bedeutung der Entscheidung des Court of Appeal in Sachen Assun- zione (1954) fr Parteiautonomie und Schuldstatut. Schlochauer

    World Polity. The Institute of World Polity. Georgetown University Wa- shington. Vol. I. Utrecht/Antwerp: Spectrum Publishers. 1957. 247 S.

    Der erste Band dieses unter der Re- daktion von William V. O'Brien begon- nenen Yearbook of Studies in Inter- national Law and Organization" macht zunchst mit Entstehung und Aufgabe des im Jahre 1945 an der Georgetown University begrndeten Institute of World Polity bekannt. Die Einfhrung wie die brigen Beitrge entstammen der Feder des Herausgebers oder des krz- lich verstorbenen ersten Direktors des Instituts Ernst H. Feilchenfeld. Das Jahr- buch enthlt whrend der verflossenen Jahre im Rahmen des Instituts entstan- dene Arbeiten zu Kriegs- und Nach- kriegsproblemen: Die Auffassung ber militrische Notwendigkeit im Vlker- recht", Reparationen von Karthago bis Versailles" (mit umfangreichen Litera- turhinweisen), Die Verfassung der Ver- einigten Staaten und die Besetzung Deutschlands" sowie Die Rechtslage Deutschlands". Schlochauer

    This content downloaded from 62.122.79.56 on Thu, 12 Jun 2014 13:28:26 PMAll use subject to JSTOR Terms and Conditions

    http://www.jstor.org/page/info/about/policies/terms.jsp

    Article Contentsp. 223

    Issue Table of ContentsArchiv des Vlkerrechts, 7. Bd., 1./2. H. (Juli 1958), pp. 1-223Front MatterNACHRUF [pp. 1-2]Alberico Gentili at the Admiralty Bar, 1605-1608 [pp. 3-23]Die vlkerrechtliche Stellung des Suezkanals und die Nationalisierung der Kanalgesellschaft [pp. 24-67]Das Problem der Inder in der Sdafrikanischen Union [pp. 68-87]BERICHTEInternationale Kontrollen [pp. 88-112]Quelques aspects du problme des Etablissements publics internationaux [pp. 113-119]Die Rechtsprechung des Verwaltungsgerichts der Internationalen Arbeitsorganisation 1947-1957 [pp. 120-128]Tagung des Institut de Droit international 1957 in Amsterdam [pp. 128-130]VII. Generalversammlung der Association Europenne pour l'Etude du Problme des Rfugis (AER) 1957 in Arnheim [pp. 130-131]XIXe Confrence internationale de la Croix-Rouge 1957 la Nouvelle-Delhi [pp. 132-136]Internationaler Studienkongre ber die Europische Gemeinschaft fr Kohle und Stahl 1957 [pp. 136-138]Kurs des Jahres 1957 der Acadmie de Droit international im Haag [pp. 138-143]

    URKUNDENAusgewhlte Urkunden zur Suezkanal-Frage 1954-1957 [pp. 144-152]Franzsisch-tunesische Konvention vom 3. Juni 1955 [pp. 152-158]Abkommen ber die Organisation fr Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Handels vom 10. Mrz 1955 [pp. 159-164]Verfahrensordnung der Europischen Kommission fr Menschenrechte vom 2. April 1955 [pp. 165-175]Statut des Verwaltungsgerichts der Internationalen Arbeitsorganisation vom 9. Ocktober 1946 [pp. 176-179]Reglement des Verwaltungsgerichts der Internationalen Arbeitsorganisationvom 22. Februar 1947 [pp. 179-182]Beschlsse des Institut de Droit international auf der Tagung 1957 in Amsterdam [pp. 183-185]

    ENTSCHEIDUNGENUrteil des Verwaltungsgerichts der internationalen Arbeitsorganisation vom 12. August 1953 [pp. 186-187]Gutachten des Internationalen Gerichtshofes vom 23. Oktober 1956 [pp. 187-190]

    BESPRECHUNGENReview: untitled [pp. 191-192]Review: untitled [pp. 192-193]Review: untitled [pp. 193-194]Review: untitled [pp. 194-195]Review: untitled [pp. 195-196]Review: untitled [pp. 196-197]Review: untitled [pp. 197-197]Review: untitled [pp. 198-199]Review: untitled [pp. 199-200]Review: untitled [pp. 200-202]Review: untitled [pp. 202-203]Review: untitled [pp. 203-204]Review: untitled [pp. 204-205]Review: untitled [pp. 205-205]Review: untitled [pp. 205-206]Review: untitled [pp. 206-206]Review: untitled [pp. 206-207]Review: untitled [pp. 207-207]Review: untitled [pp. 207-209]Review: untitled [pp. 209-209]Review: untitled [pp. 210-211]Review: untitled [pp. 211-218]Review: untitled [pp. 218-219]Review: untitled [pp. 220-221]Review: untitled [pp. 221-222]Review: untitled [pp. 222-222]Review: untitled [pp. 222-222]Review: untitled [pp. 222-223]Review: untitled [pp. 223-223]

    Back Matter

Recommended

View more >