WOHNEN MIT HAMBURGER GENOSSENSCHAFTEN .â€‍Ich habe da beispielsweise Rory Gallagher, Wishbone Ash

  • View
    217

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of WOHNEN MIT HAMBURGER GENOSSENSCHAFTEN .â€‍Ich habe da beispielsweise Rory Gallagher,...

  • SOMMERLICHESVORLESEVERGNGEN

    Fo

    to: B

    illio

    nP

    ho

    tos.

    com

    /Fo

    tolia

    .co

    m

    WOHNEN MIT HAMBURGER GENOSSENSCHAFTENWOHNEN MIT HAMBURGER GENOSSENSCHAFTEN

    bei unsAusgabe 2 / Juni 2016

    Einbruchschutz: Gelegenheit macht Diebe 03

  • 02

    EDITORIAL & INHALT

    www.wohnungsbaugenossenschaften-hh.de 6 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise knnen abweichenInfoline: 0180 2244660 Mo.- Fr.: 10 -17 Uhr

    UNSERE GENOSSENSCHAFT

    09 Einer von uns: Pascal Dethlefs 11 Hamburger VorleseVergngen:auf ein Neues!03 Kleine Manahmen, die Dieben den Zugang erschweren, sind oft wirksamer als jede Alarmanlage

    03 Einbruchschutz: Gelegenheit macht Diebe04 noa4 Programmtipp! Vermietungsabteilung: Neue Ansprechpartnerin

    Foto

    : Jr

    gen

    Fl

    chle

    /Fot

    olia

    .com

    LIEBE LESERINNEN UND LESER,

    SOMMER, SONNE, HAMBURG

    Sonnenbaden am Elbstrand, mal eben mit der Fhre rber nach Finkenwerder oder Blankenese fahren, Kanufahrten ber die Hamburger Kanle und Alsterlufe, Dschun-gelnchte bei Hagenbeck der Hamburger Sommer hat einiges zu bieten. Dazu gehrt seit dem letzten Jahr auch das vom Arbeits-kreis Hamburger Wohnungsbaugenossen-schaften e. V. untersttzte Hamburger Vor-leseVergngen in der letzten Woche vor den Sommerferien. Ein Riesenspa im gesamten Stadtgebiet, zu dem wieder 2.500 Kinder und Jugendliche erwartet werden. ber 40 Kinder- und Jugendbuchautoren lesen

    in den Nachbarschaftstreffs, in Bahnen und Bussen, in der Flussschifferkirche, im Presse-raum des HSV, bei Plan International und im Polizeimuseum.Aber vielleicht steht ja auch ein ganz be-sonderes Highlight auf Ihrem Sommer-Ausflugsfahrplan? Zu entdecken gibt es eine Menge in unserer Stadt. Da erwarten Friedrichsruh, die Wasserkunst Kaltehofe, der Duvenstedter Brook oder die Wander-wege am Alsterlauf die Erholungssuchen-den. Oder soll es doch lieber die Fahrradtour durchs Alte Land sein?Was auch immer Sie erkunden, entdecken

    und erobern: Wir wnschen Ihnen luftig-leichte Sommertage, nette Begegnungen und vor allem jede Menge Spa.

    IHRE REDAKTION

    Fo

    to: i

    Sto

    ck.c

    om

    /Fab

    ian

    Wen

    tzel

    05 Autonome Hamburger Frauenhuser06 Stadtteil prgende Bauwerke07 Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe08 Wie ich es sehe Die Grillsaison hat begonnen

    14 Hallo Kids15 Jahresgewinnspiel 2015

    16 Preisrtsel17 Jahresgewinnspiel 2016 die erste Runde18 Angebote fr Genossenschaftsmitglieder Impressum20 Hamburg-Tipps

    09 Einer von uns: Pascal Dethlefs10 Hamburger Liederatour Kicking Newcomers Vocatium Hamburg 50 Fuballtrikotstze zu gewinnen 11 Hamburger VorleseVergngen

    UNSER HAMBURG

    BEI UNS WOHNEN

    UNSERE FREIZEIT

    UNSER SERVICE

    Fo

    to: C

    hri

    stia

    n K

    aln

    bac

    h

  • 03

    UNSERE GARTENSTADT HAMBURG EG

    www.gartenstadt-hamburg.de Redaktion und verantwortlich: Snke Witt

    Laut Medien ist die Kurve der Einbrche angestiegen (allerdings war sie vor zwan-zig Jahren hher). Entsprechend gro war das Interesse fr vorbeugende Manahmen zur Sicherung von Haus + Hof. Hundert Mitglieder aus smtlichen Stadtteilen und Wohnanlagen folgten am 16. Mrz der Ein-ladung der Genossenschaft ins Gemein-schaftshaus Berne.

    Mit einer spannenden PowerPoint-Prsenta-tion illustrierten Herr Hppner von der krimi-nalpolizeilichen Beratungsstelle und der fr

    Nach nur drei bis fnf Minuten

    ist alles vorbei: einbrechen

    Beute suchen Beute einstecken

    verschwinden.

    EINBRUCHSCHUTZ:GELEGENHEIT MACHT DIEBE

    Vorrichtungen mit Gtesiegel und ihren fachgerechten Einbau Aufmerksame Nachbarn, die sich bemerkbar machen! In Geschosshusern nicht blind aufs Klingeln ffnen, sondern nur nach gegenseitigem Kontakt ber die Sprechanlage! Lassen Sie Haus und Wohnung auch im Urlaub belebt aussehen (regelmige Briefkastenleerung, Licht mit Zeituhrschaltung) Wertgegenstnde nebst Quittung mit Fotografien dokumentieren (oder Farbkopien bei Schmuck und flachen Objekten) Im Ernstfall gleich den Polizeiruf 110 whlen nicht das Revier vor Ort!

    DIE BEAMTEN EMPFEHLEN:

    Berne zustndige Stadtteilpolizist Herr Mai ihre Erfahrungen, dass Gelegenheit Diebe macht. Gestaltet sich der Einbruch langwie-rig und laut, brechen viele das Manver ab. Drei bis fnf Minuten berechnen Einbrecher fr den Gesamtvorgang einbrechen Beute suchen Beute einstecken verschwinden.

    Kleine Manahmen, die den Zugang er-schweren, sind daher ein wirksamer Schutz und manchmal sinnvoller als teure Alarm-anlagen. Beleuchtete, unverstellte Zugnge schrecken ab! Verborgene Zugnge hinter

    Fo

    to: s

    dec

    ore

    t/F

    oto

    lia.c

    om

  • 0404

    www.gartenstadt-hamburg.de Redaktion und verantwortlich: Snke Witt

    UNSERE GARTENSTADT HAMBURG EG

    Nur 10 Sekunden braucht ein Dieb, um in ein Haus einzubrechen sogar nur 5 Se-kunden, um in einer Menschenmenge eine Brieftasche zu stehlen. Wie Sie sich vor solchen und anderen Gefahren schtzen knnen, zeigt Ihnen nachbarn on air in der Prventionsreihe Auf der sicheren Seite.

    Jeden dritten Mittwoch im Monat sehen Sie informative Berichte, entstanden in Zusammenarbeit mit der Polizei Hamburg.

    Demnchst bei nachbarn on air: Tterarbeit prventive Konzepte der Polizei Hamburg; Reiterstaffel die Hel-fer auf vier Hufen; Strafbar handelnde Callcenter.

    nachbarn on air ist Ihr Stadtteilsender fr Hamburg. Sie empfangen uns kosten-los im TV Ihrer Genossenschaft. Kennen Sie uns noch nicht? Dann starten Sie jetzt Ihren Sendersuchlauf.

    PROGRAMMTIPP!

    Zusammen mit verschiedenen Kooperationspartnern aus der Wirtschaft hat die Polizei bereits im Herbst

    2012 die bundesweite ffentlichkeitskampagne K-EINBRUCH gestartet.

    Fo

    to: P

    oliz

    eilic

    he

    Kri

    min

    alp

    rve

    nti

    on

    der

    Ln

    der

    un

    d d

    es B

    un

    des

    Seit Anfang des Jahres ergnzt Nadia Embacher das Team der Vermietungsabtei-lung. Gemeinsam mit ihren Kolleginnen ist sie fr unsere insgesamt 2.179 Wohnungen zustndig und bearbeitet Fragen von Mit-gliedern und Interessenten. Die 1986 gebo-rene Immobilienkauffrau arbeitete zuvor in Flensburg beim grten deutschen Immo-bilienunternehmen Vonovia (ehemals Deut-sche Annington). Inzwischen gewann ich berblick ber die Wohnanlagen der Gar-tenstadt, die in mein Aufgabengebiet fallen. Ich freue mich, nun wieder in meiner Hei-matstadt arbeiten und wohnen zu knnen.

    VERMIETUNGSABTEILUNG: NEUE ANSPRECHPARTNERIN

    Fo

    to: G

    arte

    nst

    adt

    Ham

    bu

    rg

    Bschen und Bumen sowie offene Leitern locken Einbrecher an. Wer Tren und Fen-ster richtig abschliet und sie mit zustz-lichen Riegelzapfen oder Balken sichert, schreckt mehr als 40 % aller Einbrche bereits im Versuchsstadium ab! Die mei-sten Einbrche geschehen tagsber und bei Geschosshusern im Erdgeschoss oder auf der letzten Etage.

    Informieren kann man sich von Montag bis Freitag, 10 -16 Uhr, in der kriminalpolizei-lichen Beratungsstelle am Gnsemarkt nach telefonischer Vereinbarung eines Termins unter der Rufnummer 040 428670777 oder auch im Internet unter der Adresse www.k-einbruch.de. Individuell beabsich-tigte Manahmen mssen bei der Garten-stadt beantragt werden.

  • 05

    UNSER HAMBURG: SOZIALES

    IN HAMBURG GIBT ES VIER AUTONOME FRAUENHUSER mit 164 Bet-ten fr Frauen und Kinder. Durch ein rotierendes Notaufnahmesystem sind sie 24 Stunden tglich erreichbar.

    NOTRUFNUMMER FR MISSHANDELTE FRAUEN UND KINDER:

    Haus 1&3 (zusammengelegt): 040 19702

    Haus 2: 040 19710

    Haus 4: 040 19704

    Haus 5: 040 19715

    Die Huser sind dringend auf Spenden angewiesen. Konto:5. Hamburger FrauenhausHASPAIBAN DE65 20050550 1327123665BIC HASPDEHHXXX

    Weitere Infos und Spendenkonten der anderen Hamburger Frauenhuser

    www.hamburgerfrauenhaeuser.de

    Frauen sollten sich nicht scheuen, diesen Schritt zu gehen. Sie werden von professio-nellen und verstndnisvollen Helferinnen empfangen und bekommen vor allem eines: Sicherheit.Aus Sicherheitsgrnden sind die im gesam-ten Hamburger Stadtgebiet verteilten Frau-enhuser geheim. Betroffene rufen einfach eine der Nummern (oben abgebildet) an. Es wird dann ein Treffpunkt verabredet, den die Frauen mit ffentlichen Verkehrsmitteln er-reichen knnen. Von dort werden sie dann abgeholt. Nur wenn es mglich ist, sollten wichtige Papiere mitgebracht werden.

    Flyer zum Download unter:

    www.frauenhelfenfrauen-hamburg.de

    Zwei von fnf Frauen haben bereits sexuelle oder krperliche Gewalt erlebt. Eine erschreckende Zahl. Dabei finden diese meist huslichen Misshandlungen in allen gesellschaftlichen Schichten statt. In diesen oft lebensgefhrlichen Notsituationen bieten Frauenhuser den Betroffenen Schutz.

    Jedes Jahr flchten in Deutschland mehr als 45.000 Frauen (oft mit ihren Kindern) vor den Gewaltattacken ihrer Ehemnner, Freunde und Lebenspartner. Aufnahme fin-den sie dann in Frauenhusern oder Zu-fluchtswohnungen. In Hamburg waren es im (statistisch erfassten) Jahr 2009 allein 853 Frauen und 655 Kinder.

    Hinter diesen Zahlen verbergen sich oft trau-matische Erlebnisse der Betroffenen, die nicht selten tagtglich durch Gewaltandrohung und Gewalthandlungen attackiert werden. Oft ha-ben die Tter selbst Gewalt in ihrer Kindheit und Jugend erlebt und geben dies nun in einer Art Gewaltspirale weiter. Whrend die-ser Ausbrche, aber auch bei stndiger Be-drohung, brauchen Frauen und Kinder vor allem schnelle und nachhaltige Hilfe. Aus diesem Grund bieten die Hamburger Auto-nomen Frauenhuser jeder misshandelten od