1
Flohmarkt für Kids HAMM 50 Aussteller haben das Frühjahr zum Ausmisten genutzt und verkaufen am 11. Juni in den Zentralhallen die Kleidung, aus der „die Kleinen“ rausgewachsen sind. Der „4 Kids Only“ Se- cond-Hand-Markt bietet eine Produktpalette von ge- brauchter Kleidung und Ac- cessoires für die Größen 50- 176, über Bücher, Wiegen, Laufräder, Roller, Fahrräder, Buggys, Kinderwagen bis zu Schränken, Kommoden und weiteren Kindermöbeln. Zwi- schen 11 und 15 Uhr findet eine kostenfreie Kinderbe- spaßung mit Spielen und Kin- derschminken statt.

Unabh ngig von den Eltern - Zentralhallen · PDF filePirates of the Caribean Ð Sala-zars Rache 3D: 14.40 Uhr , 17 Uhr , 19.50 Uhr , 22.50 Uhr Pirates of the Caribean Ð Sala-zars

  • Upload
    buidan

  • View
    224

  • Download
    2

Embed Size (px)

Citation preview

Page 1: Unabh ngig von den Eltern - Zentralhallen · PDF filePirates of the Caribean Ð Sala-zars Rache 3D: 14.40 Uhr , 17 Uhr , 19.50 Uhr , 22.50 Uhr Pirates of the Caribean Ð Sala-zars

9. JUNI 2017FREITAG HAMM

Jazz-Konzert der ExtraklasseEin Jazz-Konzert der Extraklasse,gepaart mit einem Workshop fürSchüler erwartet die Besucher heuteAbend beim Benefizkonzert im Frei-herr-vom-Stein-Gymnasium. Ab19.30 Uhr spielt das Jakob-Lüffe-Trio. Neben Jakob Lüffe musizieren

Niklas Walter und der Kölner Bassis-ten Lukas Keller. Ein Blick auf dieKarriere der drei zeigt, dass der Auf-tritt des Jakob-Lüffe-Trios musikali-schen Hochgenuss verspricht, heißtes in einer Vorankündigung derSchule. � Foto: Lüffe

HEUTE IN HAMM

TERMINE – NOTDIENSTE – SERVICE

Krankentransport: Telefon 90 3333Polizeipräsidium: Telefon 9 16 0Bundespolizei: Telefon 9 43 49 00Telefonseelsorge: rund um dieUhr (23 bis 7 Uhr, Krisendienst) Te-lefon 0 80 01 11 01 11Zentraler ärztlicher Notfall-dienst (auch HNO- und Augen-ärzte): Telefon 116-117Notdienstpraxis für Kinder undJugendliche, Haupthaus EVK, Be-reich Zentrale Notaufnahme, Ein-gang Werler Straße 110: 17-20.30Uhr, geöffnetNotfallpraxis für Erwachsene,Am Marienhospital, Nassauerstra-ße: 13 bis 22 Uhr, geöffnetNotdienst der Hammer Zahnärz-te: Telefon 3 05 63 93

ApothekenApotheke am EVK Hamm: WerlerStr. 110, Hamm, Telefon 8 76 80 66Bußmanns-Hansa-Apotheke:Ostbredenstraße 79, Ahlen, Telefon0 23 82/7 04 31 71Apotheke am Steinhaus: Moor-mannplatz 16, Werne, Telefon0 23 89/5 15 99Avie Walburga-Apotheke:Soester Str. 26, Werl, Telefon0 29 22/9 10 91 10Sonnen-Apotheke: Karlstr. 3,Unna, Telefon 0 23 03/5 07 60Jeweils 9-9 Uhr

KinoCineplexBaywatch: 14.50 Uhr, 17.30 Uhr,20.15 Uhr, 23 UhrPirates of the Caribean – Sala-zars Rache 3D: 14.40 Uhr, 17 Uhr,19.50 Uhr, 22.50 UhrPirates of the Caribean – Sala-zars Rache: 15 Uhr, 20 UhrGuardians of the galaxy Vol. 23D: 17.30 UhrGregs Tagebuch: Böse Falle!: 15UhrHanni & Nanni – Mehr als besteFreunde: 15.15 UhrAlien: Covenant: 22.30 UhrKing Arthur: Legend of theSword: 22.30 UhrThe Boss Baby: 15 UhrPlan B - Scheiß auf Plan A: 20.30Uhr, 23 UhrDie Mumie 3D: 14.45 Uhr, 17.15Uhr, 20 Uhr, 22.40 UhrWhitney: Can I be me: 17.50 UhrMein neues bestes Stück: 17.45Uhr, 20.10 UhrBerliner Philharmoniker 2016/17: „Aus der neuen Welt“ mitGustavo Dudamel: 19.30 UhrResident Evil: Vendetta: 23 Uhr

Rat und HilfeAbstinenzforum Hamm: 20 Uhr,Hilfe bei Alkoholproblemen undpsychischen Instabilitäten, Grup-pentreffen, ev. GemeindehausMark-Westtünnen; Teilnahme nurnach vorheriger Anmeldung beiHeinz Rode, Telefon 2 16 77

VerschiedenesSchultheatertreffen: 11 Uhr,„Kunst in Bewegung - BewegendeKunst“ mit der Sophie-Scholl-Ge-samtschule; ca. 11.20 Uhr „An-ders“ mit dem Elisabeth-Lüders-Be-rufskolleg“, 17 Uhr „M.S. Aphrodite- Fernsehstars am Limit“ mit demFreiherr-vom-Stein-Gymnasium; 19Uhr, Finale mit Improtheaterabend,KulturbahnhofPodiumsgespräch: 16 Uhr, E-Mo-bilität, VHS und Fuge, VHS.Benefizkonzert: 19.30 Uhr, mitdem Jakob-Lüffe-Trio, Freiherr-vom-Stein-GymnasiumBlues- und Rock´n Roll-Jam: 20Uhr, Blues-Night Band, Alt Hamm,Nordstraße 16.

AusstellungenGalerie Gravemeier, WerlerStraße 50 a: Ausstellung mit Früh-werken von Otmar Alt und HorstRellecke aus der Sammlung PeterRosenberger (Mi, Do, Fr 14-18.30Uhr)Evangelisches Krankenhaus:„Auf zu neuen Ufern“ – Ausstellungvon Künstlern des Ateliers AnnaHübschGlaselefant Maxipark: Skulpturensowie Objekte in Bronze und Edel-stahl von Wolfgang Lamché (geöff-net 10 bis 18 Uhr)Provinzial Geschäftsstelle Gry-giel & Neumuth, Chattanooga-platz 6: „Innenansichten“ von Pe-ter Rosenberger (Mo-Do 9-12.30Uhr; Fr 9-15 UhrOtmar-Alt-Stiftung, Obere Rot-he 7 in Norddinker: „Luther undseine Zeit“ - neue Bilder von OtmarAltBasler-Versicherungen, AndreasWüstenberg, Theodor-Heuss-Platz 8: Variationen zum ThemaZeitgeist von Heinz Löher (geöffnetmontags bis freitags 9 bis 12 Uhr)Elektrozentrale Maxipark: „EineWelt aus bunten Steinen“ – DieLego-Mitmach-Ausstellung, täglich10-18 UhrZentralbibliothek im Heinrich-von-Kleist-Forum: Ausstellung„Bilder aus Hamm und aus meinemKopf“ mit Zamfira Heta (So ge-schlossen)EVK, Werler Straße, 5. Etage: Bil-derausstellung des Schwerter In-dustriemalers Hans-Jürgen ThielGustav-Lübcke-Museum: „Reisedoch bleibe doch!“ Orte der Inspira-tion von Siegward Sprotte (geöffnetDi-Do 10-17 Uhr, Fr-So 10-18 Uhr)Café Mittendrin, Ritterstraße26-28: Bilder und Skulpturen vonMonika Fobbe-Reuter (Di 10-19 Uhr,Mi-Fr 15-19 Uhr, Sa 10-13 Uhr, So15-18 Uhr)

NotfallÜberfall: Telefon 1 10Feuer: Telefon 1 12Rettungsdienst der Feuerwehr:Telefon 1 12 oder 1 92 22

Herausgeber: Dr. Dirk IppenChefredakteur: Martin KrigarRedaktionsleitungen:Politik/Nachrichten: Simone Toure,Wirtschaft: Thomas Grewe, Kultur: Dr.Ralf Stiftel, Sport: Peter Schwennecker,Korrespondenten: Robert Vornholt(NRW-Politik), Detlef Drewes (Brüssel)Leitende Redakteure Hamm: DetlefBurrichter, Frank Lahme, Jan Schmitz(CvD)Sonderthemen: Andreas TiggemannGesamtanzeigenleiter: AxelBerghoffVerlagsleiter: Daniel Schöningh,Hans SahlAnzeigenpreisliste Nr. 28vom 1. Januar 2017Erfüllungsort und Gerichtsstand für dasMahnverfahren: Hamm.Anzeigen und Beilagen politischenAussageinhaltes stellen allein die Mei-nung der dort erkennbaren Auftraggeberdar. Wöchentlich mit dem Prisma-TV-Ma-gazin.Vertriebsleiter: Jörg KlekampAbbestellungen nur schriftlich mit einerFrist von sechs Wochen zum Quartalsen-de beim Verlag. 7 % Mehrwertsteuer imBezugspreis enthalten.Verlag und Druck:Westfälischer AnzeigerVerlagsgesellschaft mbH & Co KGGutenbergstraße 159065 Hammzugleich Anschrift für alle Verantwortli-chen.Telefon: 0800 8000 105(auch Zustellung und Kleinanzeigen)Redaktion (02381) 105-242Fax: (02381) 105-426E-Mail:[email protected]@[email protected]

IMPRESSUM

Flohmarkt für KidsHAMM � 50 Aussteller habendas Frühjahr zum Ausmistengenutzt und verkaufen am11. Juni in den Zentralhallendie Kleidung, aus der „dieKleinen“ rausgewachsensind. Der „4 Kids Only“ Se-cond-Hand-Markt bietet eineProduktpalette von ge-brauchter Kleidung und Ac-

cessoires für die Größen 50-176, über Bücher, Wiegen,Laufräder, Roller, Fahrräder,Buggys, Kinderwagen bis zuSchränken, Kommoden undweiteren Kindermöbeln. Zwi-schen 11 und 15 Uhr findeteine kostenfreie Kinderbe-spaßung mit Spielen und Kin-derschminken statt.

Seniorenunterwegs

HAMM � Das Deutsche RoteKreuz, Kreisverband Hamm,führt vom 2. bis 15. Juli eineReise für Senioren nach BadKissingen in das „Erlebnisho-tel Frankenland“ durch. DasHotel liegt etwa 200 Metervom Kurpark und 150 Metervon der Fußgängerzone ent-fernt. Das First-Class Hotelbietet Wohlbefinden pur.Dazu tragen die komfortab-len, großen Zimmer, Aufent-haltsräume und das Aqua-Well-Erlebnisbad des Hotelsbei. Das DRK holt seine Gästevon zu Hause ab und bringtsie in den Urlaubsort und vondort geht es mit dem DRKauch wieder zurück nachHause. Zum Service gehörtauch eine Reisebegleitung,die für jedes Problem zur Sei-te steht. Es sind noch einigePlätze frei. Weitere Infos undAnmeldungen unter Telefon8 76 84 28 oder 9 20 50 10.

Die Klasse 9a der Konrad-Adenauer-Realschule beteiligt sich mit Klassenlehrer Jens Großlohmann am Stadtradeln-Projekt. � Foto: Karsten

Unabhängig von den ElternSchüler fahren gerne mit dem Rad zur Schule und machen beim Stadtradeln mit

HAMM � Bereits zum viertenMal nehmen die Schüler der 9ader Konrad-Adenauer-Realschu-le am Stadtradeln teil. Sie gehö-ren damit zu den treuesten Teil-nehmer der Kampagne inHamm. Gleichzeitig sind sie Vor-bild für ihre Lehrer, die die Klas-se bei der Aktion gerne unter-stützen und ihre Radelkilometerzum Gesamtergebnis der Klassebeitragen.

Radfahren gehört für vieleSchüler von KlassenlehrerJens Großlohmann zum All-tag. Und so ließen sich seineSchüler der damaligen 7aschnell von der Idee begeis-tern mitzumachen. Tamuda,

Marek und Paul gehörennoch heute zu den Vielfah-rern ihrer Klasse. IhrenSchulweg von gut einem, vierund sieben Kilometern legendie drei fast regelmäßig mitdem Rad zurück. Bei schlech-tem Wetter oder wenn siekrank sind, machen sie aller-dings auch Ausnahmen. Einwenig sei das Fahrradfahrenauch ein Gruppenzwang, er-zählt Tamuda, denn wenn dieFreunde mit dem Rad kom-men, hätten nur wenige Lustnach der Schule alleine aufden Bus zu warten. Die zen-trale Lage der Schule und diegute und sichere Abstellsitua-tion für Räder trügen aber si-

cherlich auch dazu bei, dassan der Konrad-Adenauer-Re-alschule viele Schüler mitdem Rad kommen, ergänzenMarek und Paul.

Am Radfahren schätzen diedrei Schüler vor allem ihreUnabhängigkeit von Elternund Busfahrplänen. Und soverzichtet Marek, Tamudaund Paul gerne auf die „Taxi-dienste“ ihrer Eltern und stei-gen stattdessen immer öfteraufs Rad. Für Tamuda ist dasRad jedoch mehr als nur einTransportmittel. Da sie sichgerne in der Natur aufhält,genießt sie die schönen Wegeim Grünen, jenseits der Stra-ßen. „Und gleichzeitig ist

man auch noch sportlich ak-tiv“ schwärmt sie. Auch fürPaul ist das Radfahren mitt-lerweile zum Hobby gewor-den. In seiner Freizeit ist ergerne mit dem Mountainbikeunterwegs. Bis zum Lippe-

park findet er es von Rhynernjedoch etwas weit, und auchdie Strecke sei nicht gut ge-pflegt, bedauert er. Für Marek

hingegen wären mehr Rad-wege und eine schön gelege-ne Freizeitstrecke, wie es siein anderen Stadtteilen gibt,wünschenswert.

Zwar käme man überall mitdem Rad hin, doch lasse essich nicht immer gut fahren.Und so wünschen sich diedrei Schüler auch etwas mehrRücksicht von Autofahrern.� ck

Noch bis zum heutigen Freitagkönnen Teams neue Mitgliederaufnehmen. Danach bleibt eineWoche Zeit, um die zwischen dem20. Mai und 9. Juni gefahrenenRadkilometer unter www.stadtra-deln.de/hamm einzutragen.

Reise

Süditalien

Beratung und Buchung: Geschäftsstellen Westfälischer Anzeiger | Soester AnzeigerLüdenscheider Nachrichten | Tel. 02381 105-235 | E-Mail: [email protected]

Unser gesamtes Reiseprogramm und weitere Informationen finden Sie unter www.wa.de/leserreisen

RundreiseDie HöHepunkte von kalabrien, basilikata unD apulien

Kalabrien liegt an der Spitze des italienischen Stiefels am süd-lichsten Punkt. Die von Sandstränden unterbrochenen felsigenKüsten, die wilde, geheimnisvolle Landschaft und der deftigeund unverfälschte Geschmack der heimischen Küche machendie Region zu einem einzigartigen Landstrich. Von zwei Meerenumspült hält die schmale Landzunge Apuliens eine große Anzahlan Sehenswürdigkeiten bereit, die die Region zu einem abwechs-lungsreichen Reiseziel macht.

Preis properson

1.269,-*ab

LEISTUNGEN Im Preis enthalten:• Haustürabholservice – Transferzum Flughafen Paderborn und zurück(Mindestteilnehmer 6 Personen)

• Flug ab/bis Paderborn• 7 Ü mit HP in 4 Sterne-Hotels• Ganztagesausflug Locri, Geraceund Mammola

• Ganztägige Fahrt Kalabrien – Basilikata mitBesichtigung von Matera – Apulien

• Ganztagesausflug Castellana Grotte, Albero-bello und Polignano a Mare mit landestypi-scher Verkostung

• Ganztagesausflug Ostuni – Grottaglie – Be-such eines Gutshofes mit Verkostung undBesuch einer Ölmühle

• Deutsch sprechende Reiseleitung• Bustransfers im Zielgebiet• Ein Reiseführer pro Zimmer

* REISEPREIS:p. P. im DZ 1.269 EuroEZ-Zuschlag: 299 Euro

Veranstalter: mundo Reisen GmbH & Co. KG

27.09. - 04.10.2017Reisetermin