THE JOURNAL OF Egyptian Archaeology - library/morenz_jea_84_1998.pdf · THE JOURNAL OF Egyptian Archaeology

  • View
    217

  • Download
    3

Embed Size (px)

Text of THE JOURNAL OF Egyptian Archaeology - library/morenz_jea_84_1998.pdf · THE JOURNAL OF Egyptian...

  • THE JOURNAL OF

    Egyptian Archaeology

    V O L U M E 84

    1998

    PUBLISHED BY

  • THE JOURNAL OF

    Egyptian Archaeology

    VOLUME 84

    P U B L I S H E D BY

    THE EGYPT EXPLORATION SOCIETY 3 D O U G H T Y M E W S , L O N D O N W C I N 2 P G

    1998

  • CONTENTS

    EDITORIAL FOREWORD . . . . . . . . . . . . vii

    FIELDWORK, 1997-8: D E L T A SURVEY, MEMPHIS, Penelope Wilson, D. G . SAQQARA, T E L L EL-AMARNA, GEBEL DOKHAN, Jeffreys et al., Geoffrey T . QASR IBRIM Martin, Paul T . Nichol-

    son, Barry Kemp, Valerie A. Maxfield and David Peacock, and Pamela Rose . . . . 1

    PRELIMINARY REPORT ON THE SURVEY OF K O M

    EL-HISN, 1996 C. J. Kirby, S. E. Orel and S. T . Smith . . . 23

    UNCHARTED SAQQARA: A POSTSCRIPT . . . Sue Davies . . . . 45 TROIS SESIIEMNEFER ET TRENTE-SIX DOMAINES. . Luc Delvaux et Eugne

    Warmenbol . . . 57 L A POPULATION MRT: UNE APPROCHE DU PROBLME

    DE LA SERVITUDE DANS L 'EGYPTE DU III e

    MILLNAIRE (I) Juan Carlos Moreno Garca. 71 NEUE FRAGMENTE ZUR LEHRE EINES MANNES FR

    SEINEN SOHN (P. BM EA 10775 UND P. BM EA 10778) Hans-W. Fischer-Elfert . 85

    A FUNERARY M A S K IN DURHAM AND MUMMY

    ADORNMENT IN THE L A T E SECOND INTERMEDIATE

    PERIOD AND EARLY EIGHTEENTH DYNASTY . . Aidan Dodson . . . 93 FRIENDSHIP AND FRUSTRATION: A STUDY IN PAPYRI

    DEIR EL-MEDINA IV-VI . . . . . Deborah Sweeney . . 101 U N E MONUMENT D'ORIGINALIT . . . . Olivier Perdu . . . 123 A PARALLEL TO THE INAROS STORY OF P. K R A L L

    (P. CARLSBERG 456+P. CtYBR 4513): DEMOTIC NARRATIVES FROM THE TEBTUNIS TEMPLE

    LIBRARY (I) Kim Ryholt. . . . 1 5 1 GNOMONS AT MERO AND EARLY TRIGONOMETRY . Leo Depuydt . . . 171

  • iv C O N T E N T S

    I . E. S. EDWARDS H. S. Smith. . . . 1 8 1 KATE BOSSE-GRIFFITHS Alan B. Lloyd . . . 1 9 1

    BRIEF COMMUNICATIONS

    ZU EINEM SCHEINBAR ENIGMATISCHEN EPITHETON

    EINES MEISTERSCHLACHTERS AUS DEM SPTEN

    ALTEN REICH Ludwig D. Morenz . . 1 9 5 FAIR GEGENBER DEM 'MANN VON DRAUBEN'

    (RIVTJ)zu EINER PASSAGE EINER INSCHRIFT DER

    ERSTEN ZWISCHENZEIT . . . . . Ludwig D. Morenz . . 196 T H E SMALL SEALS OF THE FORTRESS OF ASKUT . Brigitte Gratien . . . 201 FOUR NOTES ON THE EARLY EIGHTEENTH DYNASTY . M. Eaton-Krauss. . . 2 0 5 THE SARCOPHAGUS IN THE TOMB OF TUTANKHAMUN:

    A CLARIFICATION M. Eaton-Krauss. . . 2 1 0 How O L D WAS MATANAZI? . . . . . Trevor Bryce . . . 2 1 2 A FIRST ACOLYTE OF AMUN . . . . . James K. Thomson . . 2 1 5 PARTISAN ROYAL EPITHETS IN THE L A T E THIRD

    INTERMEDIATE PERIOD AND THE DYNASTIC

    AFFILIATION OF PEDUBAST I AND IUPUT I I . . Brian Muhs . . . 2 2 0 T H E QUESTION OF DQR AND STERILE BLADES IN P.

    EBERS 875 Luc Bouchet-Bert . . 2 2 4 NEW EVIDENCE FOR THE USE OF CEDAR SAWDUST

    FOR EMBALMING BY ANCIENT EGYPTIANS . . Victoria Asensi Amoros and Colette Vozenin-Serra . 2 2 8

    AN INSECT STUDY FROM EGYPTIAN STORED

    PRODUCTS IN THE LIVERPOOL MUSEUM . . Eva Panagiotakopulu . . 2 3 1 ABNORMAL HIERATIC IN OXFORD: TWO NEW PAPYRI . John Baines, Koen Donker

    van Heel and Hans-Werner Fischer-Elfert . 2 3 4

    REVIEWS

    ROLF GUNDLACH, Der Pharao und sein Staat. Die Grundlegung der gyptischen Kningsideologie im 4. und 3. J a h r t a u s e n d . . . . . . Reviewed by Jaromir Malek . 2 3 7

    MANFRED BIETAK, Avaris, the Capital of the Hyksos. Recent Excavations at Tell el-Dab^ . . . Jacke Phillips . . . 2 3 8

    R. B. PARKINSON, The Tale of Sinuhe and Other Egyptian Poems, 1940-1640 BC . . . . Detlef Franke . . . 2 4 1

    STUART TYSON SMITH, Askut in Nubia. The Economics and Ideology of Egyptian Imperialism in the Second Millennium BC . . . . D. A. Aston. . . . 2 4 3

  • C O N T E N T S

    WILLIAM J. MURNANE, Texts from the Amarna Period in Egypt and ALBRECHT ENDRUWEIT, Stadtischer Wohnbau in gypten: Klimagerechte Lehmarchitektur in Amanta . . . . Ian Shaw . . . . 2 4 6

    PATRICIA SPENCER, Amara West, I. The Architectural Report . . . . . . John Alexander . . . 2 4 9

    JAC. J. JANSSEN, Village Varia. Ten Studies on the History and Administration of Deir el-Medina . M. L . Bierbrier . . . 2 5 1

    P . BRIANT, Histoire de Tempire perse. De Cyrus Alexandre . . . . . . . . Maria Brosius . . . 2 5 3

    DOMINIC MONTSERRAT, Sex and Society in Graeco-Roman Egypt . . . . . . . Gay R o b i n s . . . . 2 5 6

    LORELEI H . CORCORAN, Portrait Mummies from Roman Egypt (I-IV Centuries A.D.) with a Catalog of Portrait Mummies in Egyptian Museums . . . . . . . . Dieter Kurth . . . 2 5 8

    K. A. WORP (ed.), Greek Papyri from Kellis, I. . J. David Thomas. . . 261 DAVID P . S. PEACOCK AND VALERIE A. MAXFIELD,

    Survey and Excavation: Mns Claudianus 1987-1993. Volume I, Topography and Quarries . Donald Bailey . . . 2 6 3

    WILLIAM Y. ADAMS, Qasr Ibrim. The Late Mediaeval Period W. H . C Frend . . . 2 6 5

    v

  • BRIEF COMMUNICATIONS

    Zu einem scheinbar enigmatischen Epitheton eines Meisterschlachters aus dem spten Alten Reich

    Reinterpretation of a supposed cryptographic group in an inscription of the Sixth Dynasty as standard orthography for zcdpu! =s, 'its ( = the slaughterhouse's) butler'.

    KRYPTOGR~UJHIE noch selten belegt, begegnet aber ansatzweise in einer ist im Alten Reich Epithetasequenz auf dem Architrav einer Scheintr des Hnmw aus der 6. Dynastie (Giza 2191), wo mit Bezug auf das Schlachtopfer von Vgeln der Wste auch von Geheimheit (sftl) und Dunkelheit (kkw) gesprochen wird. Dort wurde statt - zweimal kurz nacheinander Lgeschrie- ben' (pl. XX). Hier handelt es sich um ein vermutlich intendiert kryptographisches Element in einem ansonsten m.E. anscheinend normalschriftlichen Text, das vielleicht von der sakralen Thematik des Opfers mit der Aura von Geheimheit und Dunkelheit angeregt wurde.'

    Entgegen Fischer, der sich um die Auflsung bemhte ,hrde ich in der zweiten Zeile der Architravinschrift (pl. XX und fig. 1) allerdings nicht wbg sw-'der sie ( = die Dunkelheit) ffnet'-lesen, sondern schlicht wdpw =s-'sein ( =des Schlachthauses des Palastes; (hzc.t) kbh nm.t als Femininum) Diener/Aufwarterl. Die Form des Zeichens Gardiner Sign-list W23, einer Variante des Bierkruges W22 mit Henkeln, variiert in den hieroglyphischen Inschriften des spteren Alten Reiches wie auch der Ersten Zwischenzeit betrchtlich. Palographisch scheint mir nach der Umzeichnung Fischers4 und vor allem nach Konsultation zweier Photographien (Museum of Fine Arts, Boston, A 5633 and 5639)' eine Interpretation des seltsam aussehenden Zeichens 8 als wdpw (W23) durchaus gerechtfertigt, orthographisch ist die Schreibung von wdpw mit W23 + G43 blich, und inhaltlich scheint sie mir besser zu passen als das von Fischer angesetzte zcbi. Eine metaphorische Bezeichnung des Schlachtens der Vgel der Wste als 'ffnen der Dunkelheit' leuchtet mindestens nicht unmittelbar ein. Dagegen pat ein wdpec-

    FIG.1. wdpw =s; Ausschnitt von der Scheintr des Hnmw nach Photographie Boston, MFA 5639.

    ' H . Fischer, 'Five Inscriptions of the Old Kingdom', ZS 105 (1978), 42-59, sub 4. 'Enigmatic epithets of a master butcher', 56-7.

    ZVgl.J. Baines, 'Restricted Knowledge, Hierarchy and Decorum', JARCE 27 (1990), 1-23, 9. 3Fischer, U S 105, 56-7. 4Fischer, ZS 105, 56, fig. 7, nicht nach der die Zeichenform verzerrenden Photographie, Taf. I a. "ch danke P. der Manuelian fr seine Hilfe, insbesondere das Herausfinden der betreffenden Photographien

    sowie die prompte Antwort.

  • 196 BRIEF COMMUNICATIONS JEA 84

    DienerlAufwrter-ausgezeichnet zu dem vorerwhnten 'Schlachthaus des Palastes'. Man braucht hierfr nur an den Titel wdpw n r.tjwf (W.I, 388, 3) zu erinnern. Vielleicht wurde die seltsame Zeichenform von einer Konfusion der Zeichen W23 and U26 verursacht, kann doch auch w b ~genau wie wdpw 'Diener, Aufwrter' bedeuten (Wb. I, 292, 1-6). Wegen des nachfolgenden Kkens (W43) drfte hier aber wdpw gemeint sein.

    Hnmw's Titel 'the master butcher of the slaughterhouse of the palace' wrde gem der hier vorgeschlagenen Modifikation von Fischers Interpretation durch das nachfolgende hrj sSt3 n kkw wdpw =s m zcSn ~pd( .w) nu: z(mj).wt-'der ber dem Geheimnis der Dunkelheit, sein ( =des Schlachthauses des Palastes) DienerlAufwrter beim Kopfumdrehen der Vgel der Wste'- przisiert.

    Fair gegenber dem 'Mann von Drauen' (rwtj)-Zu einer Passage einer Inschrift der Ersten Zwischenzeit*

    The first-person presentation ('autobiography') of Henui, a member of the Theban Court elite of the Eleventh Dynasty, includes a negative double-verse in an extended parellelism (Moscow, Pushkin Museum 1.l.a. 1137a). Henui claims that he neither denounced the 'man of the ruler' (zn hq3)-or 'a man tolwith the ruler' (2n !zq,)- nor the 'outsider' ( r w ~ ) . This negative assertion is remarkably similar to the 'negative confession'. The expression Sdj(=j) mdw nb in the double-verse may have a specifically Sethian connotation. The problem of a specific hieroglyphic grapholect in Eleventh Dynasty Thebes is briefly discussed.

    DIE Inschriften der Ersten Zwischenzeit weisen neben traditionell-gngigen Sprachformeln nicht selten Neuprgungen auf, die teilweise selbst wieder zu Traditionsgut gerannen. Die Qualitt der Sprache grndet in der in Texten der Zeit so hufig ausgedrckten Wertschtzung guten (nfr) Sprechens.' Auf einem reliefierten Steinblock (Moskau, Puschkin-Museum 1.l.a. 1137a) aus dem Grab des zur thebanischen Hofelite der 11. Dynastie gehrenden H e n ~ i , ~ steht in Z. 3 der folgende Doppelvers (Fig. 1):

    n s:dw ( =j ) z n hqi

    n fd j ( =j ) mdw nb r rwtj

    W. Schenkel verstand dies folgendermaen: 'Nicht machte ich einen Mann beim(?) Herrscher schlecht. Nicht sprach ich ein (unrechtes) Wort an den beiden T~r f lge ln ' ,~ whrend 0. Berlev

Recommended

View more >