SPEZIAL / Das Magazin f¼r kreative Medien_Ausgabe 2

  • View
    214

  • Download
    2

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Herausgeber: Markus Rauer

Text of SPEZIAL / Das Magazin f¼r kreative Medien_Ausgabe 2

  • Freecard CoolCarSnipcard Bernhard EderLanarepro MindshareYoung Enterprises

    TrendOne AquatisingAsphaltart SellinnxMediaMountain Joint Motion Forster

  • Spezial / 02_2010 / Seite 3

    Die neue Ausgabe von SPEZIAL steht diesmal ganz unter dem Motto Trend.

    In Zusammenarbeit mit unseren Medien-partnern und der Trendagentur TrendONE ist es uns wieder gelungen ein Magazin fr kreative Medien zu gestalten, das seines-gleichen sucht.

    Neben umfangreichen Case Studies von nationalen, aber auch internationalen Kampagnen und dem Gastkommentar von Friederike Mller-Wernhart, haben wir uns bei dieser Ausgabe etwas ganz Spezielles fr das Cover einfallen lassen.

    Bekannte Gesichter aus dem Medien-bereich Ambient Media begren Sie diesmal auf der Vorderseite von SPEZIAL.

    Willkommen zur zweiten Ausgabe SPEZIAL, dem Magazin fr kreative Medien.

    Einfach das Magazin etwas kippen und schon sind alle Gesichter deutlich zu er-kennen.

    Ich wnsche Ihnen viel Spa beim Lesen und freue mich natrlich ber Feedback!

    Markus Rauer / Herausgeber

  • Seite 4 / Spezial / 02_2010

    Wir erwischen Euch alle! Die Kombination Freecard und Promotion beim P.O.S. ist nicht nur lukrativ, sondern auch sehr effizient.

    Fr

    eeca

    rd

    Freecard Freecard

  • Spezial / 02_2010 / Seite 5

    Fr Emmi Austria im Einsatz Nationale Promotions mit kreativer Um-setzung werden in Kombination mit er-folgreichen Tools aus dem Ambient Media Bereich verknpft. Das bedeutet in Zahlen: 240.000 Free-cards sterreichweit in einem Zeitraum von acht Wochen. Weiters wurde Cafe Zero mittels Produktsampling von PromotorIn-nen in vier Landeshauptstdten neben den

    Griffige Werbung!bereits beliebten Emmi-Produkten vorge-stellt. Das erfolgreiche Konzept bewegte ber 10.000 Menschen zum Mitmachen beim groen Emmi-Gewinnspiel.

    Wer mit jungen Zielgruppen kommunizie-ren will, muss sie berraschen und sofort ansprechen. Im Vorfeld des 4. Erste Bank Vienna Night Run, wurden 85.000 Free-cards in 750 Outlets sterreichweit fr den grten Charity-Lauf des Landes

    verteilt. Rund 17.000 LuferInnen folgten dem Aufruf eine Ringrunde fr den guten Zweck zu absolvieren. Zustzlich erstrahlte in Kooperation mit dem echo medienhaus das Veranstaltungs-Logo auf der Fassade des Caf Landtmann an der Wiener Ring-strae. Eine imposante Projektion machts mglich hohe Frequenz garantiert!

    www.freecard.cc

    Fr

    eeca

    rd

  • Seite 6 / Spezial / 02_2010

    snipcards sind nicht nur unter Pflckern und Nutzern beliebt, sondern haben auch bei den Kunden treue Anhnger.

    Zeit zum Weiterpflcken!

    Hairgott - And my Hair is going bumm bumm ...Die treueste snipcard Kundin. Bettina! Mitt-lerweile Kult und in der 12. Auflage. Gibt es noch Haare ohne Hairgott?

    Hollywood Megaplex - Film luft, Ton ab ...Diese snipcards zhlen seit den Anfngen mit insgesamt mehr als 48.000 Pflckun-gen nicht nur zu den meistgepflckten snipcards, sondern mit Einlsquoten von ber 10% auch zu den snipcards die am liebsten eingelst werden!

    Es wird noch besser. Nchstes Jahr kommt die Movie snipcard mit dem Film des Monats. Den tollen Bonus gibt es fr die Kinos der Hollywood Megaplex Gruppe.www.snipcard.at

    snipcard snipcard

  • Spezial / 02_2010 / Seite 7

    Die Gute-Fahrt-Card der Lanarepro GmbH, der neue und informative Werbetr-ger, begleitet die Zielgruppe der Urlauber, Geschftsreisenden, Berufsfahrer, Aus-flgler und Busreisenden auf ihrer Fahrt durch sterreich.

    Das Konzept der Gute-Fahrt-Card basiert auf zwei Gegebenheiten. Der grte Teil der Autofahrer mit seinen Fahrgsten wird auf der Fahrt von A nach B ein- oder mehr-mals anhalten. Und Raststtten eignen sich hervorragend fr die gezielte Vertei-lung von Informationen. So findet hochwertige Produkt- oder Dienstleistungswerbung, in unaufdringli-chem Design, kombiniert mit ntzlichen Hinweisen zu Gesundheit, Sicherheit, zu Sehenswertem oder Kulinarischem, ihren Weg zu den Reisenden. Im Verlauf des Autobahnstreckennetzes bietet die Gute-Fahrt-Card dem Autofahrer, immer entlang seiner Fahrtrichtung, die zu er-wartenden Ereignisse. Der hochwertige und handliche Informationstrger, in Form hnlich eines kleinen Buches, wird von den Rosenberger-Mitarbeitern kostenlos und persnlich an der Kasse bergeben.

    Starke PartnerRosenberger, seit Jahren ein Mastab fr Gastfreundschaft und Service an ster-reichs Autobahnen, und Lanarepro beteili-gen sich partnerschaftlich an dem Projekt Gute-Fahrt-Card. Lanarepro ist verant-wortlich fr die Auswahl der Produkte, der Partner und fr die Produktion. Der grte Automobilclub sterreichs und Rosenber-ger steuern fr den Autofahrer wichtige In-formationen bei.

    Ihr persnlicher Reisebegleiter!

    Die Gute-Fahrt-Card als Gemein-schaftsprojekt von Rosenberger und Lanarepro ein hochwertiger Informationstrger im handlichen Format (7,5x10cm ausgeklappt ca. 35x50cm) mit professionellen Informationen und Mehrwert fr den Reisenden

    www.gutefahrtcard.eu

    Lanarepro

  • Seite 8 / Spezial / 02_2010

    Ein nchtlicher Hingucker!Young Enterprises setzte mit der auf Ambient Media spezialisierten Unit, der yem:promotions, ein neuartiges Werbemit-tel ein: Walking Beamer ist eine mobile Beamereinheit, die von einem speziell geschulten Promotor bedient wird. Aus-gerstet mit einem lichtstarken Beamer auf einem Alu-Arm und einer Autobatterie auf dem Rcken fr die Stromversorgung wandert der Beamerman durch die Stadt und projeziert auf Hausfassaden, Discoto-re, U-Bahn Stationen, kurz, auf alle glatten Flchen in Einkaufsstraen und Meeting

    Points. Ein Hingucker fr alle Passanten.Egal ob Kurzfilme, Animationen oder Spot-sequenzen mit oder ohne Ton, die helle Projektion ist ein Blickfang in der Dunkel-heit der sommerlichen Stadt. Dies ist auch der Grund, warum T-Mobile fr die Einfhrung des iPhone 4 diese neuartige und auffllige Werbeform ge-whlt hat. Whrend des vierwchigen Werbeverbotes nach Verkaufsstart des neuen iPhones wurde ausschlielich aufambiente Werbeformen gesetzt.

    Die Kampagne lief im August 2010 nach Sonnenuntergang und wurde von Publicis in Auftrag gegeben. Hunderte Fotos und Videos, sowie ein genauer Tourenplan, dokumentieren den werblichen Umzug durch das Wiener Nachtleben. Ein weiterer Referenzkunde ist die A1 Telekom (Xcite) mit zwei unter-schiedlichen Flights. www.youngenterprises.atwww.yempromotions.at

    Young Enterprises Yo

    ung E

    nterp

    rises

  • Spezial / 02_2010 / Seite 9

    I-brauch-a-AutoAber nicht nur Promotion-Agentu-ren und Werbetreibende buchen bei CoolCar Autos. Auch immer mehr Privatpersonen stehen vor alltglichen Situationen, in denen sie entweder einen Ersatzwagen bentigen, weil ihr Auto z.B. unerwartet in die Werkstatt muss und diese keinen Ersatzwagen zur Verfgung hat. Oder sie haben selbst kein Auto, brauchen aber tem-porr eins. Aufgrund der gestiegenen Nachfrage, bietet CoolCar dieser Ziel-gruppe jetzt auch die Kurzfristmiete von MINIs, MINI Clubman, Fiat 500, Fiat 500C (Cabriolet), JEEP und bald auch SMARTs und Elektroautos an. Und das, wie seit 5 Jahren von CoolCar gewohnt, zu fairen Preisen, auf sympa-thische, ehrliche Art und Weise.

    www.coolcar.atwww.i-brauch-a-auto.at

    Gebrandete Fahrzeuge mit Dachaufbau fr Nokias Internet-Plattform ovi

    Mit dem Leben in VerbindungUnter dem Motto: Mit dem Leben in Ver-bindung, Hol Dir Apps, Widgets & Games aus dem ovi Store, tourte die Agentur mobiletouch mehrere Monate, mit mehre-ren CoolCar MINIs, durch ganz sterreich

    und promotete den Store u.a. vor Elek-tronikfachmrkten, Handyshops und zu diversen Events. Sptestens seitdem wei jeder: NOKIA connecting people.

    Cool unterwegs!

    CoolCar

    CoolCar

  • Seite 10 / Spezial / 02_2010

    Der junge Werbemittel und Ankndi-gungsunternehmer Bernhard Eder bringt ein neues innovatives Medium unter dem Namen Cycloscreen erstmals nach s-terreich. Unter Einsatz einer neuen LED-Technologie knnen Animationen, Logos und auch Werbespots auf Fahrradspeichen wieder gegeben werden. Ein Medium, das seinen AuftraggeberInnen hchste Auf-merksamkeit verschafft - und das zudem uerst umweltfreundlich, hochmobil und mit kurzfristig mglichen Sujetwechseln.

    So hatte Cycloscreen passender Weise fr Die Grnen im Wahlkampf zur Wiener Ge-meinderats- und Bezirksvertretungswahl 2010 seinen ersten Auftritt. ber sechs Wochen kamen tglich sieben Einhei-ten zum Einsatz und wurden potentiellen WhlerInnen als eyecatcher prsentiert. In den Innenbezirken von Wien, bei Kund-gebungen, kulturellen Veranstaltungen, im Nachtleben, an Hauptverkehrs- und Ein-kaufsstraen, wurde der Wahlkampf der Partei mittels Cycloscreens in drei Phasen untersttzt:-Im Vorfeld der Wahl wurden Animation und Logos projiziert, um das allgemeine Bran-ding zu forcieren und Aufmerksamkeit zu generieren-in der heien Phase, knapp vor der Wahl kam der Wahlslogan zum Einsatz

    -und am Wahlabend wurden auf den Cycloscreens die stndlich upgedateten Hochrechnungen und ein DANKE an die WhlerInnen kommuniziert.

    Das Rad neu erfinden!

    Bernhard Eder

  • Spezial / 02_2010 / Seite 11

    From dusk till dawnMit Einbruch der Dmmerung entfaltet der Cycloscreen seine volle Wirkung und zieht die Blicke auf sich. Mobile Einheiten werden direkt auf den Fahrradspeichen montiert. Es lassen sich damit beidseitig Videospots und Bilder mit einer Farbtiefe bis zu 4096 Farben durch die City transpor-tieren.

    Es liegt auf der Hand: mittels dieser Art der Werbung lassen sich Pltze erreichen, die sonst nicht oder nur schwer zugnglich sind. Man stelle sich beispielsweise nur