Click here to load reader

SMA Bluetooth Wireless Technology - files.sma.de · PDF fileSMA Solar Technology AG Hinweise zu diesem Dokument Technische Beschreibung BT-TDE100511 5 1 Hinweise zu diesem Dokument

  • View
    215

  • Download
    1

Embed Size (px)

Text of SMA Bluetooth Wireless Technology - files.sma.de · PDF fileSMA Solar Technology AG Hinweise...

  • BT-TDE100511 | Version 1.1 DE

    SMA Bluetooth® Wireless Technology Technische Beschreibung

  • SMA Solar Technology AG Inhaltsverzeichnis

    Technische Beschreibung BT-TDE100511 3

    Inhaltsverzeichnis 1 Hinweise zu diesem Dokument. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5 1.1 Zielgruppe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5 1.2 Verwendete Symbole . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5 2 Kurze Einführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6 2.1 Was ist Bluetooth Wireless Technology? . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6 2.2 Warum Bluetooth Wireless Technology? . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7 3 SMA Bluetooth . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 3.1 SMA Bluetooth Geräte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 3.2 Besonderheiten von SMA Bluetooth . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 3.3 NetID . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10 3.4 Anzahl der Teilnehmer im Bluetooth Netzwerk . . . . . . . . . . . . 11 3.5 Aufbau des Bluetooth Netzwerks . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12 3.6 Master und Slaves im Bluetooth Netzwerk. . . . . . . . . . . . . . . . 13 4 Grundlagen zur Planung einer Bluetooth PV-Anlage . . . 16 4.1 Reichweite von Funkwellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16 4.1.1 Dämpfende Hindernisse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16 4.1.2 Durchdringung von Hindernissen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17 4.1.3 Stärke der Dämpfung von Hindernissen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18 4.1.4 Wechselnde Gegebenheiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20 4.1.5 Reflexionen von Funkwellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20 4.1.6 Sendeleistung von Geräten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20 4.1.7 Empfängerempfindlichkeit von Geräten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21 4.2 Hinweise zum Aufstellungsort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21 4.2.1 Einsatz des SMA Bluetooth Repeater . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22 4.3 Diagnosemöglichkeit. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23 5 Inbetriebnahme einer Bluetooth PV-Anlage. . . . . . . . . . . 24 5.1 Ablauf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24

  • Inhaltsverzeichnis SMA Solar Technology AG

    4 BT-TDE100511 Technische Beschreibung

    5.1.1 Neue Bluetooth PV-Anlage in Betrieb nehmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24 5.1.2 Geräte zur bestehenden Bluetooth PV-Anlage hinzufügen . . . . . . . . . . . . . . 25 5.2 Freie NetID ermitteln . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26 5.3 Funkverbindung prüfen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29 5.3.1 Wechselrichter mit integriertem SMA Bluetooth . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29 5.3.2 SMA Bluetooth Repeater . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30 5.3.3 Kommunikationsgerät . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31

    6 FAQ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32 7 Glossar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34

  • SMA Solar Technology AG Hinweise zu diesem Dokument

    Technische Beschreibung BT-TDE100511 5

    1 Hinweise zu diesem Dokument 1.1 Zielgruppe Dieses Dokument richtet sich an jeden, der Informationen über Bluetooth bei Geräten von SMA Solar Technology erhalten möchte.

    1.2 Verwendete Symbole Symbol Bedeutung

    Das Funksymbol zeigt an, dass ein Gerät eine Bluetooth Verbindung zu einem anderen Bluetooth Gerät hat. Wechselrichter mit Bluetooth von SMA Solar Technology (Beispiel: Sunny Boy 3000TL-20 / 4000TL-20 / 5000TL-20)

    Slave

    SMA Bluetooth Repeater Slave

    Kommunikationsgerät mit Bluetooth von SMA Solar Technology (Beispiel: Sunny Beam mit Bluetooth)

    Master

    Computer mit Bluetooth und der Software Sunny Explorer (Bespiel: Laptop)

    Master

    Hinweis Ein Hinweis kennzeichnet wichtige Informationen.

  • Kurze Einführung SMA Solar Technology AG

    6 BT-TDE100511 Technische Beschreibung

    2 Kurze Einführung 2.1 Was ist Bluetooth Wireless Technology? Bluetooth ist ein Funkstandard für die Kurzstrecken-Kommunikation, der eine Verbindung zwischen Geräten mit Bluetooth ermöglicht. Anders als bei Infrarot-Verbindungen müssen bei Bluetooth Verbindungen die Geräte nicht direkt aufeinander ausgerichtet sein und benötigen nicht unbedingt einen direkten Sichtkontakt. Bluetooth wird zum Beispiel bei Computertastaturen und mobilen Geräten wie PDAs (Personal Digital Assistent) und Mobiltelefonen eingesetzt, um Daten auf den Computer zu übertragen und zu empfangen. Bluetooth wurde entwickelt, um die vielen Kabelverbindungen zwischen den Geräten zu reduzieren.

    Die Funkreichweite von Standardgeräten mit Bluetooth Wireless Technology beträgt bis zu 10 m (Bluetooth Class 2). Diese Funkreichweite ist für Geräte mit Verbindungen zwischen Mobiltelefon und Headset vollkommen ausreichend. Für Anwendungen, die größere Funkreichweiten benötigen, gibt es Bluetooth Class 1 mit einer Funkreichweite von bis zu 100 m.

  • SMA Solar Technology AG Kurze Einführung

    Technische Beschreibung BT-TDE100511 7

    2.2 Warum Bluetooth Wireless Technology? Bluetooth ist in vielen Multimedia-Geräten (z. B. Laptops) bereits integriert und dient dem Austausch von Daten zwischen den Geräten. Eigenschaften von Bluetooth:

    • drahtlos und somit einfach zu installieren. Das Verlegen von Kabeln entfällt. • weltweit zugelassen (lizenzfreies 2,4 GHz-Frequenzband).

    Endanwender müssen Bluetooth nicht anmelden. • gebührenfrei, unabhängig von der übertragenen Datenmenge. • störsicher

    Beim AFH (Adaptive Frequency Hopping) wird innerhalb der 79 Bluetooth Kanäle in einer zufälligen Reihenfolge ständig gewechselt und z. B. durch WLAN-Router gestörte oder belegte Frequenzen werden ausgelassen. Durch AFH und eine schmalbandige Übertragungstechnik wird Bluetooth nur wenig durch andere Geräte gestört und stört andere Geräte nur wenig.

    • gute Funkreichweite bei Bluetooth Class 1 Bluetooth Class 1 hat eine Funkreichweite im Freifeld von bis zu 100 m bei einer geringen Sendeleistung. Die Sendeleistung beträgt maximal 100 mW und reduziert sich automatisch, sobald eine gute Verbindung vorliegt. Dadurch entstehen keine unnötig hohen Sendeleistungen.

    • leicht nachrüstbar Computer lassen sich durch USB Bluetooth Sticks einfach mit Bluetooth nachrüsten.

  • SMA Bluetooth SMA Solar Technology AG

    8 BT-TDE100511 Technische Beschreibung

    3 SMA Bluetooth 3.1 SMA Bluetooth Geräte SMA Solar Technology bietet Geräte mit Bluetooth für Ihre PV-Anlage. Dadurch können Sie Ihre PV-Anlage überwachen, ohne dass Kabelverbindungen für die Kommunikation der Geräte nötig sind. SMA Solar Technology bietet Wechselrichter mit Bluetooth, Kommunikationsgeräte mit Bluetooth und die Software Sunny Explorer für Ihren Computer mit Bluetooth. Lücken im Bluetooth Netzwerk kann der SMA Bluetooth Repeater überbrücken.

    3.2 Besonderheiten von SMA Bluetooth • Automatischer Aufbau eines Bluetooth Netzwerks

    Die Geräte mit SMA Bluetooth verbinden sich zu einem Bluetooth Netzwerk. Jedes Gerät verbindet sich automatisch mit einem Gerät, das in Funkreichweite ist und zu dem es die beste Verbindungsqualität hat. Wenn man zum Beispiel mit dem Sunny Beam mit Bluetooth eine Verbindung zu einem Wechselrichter in Funkreichweite aufbaut, ist man mit dem ganzen Bluetooth Netzwerk verbunden. Man kann dadurch auch Daten von Wechselrichtern empfangen, die außerhalb der direkten Funkreichweite des Sunny Beam mit Bluetooth liegen.

    Der Aufbau des Bluetooth Netzwerks erfolgt flexibel, den Geräten wird keine Reihenfolge vorgegeben, in der sie sich vernetzen. Der Aufbau des Bluetooth Netzwerks ist dadurch flexibel und weniger störanfällig.

  • SMA Solar Technology AG SMA Bluetooth

    Technische Beschreibung BT-TDE100511 9

    • Bis zu 50 Geräte in einem Bluetooth Netzwerk: – Wechselrichter – SMA Bluetooth Repeater

    • Bis zu 4 Master gleichzeitig in einem Bluetooth Netzwerk (bei 3 Slaves, siehe Seite 13): – Kommunikationsgeräte – Computer mit Bluetooth und der Software Sunny Explorer von SMA Solar Technology

    • Automatische Reorganisation des Bluetooth Netzwerks beim Ausstieg und Einstieg von Geräten, wenn zum Beispiel die Verbindung zu diesen Geräten unterbrochen war.

    • Bis zu 100 m Funkreichweite im Freifeld bei direktem Sichtkontakt (Bluetooth Class 1). Das SMA Bluetooth Piggy-Back, mit dem SMA Bluetooth bei Wechselrichtern nachgerüstet werden kann, erreicht aufgrund des Wechselrichtergehäuses nur eine Funkreichweite von bis zu 50 m im Freifeld bei direktem Sichtkontakt.

    • Erhöhung der Reichweite durch Erweiterung des Bluetooth Netzwerks durch weitere Geräte. • Abgrenzung zu fremden PV-Anlagen mit SMA Bluetooth in der Nachbarschaft über 14

    verschiedene NetIDs. • Sicherung der PV-Anlage durch ein Anlagenpasswort.

  • SMA Bluetooth SMA Solar Technology

Search related