Schimmelpilz Aspergillus bei Mukoviszidose Aspergillus bei Mukoviszidose Aspergillus fumigatus ist ein
Schimmelpilz Aspergillus bei Mukoviszidose Aspergillus bei Mukoviszidose Aspergillus fumigatus ist ein

Schimmelpilz Aspergillus bei Mukoviszidose Aspergillus bei Mukoviszidose Aspergillus fumigatus ist ein

  • View
    0

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Schimmelpilz Aspergillus bei Mukoviszidose Aspergillus bei Mukoviszidose Aspergillus fumigatus ist...

  • Schimmelpilz Aspergillus bei Mukoviszidose Risiken für Patienten

  • Einflussfaktoren für den Schimmelpilz Aspergillus bei Mukoviszidose Aspergillus fumigatus ist ein Fadenpilz, der überall in der Umwelt vorkommt. Bei Men- schen mit Mukoviszidose kann er sowohl eine Infektion der Lunge verursachen als auch eine allergische Reaktion, die ABPA (allergische bronchopulmonale Aspergillose).

    In dem vom BMBF geförderten Forschungsprojekt InfectControl 2020 Art4Fun www.art4fun.berlin wurde u. a. untersucht, welche Risikofaktoren es für Mukoviszidose- Betroffene gibt, sich eine Besiedlung mit Aspergillus fumigatus zuzuziehen.

    Antibiotika Dauerhafte Antibiotikabehandlung erhöht die Wahrscheinlichkeit einer Aspergillus-Besiedlung.

    70

    60

    50

    40

    30

    20

    10

    0

    ≤ 2

    2 –

    3

    4 –

    5

    6 –

    7

    8 –

    9

    10 –

    1 1

    12 –

    1 3

    14 –

    1 5

    16 –

    1 7

    18 –

    1 9

    20 –

    2 4

    25 –

    2 9

    30 –

    3 4

    35 –

    3 9

    40 –

    4 4

    45 –

    4 9

    ≥ 50

    Alter der Patienten

    314 CF-Patienten wohnen in einer großen Stadt: 36,6 %* dieser Patienten haben Aspergillus und 20,4 % hatten schon mal eine ABPA.

    461 CF-Patienten wohnen in städtischen Kreisen: 29,9 %* haben Aspergillus und 14,5 %∆ hatten schon mal eine ABPA.

    141 CF-Patienten wohnen in ländlichen Kreisen: 24,1 %* haben Aspergillus und 11,3 %∆ hatten schon mal eine ABPA.

    100 CF-Patienten wohnen in dünn besiedelten ländlichen Kreisen: 20,0 %* haben Aspergillus und 18,5 %∆ hatten schon mal eine ABPA.

    Alter Mit dem Alter steigt die Wahrscheinlichkeit für eine Aspergillus-Besiedlung bis ca. 50 Jahre an. Ältere Patienten haben seltener eine Besiedlung.

    Aspergillus fumigatus bei CF-Patienten

    Stadtleben/Landleben

    Aspergillus im Lebensumfeld

    * statistisch signifikant ∆ Unterschied statistisch nicht signifikant

    (Daten aus dem Deutschen Mukoviszidose-Register 2016/2017)

    Gefördert vom:

    Herausgeber: Mukoviszidose Institut gGmbH | In den Dauen 6 | 53117 Bonn | E-Mail: info@muko.info | www.muko.info

    % d

    er C

    F- Pa

    tie nt

    en

    Candida albicans Andere Candida Andere Aspergillen Scedosporium spp.Aspergillus fumigatus Exopholia spp.

    25 – 27 %

    Großstadtbewohner haben mehr Aspergillus*

    (Daten aus einer Umfrage unter 1.016 Mukoviszidose-Patienten)

    Haustiere

    500 CF-Patienten haben mehrmals wöchentlich Kontakt zu Haustieren und 516 haben keinen regelmäßigen Kontakt zu Haustieren.

    Hunde Von den 206 Befragten, die ausschließlich Kontakt zu Hunden haben, haben 32,0 % Aspergillus∆ und 21,8 % hatten schon mal eine ABPA*.

    Katzen Von den 120 Befragten, die ausschließlich Kontakt zu Katzen haben, haben 34,2 % Aspergillus∆ und 17,5 % hatten schon mal eine ABPA∆.

    Enger Kontakt zu Haus- tieren, vor allem Hunden, erhöht das Risiko für eine ABPA*.

    CF-Patienten mit regel- mäßigem Haustierkontakt: 33,0 % haben Aspergillus∆ und 18,8 % hatten schon mal eine ABPA*.

    Ohne Kontakt zu Haustieren: 27,5 % haben Aspergillus∆ und 13,8 % hatten schon mal eine ABPA*.