RG - files.vogel.de 2 - Planetengetriebe RG Die Planetengetriebe der Baureihe RG, als ein- und zweistufige Versionen entworfen, besitzen ein einteiliges Gehuse

  • View
    220

  • Download
    5

Embed Size (px)

Text of RG - files.vogel.de 2 - Planetengetriebe RG Die Planetengetriebe der Baureihe RG, als ein- und...

  • RG

    S P I E L R E D U Z I E R T E P L A N E T E N G E T R I E B E gekoppelt mit Motoren, Anschluss nach IEC / NEMA

  • - 2 -

    Planetengetriebe RG

    Die Planetengetriebe der Baureihe RG, als ein- und zweistufige Versionen entworfen, besitzen ein einteiliges Gehuse aus gehrteten und angelassenen Stahl und angeschnittenem Hohlrad. Die Entwicklung erfolgte nach den neuesten ISO-Vorschriften unter Bercksichtigung von Strukturanalysen zur berpr-fung der Verformungs-Bestndigkeit. Durch Drehmomente und einwirkende uere Krfte entstehen keine beachtenswerte Verspannungen des monolithi-schen Gehuses mit Einfluss auf die Dichtflchen. Die Verzahnung der Baureihe RG besteht aus einsatzgehrtetem Vergtungsstahl, die Wellen sind aus Legierungsstahl. Durch die universale Motoranbauweise ist der Anbau verschiedenster Motoren mittels entsprechender Adap-ter und Kupplungen mglich. Durch modernste Maschinen in den CNC-Produktionslinien, durch fortschrittlichste Berechnungsverfah-ren und durch permanente Kontrolle der Produktion werden hchste Zuverlssigkeit, groe Drehmomente, ho-he Achsbelastbarkeit und Sto Festigkeit bei langer Lebensdauer erreicht.

    Beschreibung

    Monolithisches Gehuse aus Vergtungsstahl

    mit Ein- und Ausgangsflansch in modularer Ausfhrung

    Zahnrder Eingang integriertes Hohlrad im Gehuse Motorflansche Sonnenrad und Planeten fr Servo-, IEC- u. NEMA-Motoren aus Stahl, gehrtet, mit Klemmbefestigung Lager Ausgang Eingang: 2Z Kugellager Flanschzentrierung Ausgang: 2RS Kugellager auf den Ausgangslagern Planeten und Rollenlagern gelagert Temperaturebereich der Lager -40/+100 C. Planetentrger Temperaturbereich mit hoher Steifigkeit, Umgebungstemperatur freitragend. -15 / +40 C

  • - 3 -

    Planetengetriebe RG

    Ct [Nm / arcrmin] Verdrehsteifigkeit

    Fr2 [N] Radialkraft aus dem Katalog (Ausgang)

    Fa2 [N] Axialkraft aus dem Katalog (Ausgang)

    FS Stofaktor

    i bersetzung (endlicher Wert)

    J1 [kgcm2] Trgheitsmoment des Getriebes an der Eingangswelle

    T2acc [Nm] maximales Beschleunigungsmoment (S5 - max. 1000 Zyklen je Stunde)

    T2ISO [Nm] Abtriebsdrehmoment des Getriebes nach Vorschrift ISO 6336 (S1 - Betrieb mit konstanter Belastung)

    T2max [Nm] NOT-AUS-Moment des Getriebes (max. 1000 x whrend der Lebensdauer)

    N1 [min-1] Eingangsdrehzahl

    N1max [min-1] Max Eingangsdrehzahl

    P [kg] Gewicht (fr durchschnittliche Getriebeuntersetzungen)

    Wirkungsgrad

    Verdrehspiel

    A L L G E M E I N E E I G E N S C H A F T E N

    Beschreibung

  • - 4 -

    Planetengetriebe RG

    T E C H N I S C H E S P E Z I F I K A T I O N E N

    Gre RG 051 052 071 072 091 092 121 122

    bersetzung (1.Stufe) [ i ] 3, 4, 5, 7, 9, 10

    bersetzungen (2. Stufen) [ i ] 12, 15, 16, 20, 25, 28, 30, 35, 40, 45, 50, 63, 70, 81, 90, 100

    Ausgansdrehmoment [Nm] 6 18 45 110

    Beschleunigungsmoment [Nm] 12 35 90 220

    maximales Drehmoment [Nm] 26 75 190 480

    Radialkrfte [N] 650 1450 2400 4600

    Axialkrfte [N] 700 1550 1900 4000

    durchschnittliche Dauer [h] 20,000 20,000 20,000 20,000

    Geruschpegel [dB A] < 68 < 70 < 72 < 74

    Nenneingangsdrehzahl [min-1] 4000 3700 3400 2600

    Max. Eingangsdrehzahl [min-1] 6000 6000 6000 4800

    Torsionssteifigkeit [Nm/arcmin] 0.93 0.81 3.38 2.89 9.25 7.59 24.60 21.20

    Standard -Spiel [arcmin] 8 12 8 12 8 12 8 12

    Gewicht [kg] 0.8 1.0 1.8 2.2 4.0 4.9 9.0 11.2

    Schmierung Synthetisches Fett - Klber GE46

    Gehuselackierung Orangenhautschwarz - RAL 9005

    Schutzart IP44

    Rotationsrichtung Einstufe: gegenstzlich Umdrehung Zweistufen: stimmt Umdrehung

    G E T R I E B E B E Z E I C H N U N G

    F RG 071 3 IEC56 B5 Motorbezeichnung

    IEC Motorgroe

    bersetzung

    Getriebegroe

    F = Eingangsflansch

    S = ohne Eingangsflansch

    M = Getriebemotor

    Beschreibung

  • - 5 -

    Planetengetriebe RG

    Betriebszyklus Die Betriebsart des Betriebszyklus bildet die Grundlage fr die Auswahl eines Servo-Getriebemotors. Die folgende Tabelle zeigt einen allgemeinen Betriebszyklus:

    Drehmoment Nm T2 max T2 mid Zeit T2 mid Drehzahl upm n2 max n2 mid

    Zeit t1 t2 t3 t4

    ttot = Zyklus

    wobei: n2 max [ upm ] - max. Drehzahl n2 mid [ upm] - durchschnittliche Drehzahl t1 [ s ] - Beschleunigungszeit t2 [ s ] - Betriebszeit bei konstanter Drehzahl t3 [ s ] - Abbremszeit t4 [ s ] - Pausenzeit T2 max [ Nm ] - max. Drehmoment T2 mid [ Nm ] - Betriebsdrehmoment T2 dec [ Nm ] - Abbremsdrehmoment

    Betriebsart Bei festgelegtem Betriebszyklus gibt es zwei Verfahrensweisen:

    - Dauerbetrieb (S1) - wenn Sp> 60% - oder St > 20 Minuten sonst

    - Zyklusantrieb (S5) - wenn Sp< 60% - oder St < 20 Minuten wobei: Sp - prozentuale Einschaltdauer St - Einschaltdauer min - Minuten

    [min] 60tttt

    S

    [Nm] 100t

    ttttS

    4321t

    tot

    4321p

    Betriebszyklus - Betriebsart

  • - 6 -

    Planetengetriebe RG

    Getriebeauswahl Die Auswahl des Getriebes erfolgt mit folgenden Formeln fr Dauerbetrieb oder Zyklusbetrieb.

    S1 - Dauerbetrieb

    fr Sp > 60% oder St > 20 min

    wobei: T2 nom [Nm] = Abtriebsdrehmoment des Getriebes (Betrieb mit konstanter Belastung) T1 nom [Nm] = Abtriebsdrehmoment des Motors T2 ISO [Nm] = Durchschnittsdrehmoment des Getriebes nach Vorschrift ISO 6336 n2 nom [rpm] = Abtriebsdrehzahl des Getriebes n2 eqv [rpm] = Durchschnittliche Drehzahl des Getriebe

    S5 - Zyklusbetrieb fr Sp < 60% oder St < 20 min

    wobei: T2 acc [Nm] = Max. Beschleunigungsmoment des Getriebes T1 acc [Nm] = Max. Beschleunigungsmoment des Motors i [] = bersetzung fs [] = Stofaktor (siehe Grafik) [...] = Wirkungsgrad Zh [1/h] = Zyklen pro Stunde T2 eqv [Nm] = Durchschnittliche Drehzahl T2 max [Nm] = Max. Abtriebsmoment n2 mid [Nm] = Durchschnittliche Drehzahl

    n2 eqv [rpm] = Durchschnittliche Drehzahl des Zyklen n2n [rpm] = Drehzahl des Zyklen tn [ s ] = Zeiten des Zyklen t1t4 [ s ] = Beschleunigungs-, Zyklen-, Abbrems-, Pausenzeit

    Stofaktor

    Der Stofaktor ist ein Betriebsfaktor, der eine schnelle Drehrichtungsumkehr mit einer kurzen Beschleunigungszeit be-rcksichtigt; es wird empfohlen, dies bei der Auswahl der Getriebegre zu beachten.

    fs - Stofaktor Zh - Zyklen pro Stunde

    Getriebeauswahl

    tt

    tntnn

    ntnt

    tnTtnTT

    tttt3600Z

    fiTT

    n1

    n 1n 211 2eqv 2

    3midn 2n1mid 21

    n 1midn 23

    nmax 211mid 23

    1max 2eqv 2

    4321h

    sacc 1acc 2

    nom 2eqv 2

    ISO 2nom 2

    nom 1nom 2

    nn

    TT

    65.0iT

    T

  • - 7 -

    Planetengetriebe RG Anbau eines Motors

    Schritt 1: - Schutzkappe entfernen

    - Das Getriebe und die Kupplungsaufnahme so positionieren, dass die Schraube der Kupp-lung mit der Zugangsffnung bereinstimmt .

    - Lse die Schraube von der Kupplung.

    - Setzte Motor und Getriebe zusammen

    - Montage des Motors vertikal ausfhren.

    Schritt 3: - Drehmomentschlssel einstellen,

    (siehe Tabelle).

    - Schrauben mit eingestelltem

    Drehmoment festziehen.

    VC Schraubentyp: Zylinderschraube (Innensechskantschraube).

    [Nm]

    12.9

    M4 4.9

    M5 9.7

    M6 16

    M8 40

    M10 77

    Schraubengr-e

    Schritt 2: - flssige Schraubensichern ist zu verwenden

    (Loctite 243 oder nliches), um den Motor mit den Gewindeschrauben zu verbinden.

    - Schrauben mit Drehmoment festziehen. (s. Abb)

    - Schraubenfestigkeitsklasse: empfohlen 12.9

    Schritt 4: - ffnung mit der Schutzkappe verschlieen.

    .

    Schraubennorm 12.9

    Typ [Nm]

    RG 051/052 VC 4.12 4.9

    RG 071/072 VC 5.20 9.7

    RG 091/092 VC 6.30 16

    RG 121/122 VC 8.40 40

    Getriebegre

  • - 8 -

    Planetengetriebe RG Getriebeauswahl

    RG05

    RG i T2acc [Nm] T2ISO [Nm]

    T2max [Nm]

    n1 [min-1]

    n1max [min-1]

    [arcmin]

    Ct [Nm/arcmin]

    Fr2 [N]

    Fa2 [N]

    J1 [kgcm2]

    %

    P [kg]

    051 1

    3 12 6 24 3500 5000 < 8 0,9 650 700 0,12 97 0,8 4 18 8 35 3500 5000 < 8 0,9 650 700 0,12 97 0,8

    5 20 9 40 4000 6000 < 8 0,9 650 700 0,12 97 0,8

    7 23 10 46 4000 6000 < 8 0,9 650 700 0,10 97 0,8

    9 18 8 35 4000 6000 < 8 0,9 650 700 0,10 97 0,8 10 25 11 52 4000 6000 < 8 0,9 650 700 0,10 97 0,8

    052 2

    12 12 6 24 3500 5000 < 12 0,8 650 700 0,10 95 1,0 15 12 6 24 4000 6000 < 12 0,8 650 700 0,10 95 1,0

    16 18 8 35 3500 5000 < 12 0,8 650 700 0,10 95 1,0

    20 18 8 35 4000 6000 < 12 0,8 650 700 0,10 95 1,0

    25 20 9 40 4000 6000 < 12 0,8 650 700 0,10 95 1,0

    28 18 8 35 4000 6000 < 12 0,8 650 700 0,10 95 1,0

    30 12 6 24 4000 6000 < 12 0,8 650 700 0,10 95 1,0

    35 20 9 40 4000 6000 < 12 0,8 650 700 0,10 95 1,0

    40 18 8 35 4000 6000 < 12 0,8 650 700 0,10 95 1,0

    45 18 8 35 4000 6000 < 12 0,8 650 700 0,10 95 1,0

    50 20 9 40 4000 6000 < 12 0,8 650 700 0,10 95 1,0

    63 18 8 35 4000 6000 < 12 0,8 650 700 0,10 95 1,0

    70 23 10 46 4000 6000 < 12 0,8 650 700 0,10 95 1,0

    81 18 8 35 4000 6000 < 12 0,8 650 700 0,10 95 1,0

    90 18 8 35 4000 6000 < 12 0,8 650 700 0,10 95 1,0

    100 25 11 52 4000 6000 < 12 0,8 650 700 0,10 95 1,0

    i ber

Recommended

View more >