Postentgelt bar bezahlt Stadt Anzeiger Stadt Anzeiger 04/06 Amtliche Nachrichten der Stadtgemeinde Bad

  • View
    0

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Postentgelt bar bezahlt Stadt Anzeiger Stadt Anzeiger 04/06 Amtliche Nachrichten der Stadtgemeinde...

  • StadtStadt AnzeigerAnzeiger 04/06 Amtliche Nachrichten der Stadtgemeinde Bad Vöslau 47. Jahrgang

    Postentgelt bar bezahlt

    Bad VöslauBad Vöslau GroßauGroßauGainfarn Gainfarn

    Portugieser-Festival-Rotweintage (Seite 36)

    Zwei Buchpräsentationen: „Zeitreise in Bildern“ (Seite 32) „Tierisch (un)ernst“ (Seite 32)

    „RUDLE“ Kabarett (Seite 14)

    1. Bücherei-Kaffeenachmittag (Seite 24)

    Theater „fein aber gemein“ (Seite 31)

    Fest der Vöslauer Wirtschaft (Seite 9) mit Maibaumaufstellen

    Kultur im Schloss „Was bitte ist ein Buffo?“(Seite 32)

    Sonderausstellung „Die Vöslauer Kammgarn-Fabrik“ (Seite 33)

    Befl aggung Bitte schmücken Sie nach Möglichkeit Ihr Haus

    am 1. Mai (Staatsfeiertag) mit der rot-weiß-roten Fahne.

    Fo to

    : F ot

    o Fi

    tz Fo

    to : H

    or st

    B an

    ne rt

    Fo to

    : H or

    st B

    an ne

    rt

  • 2 Rückblick

    EHRUNGEN

    Stellvertretend für alle Jubilare der Ortsteile Bad Vöslau, Gainfarn und Großau darf hier nochmals herzlich gratuliert werden:

    Frau Elisabeth Schirmbeck, Jakobusheim, feierte am 2. April den 90. Geburtstag.

    Herr Alfred Danicek, Wr. Neustädterstraße 21/4, feierte am 18. März den 80. Geburtstag.

    Herr Otto Krainz, Mühlgasse 4/3, feierte am 24. März den 90. Geburtstag.

    REDAKTIONSSCHLUSS FÜR MAI Der Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe des Stadtanzeigers ist am Montag, dem 8. Mai.

    WOOD-ROCK – 1. APRIL Am 1. April in der Geymüllerhalle Das nächste Wood-Rock am Stadtfest kommt bestimmt und die Vorfreude ist schon groß. Interessierte Bands können sich unter 2540justgo4it@badvoeslau.at anmelden.

    Die Wood-Rock-Crew organisierte ein tolles Konzert von jungen Bands für junges Publikum.

    Eine volle Geymüllerhalle beim „Wood-Rock 1. April“.

  • Aus dem Rathaus

    SEHR GEEHRTE BÜRGERINNEN UND BÜRGER VON BAD VÖSLAU, GAINFARN UND GROSSAU!

    Die Stadtgemeinde Bad Vöslau be- fasst sich naturgemäß mit einem sehr breiten Aufgabenspektrum. Dieses reicht vom Bau und Erhalt der städtischen Infrastruktur bis hin zu Sozialmaßnahmen für hilfsbedürf- tige Mitbürger. Unter all diesen Maß- nahmen ist die Kinder- und Ju- gendförderung ein zentrales An- liegen unserer Stadt. Ich darf Sie daher diesmal über derzeit laufen- de Kinder- und Jugendprojekte in- formieren.

    Nachmittagsbetreuung in der Volksschule

    In der Volksschule Bad Vöslau wer- den Volksschulkinder nun bereits seit vielen Jahren nachmittags be- treut. Die heuer erstmals durchge- führte Nachmittagsbetreuung in der Volksschule Gainfarn hat sich eben- falls sehr gut etabliert und wird fort- geführt werden.

    „Ferienbetreuung – NEU“ für Kindergartenkinder und Schüler

    Die Stadtgemeinde erweitert für die heurigen Sommerferien die Betreu- ung für Kindergartenkinder erstmals

    auf die zweite Augusthälfte. Die Be- treuungszeiten wurden für beide Kin- dergruppen vereinheitlicht und so- mit kann die Ferienbetreuung für Volksschüler und Kindergartenkin- der die ersten drei Wochen im Juli und die letzten drei Augustwochen in Anspruch genommen werden.

    Die Vorarbeiten für die Erweiterung dieses familienfreundlichen Projek- tes wurden schon vor rund einem halben Jahr gestartet und ermögli- chen eine fast durchgehende Kinder- betreuung über die Ferienmonate.

    Jugendgruppe „2540justgo4it“

    Grundidee dieses vor rund 11/2 Jah- ren gestarteten Projektes war es, vermehrt Jugendliche aus Bad Vös- lau in die Entwicklung unserer Ge- meinde einzubinden und „junge Ideen“ für unsere Stadt auszuarbei- ten. Die Stadtgemeinde kann dabei für entsprechende Unterstützung sorgen - die Jugendlichen sollten je- doch selbst kreativ und aktiv arbei- ten können.

    So haben Jugendgemeinderat und Bürgermeister junge Leute in regel- mäßigen Treffen zur Mitarbeit einge- laden um neue Ideen zu entwickeln. Namensgebung und Logofindung so- wie die Formierung des Teams waren die ersten Schritte zur Gründung von „2540justgo4it“.

    Danach folgten bereits die Erstellung eigener Homepageseiten und die ers- ten Planungen von Aktionen. Mittels der im Vorjahr von „2540justgo4it“ durchgeführten Fragebogenaktion wurden die Interessen der Jugendli- chen erhoben und damit die Schwer- punkte in der Jugendarbeit definiert.

    Verschiedene Veranstaltungen wie das Zipfelbobrennen oder der Hallo- ween-Parcours gehen bereits auf das Konto der Jugendinitiative „2540justgo4it“. Alle Aktionen und Veranstaltungen werden von den Ju- gendlichen selbstständig organisiert und durchgeführt. Die Stadtge- meinde unterstützt selbstverständ- lich diese aktive und engagierte Ju- gendarbeit mit den notwendigen Mit- teln und wird dies auch weiterhin tun.

    So entstehen weitere Projekte „von Jugendlichen für Jugendliche“:

    Wood-Rock

    Am Samstag, dem 1. April, fand in der Geymüllerhalle wieder ein „Wood- Rock“-Konzert der besonderen Art statt. Junge Vöslauer Bands spielten für junges Vöslauer Publikum. Es war ein großartiger Abend mit rund 500 Besuchern, die sich friedlich und ver- gnügt ihrer Musik widmeten. Das nächste Wood-Rock-Konzert gibt es am Stadtfest am 20. August.

    Proberäume für Vöslauer Jung-Bands

    An die Stadtgemeinde werden im- mer wieder Anfragen betreffend Pro- beräume für Jugendbands herange- tragen. Darüber hinaus zeigen so- wohl die „Wood-Rock“-Veranstaltun- gen als auch die Auswertungen des Fragebogens das große Interesse an Musik, Jugendkonzerten und Bands. Im vergangenen Stadtrat wurde nun die Adaptierung von fünf Proberäu- men im Westtrakt des Schlosses Gainfarn beschlossen. Die Arbeiten sollen im Sommer durchgeführt wer- den.

    Multisportanlage „Am Viertelgraben“

    Südlich des neuen Abenteuer-Spiel- platzes „Am Viertelgraben“, der ge- meinsam mit Kindern aus Bad Vös- lau und mit Förderung des Landes NÖ errichtet wurde, besteht nun die Möglichkeit zur Schaffung einer Mul- tisportanlage. Dieser speziell für Ju- gendliche ausgerichtete Hartplatz mit Banden und Toren soll vielseitig verwendbar und frei zugänglich sein. Er wird sich für Inline-Hockey, Fuß- ball, Basketball und viele andere Sportarten optimal eignen. In Ver- bindung mit dem Sportzentrum und dem bereits bestehenden Abenteu- erspielplatz unterstützt dieser Standort eine sinnvolle und sportli- che Freizeitbeschäftigung unserer Kinder und Jugendlichen.

    Qualität hat ihren Preis

    Die Erhaltung der bestehenden Infra- struktur ist ein Kernbereich der Ge- meindearbeit. Diese Investitionen in unsere Kinder und Jugend stellt eine Investition in unsere Zukunft dar. So wurden im Jahr 2005 bei sparsams- ter Verwendung und sorgfältiger Pla- nung und Durchführung insgesamt

    3Aus dem Rathaus

  • rund 292.000 Euro in Kindergärten und rund 68.000 Euro in Spielplätze investiert. Auch heuer werden wie- der namhafte Mittel für unsere Ju- gend verwendet, so wird zum Bei- spiel der Turnsaal der Volksschule Vöslau altersbedingt umfassend re- noviert.

    Ihr Christoph Prinz Bürgermeister

    BAUBEGINN

    Im Februar wurde mit der Errichtung einer Wohnhausanlage mit 14 Woh- nungen und dem Umbau eines be- stehenden Wohngebäudes mit 12 Wohnungen in der Hauptstraße 20– 22 (neben dem Schloss Gainfarn) begonnen. Weiters wird ein Park- deck für insgesamt 41 PKW-Stell- plätze hergestellt. Im oberen Bereich der Liegenschaft an der Oberkir- chengasse werden insgesamt 7 Rei- henhäuser errichtet. Als 1. Bauab- schnitt wurde mit dem Bau der Rei- henhäuser begonnen, wobei die

    Baustellenzu- und abfahrt von der Hauptstraße neben dem Bestands- objekt erfolgen wird.

    Die Vergabe erfolgt über den Bau- herrn, die Fa. AURA. Zur Zeit liegen noch keine Vergabeunterlagen vor.

    REIHENHÄUSER RUDOLF SCHÖN-GASSE

    Vergabe hat begonnen

    Die Unterlagen für die Vergabe der 13 Reihenhäuser in der Rudolf Schön-Gasse liegen nun vor, die Ver- gabe kann somit beginnen. Die Ver- gabe wird im Wohnungsausschuss der Stadtgemeinde Bad Vöslau mit anschließender Beschlussfassung im Gemeinderat erfolgen. Interes- sierte wenden sich bitte an Herrn Klingelmayer im Rathaus Bad Vöslau, Tel. 761 61.

    Die Häuser stehen in zwei Katego- rien zur Vergabe, als Reihenhaus mit ca. 96 m2 Wohnfläche und als Dop- pelhaushälfte mit ca. 118 m2 Wohn-

    fläche. Entsprechend unterschied- lich sind auch die Grundstücksgrö- ßen. Die Häuser werden vorerst für zehn Jahre in Miete vergeben und können danach steuerschonend ge- kauft werden.

    Am Beispiel des Hauses Nr. 4 kann die Kostensituation grob dargestellt werden: dieses Reihenhaus hat eine Wohnfläche von 96 m2 und eine Grundstücksfläche von 189 m2. Der Baukostenbeitrag beträgt € 25.280,–, die monatliche Miete in den ersten 10 Jahren € 625,47 (unberücksich- tigt einer eventuellen Superförde- rung bzw. Wohnungszuschusses der Landesregierung). Bei Kauf nach zehn Jahren ist eine Restzahlung in Höhe von € 13.229,– fällig, sowie die Übernahme der noch offenen Kre- dite vorgesehen.

    Die Fertigstellung ist für die Häuser Nr. 10–13 mit 21. Dezember 2006, für die Häuser 1–3 mit 30. April 2007 und für die Häuser 4–9 mit 31. Mai 2007 vorgesehen.

    4 Aus dem Rathaus

  • VERKEHRS- ANGELEGENHEITEN UND STRASSENBAUARBEITEN

    Das Land Niederösterreich hat mit- geteilt, dass auf der Wr. Neustädter- straße Im Laufe des Frühjahrs Bauar- beiten stattfinden werden. Dabei handelt es sich um die Erneuerung des Fahrbahnbelags vom Gerichts- weg bis zum Ortsende.

    Die Stad

Related documents