Click here to load reader

Modulbeschreibung zur Lehrveranstaltung Nachhaltiges ... · PDF file Titel Praxisprojekt Nachhaltiges Management Verwendbarkeit Erworbene Fachkenntnisse im Bereich Nachhaltiges Management

  • View
    0

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Modulbeschreibung zur Lehrveranstaltung Nachhaltiges ... · PDF file Titel Praxisprojekt...

  • Stand: 30.10.2014 Hochschule München

    Modulbeschreibung zur Lehrveranstaltung

    Nachhaltiges Management (570)  

    Warum soll ich diesen Schwerpunkt wählen Nachhaltiges Wirtschaften ist eine der gesellschaftlichen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Weltweit ist man auf der Suche nach neuen Strategien, Maßnahmen und Instrumenten, mit denen ein nachhaltiger Entwicklungspfad eingeschlagen und umgesetzt werden kann. Diese Fragen bilden den Ausgangspunkt für das Kursangebot „Nachhaltiges Management“. Das Aufbaumodul Nachhaltiges Management richtet sich an all die Studierenden, die in die Rolle einer neuen Generation von Business Leadern hineinwachsen wollen, welche sich im komplexen Spannungsfeld zwischen Gewinnerzielung, Erhaltung einer lebenswerten Umwelt sowie humanen Wirtschaftens souverän bewegen wollen.

    Welche Lernziele stehen im Vordergrund Das Aufbaumodul Nachhaltiges Wirtschaften zielt darauf ab, Studierenden zunächst einen breiten und soliden Überblick über verantwortungsvolles Wirtschaften im 21. Jahrhundert zu geben. Theoretische Grundlagen und Konzepte stehen genauso im Fokus wie konkrete Instrumente nachhaltigen Wirtschaftens und deren praktische Anwendung. In realen Nachhaltigkeitsprojekten gewonnene Erfahrungen runden das Aufbaumodul ab. Im Einzelnen stehen folgende Lernziele im Vordergrund:

     Erkennen und Sensibilisierung für die Limitationen heutiger Wirtschaftspraxis

     Vermittlung von Wissen, Fähigkeiten und Bewusstsein für verantwortungsvolles unternehmerisches Handeln

     Ermutigung und Anleitung zu strategischem, mehrdimensionalem und interdisziplinärem Denken und Handeln

     Übernahme von Verantwortung als „Change Agents for Sustainability“

    Wie sind meine Zukunftsaussichten Studierende erwerben neben ihrer fundierten betriebswirtschaftlichen Ausbildung zusätzlich die zunehmend gefragte Fähigkeit, nachhaltige Entwicklung und unternehmerische Verantwortung erfolgreich umzusetzen und zu managen. Damit ergeben sich Möglichkeiten am notwendigen Umbau der Wirtschaft fachkundig mitzuwirken und sich berufliche Chancen zu sichern.

  • Stand: 30.10.2014

    2   

      Modulnr. 571

    Titel Nachhaltiges Management: a) Grundlagen und Konzepte b) Instrumente und Anwendungen

    Verwendbarkeit Aufgrund des Querschnittcharakters von Nachhaltigkeit ist der Kurs eine sinnvolle Ergänzung wie auch Reflexion zu allen weiteren Studienschwerpunkten.

    Modultyp Aufbaumodul (AM) Lehrsprache Deutsch

    Lehrform Seminaristischer Unterricht Angebotsfrequenz Wöchentlich

    Semester 7. Semester SWS 4

    ECTS-Credits 5 Workload 50 / 40 / 40 / 20

    Korrespondierende Veranstaltungen

    572 Praxisprojekt Nachhaltiges Management

    Erforderliche Vorkenntnisse keine

    Leistungsnachweis SP, StA Zugelassene Hilfsmittel keine Fachverantwortung Prof. Dr. Georg Zollner, Prof. Dr. Ralf Isenmann DozentInnen: Prof. Dr. Ralf Isenmann, Prof. Dr. Georg Zollner, Prof. Dr. Angela Poech, NN

      Lernziele Teil a): Grundlagen und Konzepte Die Studierenden sind in der Lage, die Folgen unternehmerischen Handelns für Mensch, Gesellschaft und Natur zu bedenken. Sie verstehen das Leitbild der Nachhaltigkeit, können es auf die Unternehmenspraxis übertragen und auf Strategien, Prozesse und Produkte anwenden. Sie können die zentralen Herausforderungen an eine nachhaltige Unternehmensführung nachvollziehen, und sie erkennen die sich eröffnenden Wettbewerbschancen sowie den möglichen „Business Case“. Der Leistungsnachweis erfolgt durch eine schriftliche Prüfung.

    Teil b): Anwendungen und Instrumente Die Studierenden sind in der Lage, die zentralen Entwicklungslinien vom Umwelt- zum nachhaltigen Management nachzuvollziehen. Sie können die Folgen unternehmerischen Handelns für Mensch, Gesellschaft und Natur qualitativ und quantitativ methodisch gestützt abschätzen. Sie sind mit dem Werkzeugkasten spezifischer Kerninstrumente und Basismethoden vertraut, und sie können diese in verschiedenen Funktions- und Querschnittsbereichen sowie in unterschiedlichen Anwendungen gezielt einsetzen. Der Leistungsnachweis erfolgt durch eine Studienarbeit.

    Inhalte Teil a): Grundlagen und Konzepte Teil b): Instrumente und Anwendungen  Wirtschaften in globaler Verantwortung  Leitbild Nachhaltigkeit  Generische Strategien: Effizienz, Konsistenz, Suffizienz  Corporate Social Responsibility (CSR)  BWL und nachhaltiges Management  Nachhaltigkeitsorientierte Wettbewerbsstrategien  Akteure/Stakeholder: Staat, NGO, Investoren, Kunden  Handlungsfelder eines nachhaltigen Management  Umsetzung in der Unternehmenspraxis  Besonderheiten im Mittelstand und in KMU

     Kerninstrumente und Basismethoden wie z.B.: o Umweltmanagementsysteme (EMAS, ISO 14000) o Ökobilanzierung/Life Cycle Assessment (LCA) o Product Carbon Footprinting (PCF) o Produktgestaltung à la Cradle to Cradle (C2C) o Product Sustainability Assessment (PROSA) o Corporate oriented sustainability (COSY) o Environmental Management Accounting (EMA) o Öko-Controlling o Sustainable Balanced Scorecard (SBSC) o Umwelt- und Nachhaltigkeitsberichterstattung o Nachhaltigkeits-Rating

    Lehr- und Lernmethoden

    Literatur  Isenmann, R. (2014): Rahmenmanuskript mit annotierter Bibliographie, elektronische Referenzliteratur und Basistexte

    (PDF-Sammlung) sowie Semesterapparat am Standort. Hochschule München: Fakultät 10 BWL.  Weitere Literatur wird in der Lehrveranstaltung bekannt gegeben.

  • Hochschule München

    3Studienplan – Bachelor Betriebswirtschaft – WS 2014/15

    Modulnr. 572 Titel Praxisprojekt Nachhaltiges Management

    Verwendbarkeit

    Erworbene Fachkenntnisse im Bereich Nachhaltiges Management werden weiter vertieft und im Rahmen des Projekts eingeübt. Aufgrund des Querschnittcharakters von Nachhaltigkeit, ist Kurs eine sinnvolle Ergänzung wie auch Reflexion zu allen weiteren Studienschwerpunkten, die sich mit verantwortlicher Unternehmensführung auseinandersetzten.

    Modultyp Aufbaumodul (AM) Lehrsprache Deutsch

    Lehrform Projekt Angebotsfrequenz Wöchentlich

    Semester 7. Semester SWS 4

    ECTS-Credits 5 Workload 50 / 40 / 40 / 20

    Korrespondierende Veranstaltungen 571 Nachhaltiges Management

    Erforderliche Vorkenntnisse keine

    Leistungsnachweis PA Zugelassene Hilfsmittel keine Fachverantwortung Prof. Dr. Georg Zollner, Prof. Dr. Ralf Isenmann DozentInnen: Prof. Dr. Georg Zollner, Prof. Dr. Ralf Isenmann, Prof. Dr. Angela Poech, NN

      Lernziele / Kompetenzen Die Studierenden sind in der Lage, ihr theoretisches und methodisches Wissen im Bereich Nachhaltiges Management auf eine konkrete praxisrelevante Fragestellung anzuwenden. In Gruppenarbeit wird eine Projektfragestellung (evtl. mit Prasixpartner) unter realitätsnahen Bedingungen bearbeitet und präsentiert.

    Die Studierenden sollen erfahren, wie unter realitätsnahen Bedingungen nachhaltige Konzepte, Strategien, Instrument zielorientiert ein- und umgesetzt werden können, wie diese wirken und wo deren Limitationen sind.

    Inhalte

    Je nach Projektfragestellung werden unterschiedliche Inhalte bearbeitet. Dabei sind folgende Aufgaben von den Studierenden zu leisten: - Strukturierung der Aufgabenstellung - Projektplanung hinsichtlich Zeit, Aufwand, Ressourceneinsatz - Inhaltliche Recherchen zur jeweiligen Projektfragestellung - Ausarbeitung und Umsetzung eines entsprechenden Lösungsansatzes

    Lehr- und Lernmethoden

    Literatur

     Semesterapparat Nachhaltiges Management in der TB Pasing.  Weitere einschlägige Literatur wird in der Lehrveranstaltung bekannt gegeben.

     

  •  Strategische Planung und Metho-

    den der Zukunftsforschung

    (132/ 2 SWS/ 2,5 ECTS)

     Nachhalt iges Management

    (571/ 4 SWS/ 5 ECTS)

     Die Kunst des nachhaltigen Ent-

    scheidens (FK10: 310 FK13: 2

    SWS/ 5 ECTS)

     Wie viel Grün ist drin?

    (572/ 4 SWS/ 5 ECTS)

    Bachelor- und Masterarbeiten so-

    w i e D i s s e r t a t i o n e n m i t

    h o h e r g e s e l l s c h a f t l i c h e r

    Relevanz

    z.B. „MA-Studiengänge zum Thema

    Nachhaltigkeit in Deutschland“ (2013

    a u s g e z e i c h n e t m i t d e m

    Kulturpreis Bayern der Bayernwerk

    AG)

    Lehrangebot:

    NACHHALTIGES

    ZUKUNFTSMANGEMENT

    Offen für

    Offen für

    alle S tudie

    ngän ge!

    alle S tudie

    ngän ge!

    Nachhaltiges Management

    neues Aufbaumodul:

    KONTAKT NACHHALTIGES

    ZUKUNFTSMANGEMENT

    Hochschule München

    Prof. Dr. habil. Ralf Isenmann

    Nachhaltiges Zukunftsmanagement

    Fakultät für Betriebswirtschaft

    BNE-Beauftragter der HM

    Am Stadtpark 20

    81234 München

    Telefon: 089-1265 - 2757

    E-Mail: [email protected].edu

    Web: www.hm.edu/lehre/zukunft

    Buisness Case for Sustainability!

  • „ W E R T E S C H A F F E N D U R C H

    NACHHALTIGES MANAGEMENT!“

     wissenschaftlich fundiert

     systematisch

     vernetzt

     erfolgreich

     praxisnah

     zukunftsweisend

    Aufbaumodul

    Nachhaltiges Management

    DIE THEMEN IM ÜBERBLICK:

     Leitbild Nachhaltigkeit

     Wirtschaften in globaler Ver- antwortung

     Supply