Click here to load reader

Meine Homepage: Herzlich willkommen! Herzlich willkommen! Veranstaltungskalender Veranstaltungskalender Skripte zum Downloaden Skripte

  • View
    216

  • Download
    2

Embed Size (px)

Text of Meine Homepage: Herzlich willkommen! Herzlich willkommen! Veranstaltungskalender...

  • Meine Homepage:Herzlich willkommen!

    www.rogerliebi.ch

    VeranstaltungskalenderSkripte zum DownloadenShop: Kassetten, Bcheretc.

  • Vortrge:Herzlich willkommen!

    www.sermon-online.de

    Roger LiebiGratisdownload von ber 100 Vortrgen

  • Hat die Wissenschaft Versptung?Mehr als 30 BeispieleDr. Roger Liebi

  • BibliographieElberfelder Bibel, 1905.GOTTWALDT, W.: Wissenschaft contra Bibel?HTTERMANN, A.P. / HTTERMANN, A.H.: Am Anfang war die kologie, Naturverstndnis im Alten Testament, Mnchen 2002. MCMILLEN, S.J.: Vermeidbare Krankheiten, Argumente eines Arztes anhand der Bibel, 6. Aufl., Wuppertal 1973.MORTON, J.S.: Die Wissenschaft hat Versptung, Marburg an der Lahn 1979.MUNCASTER, R.O.: Science, Was the Bible Ahead of its Time? Eugene, Oregon 2000.

  • WissenschaftWissenschaft ist die menschliche Bemhung, die Natur systematisch zu be-obachten und zu erfor-schen. Ihre Ergebnisse sind stets vorlufig und begrenzt.Ps 111,2: Gross sind die Taten des HERRN, sie werden erforscht von allen, die Freude an ihnen haben. FB

  • Die Bibel Gottes Offenbarung2Tim 3,16: Alle Schrift [AT/NT] ist von Gott ein-gegeben**von Gott eingegeben = griech. theopneustos = von Gott gehaucht Die Bibel ist Gottes direkte Rede in schriftlich fixierter Form. Sie ist vollkommen und irrtumsfrei, auch wenn sie ber die Natur und die Geschichte spricht.RL

  • Hat die Wissenschaft Versptung?

  • 1. Die Sterne sind unzhlbarVon Auge sichtbar: 2 x 3000 SterneGalileo Galilei (1610), mit Teleskop: 30000Schnfeld (1862): 324198 SterneHeute: 1022 SterneJer 33,22 (600 v. Chr.): Wie das Sternenheer des Himmels nicht gezhlt werden kann,NASA

  • 2. Die Plejaden sind gebundenHiob 38,31 (3. Jt. v. Chr.): Kannst du knpfen das Gebinde der Plejaden, oder lsen die Fesseln des Orion? Die Sterne der Plejaden / des Siebengestirns weisen eine gemeinsame Bewegungsrich-tung im All auf, weil sie untereinander durch die Schwerkraft eng verbunden sind.FB

  • 2. Die Plejaden sind gebundenHiob 38,31 (3. Jt. v. Chr.): Kannst du knpfen das Ge-binde der Pleja-den, oder lsen die Fesseln des Orion? Die Sterne der Plejaden (des Sieben-gestirns) im Fernrohr.NASA

  • 3. Der Orion lst sichHiob 38,31 (3. Jt. v. Chr.): Kannst du knpfen das Gebinde des Siebengestirns, oder lsen die Fesseln des Orion? Die Sterne des Oriongrtels streben auseinander.NASA

  • Hat die Wissenschaft Versptung?

  • 4. Kernspaltung2Pet 3 (67 n. Chr.): 10 Es wird aber der Tag des Herrn kommen wie ein Dieb, an welchem die Himmel vergehen werden mit gewaltigem Gerusch, die Elemente* aber im Brande werden aufgelst und die Erde und die Werke auf ihr verbrannt werden. 12 Indem ihr erwartet und sorgfltig vorbereitet die Ankunft des Tages Gottes, dessentwegen die Himmel, in Feuer geraten, aufgelst werden und die Elemente* im Brande zerschmelzen werden. Atom (> griech. to atomon) = das Unteilbare, das unteilbare Urkrperchen

    *Element = griech. stoicheion = grundlegendes Element der MaterieFB US

  • 5. Kernfusion2Pet 3 (67 n. Chr.): 12 Indem ihr erwartet und sorgfltig vorbereitet die Ankunft des Tages Gottes, dessentwegen die Himmel, in Feuer geraten, werden aufgelst und die Elemente* im Brande zerschmelzen** werden. *Element = griech. stoicheion = grundlegendes Element der Materie**zerschmelzen = griech. tekomai = schmelzen, zergehenFB

  • 6. LichtbewegungHiob 38,24 (3. Jt. v. Chr.): Welches ist der Weg, auf dem das Licht sich verteilt, ?Bis 17. Jh.: Licht bewegt sich nicht.Sir Isaac Newton (1643-1727): TeilchentheorieChristian Huygens (1629-1695): WellentheorieLichtgeschwindigkeit: 300000 km/sDani Kohen GNU 1.2

  • Hat die Wissenschaft Versptung?

  • 7. Die Erde ber dem NichtsHiob 26,7: Er [Gott] hngt die Erde auf ber dem Nichts.

    Babylonier: Erde = ein schwimmendes BootHindus:Erde = Scheibe, getragen von Elefanten, die auf einer Schild-krte stehen.Kopernikus (1553) beweist, dass die Erde frei im All hngt. Sir Isaac Newton (16421727) entdeckt das Gravita-tionsgesetz.Marvel GNU 1.2 or later

  • 8. Die ErdkugelJes 40,22: Er ist es, der da thront ber der Kugel der Erde, Chinesen: Erde = quadratischgypter: Erde = rechteckigBabylonier: Erde = ein schwimmendes BootHindus:Erde = Scheibe, getragen von Elefanten, die auf einer Schildkrte stehen.Christoph Kolumbus wollte 1492 mit einer Weltumsegelung die Kugelgestalt der Erde beweisen. Erste Weltum-segelung: Fernando Magellan (1480-1521).Hebr. chug = Kugel; Gewlbevgl. Hi 22,14; Spr 8,27; vgl. Benjamin Davidson: Analytical Hebrew and Chaldee Lexicon, S. 249

    Marvel GNU 1.2 or later

  • 9. Das Gewicht der LuftTorricelli, Evangelista (1608-1647), italienischer Mathematiker und Physiker, Erfinder des Barometers.

    Hiob 28,25: Als er [Gott, anlsslich der Schpfung] dem Winde ein Gewicht bestimmte,1643 bewies Torricelli, dassdie Luft tatschlich ein Ge-wicht besitzt.FB

  • 10. Der WasserkreislaufPred 1,7: Alle Flsse gehen in das Meer, und das Meer wird nicht voll; an den Ort, wohin die Flsse gehen, dorthin gehen sie immer wieder. Pierre Perrault u. Edme Mariotte (17. Jh.) entdecken als Erste den Wasserkreislauf. Edmund Halley (1656 1742) wies nach, dass Niederschlag und Verdunstung sich die Waage halten.FB US

  • 10. Der WasserkreislaufPs 135,7: der Dnste aufsteigen ltHiob 36: 27 Denn er zieht Wassertropfen herauf; von dem Dunst, den er bildet, 28 trufeln sie als Regen, den die Wolken rieseln und tropfen lassen auf viele Menschen. Pierre Perrault u. Edme Mariotte (17. Jh.) entdecken als Erste den Wasserkreislauf. Edmund Halley (1656 1742) wies nach, dass Niederschlag und Verdunstung sich die Waage halten.

  • 10. Der WasserkreislaufPred 11,3: Wenn die Wolken voll Regen sind, so entleeren sie sich auf die Erde; Pierre Perrault u. Edme Mariotte (17. Jh.) entdecken als Erste den Wasserkreislauf. Edmund Halley (1656 1742) wies nach, dass Niederschlag und Verdunstung sich die Waage halten.

  • 11. WindkreislaufPred 1,6: Der Wind geht nach Sden, und wendet sich nach Norden; sich wendend und wendend geht er, und zu seinen Wendungen kehrt der Wind zurck. George Hadley (1685-1768) entdeckte das Windzirkulationssystem der Passatwinde.FB US

  • 12. MeeresstrmungenMaury, Matthew Fontaine (1806-1873)entdeckte aufgrund von Jes 43,16: Die Ozeane sind ein zirkulierendes System.Jes 43,16: So spricht der HERR, der einen Weg gibt im Meere, und einen Pfad in mchtigen Wassern;Ps 8,8: und die Fische des Meeres, was die Pfade der Meere durchwan-dert. Brisbane GNU 1.2

  • Hat die Wissenschaft Versptung?

  • 13. Der Hase wiederkut doch3Mo 11,4.6: 4 Nur diese sollt ihr nicht essen von den wiederkuenden 6 den Hasen, denn er wiederkut, aber er hat keine gespaltenen Hufe: unrein soll er euch sein; Erst 1882 wird die spezielle Art des Wiederkuens bei Hasen zum ersten Mal wissen-schaftlich beschrieben (franz. Tierrzte-Zeitschrift).RL

  • 14. Die Ameise legt doch Wintervorrte anSpr 30,25: die Ameisen, ein nicht starkes Volk, und doch bereiten sie im Sommer ihre Speise; Spr 6: 6 Geh hin zur Ameise, du Fauler, sieh ihre Wege und werde weise. 7 Sie, die keinen Richter, Vorsteher und Gebieter hat, 8 sie bereitet im Sommer ihr Brot, hat in der Ernte ihre Nahrung eingesammelt. 9 Bis wann willst du liegen, du Fauler? Wann willst du von deinem Schlafe aufstehen? Drosdp GNU 1.2 or later

  • 14. Die Ameise legt doch Wintervorrte anDie Forschung glaubte nicht an Wintervorrte bei Ameisen.J.T. Moggridge und H. McCook machten die Entdeckung um 1880.Messor semirufusSpr 30,25: die Ameisen, ein nicht starkes Volk, und doch bereiten sie im Sommer ihre Speise; Drosdp GNU 1.2 or later

  • 15. Am Anfang doch kein MnnleinPs 139,16 Meinen ungeformten Knuel* sahen deine Augen, und es waren alle Lebenstage in dein Buch eingeschrieben, die zuvorbestimmt waren, als derselben noch keiner war. * Hebr. golem = ungeformter Knuel, ungeformte Masse, unentwickelte MasseDie Zygote wandert durch den Eileiter. Etwa 36 Stunden nach der Befruchtung setzt im Eileiter die Zellteilung ein, diese findet etwa zweimal pro Tag statt. Am fnften Tag:FB

  • 16. Beschneidung am 8. Tag3Mo 12,3: Und am achten Tage soll das Fleisch seiner Vorhaut beschnitten werden. vom 1.-5.Tag: zu wenig Prothrombin (Gerinnungsstoff), Gefahr der Verblutung bei Beschneidung!3. Tag: 30% Prothrombin8. Tag: 110%: ideal fr Beschneidung9. Tag etc.: 100% ProthrombinEntdecker: Dr. Nathan ScanzilloChesdovi GNU 1.2

  • 17. Vom Nutzen der BeschneidungJdische Frauen: bis zu 8,5 x weniger GebrmutterhalskrebsJdische Mnner: signifikant weniger Krebs am Glied Unter der Vorhaut: Diverse Krankheitserreger (HP-Viren) verursachen Krebs im Gebrmutterhals.3Mo 12,3: Und am achten Tage soll das Fleisch seiner Vorhaut beschnitten werden. Chesdovi GNU 1.2

  • kologie und MittelmeerlnderEU-Projekt Mediterranean Desertification and Landuse (C.J. Brandt/J.B. Thornes, Chichester 1996):Die Gefahr der Boden-degradation ist bei dem hier gegebenen Klima besonders hoch. Die Desertifikation [Wstenbildung] wird nicht primr durch das Klima verursacht, sondern durch Entscheidungen, die auf allen Stufen der Gesellschaft, die Landnutzung betreffend, gefllt werden.Landwirtschaft in IsraelArchiv Neoth Mordochai CC 2.5

  • 18. Nicht gleichzeitig mehrjhrige Pflanzen3Mo 19,19: Meine Satzungen sollt ihr beobachten. dein Feld sollst du nicht mit zweierlei Samen besen,5Mo 22,9: Du sollst deinen Weinberg nicht mit zweierlei Samen besen, WeinbergMehrjhrige Pflanzen (Weinstcke, Oliven) und einjhrige Pflanzen (Getreide) drfen nicht zusammen angebaut werden. Diese Regel verhindert eine zu starke Auslaugung des Bodens.Stefan Bauer / www.ferras.at

  • 19. 3 Jahre Schonzeit3Mo 19,23: Und wenn ihr in das Land kommt und allerlei Bume zur Speise pflanzt, so sollt ihr ihre erste Frucht als ihre Vorhaut achten; drei Jahre sollen sie euch als unbeschnitten gelten, es soll nichts von ihnen gegessen werden;Biomasse von 3 Jahren wird dem kosystem zugefhrt Humusbildung Wasserspeicherung Baum wird gross und stabil hhere ErnteertrgeMuns GNU 1.2 or later

  • 20. Sabbatjahr2Mo 23: 10 Und sechs Jahre sollst du dein Land besen und seinen Ertrag einsammeln; 11 aber im siebten sollst du es ruhen und liegen lassen, da die Armen deines Volkes davon essen; und was sie briglassen, soll das Getier des Feldes fressen. Desgleichen sollst du mit deinem Weinberge tun und mit deinem Olivenbaum. Vgl. 3Mo 25,1-5Jubeljahr (3Mo 25,8-13.19-22): 2 Jahre Schonzeit!

    Regeneration des BodensWiederauffllen der HumusschichtKarl des Grossen: Erntemenge 60% mehr als ausgestreutes SaatgutEuropa, anfangs 19. Jh.: 300%Nord-Negev in der Antike: > 600% (grosse Teile Europas nicht einmal im 20. Jh.)Oren Peles CC 2.5

  • 21. Wiederkuende Paarhufer3Mo 11,2-7: 2 Redet zu den Kindern Israel und sprecht: Dies sind die Tiere, die ihr essen drft von allen Tieren, die auf der Erde sind. 3 Alles, was gespaltene Hufe, und zwar ganz gespaltene Hufe hat, und wiederkut unter den Tieren, das drft ihr essen. 4 Nur diese sollt ihr nicht essen von den wiederkuenden und von denen, die gespaltene Hufe haben: das Kamel, denn es wiederkut, aber es hat keine gespaltenen Hufe: unrein soll es euch sein; 5 und den Klippendachs, denn er wiederkut, aber er hat keine gespaltenen Hufe: unrein soll er euch sein; 6 und den Hasen, denn er wiederkut, aber er hat keine gespaltenen Hufe: unrein soll er euch sein; 7 und das Schwein, denn es hat gespaltene Hufe, und zwar ganz gespaltene Hufe, aber es wiederkut nicht: unrein soll es euch sein. FB

  • 21. Wiederkuende PaarhuferSchweine haben die gleichen Ansprche an die Nahrung wie Menschen!

    Pansentiere wie Rinder, Schafe und Ziegen besitzen in ihren Mgen eine reiche Bakterien-flora zur Aufspaltung und Verwertung der hrtesten Grser. Sie knnen von Futter leben, das fr die Menschen unbrauchbar ist. Wichtig bei be-schrnkten Ressourcen! Ariel Plamon GNU 1.2

  • 21. Wiederkuende PaarhuferWiederkuende Spalthufer (Rinder, Schafe, Ziegen, Rehe, Hirsche etc.) sind weniger anfllig auf Krankheitserreger als andere Tiere, wie z.B. Schweine. Gesunde Fleischernhrung. Besonders wichtig in heissen Lndern wie im Nahen Osten.ZiegeArmin Kbelbeck CC by/sa 3.0

  • 22. Fische, aber keine Frsche3Mo 11: 9 Dieses drft ihr essen von allem, was in den Wassern ist: alles, was Floen und Schuppen hat in den Wassern, in den Meeren und in den Flssen, das drft ihr essen; 10 aber alles, was keine Floen und Schuppen hat in den Meeren und in den Flssen, von allem Gewimmel der Wasser und von jedem lebendigen Wesen, das in den Wassern ist, sie sollen euch ein Gruel sein; 11 ja, ein Gruel sollen sie euch sein: von ihrem Fleische sollt ihr nicht essen, und ihr Aas sollt ihr verabscheuen. Billigster Schutz gegen Malaria: Frsche und andere AmphibienBangladesh, ab ca. 1975: Froschschenkel-Export nach Frankreich, MalariaplageTiere, die nicht gegessen werden durften, waren somit geschtzt!Europischer LaubfroschFelix Reimann GNU 1.2 or laterRL

  • 3Mo 11: 9 Dieses drft ihr essen von allem, was in den Wassern ist: alles, was Floen und Schuppen hat in den Wassern, in den Meeren und in den Flssen, das sollt ihr essen; 10 aber alles, was keine Floen und Schuppen hat in den Meeren und in den Flssen, von allem Gewimmel der Wasser und von jedem lebendigen Wesen, das in den Wassern ist, sie sollen euch ein Greuel sein; 11 ja, ein Greuel sollen sie euch sein: von ihrem Fleische sollt ihr nicht essen, und ihr Aas sollt ihr verabscheuen. Geschtzte Tiere sind in der Bibel nicht etwa heilig (wie z.B. der Ibis in gypten oder die Kuh in Indien). Gewisse Tiere als heilig zu erklren, kann so verheerend sein wie die Unterlassung von Tierschutz, wo es ntig ist.22. Fische, aber keine FrscheRLRL

  • 23. Geschtzte Vgel3Mo 11: 13 Und diese sollt ihr verabscheuen von den Flugtieren; sie sollen nicht gegessen werden, ein Gruel sind sie: den Adler und den Bartgeier und den Seeadler, 14 und den Falken und die Weihe nach ihrer Art, 15 alle Raben nach ihrer Art, 16 und die Strauhenne und den Strauhahn und die Seemve und den Habicht nach seiner Art, 17 und die Eule und den Sturzpelikan und die Rohrdommel, 18 und das Purpurhuhn und den Pelikan und den Aasgeier, 19 und den Storch und den Fischreiher nach seiner Art, und den Wiedehopf und die Fledermaus. RaubadlerSchmutzgeierGnsegeierJrg Hempel CC by/sa 3.0FB

  • 23. Geschtzte VgelGeschtzt:Raubvgel: Vgel, Sugetiere, Muse, RattenGeier: AasStrche, Ibisse: Fische, Frsche, Muse, InsektenReiher: Fische, Frsche, MuseMwen: Fische, MuseEulen: Vgel, Sugetiere, Ratten, MuseRaben, Krhen: Allesfresser, AasWiedehopfe: Insekten, HeuschreckenFledermuse: grosse Insekten

    Freigegeben:Gnse: Bltter, SamenEnten: Bltter, Samen, FischeTauben: Bltter, SamenFasane: Bltter, SamenRebhhner: Bltter, SamenSingvgel: Bltter, Samen, kleine InsektenEisvgel: Fische, InsektenSandflughhner: Bltter, Samen

    WachtelGurin Nicolas GNU 1.2 or later

  • 23. Geschtzte VgelGeschtzt:Raubvgel: Vgel, Sugetiere, Muse, RattenGeier: AasStrche, Ibisse: Fische, Frsche, Muse, InsektenReiher: Fische, Frsche, MuseMwen: Fische, MuseEulen: Vgel, Sugetiere, Ratten, MuseRaben, Krhen: Allesfresser, AasWiedehopfe: Insekten, Heuschrecken

    Gesundheitspolizisten (Aas); Rckfhrung von Nhrstoffen in den kologischen KreislaufRatten- und Musefresser ( Pest etc.)Heuschreckenfresser (Plage)Fresser grosser Insekten

    Raben (Corvus Corax)Flickr CC 2.0 (you must attribute)

  • 24. Nachhaltigkeit und Krieg5Mo 20,19: Wenn du eine Stadt viele Tage belagern wirst, indem du Krieg wider sie fhrst, um sie einzunehmen, so sollst du ihre Bume nicht verderben, indem du die Axt gegen sie schwingst (denn du kannst davon essen), und sollst sie nicht abhauen; Verbot der kologischen Zerstrung Verbot einer Politik der verbrannten ErdePetr Pakandl CC 2.5 by/sa

  • 25. Reinigung von Aas-Bakterien 3Mo 11: 31 Diese sollen euch unrein sein unter allem Kleingetier; jeder, der sie anrhrt, wenn sie tot sind, wird unrein sein bis an den Abend. 32 Und alles, worauf eines von ihnen fllt, wenn sie tot sind, wird unrein sein: jedes Holzgert oder Kleid oder Fell oder Sack, jedes Gert, womit eine Arbeit verrichtet wird, es soll ins Wasser getan werden und wird unrein sein bis an den Abend; dann wird es rein sein. Der tote Krper z.B. einer Maus od. Ratte enthlt giftige und schdliche Bakterien.Verunreinigte Gegen-stnde mssen durch Waschen von Bakterien gereinigt werden. Durch WaschenDjambalawa GNU 1.2 or later

  • 26. Reinigung von Aas-Bakterien3Mo 11: 33 Und jedes irdene Gef, in welches eines von ihnen hineinfllt: alles, was darin ist, wird unrein sein, und es selbst sollt ihr zerbrechen. 34 Alle Speise, die gegessen wird, auf welche solches Wasser kommt, wird unrein sein; und alles Getrnk, das getrunken wird, wird unrein sein in jedem solchen Gefe.

    Krperflssigkeiten z.B. einer toten Maus knnen sich tief in den Poren eines Tongefsses festsetzen. Zerstrung des Gefsses (unreines Metallgefss kann gescheuert u. gesplt werden, 3Mo 6,21)Flssigkeiten (Wasser etc. ) werden durch Bakterien verunreinigt. Durch sie werden die Infekt auslsen-den Bakterien weiterver-breitet. Durch Zerstrung Durch EntsorgungRandyoo GNU 1.2 or later

  • 27. Bakterien und SaatgutBakterien knnen normaler-weise Samen nicht infizieren (zu trocken).Samen wssern und keimen lassen Dadurch kann man in Israel bis zu mehreren Wochen frher ernten (bei den Rmern erst ab 5. Jh. n. Chr. bekannt).Aas in Wasser mit quellenden Samen Katastrophe nach einigen Stunden!3Mo 11: 37 Und wenn von ihrem Aas auf irgendwelchen Saatsamen fllt, der gest wird, so ist er rein; 38 wenn aber Wasser auf den Samen getan wurde, und es fllt von ihrem Aas auf denselben, so soll er euch unrein sein. FB

  • 28. Bakterien und Fkalien5Mo 23: 12 Und du sollst einen Platz auerhalb des Lagers haben, da du dahin hinausgehest. 13 Und du sollst eine Schaufel unter deinem Gerte haben; und es soll geschehen, wenn du dich drauen hinsetzest, so sollst du damit graben, und sollst dich umwenden und deine Ausleerung bedecken. 14 Denn der HERR, dein Gott, wandelt inmitten deines Lagers, um dich zu erretten und deine Feinde vor dir dahinzugeben; und dein Lager soll heilig sein, da er nichts Schamwrdiges unter dir sehe und sich von dir abwende. Erst Ende 19. Jh.: Wissen im Umgang mit Fkalien allgemein verbreitet.Gefahr der Fkalien: Typhus abdominalis, Cholera, Ruhr etc.RL

  • 29. Bakterien und tote Menschen4Mo 19,11: 11 Wer einen Toten anrhrt, irgend eine Leiche eines Menschen, der wird sieben Tage unrein sein. 16 Und jeder, der auf freiem Felde einen mit dem Schwerte Erschlagenen oder einen Gestorbenen oder das Gebein eines Menschen oder ein Grab anrhrt, wird sieben Tage unrein sein. RL

  • 29. Bakterien und tote Menschen4Mo 19: 11 Wer einen Toten anrhrt, irgend eine Leiche eines Menschen, der wird sieben Tage unrein sein. 16 Und jeder, der auf freiem Felde einen mit dem Schwerte Erschlagenen oder einen Gestorbenen oder das Gebein eines Menschen oder ein Grab anrhrt, wird sieben Tage unrein sein. Dr. med. Ignaz Semmelweiss (1818-1865) forderte das Hndewaschen vor Entbindungen, zur Reduktion des verheerenden Kindbettfiebers (1/3 tdlich!)Spott, Ausgrenzung, Ende in psych. KlinikErst Dr. med. Joseph Lister (1827-1912) fhrte erfolg-reich antiseptische Massnah-men in die Medizin ein.RL

  • 29. Bakterien und tote Menschen 4Mo 19,19: und er soll seine Kleider waschen und sich im Wasser baden, und am Abend wird er rein sein. RLRL

  • 30. Hygiene durch Baden Rituelle Bder3Mo 15,16-17: 16 Und wenn einem Mann der Samenergu entgeht, so soll er sein ganzes Fleisch im Wasser baden, und er wird unrein sein bis an den Abend. 17 Und jedes Kleid und jedes Fell, worauf der Samenergu kommt, soll im Wasser gewaschen werden, und es wird unrein sein bis an den Abend.

    RL

  • 30. Hygiene durch Baden Rituelle Bder: 3Mo 15; 4Mo 19 etc.1347-1352: Schwarzer Tod in Europa, 25 Millionen Opfer, Ursache: Die Juden haben Brunnen vergiftet. Beweis: Unter den Juden gibt es viel weniger Epidemieopfer als unter den Nicht-Juden.Niemand praktizierte solche Hygiene wie die Juden!RL

  • 31. Isolation3Mo 13: 45 Und der Ausstzige, an dem das bel ist, seine Kleider sollen zerrissen, und sein Haupt soll entblt sein, und er soll seinen Bart verhllen und ausrufen: Unrein, unrein! 46 Alle die Tage, da das bel an ihm ist, soll er unrein sein; er ist unrein: allein soll er wohnen, auerhalb des Lagers soll seine Wohnung sein. In Europa htten im Mittelalter durch Isolation Millionen von Menschenleben gerettet werden knnen (Lepra, Pest).Centro Medico La Paz, Bata, quatorialguinea GNU 1.2.

  • Die Weisheit der Bibel5Mo 4: 5 Siehe, ich habe euch Satzungen und Rechte gelehrt, so wie der HERR, mein Gott, mir geboten hat, damit ihr also tut inmitten des Landes, wohin ihr kommt, um es in Besitz zu nehmen. 6 Und so beobachtet und tut sie! Denn das wird eure Weisheit und euer Verstand sein vor den Augen der Vlker, welche alle diese Satzungen hren und sagen werden: Diese groe Nation ist ein wahrhaft weises und verstndiges Volk. RL

  • Kontrast: Die Weisheit gyptensPapyrus Eber (1550 v. Chr.):Um graue Haare zu vermeiden: Kopf bestreichen mit dem Blut eines schwarzen Kalbes, das in l gekocht wurde oder mit dem Fett einer Klapperschlange.Arzneimittel aus Eidechsen-blut, Schweineohren, verfaultem Fleisch sowie aus Kot von Esel, Mensch und Katze.

  • Kontrast: Die Weisheit gyptensPapyrus Eber (1550 v. Chr.):Um graue Haare zu vermeiden: Kopf bestreichen mit dem Blut eines schwarzen Kalbes, das in l gekocht wurde oder mit dem Fett einer Klapperschlange.Arzneimittel aus Eidechsen-blut, Schweineohren, verfaultem Fleisch sowie aus Kot von Esel, Mensch und Katze.Apg 7,22: Und Mose wurde unterwiesen in aller Weisheit der gypter;...RL

  • Die Bibel Gottes Offenbarung2Tim 3,16: Alle Schrift [AT/NT] ist von Gott eingegebenPs 19: 7 Das Gesetz des HERRN ist vollkommen, erquickend die Seele; das Zeugnis des HERRN ist zuverlssig, macht weise den Einfltigen. 8 Die Vorschriften des HERRN sind richtig, erfreuend das Herz;RL

  • Die Bibel Gottes frohe BotschaftJoh 3,16:Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen einzigen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe.NASA

  • Bildquellen und LizenzenGNU 1.2 or later

    Genaue Information zur Lizenz GNU FDL:http://en.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Text of_the_GNU_Free_Documentation_License

  • BildquellenFB = Freies Bild (public domain)RL = Roger Liebi

    Bibelzitate: Elberfelder 1905 (leicht rev. von RL)

  • Verwendung dieser PPPSie knnen diese Prsentation frei verwenden fr Gemeinden, Hauskreise, Jugendarbeit etc.