M¤dchen in M¤nnerberufen - edag.de .tik. M¤dchen in M¤nnerberufen Von unserem Redaktionsmitglied

M¤dchen in M¤nnerberufen - edag.de .tik. M¤dchen in M¤nnerberufen Von unserem Redaktionsmitglied

  • View
    215

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of M¤dchen in M¤nnerberufen - edag.de .tik. M¤dchen in M¤nnerberufen Von...

  • Samstag, 20. Oktober 2012 13LOKALES FULDA · PETERSBERG STADTREGION EICHENZELL · KÜNZELL

    Machten eine gute Figur: Lilli Ringsdorf (links) und Madeleine Gutberlet arbeiten an ihren Modellen. Fotos: EDAG

    Schon heute fehlen 100 000 Techniker und 100 000 Inge- nieure in Deutschland”, ver- kündet Stefan Schunck, Hauptgeschäftsführer der IHK Fulda. Deshalb sei es gerade bei diesen Berufen wichtig, junge Frauen zu begeistern, sagt Dantmann.

    Die EDAG hatte für das ein- wöchige MINT-Girls-Camp ein vielseitiges Programm auf die

    Beine gestellt. Im Mittelpunkt stand die Fertigung eines eige- nen Modellautos mit allen möglichen technischen Fines- sen: mit Beleuchtung und ei- nem USB-Anschluss für den MP3-Player oder das Handy.

    Eine Woche lang werkelten die 20 Mädchen an ihrem per- sönlichen Auto und lernten so viel über Technik. Sie alle wa- ren freiwillig in ihren Herbstfe- rien nach Fulda gekommen. Es wurde geschliffen, gebohrt, ge- klebt und lackiert. „Manche

    hatten richtig coole Ideen”, meint die 16-jährige Lilli Ringsdorf, die extra aus Wies- baden angereist war. Es gab Au- tos im Giraffen- und Zebra-De- sign.

    Das Lackieren habe beson- ders viel Spaß gemacht. Zuhau- se hatte Lilli schon erste Erfah- rungen gesammelt. Mit einer Spraydose hatte sie Fotopapier mit der Skyline von Frankfurt und dem Logo ihrer Lieblings- band besprüht. Die Mädchen kamen aus ganz Hessen, aber

    auch direkt aus der Region. Madeleine Gutberlet be-

    sucht das Gymnasium in Hün- feld. Ihre Mutter hatte sie auf das Camp in der Zeitung auf- merksam gemacht. Die 16-Jäh- rige begeistert sich schon lange für Technik, Autos und Moto- ren. „Letztes Jahr war ich mit Papa auch auf der IAA in Frank- furt”, sagt sie. Ihr Vater ist ge- lernter KfZ-Meister. Das Camp habe sie nochmal darin bestä- tigt, Maschinenbau zu studie- ren. „Auf keinen Fall einen Bü- rojob”, meint Madeleine.

    Der letzte Tag des Camps schloss mit einer Infoveran- staltung der Arbeitsagentur ab. Drei weibliche Azubis der EDAG versuchten, den Mäd- chen ihren Beruf schmackhaft zu machen. Das war nicht im- mer von Erfolg gekrönt. Wie bei Lilli: „Einen technischen Beruf kann ich mir für später nicht vorstellen, aber hier hat es richtig Spaß gemacht.” Lilli möchte Lehrerin werden – viel- leicht aber sogar für Mathema- tik.

    Mädchen in Männerberufen

    Von unserem Redaktionsmitglied STEFAN SCHODER

    „Wir haben keine Berufe, die nichts für Mädchen sind”, erklärt Alexandra Dantmann von der EDAG. Das Unternehmen bot zum ersten Mal das MINT- Girls-Camp in seinem Haus an. Ziel: 20 Mäd- chen für Technikberufe zu gewinnen. Das gelang nicht bei allen.

    FULDA

    MINT-Girls-Camp: Schülerinnen entdecken Technik für sich

    MINT ist ein Sammelbegriff für die Fächer: Mathematik, Informatik, Naturwissen- schaft und Technik. Aus den Anfangsbuchstaben der Fächer ergibt sich das Wort MINT. „MINT-Girls-Camps” ge- hen auf das Hessische Mi- nisterium für Wirtschaft,

    Verkehr und Landesent- wicklung, die Bundesagen- tur für Arbeit und das Hes- sische Kultusministerium zurück. Mädchen zwischen 14 und 16 Jahren sollen in dem Camp an MINT-Berufe herangeführt werden. Die- ses Jahr gibt es acht sol- cher Camps in Hessen.

    MINT-FÄCHER

    Er ist Gründer des Klosters Ful- da, Namensgeber eines Musi- cals und Teil von Fulda: Bonifa- tius. Nun gibt es ihn auch in Stahl: Metallbildhauer Dr. Ul- rich Barnickel aus Schlitz hat sich von dem Heiligen inspirie- ren lassen und in seinem Ate- lier eine moderne Interpretati- on des Missionars geschaffen. Die Skulptur ist aus Metall, rund einen Meter groß und steht auf einem 450 Kilo- gramm schweren Betonsockel am Laubengang des Dommu- seum-Gartens. Ihm gegenüber steht eine Skulptur – ebenfalls aus Stahl – von Sturmius. Bar- nickels Figur soll das Missiona- rische ausdrücken: er geht auf die Menschen zu, die ausge- streckten Arme verdeutlichen

    jedoch Vorsicht und Sensibili- tät, mit der der Missionar auf- trat. „Ich will Werte der Gesell- schaft und Vorstellungen von Moral und Ethik neu ins Bild setzen“, sagt der Künstler. Die Figur des Bonifatius aus ge- schweißtem, verformtem, ge- sägtem, durchbohrten und rostendem Metall soll betrof- fen machen und zum Überle- gen anregen und auch Ver- gänglichkeit verdeutlichen.

    Barnickel hat die Figur be- reits vor rund drei Jahren ent- worfen und wochenlang daran gearbeitet. Für die Übergabe habe er nach einem geeigneten Rahmen gesucht, den er mit dem 300. Jubiläum der Dom- weihe gefunden habe. Kir- chenvetreter zeigten sich er- freut von der Statue, die Barni- ckel als Geschenk verstanden wissen will.

    „Klöster und Kirchen waren seit jeher Kunst- und Kultur- zentren, Kunst ist aus der Reli- gion geboren – da ist es nur lo- gisch, dass in der Kunst religiö- se Themen aufgegriffen wer- den“, sagte Barnickel. nz

    Bonifatius für Dommuseum-Garten

    Passend zum 300. Jubi- läum des Doms hat der Künstler Dr. Ulrich Barni- ckel eine Bonifatius-Sta- tue im Garten des Dom- museums aufgestellt.

    FULDA

    Schlitzer Künstler Ulrich Barnickel übergibt Statue

    Ulrich Barnickel mit der Statue. Foto: Norman Zellmer

    Tel. (06655) 96090 Fuldaer Straße 2 | 36119 Neuhof-Fulda Fax (0 66 55)96 09-42 | info@reisewelt-neuhof.de | www.reisewelt-neuhof.de

    Alle Reisen jetzt auch 24-Stunden online buchbar!

    reisewelt bei facebook!

    DUBAI – COSTA CLASSICA Reisezeitraum: Dezember 2012 bis März 2013 http://www.reisewelt-neuhof.de/dubai-costa-classica

    COSTA MAGICA – Unterwegs im Mittelmeer ab € 675,- p.P. 14.03. – 25.03.13 (12 Tage) Busanreise am Vortag mit Zwischenübernachtung/HP sowie Rückreise nach

    Savona nur €177,- p.P.

    Vollpension an Bord!

    29.12.12–02.01.13 (5 Tage)(5 Tage)

    Jetzt zugreifen!

    € 699,- p.P.

    24.11. – 01.12.12 (8 Tage)

    LEISTUNGEN: Hin- und Rückflug mit renommierter Airline von Frankfurt/Main nach Sharm El Sheikh, Ägypten Alle Transfers vor Ort Kreuzfahrt mit der MSC ARMONIA Komfortable Luxuskabinen Vollpension an Bord (fünf Mahlzeiten täglich) Hafentaxen/Gepäckbeförderung Freie Nutzung vieler Bordeinrichtungen 24-Stunden-Kabinenservice Einzelkabinen auf Anfrage

    28.12.12 – 03.01.13 (7 Tage)

    KROATIEN – MAKARSKA – Silvesterklassiker!

    Nur noch wenige Zimmer frei!

    € 655,- p.P. EZZ: € 100,-

    2-Bett Innenkabine

    ab€599,- p.P.* zzgl. Service-Entgelt*

    *Bei Einreise in Ägypten, Jordanien und Israel gelten besondere Einreisebestimmungen! In diesen Fällen können zusätzliche Kosten entstehen.Fragen Sie nach, wir geben Ihnen gerne Auskunft. Veranstalter: MSC Crociere S.A., Genf,Administrativer Ansprechpartner für Deutschland: MSC Kreuzfahrten GmbH Neumarkter Str. 63, 81673 München – Am Ende der Kreuzfahrt fällt zusätzlich ein Service Entgelt in Höhe von € 7,- bzw.€ 6,- pro Erw. und beanstandungsfrei an Bord verbrachter Nacht an. Für Kinder bis einschl. 13 Jahre wird kein, für Jugendliche von 14–17 Jahre ein Service Entgelt von € 3,50 bzw.€ 3,- erhoben. Ausführliche Informationen zum Service Entgelt finden Sie im aktuellen MSC Kreuzfahrten Katalog.

    AIDAbella – Traumhafte Kanaren 06.12. – 17.12.12 (11 Nächte)

    LEISTUNGEN: Bahnanreise zum Flughafen nach Frankfurt / zurück Flug nach Gran Canaria und zurück Alle Transfers vor Ort Kreuzfahrt in der gebuchten Kabinenkategorie Vollpension an Bord Tischwein, Bier und ausgewählte Softdrinks zu den Hauptmahlzeiten in den Buffet-Restaurants Alle Trinkgelder für das Bordpersonal Aufpreis Meerblick-Kabine: € 50,- p.P. Aufpreis Balkonkabine: € 200,- p.P. * AIDA VARIO Preis bei 2er-Belegung (Innenkabine), limitiertes Kontingent, inkl.€5 Euro Treibstoffzu- schlag p. P. (ab 16 Jahren) und Tag, inkl. An- und Abreisepaket ab/bis Deutschland und AIDA Rail&Fly Ticket (nur innerhalb Deutschlands), Kerosinzuschlag und Kostenbeitrag zur Luftverkehrsteuer.

    2-Bett Innenkabine

    ab€899,- p.P.*

    !

    schlag p. P. (ab 16 Jahren) und Tag, inkl. An- und Abreisepaket ab/bis Deutschland und AIDA Rail&Fly Ticket (nur innerhalb Deutschlands), Kerosinzuschlag und Kostenbeitrag zur Luftverkehrsteuer.

    Sensationell es

    Angebot!

    MSC ARMONIA – Das Rote Meer & Ägypten

    ROM – Silvester in der Weltstadt LEISTUNGEN:

    Transfer Fulda – Frankfurt und zurück Linienflug mit Lufthansa Frankfurt – Rom und zurück Hoteltransfers 4x Übernachtung im Hotel SAN PIETRO in direkter Vatikannähe 4x Frühstücksbuffet Besichtigung: Antikes & Kirchliches Rom, Petersdom Spaziergang „Roms Plätze und Brunnen“ Abendspaziergang in Rom Silvester-Abendessen inkl.Wein,Wasser, 1x Glas Sekt in der „Osteria Pontefici“ Audioguide-Führungssystem während des gesamten Aufenthalts reisewelt-Reiseleitung Einzelzimmerzuschlag: € 80,- p.P.

    IHRE VORTEILE: Lufthansa Fluganreise

    Zentral gelegenes Hotel

    Hochwertiges Programm

    KostenlosesAudioguide Führungssystem Alle Besichtigungen inklusive

    LEISTUNGEN: Linienflug mit Lufthansa/ Croatia Airlines von Frankfurt – Split – Frankfurt Alle Transfers in Kroatien 6x Übernachtung im erstklassigen 4-Sterne Hotel PARK 6x reichhaltiges Frühstücksbuffet 5x Abendessen in Buffetform Tanz- & Livemusik in gepflegter Atmosphäre Saunabenutzung gratis Hallenbadbenutzung inklusive Spaziergang zum Felsenkap Sveti Petar Besichtigung der Altstadt von Trogir Ständige reisewelt-Reiseleitung Flughafentransfer Fulda – Frankfurt / zurück: € 32,- p.P. Große Silvester-Gala mit Live-Musik und