LUKA LOVRENOVIC, AKKordeon chor pro musica graz | gerd ... Javier Busto (*1949) Ave Maria Morten Lauridsen

  • View
    1

  • Download
    0

Embed Size (px)

Transcript

  • LUKA LOVRENOVIC, AKKordeon chor pro musica graz | gerd kenDA

    Adventkonzert 2019

    Tota pulchra es Mariengesänge  von  Purcell  bis  PäRT Sonntag, 08.12.19, 19 Uhr, Leechkirche GraZ

    Der Huldigung der Jungfrau Maria ist das heutige Adventkonzert des chor pro musica graz in der wunderschönen gotischen Leechkirche gewidmet. Quer durch die Lande und die Jahrhunderte haben Komponisten das Lob der Gottesmutter gesungen: Busto und Kodály im „Ave Maria“, Schütz und Purcell in ihren „Magnificat“-Vertonungen, Grieg und Poulenc preisen sie als Meerstern und Himmelskönigin. Und welcher Chor würde nicht gern die Gelegenheit wahrnehmen, um mit Bruckners Marienmotetten unter dem Kreuzgratgewölbe der Kirche am Leech mystische Klangräume aufzutun?

    Der Text des titelgebenden Gebetes „Tota pulchra es“ ist aus verschiedensten Versen des Alten Testamentes zusammengesetzt, die traditionell auf Maria bzw. ihre unbefleckte Empfängnis hin gedeutet werden. Nur den Beginn des Gebetes entnahm die Kirche dem Hohelied Salomos (Hld 4, 7), dessen viertes Kapitel sich im Gesamten so liest:

    (1) Siehe, schön bist du, meine Freundin, siehe, du bist schön. Hinter dem Schleier deine Augen wie Tauben. Dein Haar gleicht einer Herde von Ziegen, die herabzieht von Gileads Bergen. (2) Deine Zähne sind wie eine Herde frisch geschorener Schafe, die aus der Schwemme steigen, die alle Zwillinge haben, der Jungen beraubt ist keines von ihnen. (3) Wie ein purpurrotes Band sind deine Lippen und dein Mund ist reizend. Dem Riss eines Granatapfels gleicht deine Wange hinter deinem Schleier. (4) Wie der Turm Davids ist dein Hals, in Schichten von Steinen erbaut; tausend Schilde hängen daran, lauter Waffen von Helden. (5) Deine Brüste sind wie zwei Kitzlein, die Zwillinge einer Gazelle, die unter Lilien weiden.

    (6) Wenn der Tag verweht und die Schatten fliehen, will ich zum Myrrhenberg gehen, zum Weihrauchhügel. (7) Alles an dir ist schön, meine Freundin, kein Makel haftet dir an.

  • programm

    Arvo Pärt (*1935) O Weisheit

    Heinrich Schütz (1585–1672) Meine Seele erhebt den Herren

    Geir Draugsvoll (*1967) aus Sonata 143a: Adagio

    Anton Bruckner (1824–1896) Tota pulchra es Virga Jesse Ave Maria

    Vladislav Zolotaryov (1942–1975) Winter Morning

    Francis Poulenc (1899–1963) Salva Regina

    Pierre Villette (1926–1989) Hymne à la Vierge

    Leoš Janáček (1864–1928) On an Overgrown Path, Book 1

    Zoltán Kodály (1882–1976) Ave Maria

    Henry Purcell (1659–1695) Magnificat

    Edvard Grieg (1843–1907) Ave, maris stella

    Bjarke Mogensen (*1985) Evening Prelude

    Javier Busto (*1949) Ave Maria

    Morten Lauridsen (*1943) O magnum mysterium

    Luka Lovrenovic wurde 1997 in Zagreb geboren. Im Alter von elf Jahren begann er seine küstlerische Ausbildung im Hauptfach Akkordeon in der Klasse von Vana Cvetkovski und danach in der Klasse von Miran Vaupotic. Nach abgeschlossener Matura (2016) begann er sein IGP-Studium im Fach Akkordeon an der Kunstuniversität Graz in der Klasse von Georg Schulz. Von zahlreichen Wettbewerben sind folgende hervorzuheben: 1. Platz beim kroatischen Landeswettbewerb (2012 und 2014) und der 1. Preis beim internationalen Wettbewerb in Pula (2012). Seit 2017 spielt er in seinem Tango Quintett „Piazzolla Fivers“.

    chor pro musica graz wurde 1979 gegründet , seit 1985 steht der Chor unter der Leitung von Gerd Kenda. Heute singen Thomas Merl (Solo in Tota pulchra es), Ulrike Bachinger, Angelika Benke, Christiana Brežjak-Kahlert, Ursula Derbuch, Sibylle Dienesch, Martina Freudenthaler, Claudia Graf, Christian Gödl, Verena Gottstein-Salamon, Petra Hasenbacher-Lenger, Veronika Hofrichter-Ritter, Elisabeth Kenda, Judith Kiesling-Reichweger, Franziska Kloos, Gottfried Kölbl, Livia Krisch, Eva Krisper-Hudabiunigg, Norbert Kühtreiber, Renate Lackner, Barbara Laky, Gunter Laky, Silvia Mayer, Johannes Mayerl, Beatrice Mayr, Fanny Merl, Alfred Nagelschmied, Heinrich Pfandl, Horst Pflügl, Peter Pirker, Thomas Possert, Andreas Ranacher, Andreas Reichweger, Alex Renner, Bernhard Santner, Burgi Santner, Edith Sawilla, Martina Saxton-Pink, Petra Sieder-Grabner, Gerhard Springer, Erika Szalai-Lendl, Regine Thaler, Claudia Tschida, Lotte Wohlfahrt und Andrea Zapusek.

    Wir wünschen einen ruhigen Advent, fröhliche Weihnachten und ein glückliches neues Jahr! Auf ein Wiedersehen bei unseren nächsten Konzerten freut sich

    Ihr chor pro musica graz

    Ein Projekt des chor pro musica graz, 12/2019 Redaktion/Layout: Gunter Laky cpmg.at | kontakt@cpmg.at.