Lt. Blueberry - BDS . blueberry... Lt. Blueberry 1917 Traditional Double Action Revolver (2016) 1. Seit
Lt. Blueberry - BDS . blueberry... Lt. Blueberry 1917 Traditional Double Action Revolver (2016) 1. Seit
Lt. Blueberry - BDS . blueberry... Lt. Blueberry 1917 Traditional Double Action Revolver (2016) 1. Seit

Lt. Blueberry - BDS . blueberry... Lt. Blueberry 1917 Traditional Double Action Revolver (2016) 1. Seit

  • View
    3

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Lt. Blueberry - BDS . blueberry... Lt. Blueberry 1917 Traditional Double Action Revolver (2016) 1....

  • Lt. Blueberry 1917 Traditional Double Action Revolver (2016) 1. Seit wann bist Du bei den Westernschützen und was hat Dich dazu gebracht? Ich habe meine SuRT 2005 gemacht und bereue es, nicht früher angefangen zu haben. Damals waren allerdings die Angebote an verwendbaren Schiessstätten noch nicht so zahlreich wie aktuell. Die Jugend war geprägt von den Western im Fernsehen (Bonanza, High Chaparral, usw.). Außerdem Comics über das Westernthema. Das bis dahin betriebene statische Schießen fand ich langweilig. Letztendlich hat das Sonderheft der Zeitschrift Visier über das Westerschießen den Impuls gegeben. 2. Was bist Du für ein Jahrgang und wie bist Du zu Deinem Alias gekommen? Ich bin Baujahr 1957. In meiner Jugend habe ich französische Comics gelesen, die von einem Lt. Blueberry handeln, einem US Kavallerie Leutnant. Da ich nicht wie die meisten anderen als Cowboy auftreten wollte, habe ich mich für die Uniform entschieden. Bei 97-11 benutze ich den Alias „Lt. Blueberry“ als französischer Fremdenlegionär während der französischen Intervention in Mexiko von 1863 bis 1867. 3. Bist Du schon in anderen Western-Disziplinen gestartet? Wenn ja, in welchen und warum hast Du gewechselt? Meine Lieblingsdisziplinen sind 1880 NC und 1917. Ich bin auch schon bei den Gunfightern gestartet, weil ich das beidhändige Schießen interessant finde. Ich habe auch 2018 den 3. ten Platz auf der DM bei den Senior Gunfightern belegt. Beidhändiges Schießen ist allerdings jetzt auch seit kurzem in 1880 NC möglich. In 97-11 schieße ich lieber 1917, weil ich eher ein Revolverschütze als ein Pistolenschütze. Ich finde auch die Verwendung von Munitionsclips in dieser Klasse interessant. 4. Welche Waffen benutzt Du? Für 1880 NC zwei Uberti Smith & Wesson No. 3 New Model in .44-40, eine Chaparral Hahnflinte in 12/70 und eine Winchester Miroku 1873 Short Rifle in .44-40. Für Senior Gunfighter lege ich mir gerade einen neuen Satz Waffen zu, zweimal Uberti Schofield in .38 Spl., eine Marlin Cowboy Competition in .38 Spl., sowie eine originale Winchester 1897 Vorderschaft-Repetierflinte. In 97-11 einen Colt 1911“Chateau Thierry“ Commemorative, die oben erwähnten Winchester Miroku 1873 und Winchester 1897. In der Klasse 1917 einen Webley Mark VI, abgeändert von .455 Webley auf .45 ACP oder einen S&W 1917 in .45 ACP. Besonderheiten: Die S&W No. 3 New Model gab es wirklich in diesem Kaliber. Ich lege in 1880 und 97-11 viel wert auf authentische Waffen. Ich bin ein Fan der alten S&W und Merwin & Hulbert Revolver, da ich auch Sammler in diesem Bereich bin. 5. Ausrüstung Gunrig? Gunrigs sind von Bernie Beaver, Schrotgürtel von Kirkpatrick. 6. Wie und wie oft trainierst Du? Wöchentlich freitags von 16:00 bis 20:00 beim SSV Besigheim. Da ich dort auch die Bezirksmeisterschaften Württemberg organisiere, haben wir genügend Targets und Equipment. 7. Was würdest Du einem Anfänger in diesem Sport raten? Auf den Rat erfahrener Western-Schützen hören. Beim Material nicht falsch sparen. Alles muss zusammenpassen, Waffen, Munition, Holster und Gürtel. Man kann der schnellste Schütze

  • „Westlich von Santa Fe“ sein: wenn das Material streikt, ist man dann enttäuscht, weil mehr möglich gewesen wäre. Man entwickelt sich in diesem Sport: ich habe jetzt auch schon die zweite Uniform, den dritten Guncart, den vierten Revolversatz, die dritte Rifle und die zweite Schrotflinte. 8. Anmerkungen/Sonstiges: Beim Westernschiessen macht nicht nur das Schießen selbst Spaß, auch die Kameradschaft und Hilfsbereitschaft unter den Schützen ist nicht vergleichbar mit anderen Disziplinen. Wer gerne unter netten, hilfsbereiten Leuten ist und gerne über das Thema Western und Waffen spricht, ist hier sehr willkommen.